Gastartikel: Phuket mal anders

Über mich:

Hi! Ich bin Armin, ein Reisejunkie aus Südtirol. Vor fast 2 Jahren habe ich mein Leben in Südtirol aufgegeben und reise seit an quer durch Thailand und Südostasien. Ich arbeite von unterwegs aus und halte die Welt mit meinen Reisen auf www.4everthailand.com stets auf den laufenden, was in Thailand gerade passiert und wo ich mich gerade aufhalte. Ihr findet mich auch auf Facebook.

Armin von www.4everthailand.com

Phuket fernab vom Massentourismus erleben

Zu touristisch, zu teuer, zu voll – so kennen die meisten Phuket… Doch Phuket hat auch noch eine ganz andere Seite die nur die wenigsten Touristen kennen. In diesem Beitrag möchte ich euch die Insel einmal von einer ganz anderen Seite zeigen. Ich habe mittlerweile mehrere Monate in Phuket gelebt und konnte die Insel daher gründlichst erforschen. Hier möchte ich euch die etwas weniger bekannten Sights vorstellen und euch zeigen dass man Phuket auch fernab vom Massentourismus erleben kann.

Sehenswürdigkeiten in Phuket

In Phuket gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten die eigentlich alle einen Besuch wert sind. Insgesamt gibt es über 100! Die bekanntesten wie den Big Buddha, den Kata Viewpoint etc. zähle ich hier extra nicht auf, da ich euch das unbekannte Phuket etwas näher bringen möchte. Reden wir am besten nicht lange drum herum und starten.

Bangwad Stausee

Der Stausee von Phuket ist mehr bei den Einheimischen bekannt und nicht bei den Touristen. Das Gebiet um den Stausee wird gerne als Radtour oder Joggingstrecke benutzt. Hier kann man sich aber auch einfach nur ans Ufer setzten und die Ruhe genießen. Es ist nur schwer vorstellbar dass sich wenige Kilometer weiter das chaotische Zentrum Patong befindet…

Sehenswürdigkeiten auf Phuket: Der Bangwad Stausee

Bangwad Stausee

Sarasin Brücke

Jeder der mit dem Bus oder dem eigenen Auto nach Phuket anreist, passiert automatisch die Sarasin Brücke. Diese verbindet nämlich die Insel Phuket mit dem Festland. Es ist lohnenswert die Brücke einmal zu besuchen und sie zu Fuß abzulaufen. In der Mitte befindet sich ein kleiner Turm von wo man einen schönen Ausblick hat. Es gibt hier auch einige Restaurants und einen wirklich schönen Strandabschnitt, der sich ideal zum entspannen eignet.

Sehenswürdigkeiten auf Phuket: Die Sarasin Brücke

Sehenswürdigkeiten auf Phuket: Die Sarasin Brücke

Affenhügel (Khao To Sae)

In Phuket Town befindet sich der Affenhügel von Phuket. Der Name kommt von den vielen Affen die dort leben. Bereits bei der Auffahrt trifft man immer wieder auf eine Horde Affen, die absolut nicht schüchtern sind. Früher konnte man die Affen auch füttern, was jetzt jedoch verboten wurde da die Affen immer aggressiver wurden. Dennoch lohnt sich ein Besuch, vor allem mit Kids. Einen Aussichtspunkt von wo man einen schönen Blick auf Phuket Town hat, gibt es auch.

Affenhügel (Khao To Sae)

Affenhügel (Khao To Sae)

Radar Hill

Der Radar Hill ist einer der Aussichtspunkte auf Phuket, die nur den wenigsten Touristen bekannt ist. In Chalong sieht man schon von weitem die großen Antennen auf einem Hügel, hier oben befindet sich der Aussichtspunkt. Wenn ihr der Straße bis ganz nach oben folgt, kommt ihr kurz vor dem Ende an einer Steilen Felswand vorbei, von dort oben habt ihr einen wunderbaren Ausblick auf Chalong und Phuket Town. Ganz oben befindet sich eine Militärbasis, die ihr jedoch nicht betreten dürft. Kurz vor dem Eingang, bei dem Hügel von wo man den schönen Ausblick hat, weist zwar auch ein Schild darauf hin dass das betreten verboten ist, doch das interessiert hier keinen und ihr könnte ohne weitere rauf.

Sehenswürdigkeiten auf Phuket: Der Radar Hill

Radar Hill

Phuket Old Town Nachtmärkte

Auch Phuket Town sollte einmal besucht werden um sich die Altstadt anzuschauen. Hier gibt auch zwei Wochenmärkte die sehr zu empfehlen sind. Für welchen ihr euch entscheidet ist egal, denn an beiden werden die selben Sachen angeboten. Ideal sind die Märkte um sich den Bauch mit den ganzen leckeren Köstlichkeiten voll zu schlagen. Aroi Mak Mak! (Thai: sehr lecker)

Phuket Old Town Nachtmarkt

Phuket Old Town Nachtmarkt

Inseln in der Umgebung

Koh Siray

Koh Siray liegt im Nordosten von Phuket, ganz in der Nähe von Phuket Town. Wenn man sich die Insel auf der Karte anschaut, denkt man erst gar nicht dass es sich hier wirklich um eine Insel handelt, da sie ganz nah am Festland liegt. Lediglich eine kleine Brücke verbindet die Insel und das Festland.

Mit den Sehenswürdigkeiten schaut es auf Koh Siray mager aus. Es gib ein kleines Dorf, eine Schule, die ein paar Strände und einen etwas versteckten Tempel, das wars dann auch schon. Der Tempel (Wat Koh Siray) hat es jedoch in sich. Der Tempel selbst ist kein Glanzstück, doch oben angekommen hat man einen fantastischen Blick über die davor gelegenen Inseln. Sogar die Phang Nga Bucht ist bei klaren Wetter zu sehen.

Strände gibt es auf Koh Siray natürlich auch, doch diese sind nicht mit den Stränden in Phuket zu vergleichen. Man kann hier zwar gut entspannen und sich im Sand niederlassen und die Ruhe genießen, doch schwimmen ist nur bedingt möglich.

Wat Koh Siray, Phuket

Wat Koh Siray

Koh Yao Yai

Die Insel Koh Yao Yai hat mein Herz erobert! Ich habe viel gesehen und zig Inseln in ganz Thailand besucht, doch als ich das erste mal nach Koh Yao Yai kam, stockte mir der Atem. Obwohl sich die Touristenhochburg Phuket nicht einmal 90 Minuten entfernt befindet, trifft man hier auf eine kleine Insel die den Anschein macht als ob sie 20 Jahre zurück blieb. Yao Yai wurde bislang vom Massentourismus komplett verschont und auch in der High Season trifft man auf nur sehr wenige Touristen hier. Die Insel bietet traumhafte Strände, superfreundliche Menschen und ein Flair das unbeschreiblich ist. Mehr Infos zu Koh Yao Yai findet ihr in meinem Guide.

Koh Yao Yai

Koh Yao Yai

Koh Yao Yai

Koh Yao Yai

Wer zu faul zum Lesen ist, für den habe ich auch noch ein schönes Video erstellt, das euch Koh Yao Yai von seiner schönsten Seite zeigt:

Koh Raya

Nur unweit vor der Küste Phuket´s befindet sich die Insel Namens Koh Raya. Diese ist vor allem bei den Tauchern einer der beliebtesten Spots, denn hier erwartet einen eine fantastische Unterwasserwelt. Auch wenn ihr nur schnorcheln möchtet, so bleibt euch der traumhafte Anblick nicht verwehrt, denn hier befinden sich auch in Strandnähe Ströme von tausenden bunten Fischen. Wer möchte kann sich auf der Insel auch gleich für ein paar Tage nieder lassen, denn es gibt auch einige Hotels dort, diese befinden sich jedoch in der höheren Preiskategorie.

Wie ihr sehen könnt kann man Phuket auch ohne Massentourismus und von einer ganz anderen Seite sehen und erleben. Ich rate jedem sich einen Roller zu mieten und die Insel auf eigne Faust zu erkunden. Ihr werdet überrascht sein was die Insel noch alles zu bieten hat. Noch weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugtipps findet ihr in meinem Phuket Guide.

Warst Du schon mal auf Phuket? Wie hat es Dir gefallen? Hast Du eventuell noch weitere tolle Tipps? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Reisehunger: 15 Traumziele für reisehungrige Foodies

Melde Dich für den Reisehappen Newsletter an und Du bekommst das Gratis Ebook REISEHUNGER, aber auch regelmässig coole Reisetipps, Insidertipps, Rezepte und Updates.

Email