Kanadische Fischsuppe – ein Klassiker aus dem Osten Kanadas

Wenn ich nur ein Gericht nennen dürfte, das für mich das klassische Comfort Food für kalte Herbst- und Wintertage ist, dann ist es Seafood Chowder. Cremiger, dickflüssiger, heißer Seafood Chowder – keine dünne Fischsuppe die vom Löffel tropft, keine kalorienarme Variante. Sondern die mit viel Sahne, verschiedenen Fischsorten und Muscheln, dazu Buttertoast. Da könnte ich mich einfach reinlegen.

Seafood Chowder ist nicht nur ein kanadischer Klassiker, auch an der Ostküste der USA findest Du die Suppe häufig auf der Karte. Lieben gelernt habe ich Fish Chowder in Nordirland, auch hier bekommt man Chowder aus Fisch, Muscheln oder Lobster wirklich in jedem Pub.

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island

Ein irisches Rezept für Chowder habe ich bereits vor einiger Zeit auf dem Blog veröffentlicht, heute habe ich ein klassisches Rezept aus Prince Edward Island für Dich. Wobei es natürlich viele Varianten des deftigen Fischeintopfes gibt. Mal wird der Chowder mit Fisch und Muscheln, mal nur mit Lobster zubereitet. Jede Hausfrau in den Atlantikprovinzen und Prince Edward Island hat ihr ganz eigenes Rezept. Das folgende Rezept für Seafood Chowder habe ich aus Prince Edward Island mitgebracht.

Zutaten für Seafood Chowder aus Prince Edward Island für 8 Personen

  • 500 g Muschelfleisch aus der Dose oder aus dem Glas
  • 8 Scheiben geräucherter Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 große Kartoffel
  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 120 ml Weißwein (z.B. Tidal Bay aus Nova Scotia)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Packung (340 g) Kondensmilch
  • 800 g frischer Fisch und Schalentiere ( z.B. Heilbutt, Kabeljau, Renke, Lobster)
  • frischer Thymian
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island

Zubereitung der kanadischen Seafood Chowder

Den geräucherten Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Staudensellerie waschen, trocken tupfen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffel schälen und reiben.

Den Thymian waschen und die Blätter einiger Zweige abzupfen. Die Blätter klein hacken. Du benötigst etwa 1 TL Thymian. Die Petersilie ebenfalls waschen und trocken schütteln. 1 Handvoll Blätter abzupfen und diese fein hacken.

Den frischen Fisch und die Schalentiere ebenfalls würfeln. Die Muscheln abgießen, den Muschelsaft aber aufheben! Diesen benötigst Du noch!

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island

In einem goßen Topf die Speckstreifen unter Rühren auslassen und knusprig braten. Das überschüssige Fett bis auf 1 EL Öl abgießen. Dann die Zwiebeln, den Sellerie und 2 EL Wasser zugeben. Das Gemüse unter Rühren 5 Minuten andünsten. Alles mit dem Weißwein ablöschen und den Wein kurz einkochen lassen.

Dann die Kartoffelraspeln, die Sahne, Milch, den Saft der Muscheln, die Lorbeerblätter und den gehackten Thymian zugeben. Die Suppe vor sich hin simmern lassen bis die Kartoffel gar ist und die Suppe leicht eingedickt ist. Das dauert etwa 15 Minuten.

Zu guter letzt die Muscheln, den Fisch, die Kondensmilch und einen Großteil der Petersilie hinzugeben und den Fisch in der Suppe 5 bis 7 Minuten gar ziehen lassen.

Den Chowder mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen. Und schon kannst Du den Seafood Chowder in großen Schalen mit etwas Petersilie bestreut servieren.

Zum Seafood Chowder reichst Du am besten Baguette oder Buttertoast.

Tipp: Den Meeresfrüchte-Eintopf kannst Du übrigens ganz wunderbar vorbereiten und dann wieder aufwärmen. Nach einer Nacht im Kühlschrank schmeckt der Chowder sogar noch besser, denn dann ist er durchgezogen ist und entfaltet sein volles Aroma.

Hast Du Seafood Chowder schon mal probiert? Liebst Du den reichhaltigen Fischeintopf aus Kanada genauso sehr wie ich?

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island

Seafood Chowder – Rezept aus Prince Edward Island