Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Restaurants & Hotels in der Stadt der Engel

{Werbung/Affiliate Links} Vor nunmehr einundzwanzig Jahren bin ich das erste Mal durch die Strassen von Bangkok gestreift. Seit dem hat sich viel verändert, doch die Stadt der Engel ist immer noch wunderbar laut, chaotisch und schrill. Genau dafür liebe ich diese Stadt. Bangkok muss man mit allen Sinnen aufsaugen, man muss die Stadt fühlen, schmecken und riechen. Entweder liebt man Bangkok dann, oder man hasst die Stadt. Einen Mittelweg gibt es glaube ich nicht. 

Ich liebe Bangkok von ganzem Herzen, jedes Mal wenn ich zurückkehre ein wenig mehr. Mit jeder Bangkok Reise entdecke ich neue Sehenswürdigkeiten, schöne Märkte, nette Hotels, tolle Restaurants und natürlich viele leckere Köstlichkeiten, die ich unbedingt probieren muss.

Meine ganz persönlichen Highlights in Bangkok, die schönsten Sehenswürdigkeiten, meine Lieblingsrestaurants, tolle Hotels und Bangkok Insidertipps, sowie allgemeine Reisetipps findest Du im folgenden Artikel. Und vielleicht kann ich Dich mit diesem Artikel ja mit meiner Liebe zu Bangkok ein wenig anstecken.

Bangkok Tipps – Die schönsten Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten

Allgemeine Infos über Bangkok

Auf Thai heißt Bangkok eigentlich Krung Thep, oder ganz offiziell Krung Thep Maha Nakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Yutthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udom Ratchaniwet Maha Sathan Amon Phiman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit. Übrigens ist das tatsächlich der längste Städtename der Welt.

Nach offiziellen Angaben hat Bangkok etwa 8,2 Millionen Einwohner, inoffiziell wohl einige mehr. So wundert es natürlich nicht, dass diese Stadt niemals schläft. Mit über acht Millionen Einwohnern ist Bangkok nicht nur die größte Stadt in Thailand, sie ist mit rund zwanzig Millionen Touristen jährlich auch die meist besuchte Stadt der Welt. Dennoch gibt es auch in Bangkok noch Orte zu welchen sich nicht jeder Tourist verirrt und auch diese findest Du in folgendem Artikel.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Bangkok

Die klassischen Sehenswürdigkeiten dürfen auf einer Reise nach Bangkok aber natürlich auch nicht fehlen – zumindest beim ersten Besuch der Stadt. Dennoch gibt es auch einige Orte, zu welchen selbst ich immer wieder gerne zurückkehre, da ich sie jedes Mal auf ein neues faszinierend finde.

Der Königspalast und Wat Phra Kaeo

Auf keinen Fall fehlen darf bei der ersten Reise nach Bangkok ein Besuch des alten Königspalastes, der wichtigsten Sehenswürdigkeit der Stadt. Selbst Thais kommen mindestens einmal im Leben hierher, denn die Verehrung des Königs wird in Thailand groß geschrieben.

Zum Großen Palast gehört auch der Wat Phra Sri Rattana Satsadaram, wie der Wat Phra Kaeo eigentlich heisst – der Tempel des Smaragd-Buddha. Der Tempel beeindruckt mit seinen goldenen Chedis und der Kapelle des Smaragd-Buddha jedesmal auf eines Neues. Doch muss ich zugeben, dass ich Besuche des Königspalastes in früheren Zeiten, als er noch nicht so überlaufen war, wesentlich mehr genossen habe. Heute ist er DIE Touristenattraktion schlechthin in Bangkok und häufig wirklich überfüllt. Dennoch ist er so beeindruckend, dass jeder den Königspalast zumindest einmal gesehen haben sollte.

Unbedingt beachten: Knie und Schultern müssen sowohl bei Männern als auch Frauen bedeckt sein. Flip Flops sind ebenfalls nicht erlaubt! Gegebenenfalls kannst Du Dir vor Ort jedoch lange Kleidung ausleihen.

Adresse: Na Phra Lan Road, Phra Borom Maha Rajawang, Phra Nakhon, Bangkok 10200 | Öffnungszeiten: täglich von 8.30 – 15.30 Uhr | Eintritt: 500 Baht für Touristen

Der Königspalast und Wat Phra Kaeo
Der Königspalast und Wat Phra Kaeo
Der Königspalast und Wat Phra Kaeo
Der Königspalast und Wat Phra Kaeo
Der Königspalast und Wat Phra Kaeo
Der Königspalast und Wat Phra Kaeo
Der Königspalast und Wat Phra Kaeo

Der Wat Pho

Der Wat Pho, offizieller Name Wat Phra Chettuphon Wimonmangkhlaram Ratchaworamahawihan, zählt ebenfalls zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Bangkok. Ein Besuch lässt sich wunderbar mit dem Königspalast verbinden, der nur wenige Gehminuten entfernt liegt. 

Die meisten Besucher kommen vor allem wegen der 45 Meter langen liegenden Buddha-Statue. Ich persönlich finde jedoch die komplette Tempelanlage mit den schönen Gärten und Chedis ist wirklich sehenswert.

Wat Pho Bangkok
Wat Pho Bangkok

Zum Tempel gehört auch die berühmte Wat Pho Traditional Thai Massage School. Jede Thai-Masseurin im Lande, die etwas auf sich hält, hat hier ihre Ausbildung gemacht. Doch ist der Massagesalon auf dem Gelände mittlerweile leider eine reine Touristenattraktion. Die Massagen sind relativ teuer und heutzutage leider einfach nicht mehr gut. Daher kann ich Dir davon nur abraten. Es gibt bessere und günstigere Massagen in Bangkok. Solltest Du allerdings Lust haben selbst die hohe Kunst der Massage zu erlernen, dann bist Du hier genau richtig. Auch für Ausländer werden Kurse angeboten.

Adresse: 2 Sanamchai Road, Phra Nakhon, Bangkok 10200 | Öffnungszeiten: täglich von 8.30 – 18.30 Uhr | Eintritt: 200 Baht

Wat Pho Bangkok
Wat Pho Bangkok
Wat Pho Bangkok

Der Wat Arun

Noch schöner ist meiner Meinung nach der Wat Arun, der Tempel der Morgenröte, am westlichen Ufer des Chao Phraya Flusses. Er gilt als einer der schönsten Tempel Thailands und ist weit weniger überlaufen als der Wat Pho.

Besonders beeindruckend ist der über 70 Meter hohe Phra Prang. Der zentrale Tempelturm mit seinen vier Ebenen und den vier steilen Treppen ist aufwendig mit wunderschönen Mosaiken aus Glas und chinesischem Porzellan, sowie Muscheln dekoriert. Von oben genießt man einen traumhaften Blick auf den Fluß, den Königspalast und den Wat Pho.

Wat Arun Bangkok

Auch hier gilt: Knie und Schultern müssen sowohl bei Männern als auch Frauen bedeckt sein. Gegebenenfalls kannst Du Dir vor Ort jedoch lange Kleidung ausleihen.

Tipp: Das kleine Shuttle-Boot zum Wat Arun legt am Tha Tien Pier direkt am Königspalast ab, daher kann man den Besuch wunderbar damit verbinden. Die Fahrt kostet 3 Baht.

Adresse: 34 Wang Doem Road, Bang Kok Yai, Bangkok 10600 | Öffnungszeiten: täglich von 8.00 – 17.30 Uhr | Eintritt: 50 Baht

  Mein Tipp: Mache eine private Tempelführung durch den Großen Palast, Wat Pho & Wat Arun

Der Golden Mount Temple

Der Wat Saket, oder auch Golden Mount Tempel, ist einer der ältesten Tempel in Bangkok. Über 318  Stufen geht es hinauf zum Tempel des goldenen Berges, vorbei an buddhistischen Statuen und Wasserfällen. Es ist nicht all zu anstrengend und es lohnt sich, denn von oben genießt man eine grandiose Aussicht auf die Skyline von Bangkok. Besonders bei Sonnenuntergang bin ich jedesmal auf ein neues sprachlos, denn der Ausblick ist einfach atemberaubend.

Adresse: 344 Chakkraphat Diphong Road, Bang Bat, Pom Prap Sattru Phai, Bangkok 10100 | Öffnungszeiten: 8.00 – 17.00 Uhr | Eintritt: 20 Baht

Golden Mount Temple Bangkok
Golden Mount Temple Bangkok
Golden Mount Temple Bangkok
Golden Mount Temple Bangkok
Golden Mount Temple Bangkok

Das Jim Thompson House

Jim Thompson war ein US-amerikanischer Unternehmer, der dazu beitrug die Seiden- und Textilindustrie Thailands zu revolutionieren. In seinem Haus, beziehungsweise einem Häuserkomplex aus mehreren traditionellen thailändischen Holzhäusern, findet sich heute eine Ausstellung über Jim Thompson’s Leben, sein spurloses Verschwinden und die Geschichte der Seide. Der Dschungelgarten ist aber vor allem eine absolute Oase der Ruhe in Bangkok und daher der beste Ort um dem Chaos der Stadt zu entfliehen.

Der Besuch lässt sich wunderbar mit dem Besuch des Golden Mount Tempel kombinieren. Von der Haltestelle Petchaburi nimmst Du einfach eines der Khlong Saen Saep Kanalboote bis Hua Chang und dann sind es nur wenige Meter zum Jim Thompson House.

Adresse: 6, Soi Kasem San 2, Rama 1 Road, Wang Mai, Pathum Wan, Bangkok 10330 | Öffnungszeiten: täglich von 9.00 – 18.00 Uhr | Eintritt: 150 Baht

Die Schönsten Ausflüge & Aktivitäten in Bangkok

Erkunde Bang Kachao mit dem Bike

Einer der coolsten Aktivitäten in Bangkok ist eine Radtour durch Bang Kachao. Du bist hier noch immer mitten in Bangkok und doch ist dies ein Ausflug in eine andere Welt. Mit dem Boot geht es auf die andere Seite des Chao Phraya River und dann findest Du Dich mitten im tropischen Dschungel wieder. Oberhalb der Kanäle geht es auf schmalen Wegen durch Bang Kachao. Das Fahrradfahren selbst ist hier schon abenteuerlich und erfordert Konzentration. Doch schon alleine der Markt in Bang Kachao ist für mich ein Grund immer wieder hier her zu kommen. Er ist für mich einer der schönsten der Stadt.

Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok

Du kannst Dich alleine auf den Weg nach Bang Kachao machen. Am Bootssteg angekommen kannst Du Dir ein Fahrrad leihen und bekommst einen Plan mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Bang Kachao ausgehändigt. Allerdings sind in diesem Plan die kleinen Wege gar nicht verzeichnet und die Stege durch den Ort sind wirklich ein Labyrinth. Daher empfehle ich Dir auf jeden Fall eine Tour zu buchen.

Empfehlen kann ich Dir sowohl die Bike Tour mit Spice Roads als auch die Tour mit Hivesters, einem lokalen Unternehmen der Schwestern Achi und Mint, die großen Wert auf Nachhaltigkeit legen und mit den lokalen Gemeinden zusammenarbeiten. Hivesters bietet allerdings ausschließlich private Touren an, die natürlich auch preislich etwas höher liegen. Doch lernst Du bei dieser Tour mehr über das Leben der Einheimischen in Bang Kachao. Du besuchst Du bei der Tour mehrere kleine Farmen und die Tempel des Dorfes und wenn Du wie wir zu Loy Krathong dort bist, dann kannst Du von einer der Aunties im Dorf sogar lernen wie man sein eigenes Krathong bastelt. Gegen einen kleinen Aufpreis genießt Du außerdem ein fantastisches Mittagessen in einem authentischen Restaurant in Bang Kachao.

Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok
Bang Kachao Bangkok

Besuche den Maeklong Railway Market

Ebenfalls nicht verpassen solltest Du einen Ausflug zum Maeklong Railway Market. Der Maeklong Railway Markt ist ein ganz normaler thailändischer Markt, nur dass Züge eben mitten durch den Markt fahren. Aus diesem Grund werden neun Mal am Tag die Stände schnell zur Seite gerutscht und die Schirme eingeklappt, so dass der Zug passieren kann. Ein Schauspiel, dass Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Der Eisenbahnmarkt findet täglich in Samut Songkhram, einer Stadt etwa 70 km von Bangkok entfernt, statt. Die Fahrt nach Samut Songkhram dauert rund 1,5 Stunden. Weitere Infos zum Markt und zur Anfahrt findest Du hier.

➜ Mein Tipp:Eine Tour zum Maeklong Railway Market kannst Du hier buchen

Maeklong Railway Market

Besuche die Koh Sarn Chao Gemeinde und den Klong Lad Mayom Floating Market

Einen weiteren Ausflug, den wir auch über den lokalen Anbieter Hivesters gebucht haben, möchte ich Dir ebenfalls ans Herz legen. Der Ausflug zur Koh Sarn Chao Gemeinde war ein absolutes Highlight unseres letzten Bangkok Trips und ein wirklich unvergessliches Erlebnis.

Die Koh Sarn Chao Gemeinde lebt im im Distrikt Taling Chan im Westen des Chao Phraya River. Ähnlich wie in Bang Kachao hat man das Gefühl in einer anderen Welt zu sein. Die Insel ist grün, die Gegend fast ländlich. Das Dorf ist von kleinen Kanälen durchzogen und jedes Haus lieg direkt am Wasser. Auf der Insel leben noch heute die 500 Jahre alte Architektur, Traditionen und Handwerk fort. Touristen sieht das Dorf dagegen kaum, hier kann man noch das authentische Thailand entdecken und lokale Kultur wirklich erleben.

Koh Sarn Chao
Koh Sarn Chao Bangkok

Bekannt ist die Koh Sarn Chao Gemeinde vor allem für seine ausgezeichneten Kunsthandwerker, welche Du bei dieser Tour ebenfalls besuchst. So kannst Du der Familie Wangchan zusehen wie sie der aussterbenden Handwerkskunst Tang Yuak nachgeht, dem Schnitzen fantastischer Kunstwerke aus Bananenpalmen für religiöse Zeremonien. Im Vintage Perfumery House fanden wir ebenfalls eine fast verschwundene Handwerkskunst: Pang Puang, den in Thailand so beliebten Schmuck aus parfümiertem Puder. Doch auch der Besuch des Wat Champa Tempels, einem Tempel aus der Ayutthaya Ära gehört zu einem Besuch der Gemeinde dazu.

Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok

Das absolute Highlight war für uns jedoch die Fahrt mit dem Longtailboot zum schwimmenden Markt von Klong Lat Mayom, der schönste Floating Market den ich bis jetzt in Thailand gesehen habe. Schon beim Anblick der Leckereien und all den köstlichen Gerüchen ist mir das Wasser im Mund zusammengelaufen. So war unser Bummel über den Markt, um uns mit Köstlichkeiten für das Mittagessen einzudecken, für mich das Beste an der Tour und ein fantastischer Abschluss unseres Ausfluges nach Koh Sarn Chao. Unbedingt probieren solltest Du hier den Jackfruitsaft, die fantastischen Fish Cakes und Kanom krok, mein liebstes thailändisches Kokosdessert.

Mehr Infos zur Privattour zur Koh Sarn Chao Gemeinde findest Du hier ➜

Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok
Koh Sarn Chao Bangkok

Bangkok Aktivitäten & Touren

Weitere Aktivitäten und Touren in Bangkok findest Du hier: 

Alle Bangkok Touren im Überblick
Ausflug Talad Rom Hoob Market: Erlebe einen Ausflug zum Maeklong Railway Market und den schwimmenden Märkten
Street Food Tour durch Chinatown: Probiere traditionelle Gerichte und lerne mehr über die einheimische Küche
Stadtführung Bangkok-Königspalast, Tempel des Goldenen Buddha und Wat Pho: Besichtige die drei bedeutendsten Tempelanlagen
Die Farben Bangkoks – Erlebe Bangkok mit dem Fahrrad

Die schönsten Restaurants und Bars in Bangkok

The Verandah at Mandarin Oriental

Mondän speist man in Bangkok im Mandarin Oriental. Am besten Du reservierst einen Tisch direkt am Wasser, so hast Du beim Essen ein wunderschönen Ausblick auf den Fluss. Romantischer geht’s in Bangkok fast nicht. Das Essen, als auch Service und Getränke im Mandarin Oriental sind, wie zu erwarten, erstklassig. Die Preise allerdings auch gehoben und angemessene Kleidung ist hier angebracht!

Adresse: 48 Oriental Ave, Khwaeng Bang Rak, Khet Bang Rak, Bangkok 10500 | Öffnungszeiten: täglich von 6.00 – 0.30 Uhr

Above Eleven

Rooftop Bars gibt es viele in Bangkok, das Above Eleven zählt wie ich finde zu den schönsten. Denn die Bar ist nicht so Schickimicki wie manch andere und auch die Preise sind noch annehmbar. Die Leute sind cool, der Service gut und das Essen ist eine tolle Mischung aus japanisch und peruanisch. Die Ceviches sind fantastisch und Du solltest unbedingt auch das Thunfischtartar mit Sesamsauce und frittierten Wontons probieren. Nicht zu vergessen der Ausblick, der ist vom Above Eleven nämlich auch ziemlich cool.

Adresse: Sukhumvit Road Soi 11, Klong Toey, Bangkok 10110 | Öffnungszeiten: täglich von 18.00 – 2.00 Uhr

Restaurant Ros’Niyom

Das Restaurant Ros’Niyom in der Tha Maharaj Mall haben wir nach dem Besuch des Königspalastes ganz zufällig entdeckt und ausprobiert, da wir tierisch Hunger hatten. Ros’Niyom  ist eine Kette in Bangkok. Neben der Filiale in der Tha Maharaj Mall gibt es weitere Filialen im Silom Complex und in Banglamphu.

Die Speisekarte ist überall gleich: Man findet hier thailändische Streetfood-Klassiker in einer schönen, modernen Atmosphäre. Das Personal war sehr freundlich, das Essen wirklich ausgezeichnet und vor allem absolut authentisch. Besonders das Panang Curry können wir wirklich empfehlen.

Adresse: 18, Maha Rat Road, Phra Borom Maha Ratchawang, Phra Nakhon, Bangkok 10200

Restaurant Ros’Niyom Bangkok
Restaurant Ros’Niyom Bangkok

Ta-Ling Bar

Ein echter Geheimtipp ist die Ta-Ling Bar, welche wir durch Zufall entdeckt haben, da sie nur unweit unserer Unterkunft in Bangkok Noi lag. Das beste an der Bar? Vielleicht die Terrasse mit dem grandiosen Ausblick auf den beleuchteten Königspalast und den Wat Pho. Das Essen braucht sich hinter dem Ausblick aber ebenfalls nicht zu verstecken. Sowohl die frittierten Morning Glory, als auch das Hühnchencurry waren fantastisch und noch dazu ziemlich günstig. Ausländer triffst Du in der Ta-Ling Bar wirklich keine, hier kommen ausschließlich Thais zum Bier trinken und essen her. Die Bedienungen sprechen jedoch teils ein wenig Englisch und die Speisekarte gibt es ebenfalls auf Englisch.

Adresse: 336/9 Soi Wat Rakang, Arun Amarin Road, Khet Bangkok Noi, Bangkok

Ta-Ling Bar
Ta-Ling Bar Bangkok

Tipp: Kostenlos Bargeld abheben in Bangkok

 

Mit der kostenlosen DKB VISA Kreditkarte kannst du in Thailand und weltweit kostenlos Bargeld abheben.


Die besten Garküchen in Bangkok

Bangkok ist der Inbegriff guten Streetfoods. In keiner Stadt der Welt riecht es meiner Meinung nach auf den Strassen so köstlich nach Essen. Nirgends kann man auf der Strasse so viele Leckereien probieren wie in dieser Stadt. Wo man hinschaut gibt es Garküchen und kleine Stände die irgendetwas Feines verkaufen.

Natürlich gibt es in Bangkok auch fantastische Restaurants, aber ich liebe die Garküchen! Wirklich authentisch thailändisch isst man nur dort. Und keine Angst, die Garküchen in Bangkok sind meist sehr sauber. Wenn Du Dir außerdem eine Garküche raussuchst die gutbesucht ist, dann brauchst Du dir auch gar keine Sorgen machen, dass das Essen schon zu lange steht. Lange Schlangen sind immer ein gutes Zeichen, denn an stark frequentierten Garküchen wird ständig alles frisch zubereitet. Wenn es Dir an einer Garküche nicht gefällt, dann geh einfach weiter zur nächsten.

Tipp: Montags gibt es vergleichsweise wenige Garküchen in Bangkok. Denn Montags werden die Strassen gereinigt und die Besitzer der Garküchen nehmen sich an diesem Tag häufig frei.

Soi Rambuttri

Die Soi Rambuttri ist die Parallelstrasse zur Khaosan Road und dennoch liegen Welten zwischen diesen beiden Strassen. In der Soi Rambuttri geht es doch um einiges ruhiger und chilliger zu. Vor allem findest Du hier aber viele tolle Garküchen am Strassenrand, die wirklich authentische Thaiküche anbieten, sowie Street Bars, die fantastische Cocktailkreationen servieren.

Tipp: Besonders schön ist die Strasse sobald es dunkel ist und die Soi Rambuttri mit Papierlampions beleuchtet wird.

Yaowarat Road

Auf der Yaowarat Road blüht tagsüber der Handel mit Gold. Doch ab 17 Uhr Abends werden hunderte Garküchen am Strassenrand aufgebaut, die thailändische als auch chinesische Spezialitäten anbieten. Die Yaowarat Road gilt als das Streetfood Mekka in Bangkok und das nicht grundlos: Hier findest Du neben Klassikerin wie Pad Thai oder Fried Rice auch chinesische Nudelsuppen, Ingwersuppe mit süßen Sesam-Dumplings, tolles Seafood und exotische Gerichte wie Haifischflossensuppe oder Vogelnestsuppe. Ob man das probieren muss, ist allerdings die andere Frage.

Yaowarat Road Bangkok
Yaowarat Road Bangkok
Yaowarat Road Bangkok

Nicht verpassen solltest Du jedoch eines der köstlichen Open-Air Seafood-Lokale. Meine beiden Favoriten sind das Lek & Rut (rote T-Shirts) und das T&K Seafood (grüne T-Shirts) gleich gegenüber. Nicht verpassen solltest Du hier Scampis mit Erbsensprossen, die sind der Hammer!

Mein Tipp: Ich habe mit dem lokalen Unternehmen Hivesters eine private Foodtour durch Chinatown gemacht, die ich wirklich von ganzem Herzen empfehlen kann. Hivester legt großen Wert darauf einem wirklich das authentische Bangkok und seine Menschen näher zu bringen. So besuchst Du bei der Tour auch einen chinesischen Tempel, erfährst mehr über die Geschichte Chinatowns und lernst die Menschen hinter den Garküchen kennen. Gegessen wird natürlich auch und zwar eine ganze Menge. Daher sollte man für die Tour auf jeden Fall großen Hunger mitbringen.

Yaowarat Road Bangkok
Yaowarat Road Bangkok
Yaowarat Road Bangkok
Yaowarat Road Bangkok
Yaowarat Road Bangkok

Khlong Toey Market

Der Khlong Toey Market ist der größte Lebensmittelmarkt in Bangkok und auch der beste. Nirgends werden die Waren so schön präsentiert wie hier und man munkelt hier gehen sogar die Chefköche der besten Restaurants der Stadt einkaufen. Du findest hier alles was Du Dir vorstellen kannst, von Obst über Gemüse, Gewürze, Tee aber auch Fleisch, Frösche, Schnecken und vieles mehr. Die üblichen Souvenirs suchst Du hier dagegen vergeblich.

Im hinteren Teil des Marktes gibt es jedoch unzählige Garküchen, die ebenfalls als die besten der Stadt gelten. Authentischer kannst Du fast nirgends essen.

Adresse: 1 Kasem Rat Rd, Khwaeng Khlong Toei, Khet Khlong Toei, Bangkok 10110 | Öffnungszeiten: täglich, viele Marktstände sind rund um die Uhr geöffnet

Die schönsten Nachtmärkte in Bangkok

Nachtmärkte gibt es viele in Bangkok, die bekanntesten sind wohl Patpong und Khao San Road. Ob man diese nun haben muss ist Geschmacksache. Meine Lieblings-Nachtmärkte in Bangkok sind folgende:

Der Chatuchak Friday Night Market

Die meisten Bangkok-Reisenden kennen den Chatuchak Wochenendmarkt. Die wenigsten wissen jedoch, dass der Markt bereits Freitag Abend seine Tore öffnet. Ab 18.00 Uhr werden es langsam mehr und mehr Stände und junge Thais gehen hier Bummeln und Essen. Zwar haben nicht alle Stände des Marktes Freitag Abend geöffnet, dennoch ist die Auswahl entlang der großen Strasse noch immer riesig und ein Besuch lohnt sich. Zwischen den Ständen finden sich viele leckere Garküchen und das berühmte Kokosnusseis wird am Chatuchak auch am Freitag Abend verkauft. So umgeht man die Menschenmassen am Wochenende und genießt einen gemütlichen Abend.

Adresse: Kampaengphet 3 Road, Khet Chatuchak, Bangkok 10900, Thailand | Öffnungszeiten: Freitag Abend von 18.00 Uhr bis Mitternacht

Der Chatuchak Friday Night Market
Der Chatuchak Friday Night Market
Chatuchak Markt

Asiatique – The Riverfront

Ja der Asiatique Nachtmarkt wurde für Touristen geschaffen, dennoch ist er wunderschön angelegt direkt am Chao Phraya. Die Preise sind im Vergleich zu anderen Nachtmärkten allerdings gehoben. Dennoch lohnt ein Besuch, denn neben unzähligen Shops findest Du hier ein Riesenrad, so wie unzählige Bars und tolle Restaurants.

Tipp: Es gibt kostenlose Shuttleboote vom Sathorn Pier.

Adresse: 2194 Charoen Krung Rd, Khwaeng Wat Phraya Krai, Khet Bang Kho Laem, BAngkok 10120 | Öffnungszeiten: täglich von 16.00 – 0.00 Uhr

Talad Neon – Downtown Night Market

Obwohl der Markt, wie der Name schon vermuten lässt, sehr zentral Downtown liegt, nur unweit von Pratunam und Siam Square, finden sich doch relativ wenige Touristen auf dem schönen Nachtmarkt mit den bunten Neon Schriftzügen. Bei den jungen Thailändern ist der kleine Hipster Markt dagegen sehr beliebt und mir hat er ehrlich gesagt auch besonders gut gefallen, gerade weil der Markt nicht so voll ist und weil man hier an den Garküchen fantastisch Essen kann. Neben leckerem Essen gibt es hier aber auch zauberhafte Souvenirs, Kleidung und hübsche Accessoires zu kaufen.

Adresse:  1087, 167 Phetchaburi Rd, Khwaeng Makkasan, Khet Ratchathewi, Bangkok | Öffnungszeiten: täglich ab 16.00 – 0.00 Uhr 

Talad Neon – Downtown Night Market
Talad Neon – Downtown Night Market
Talad Neon – Downtown Night Market
Talad Neon – Downtown Night Market
Talad Neon – Downtown Night Market

Talad Rot Fai Ratchada

Talad Rot Fai bedeutet Eisenbahnmarkt. Den ersten Eisenbahnmarkt, auf welchem ausgediente Zugwagons als Verkaufsstände dienten, gab es einst am Chatuchak Weekend Markt. Neben alten Möbeln wurden hier selbst Vespas und Oldtimer verkauft. Heute dienen alte Autos und Vespas nur noch als Deko auf den mittlerweile drei Eisenbahnmärkten, die entstanden nach dem der Train Market am Chatuchak Market geschlossen wurde. Am besten zu erreichen ist der Talad Rot Fai Ratchada, der Train Market im Zentrum von Bangkok nur unweit der MRT-Station Thailand Cultural Center. Daher ist dieser allerdings auch voller als die anderen beiden Train Markets, aber dennoch richtig schön.

Talad Rot Fai Ratchada
Talad Rot Fai Ratchada

Neben unzähligen Vintage-Ständen mit stylischen Klamotten findest Du hier viele Garküchen, die neben köstlichen thailändischen Spezialitäten auch koreanisches Barbecue, Burger und Pizza servieren. Außerdem gibt es hier richtig coole Vintage-Bars in alten VW-Bussen oder auch in einem alten Schulbus.

Öffnungszeiten: täglich von 17.00 – 1.00 Uhr (nur von Donnerstag bis Samstag sind allerdings alle Stände geöffnet)

Talad Rot Fai Ratchada

Die besten Unterkünfte in Bangkok

Hotels, Hostels und Apartments gibt es in Bangkok noch und nöcher! Und einige Unterkünfte haben wir mittlerweile auch ausprobiert. Unsere Lieblingshotels in Bangkok sind folgende:

Das Shangri-La Hotel

Das Shangri-La Hotel direkt am Chao Phraya ist eine absolute Institution in Bangkok, eine Institution mit 5 Sternen!. Bei uns hat das Hotel zum einen mit der Lage in Silom direkt an der BTS- Station Saphan Taksin gepunktet, denn zentraler geht’s fast nicht in Bangkok. Zum anderen fanden wir das Zimmer wirklich toll. Dieses war schick mit dunklen Holzmöbeln und teuerer Seide eigerichtet, doch das Beste neben dem riesengroßen Bett war defintiv der Balkon mit dem traumhaften Blick auf den Fluss.

Das Shangri-La Hotel

Neben traumhaften Suiten bietet das Hotel 10 verschiedene Restaurants und wer nach einem Tag in der Stadt nicht genug hat kann sich in dem 10.000 Quadramteter großen Fitnessstudio austoben. Alternativ empfehle ich eine Behandlung oder Massage im Spa des Hotels und Nachmittags lässt es sicher herrlich am Pool enspannen.

Adresse: 89 Wat Suan Plu – Dumex, Khwaeng Bang Rak, Khet Bang Rak, Bangkok 10500

Das Shangri-La Hotel Bangkok

Das Eastin Grand Hotel Sathorn

Ebenfalls 5 Sterne hat das Eastin Grand Hotel Sathorn, das über eine Skybridge direkt mit der BTS-Station Surasak verbunden ist und daher ebenfalls sehr zentral gelegen ist. Das ganze Hotel ist sehr stylisch und modern eingerichtet und wartet ebenfalls mit mehreren Restaurants und einem Fitnessstudio auf. Besonders gefallen hat uns hier der Infinity Pool auf dem Dach des Hotels. Der Blick auf die Skyline von Bangkok ist von hier oben einfach grandios.

Adresse: 33/1 S Sathorn Rd, Khwaeng Yan Nawa, Khet Sathon, Bangkok 10120

Eastin Grand Hotel Sathorn

Inn a Day

Eines meiner Lieblingshotels in Bangkok ist das Boutiquehotel Inn a Day, welches in der Altstadt von Bangkok nur unweit des Wat Pho und des Königspalastes liegt. Jedes der Zimmer wurde individuell und cool eingerichtet. Vor allem das stylische offene Badezimmer hat bei Eindruck hinterlassen. Vom Balkon und der Dachterrasse hat man einen tollen Blick auf den Chao Phraya und den Wat Arun. Besonders bei Nacht ist der Blick auf den beleuchteten Tempel einfach unglaublich.

Ebenfalls hat das Personal bei uns gepunktet, mit ganz viel Hilfsbereitschaft. Und die Curries im hauseigenen kleinen Restaurant sind ein Gedicht!

Adresse: 57 61 Maha Rat Rd, Khwaeng Phra Borom Maha Ratchawang, Khet Phra Nakhon, Bangkok 10200

Inn a Day
Inn a Day

Uncle Loy’s Guesthouse

Für mich die schönste Unterkunft in ganz Bangkok ist Uncle Loy’s Guesthouse in Bangkok Noi. Das Gästehaus befindet sich in einem hübschen Wohnviertel fernab des Rummels der Stadt. Die Fähre, die einen direkt zum Grand Palace und zum Wat Pho bringt, ist jedoch nur wenige Minuten zu Fuß von der Unterkunft.

Die Zimmer sind schlicht, aber mit allem nötigen eingerichtet. Highlight ist jedoch das bezaubernde Stadthaus selbst mit dem hübschen Hof und vor allem die liebevollen und hilfsbereiten Gastgeber. Die Hausmami hat uns jeden Morgen köstlichen Sticky Rice mit Mango und frisches Obst serviert. Eier und Toast, sowie Kaffee kann man sich in der kleinen Küche selbst zubereiten. Ansonsten stehen die bezaubernde Hausmami und ihr Sohn mit Rat und Tat zur Seite und machen den Aufenthalt mit Ihrer Art zu etwas ganz Besonderem.

Adresse: 91 Thanon Arun Amarin, Khwaeng Siriraj, Khet Bangkok Noi, Bangkok 10700

Weitere günstige Hotels in Bangkok findest Du hier ➜

Die beste Reisezeit für Bangkok

Zwischen Mai und Oktober während des Monsuns ist Regenzeit in Bangkok. Vor allem im September und Oktober kann es in einigen Stadtteilen zu Überschwemmungen kommen. Die Trockenzeit geht von November bis April, wobei März und April die heißesten Monate sind.

Durchschnittlich herrschen das ganze Jahr zwischen 26 und 30 Grad bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Damit ist Bangkok im Durchschnitt die heißeste Stadt der Welt, was einen Aufenthalt häufig etwas anstrengend macht. Die beste Reisezeit für Bangkok gibt es daher nicht wirklich. Selbst in der Regenzeit regnet es nicht den ganzen Tag und Bangkok ist durchaus eine Reise wert.

Fortbewegung in Bangkok

Ein Mietwagen ist in Bangkok das wohl Unnützeste überhaupt, da Bangkok gefühlt der größte Parkplatz der Welt ist. Eigentlich steht man hier praktisch immer im Stau. Taxis sind zwar extrem günstig, man kommt häufig aber eben trotzdem nicht vorwärts. Daher empfiehlt es sich, sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadt vertraut zu machen. Eins sei jedoch vorab gesagt, Bangkok ist riesig und es dauert immer lange von A nach B. Am schlimmsten ist es aber in der Rushhour zwischen 6.00 und 9.00 Uhr Morgens und von 16.00 bis 20.00 Uhr Abends.

Tipp: Finger weg von den Tuk-Tuks, sie sind nur noch für Touristen da und meist ein verdammt teures Vergnügen. 

BTS Skytrain

Die Hochbahn fährt einfach über die Staus hinweg, doch ist das Streckennetz recht klein. Auf zwei Linien werden von 5 Uhr Morgens bis 1 Uhr Nachts 34 Haltestellen angefahren. Tickets kannst Du am Automaten oder am Schalter an jeder Haltestelle kaufen

MRT (U-Bahn)

Die MRT ist zwar schnell, doch ist auch das Netz der U-Bahn nicht besonders gut ausgebaut. Interessant für Touristen ist vor allem die Blue Line. Die U-Bahnen fahren von 6 Uhr morgens bis Mitternacht.

Das Chao Phraya Expressboot

Die Expressboote sind von 6.00 bis 20.00 Uhr auf dem Fluss unterwegs und man kann mit ihnen wunderbar die Sehenswürdigkeiten der Stadt, die am Fluss liegen, erkunden. Die günstigsten Boote sind die Orange-Flag-Boote, welche auch die Einheimischen nutzen. Das Touristenboot ist etwas moderner und komfortabler, aber auch teurer.

Das Khlong Saen Saep Kanalboot

Als ich vor 20 Jahren das erste Mal in Bangkok war gab es noch unzählige dieser Kanalboote, die die zahlreichen Wasserstrassen der Stadt befuhren. Viele dieser Kanäle sind mittlerweile zugebaut. So gibt es heute nur noch zwei Linien in der Innenstadt. Die Boote fahren 29 Haltestellen an und kosten gerade einmal 8 bis 20 Baht pro Fahrt.

Das Khlong Saen Saep Kanalboot

Die Busse

Busse sind preiswert und das Netz ist riesig, doch auch extrem unübersichtlich. Das Ziel steht vorne auf den Bus nur in Thai drauf, daher musst Du Dich an den Busnummern orientieren. Mit Hilfe von Google Maps funktioniert das aber ziemlich gut, so kann man auch als Tourist die Busse ganz wunderbar nutzen.

Motorrad-Taxis

Motorrad-Taxis sind mindestens so abenteuerlich wie eine Busfahrt und werden meist nur von Einheimischen genutzt. Doch warten sie an vielen Strassenecken und bringen Dich schnell und preiswert ans Ziel. Einen Helm gibt es nicht, die Fahrer schlängeln sich zwischen den Autos durch und schwache Nerven sollte man nicht haben, dann macht so eine Fahrt richtig Spaß!

Tipp: Einen  Bangkok-Netzplan mit allen Skytrain-, MRT-, Fluss- und Kanalbooten kannst Du Dir übrigens hier bei Faszination Südostasien runterladen.

Anreise nach Bangkok

Bangkok hat mit dem Suvarnabhumi International Airport und dem Don Mueang Airport gleich zwei internationale Flughäfen und wird aus aller Welt regelmässig angeflogen.

Günstige Flüge nach Bangkok findest Du hier ➜

Dank unzähliger asiatischer Billig-Airlines, wie Air Asia oder Nok Air, ist das Angebot an Inlandsflügen ebenfalls riesig und die Flüge sind extrem günstig. Wir haben bei unserer letzten Reise teils gerade mal 9 Euro für einen Flug gezahlt.

Nützliche Bangkok Reiseführer

555 Tipps für Bangkok: Der große Insider-Reiseführer für die thailändische Hauptstadt – Tipps die so in keinem anderen Reiseführer stehen.
Lonely Planet Reiseführer Bangkok
MARCO POLO Reiseführer Bangkok: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News

Hast Du noch weitere coole Tipps für Bangkok? Dann rein damit in die Kommentare!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!