Graupensuppe nach einem Rezept aus Österreich

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

Dass ich ein totaler Suppenkasper bin, hast Du wahrscheinlich mittlerweile auch schon mitbekommen. Was gibt es im Winter auch besseres als einen Teller heißer Suppe der von Innen wärmt, oder? Schon immer esse ich sehr gerne Gersten-, oder wie man auch sagt Graupensuppe. Ganz besonders lecker finde ich jedoch die Gerstensuppe nach einem Rezept, welches ich aus dem Montafon mitgebracht habe. Das Montafon ist übrigens ein 39 km langes Tal in Vorarlberg. Vor allem im Winter eine tolle Gegend zum Snowboarden, aber auch kulinarisch hat das Montafon so einiges zu bieten.

Montafoner Gerstensuppe

Montafoner Gerstensuppe

Zutaten für Montafoner Gerstensuppe für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 150 g durchwachsener Räucherspeck
  • 1 l Fleischbrühe
  • 120 g Graupen (Rollgerste)
  • 150 g Suppengemüse
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Becher saure Sahne
  • 2 Eigelb
  • Salz, frischer Pfeffer

Montafoner Gerstensuppe

Montafoner Gerstensuppe

Montafoner Gerstensuppe

Zubereitung der Montafoner Gerstensuppe:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Denn Speck ebenfalls würfeln. Das Suppengemüse putzen. Die Karotten und den Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Den Lauch waschen, der Länge nach halbieren und in feine Scheiben schneiden.

Einen Topf erhitzen und den Speck darin auslassen, dann die Zwiebeln zugeben und diese unter Rühren glasig dünsten. Speck und Zwiebeln mit der Brühe ablöschen und diese zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Graupen mit kaltem Wasser abspülen und dann in die kochende Brühe geben. Die Rollgerste nun etwa 1 Stunde köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und falls nötig noch etwas Fleischbrühe zugeben.

Dann das Suppengemüse dazu geben und 30 Minuten mitköcheln lassen.

Währenddessen die zwei Eigelb mit der sauren Sahne verquirlen. Den Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.

Wenn die Graupen und das Gemüse gar sind, den Topf vom Herd ziehen und die Eigelb-Sahne-Mischung unterrühren. Tipp: Die Suppe darf nicht mehr kochen!

Zu guter Letzt die Suppe mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken und schon kannst Du sie mit Schnittlauch bestreut servieren.

WEITERE LECKERE SUPPENREZEPTE AUS ALLES WELT GIBTS HIER!

Bist Du auch so ein Suppenkasper wie ich? Welches ist Dein Lieblings-Suppenrezept für kalte Wintertage?

Montafoner Gerstensuppe

Montafoner Gerstensuppe

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!