Die besten Tipps und Highlights für die ABC-Insel Curaçao

« Bon bini » auf Curaçao! Curaçao gilt als blaues Herz der Karibik und lockt mit kristallklarem blauen Wasser, unzähligen karibischen Traumstränden, 60 ausgewiesenen Tauch-und Schnorchelspots, unberührter Natur, aber auch mit einer super hippen Hauptstadt, die in weiten Teilen zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Und auch kulinarisch gesehen hat Curacao richtig was zu bieten. Da wundert es nicht, dass die Insel mich mit all ihren Facetten sofort in den Bann gezogen hat, oder? All meine Highlights auf Curaçao und echte Geheimtipps für die ABC-Insel habe ich Dir im folgenden Artikel zusammengeschriebenen und vielleicht hast Du nach dem Lesen ja auch Lust auf eine Reise in die Karibik.

Allgemeine Curacao Infos

Curaçao (auf Papiamentu Kòrsou) liegt etwa 60 km vom Festland entfernt, nördlich von Venezuela und nordöstlich von Kolumbien, ist die größte der drei ABC-Inseln und Teil der karibischen Inseln unter dem Winde, zu welchen auch Bonaire und Aruba gehören. Obwohl Curacao Teil des Königreichs der Niederlande ist, gehört die Insel jedoch weder zur europäischen Union noch zum Schengen-Gebiet.

Rund 150 Tausend Menschen leben derzeit auf Curaçao, die meisten davon in und rund um die Hauptstadt Willemstad. Curacao ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Rund 6 % der Einwohner sind niederländischer Abstammung. Ein kleiner Teil stammt von den Ureinwohnern, den Arawak-Indianern, ab. Die meisten Curaçoaner sind jedoch Nachkommen der ehemals versklavten Afrikaner und diese prägen die Insel bis heute mit Ihren afrokaribischen Traditionen.

Curaçao Tipps – Mein ultimativer Inselguide

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf der holländischen Karibikinsel Curacao

Willemstad – Die Hauptstadt von Curaçao

Die bunte quirlige Hauptstadt Willemstad, die in weiten Teilen zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Sie gehört für mich zu den schönsten Städten in der Karibik. Bildhübsch sind die bunten denkmalgeschützten Gebäude mit den typischen holländischen Glockengiebeln, die man vor allem in den Stadtteilen Otrobanda (was auf Papiamento « das andere Ufer » bedeutet), Pietermaai, Scharloo und Punda findet. Darüber hinaus ist die Stadt reich an Geschichte. 

Mein persönliches Highlight in Willemstad waren die langen Spaziergänge durch das wunderschöne und lebendige Stadtviertel Punda mit seinen unzähligen bunten Murals und dem Schwimmenden Markt, wo frühmorgens die aus Venezuela kommenden Händler mit ihren Fischerbooten ankommen und an den Ständen ihr exotisches Obst und Gemüse anbieten. Wunderschöne Wandmalereien von lokalen Künstlerinnen und Künstlern findest Du darüber hinaus auch in Scharloo und in Otrobanda.

Street Art in Punda, Curaçao, Willemstad
Street Art in Punda

Pietermaai mit seinen bildhübsch restaurierten Häusern lädt zum Shoppen ein. Doch Pietermaai ist vor allem für sein Nachtleben bekannt. In den historischen Gebäuden des Viertels findet man nämlich die coolsten Bars der Stadt und richtig angesagte Restaurants, wie zum Beispiel das Ginger, das verrückte Mundo Bizarro oder das BijBlauw, welches der perfekte Ort für einen romantischen Abend in Willemstad ist.

Sehenswert bei Tag und Nacht ist die malerische Handelskade mit seinen niederländischen Gebäuden aus dem 17. Jahrhundert und die berühmte schwimmende Königin-Emma-Brücke, die auch Swinging Old Lady genannt wird. Die weltweit einzigartige Pontonbrücke verbindet die Stadtteile Otrobanda und Punda und kann für den Schiffsverkehr durch die St. Anna Bay komplett zur Seite geschwenkt werden. 

Königin-Emma-Brücke, Willemstad, Curcacao
Königin-Emma-Brücke und Handelskade bei Nacht

The Cathedral of Thorns im Landhuis Bloemhof

Im Kulturzentrum Landhuis Bloemhof, das aus dem Jahre 1735 stammt, stellen talentierte lokale und internationale Künstler ihre zeitgenössischen Kunstwerke in historischer Umgebung aus. Doch nicht nur die Galerie und die Werke der Künstler sind ein Augenschmaus sondern auch der Naturpark, welcher das Landhaus umgibt.

Bei einem Spaziergang durch den dschungelartigen Garten kann man schon mal die Zeit vergessen, denn hinter jedem Baum und jeder Pflanze gibt es hier etwas zu entdecken. Highlight des Naturparks ist jedoch sicherlich die labyrinthartige Dornenkathedrale des Künstler Herman van Bergen die eine Hommage an unsere Mutter Erde ist. Auch ein Blick in das Freiluftatelier der Bildhauerin Hortence Brouwn lohnt, und der kleine Laden des Kulturzentrums verkauft zauberhaften handgefertigten Schmuck und hübsche Souvenirs, die ein wunderschönes und besonderes Mitbringsel sind

Adresse: Santa Rosaweg 6, Willemstad | Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 9.00 – 14.00 Uhr

Shete Boka National Park

Der Nationalpark Shete Boka befindet sich im Norden von Curaçao und grenzt an den erheblich größeren und bekannteren Nationalpark Christoffel, ist jedoch mindestens genauso sehenswert wie der letzt genannte. Der Name Shete Boka stammt aus dem Papiamentu und bedeutet soviel wie « Sieben kleine Buchten » und genau diese sieben Buchten an dem rund 10 Kilometer langen Abschnitt von Curaçaos Nordküste sind so sehenswert. 

Das Schöne ist, das man alle Highlights im Park mit einem Mietwagen erkunden. Es gibt aber auch zwei ausgeschriebene Wanderwege durch den Park, wenn Du den Mietwagen einfach mal stehen lassen möchtest. Am Eingang des Nationalparks erhältst du nach dem Entrichten des Eintritts von einem der Ranger eine kurze Einweisung und eine Karte mit allen Highlights im Nationalpark und dann steht dem individuellen Besuch des Shete Boka Nationalparks auch nichts mehr im Wege.

Die Nordküste Curaçaos besteht größtenteils aus Kalksteinkliffs, die ständig den Gezeiten ausgesetzt sind. Die Brandung donnert hier praktisch Non-stop an die Felsen und das Wasser schießt hier oft bis zu 10 Metern in die Höhe. Doch an der felsigen rauen Küste finden sich auch die bereits erwähnten sieben kleinen und schmalen Buchten. Die bekannteste Bucht des Nationalparks, und gleich am Eingang gelegen, ist Boka Tabla. Die Grotte ist über eine in den Fels gehauene Treppe erreichbar und unten in der Höhle angekommen, kann man die meterhohen Wellen des karibischen Meeres beobachten, die geradezu wütend über die Felskante donnern.

Östlich von Boka Tabla liegt die malerische Bucht Boka Kalki. Doch der Schein trügt, denn auch hier toben die Wellen und an Baden ist wirklich nicht zu denken. Der Ausblick von der Felsklippe ist jedoch grandios und zur Abkühlung sprüht einem hier die Gischt ins Gesicht.

Noch etwas weiter Richtung Süden befindet sich die Boka Pistol – mein persönliches Highlight. Hier schießen durch ein ausgespültes Loch in der Felswand teils über 10 Meter hohe Wasserfontänen in die Luft und der Anblick von der Aussichtsplattform ist einfach spektakulär.

Auf der Strasse Richtung Norden gelangt man zur Boka Wandomi mit einer schönen natürlichen Brücke, die durch das Meerwasser ausgewaschen wurde. Über eine Treppe gelangt man hier auf eine hölzerne Plattform, von welcher man die Natural Bridge gut sehen kann. Über einen kleinen Weg und Steintreppen führt außerdem ein Weg durch die Bucht zur Brücke. Ein schönes Örtchen, denn viele Besucher verewigen sich hier in der Bucht in dem sie aus Steinen ihre Initialen in den Sand legen. 

Mein Tipp

Turnschuhe! Mit Flip Flops kommst Du im Park nicht weit, da die Felsen wirklich scharf sind und Du dir hier leicht die Füsse aufschneidest!

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 9.00 – 16.30 Uhr | Eintritt: 17,50 ANG / 10 $ pro Person

Fort Beekenburg

Das Fort Beekenburg wurde 1703 zur Verteidigung der Lagune Spanish Waters errichtet. Der natürliche Hafen, welcher nur durch eine schmale Passage vom karibischen Meer aus erreichbar ist, war damals einer der wenigen Orte auf Curacao an welchem man das Land vom Meer aus einfach erreichen konnte. Erbaut wurde das Fort mit Steinen aus der Wallonie, die damals als Ballast für die Schiffe verwendet wurden. Einst hat das Fort Piraten aber auch die Briten von Curaçao ferngehalten. Heute ist das alte Fort ein wunderbarer Aussichtspunkt über die Spanish Waters.

Weitere Curacao Sehenswürdigkeiten, die Du nicht verpassen solltest:

  • Genieße das Strandparadies Klein Curaçao
  • Koste den berühmten Orangenlikör Blue Curaçao im Landhuis Chobolobo
  • Bewundere die Höhlenzeichnungen der Arawak-Indianer in den Hato Caves
  • Erklimme den höchsten Berg Curaçaos, den Christoffel-Berg, im Christoffel National Park

Die schönsten Strände auf Curaçao

Anders als auf anderen Karibikinseln, wie zum Beispiel Kuba oder den British Virgin Islands, findest du auf Curacao keine kilometerlangen weißen Sandstrände. Die Insel ist rau und steinig. Aber es gibt unzählig viele schöne kleine Buchten mit zauberhaft schönen Stränden, kristallklarem türkisem Wasser und einer traumhaften Unterwasserwelt. Die einen einsam und idyllisch, die anderen mit Beach Clubs, Strandbars und einem großen Angebot an Wassersportmöglichkeiten. Da ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei. Ich habe auf meiner Reise nach Curaçao nicht alle Strände erkunden können, aber hier gibt’s eine kleine Auswahl.

Info

Die meisten Strände auf Curacao sind kostenpflichtig.

Playa Porto Marie

Schweine gibt es am Strand nicht nur auf den Bahamas sondern auch auf Curaçao, nämlich am Playa Porto Marie. Doch auch der Strand selbst ist wunderschön und das vorgelagerte Doppelriff ist beliebt zum Schnorcheln und Tauchen. Hier lassen sich Rochen, Skorpionfische, Aale und vieles mehr entdecken. Aber Achtung: lass Deine Taschen, während Du die Unterwasserwelt erkundest, am besten nicht am Boden stehen. Willy und Woody, die beiden Schweine, sind bekannt dafür, dass sie auf der Suche nach einem Snack auch gerne mal die Taschen durchwühlen.

Eintritt: 5 ANG (man möchte Dir gerne auch noch einen Liegestuhl für 6 ANG dazu verkaufen, Du kannst Dich aber auch einfach mit dem Handtuch an den Strand legen.)

Playa Kenepa

Playa Kenepa besteht aus gleich zwei Stränden: Kenepa Grandi (wie der Name schon sagt der größere Strand) und Kenepa Chiki (klein und idyllisch). Die beiden Strände sind auch bekannt unter dem Namen Grote Knip und Klein Knip und gelten als die schönsten Strände von Curacao.

Nun führt zwar nur eine Strasse zur Playa Kenepa, dennoch ziehen die beiden Strände zahlreiche Besucher an und auch bei den Einheimischen sind die Strände sehr beliebt. Herrlich weiß sind beide Strände, wie Puderzucker ist der Sand und das Wasser ist kristallklar und türkisblau. Eingerahmt werden die beiden Strände von steinigen Felsenklippen, die das Karibikfeeling perfekt machen. Daher wundert es nicht, dass die Playa Kenepa auf fast allen Curaçao Postkarten zu finden ist und zu den meist fotografiertesten Spots der Insel gehört.

Wer die Ruhe sucht und gerne schnorchelt, dem empfehle ich die Playa Kenepa Chiki, wer es etwas geselliger mag und die Annehmlichkeiten einer Beachbar sucht, der ist an der Playa Kenepa Grandi richtig.

Eintritt: frei aber 7,50 ANG pro Liegestuhl

Playa Piskado

Mit dem Auto nur wenige Minuten entfernt vom Playa Kenepa befindet sich der Playa Piskado. Der Strand ist vor allem bei den Einheimischen beliebt und lädt nicht unbedingt zum Sonnenbaden ein. Doch es gibt einen anderen Grund hierher zu kommen: Hier treffen sich täglich die lokalen Fischer, um ihre Fische auszunehmen und die Reste werfen sie anschließend einfach ins Meer. Das zieht zahlreiche Schildkröten an. Also Flossen, Taucherbrille und Schnorchel anziehen und ab ins Wasser. Es gibt wohl wenige Orte auf der Welt, wo Du den majestätischen Tiere näher kommen kannst.

Mambo Beach

Der Mambo Beach gilt als einer der längsten Strände auf Curacao, liegt direkt vor den Toren von Willemstad und gehört zu den beliebtesten Stränden der Insel. Direkt am Strand finden sich mehrere große Hotels, Bars, Restaurants und ein Shopping-Center. Das muss man mögen. Doch möchte man einfach mal für 2 Stunden dem quirligen Willemstad entfliehen, dann kann man hier herrlich chillen.

Eintritt: 3,50 $ pro Person und 8 $ pro Liegestuhl (man darf sich hier nicht einfach mit dem Handtuch an den Strand legen), der Parkplatz kostet extra

Mambo Beach Curacao
Mambo Beach

Playa Lagun

Die Playa Lagun ist noch relativ ursprünglich. Zwar findet man auch hier rundum an den Klippen größere Hotel Resorts, doch lassen hier auch die örtlichen Fischer ihre Boote zu Wasser und verkaufen ihren fangfrischen Fisch Abends direkt am Strand. Zudem ist die Bucht herrlich zum Schnorcheln und Tauchen. Neben bunten tropischen Fischen sieht man hier mit etwas Glück auch Meeresschildkröten, Oktopusse, Rochen und Mantas.

Eintritt: frei

Cas Abao

Am Cas Abao wurde 2013 die 10. Staffel von « Deutschland sucht den Superstar » gedreht und der Strand Cas Abao zählt zu den 25 schönsten Stränden der Welt. Ganz sicher nicht ohne Grund. Puderzucker weißer Strand trifft hier auf türkisblaues glasklares Wasser und man kann hier herrlich am Strand unter den schattenspendenden Palmen entspannen, aber auch wunderbar Tauchen und Schnorcheln. Es gibt eine Tauchschule vor Ort und zudem gibt es eine gemütliche Beachbar, die für das leibliche Wohl sorgt und herrlich kühle Cocktails serviert.

Eintritt: 10 ANG / am Wochenende 12,50 ANG pro Auto, Liegestuhl 5 ANG pro Person

Tugboat Beach

Der Tugboat Beach ist für mich einer der schönsten Orte auf Curaçao und einer der besten Spots zum Schnorcheln und Tauchen auf der Karibikinsel. In einer Tiefe von nur 2 Metern liegt inmitten eines bunten Riffs nur unweit vom Strand ein gesunkener Schlepper, der wunderschön mit Korallen bewachsen ist. Das Tugboat ist heute Lebensraum unzählig vieler tropisch bunter Fische. Ganze Schwärme an Papageien- und Falterfischen begegnen einem hier und gerne auch mal eine Muräne. Der Strand selbst ist klein aber fein, aber nicht weiter erwähnenswert. Doch direkt am Strand befindet sich auch die zauberhafte Tugboat Bar des Holländers Willem. Hier kann man nach dem Schnorcheln ganz gechillt ein kühles Bier trinken oder den Nachmittag in einem der Liegestühle verbringen. Zu der Bar gehört auch eine kleine Galerie mit Kunstwerken aus Treibholz und Gemälden lokaler Künstler. Nicht ganz günstig, aber hier gibt’s wunderschöne Mitbringsel.

Tugboat Beach Curacao
Tugboat Beach

Kokomo Beach

Der Kokomo Beach ist der perfekte Ort für den Sonnenuntergang auf Curaçao, das wussten schon die Beach Boys, die den Strand einst besangen: « There’s a place called Kokomo … Tropical drinks melting in your hand ». Herrlich kann man hier Abends im Restaurant direkt am Strand sitzen, den Wellen lauschen, etwas leckeres Essen, einen erfrischenden Cocktail trinken, den Pelikanen beim Jagen zusehen und die Sonne dabei beobachten wie sie langsam im Meer versinkt. Tagsüber gilt Kokomo als einer der besten Tauchspots der Insel. Erfahrene Taucher finden hier an einem künstlichen Riff aus Autowracks unzählige bunte Korallen und Fische.

Die schönsten Touren & Aktivitäten auf Curacao

Essen auf Curacao – Meine Tipps für die besten Restaurants auf der Karibikinsel

Number Ten

Das Number Ten gleich neben dem Landhuis Bloemhof serviert für mich das beste Frühstück auf Curaçao. Der Smoked Salmon Bagel ist ein absolutes Gedicht und ebenso der Not-so-classic-Tosti mit Baby Spinat, Chipotle, Speck, karamellisierten Zwiebeln und Käse auf Sauerteigbrot. Dazu gibt’s im Number Ten ausgezeichnete Kaffeespezialitäten und Ihr solltet hier unbedingt auch das lokale Getränk Awa di lamunchi, eine Limonade aus frischen Limetten, probieren. Die ist einfach herrlich erfrischend! 

Zu Mittag werden im Number Ten darüber hinaus leckere Sandwiches und Salate serviert und das Café ist zudem bekannt für seine Kuchenspezialitäten. Die sind wirklich zum Niederknien, ganz besonders der Rainbow Cake. Aber Achtung, die Stücke sind riesig. Nein, eher gigantisch! Ein Stück reicht locker für zwei Personen oder Ihr lasst Euch den Rest einfach einpacken und nehmt den Kuchen mit. Übrigens isst man im Number Ten nicht nur wirklich lecker, das Café selbst ist auch ganz zauberhaft. Das Landhaus wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und in dem wunderschönen Innenhof sitzt man herrlich zwischen Palmen, uralten Bäumen und himmlisch duftenden Blumen.

Adresse: 10 Santa Rosaweg, Willemstad | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 – 15.00 Uhr

Number Ten Curacao
Frühstück im Number Ten

The Niffo Huts

The Niffo Huts befindet sich direkt am Strand in der Sint Michielsbaai nur wenige Minuten entfernt von der Mondi Lodge (siehe Unterkünfte). Die Kellnerinnen und Kellner des kleinen Restaurants am Strand sind leicht verpeilt, aber auf ganz liebevolle Art und Weise und mit ihrer karibischen Lebensfreude machen sie den Rest ganz schnell wieder wett. Zudem ist das Essen im The Niffo Huts ausgezeichnet. Vor allem der Niffo Burger mit einem köstlichen Rindfleisch Patty, Avocados, Cheddar Käse, Tomaten, Gurken und Bacon ist sehr zu empfehlen und dazu gibt es hausgemachte Cajun Potato Wedges. Dazu ein Amstel Bright oder einen leckeren Cocktail und mit den Füßen im Sand den Sonnenuntergang genießen. Was will man mehr? Oh, und habe ich schon erwähnt, dass es im The Niffo Huts nicht nur sehr leckeres Essen gibt sondern, dass dieses auch noch unschlagbar günstig ist? So gut und günstig isst man nur selten auf Curaçao.

Adresse: Sint Michiel, Curaçao | Öffnungszeiten: täglich von 16.00 – 22.00 Uh

The Niffo Huts Curacao
Burger im The Niffo Huts

Mundo Bizarro

Der Name ist hier Program. Ein bisschen bizarr oder auch « un poco loco » (« ein bisschen verrückt » auf Spanisch) ist das Mundo Bizarro in einer der kleinen herrlich bunten Strassen im Stadtviertel Pietermaai wirklich. Bunt, verrückt und kubanisch ist das Interieur in dem kleinen Restaurant von Wim. Die Latino Musik, welche hier gespielt wird, erinnerte mich unweigerlich sofort an Havanna und auch die Speisekarte ist ein bisschen verrückt, denn man findet darauf zum Teil überraschende, ausgefallene Kreationen. Sehr zu Empfehlen ist der Mundo Bizarro Beef Burger mit Chorizo und Cheddar Käse, den man allerdings erstmal selber zusammenbauen muss bevor man ihn essen kann. Ebenfalls köstlich war der Salat mit frischem Thunfisch vom Grill und Mango Chutney.

Adresse: 12 Nieuwestraat, Willemstad | Öffnungszeiten: täglich von 8.00 – 1.00 Uhr

Ginger

Das Ginger befindet sich ebenfalls in der schönen Nieuwestraat in Pietermaai. Gemütlich sitzt man hier in einem zauberhaften kleinen Innenhof der mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde und auf den Tisch kommen herrliche Spezialitäten aus Asien mit einem Hauch von Karibik. Sehr zu empfehlen ist beispielsweise der Palak Paneer mit cremigem Spinat und herrlichen indischen Gewürzen und das Coconut Curry mit Shrimps, Naan Brot und Basmati Reis. Die gegrillte und mit karibischem Rum flambierte Ananas mit Karamell-Sauce und Vanilleeis als Dessert ist ein absolutes Gedicht. Da kann im übrigen nicht mal der Lieblingsmensch Nein sagen, obwohl der eigentlich gar keine Ananas mag.

Adresse: Nieuwestraat/ Schoonesteeg 1, Curaçao| Öffnungszeiten: täglich von 7.30 – 10.30 Uhr und von 17.00 – 23.00 Uhr, Sonntags auch Mittags geöffnet

Restaurant Ginger Willemstad Curacao
Restaurant Ginger in Willemstad

BijBlauw

Das Restaurant BijBlauw und das gleichnamige Boutiquehotel BijBlauw, in welchem sich das Restaurant befindet, gehören sicherlich zu den besten Adressen in Pietermaai und in ganz Willemstad. Direkt am Meer sitzt man hier in einem wunderschönen Innenhof und es gibt wohl keinen romantischeren Ort in der Hauptstadt Curaçaos. Bei einem Aperitif kann man hier beobachten wie die Sonne langsam im karibischen Meer versinkt und anschließend werden unzählige Kerzen angezündet, die das Restaurant in goldgelbes Licht tauchen. Da vergisst man dann wirklich alles um sich herum oder spätestens beim Essen, denn auch das ist sündhaft gut. Sehr zu empfehlen ist die Vichyssoise, eine kalte Gemüsesuppe, mit Jakobsmuschel und als Hauptgang das Trüffelrisotto mit pochiertem Ei und Kräuteröl.

Dass der Service in solch einem Restaurant exzellent ist, brauche ich vermutlich nicht extra zu erwähnen. Tue ich aber trotzdem und auch, dass Du hier auf jeden Fall vorab einen Tisch reservieren solltest, denn das Restaurant ist längt kein Geheimtipp mehr, sondern äußerst beliebt bei Einheimischen wie Touristen.

Adresse: 82-84 Kaya Wilson Godett, Willemstad | Öffnungszeiten: täglich von 8.00 – 22.00 Uhr

Baoase Culinary Beach Restaurant

Wer auf Curaçao etwas wirklich Besonderes erleben möchte, dem empfehle ich das Baoase Culinary Beach Restaurant im gleichnamigen Baoase Luxury Resort. Das Hotel ist für uns absolut unerschwinglich, doch habe ich dem Lieblingsmenschen an seinem Geburtstag zu einem romantischen Dinner ins Baoase Culinary Beach Restaurant entführt und die Überraschung ist auf jeden Fall gelungen. In einem zauberhaft mit Blumen und Öllampen dekorierten privaten Pavillon direkt an der Lagune des Hotels wurde uns ein herrliches 5-Gang-Menü mit Weinbegleitung serviert. Beim Essen treffen tropische Zutaten auf asiatische Aromen und French Cuisine und ich kann Euch sagen jeder Gang war eine echte Geschmacksexplosion. 

Der Service ist äußert zuvorkommend und höflich. Zu jedem Gang und jedem Glas Wein wird eine kleine Geschichte erzählt und beschrieben, was sich da vor einem auf dem Teller beziehungsweise im Glas befindet. Teils gibt es sogar eine Anleitung, wie man den Gang am besten isst damit sich das Aroma im Gaumen auch voll entfalten kann.

Alles in allem kann ich sagen, es war wirklich ein besonderer und sicherlich einer der schönsten Abende auf Curaçao. Doch auch wenn es keinen besonderen Anlass gibt, kann ich Dir das Baoase Culinary Beach Restaurant empfehlen. Man kann hier Mittags als auch Abends auch herrlich à la carte speisen und das wunderschöne Ambiente genießen.

Adresse: 2 Winterswijkstraat, Willemstad

Baoase Culinary Beach Restaurant Curacao

Weitere empfehlenswerte Restaurants auf Curaçao:

Übernachten auf Curaçao – Die schönsten Unterkünfte auf der Karibikinsel

Auf Curaçao gibt es unzählige Hotels, Pensionen und Hostels und somit ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. Die Unterkünfte, die ich Dir im Folgenden vorstelle, habe ich beide selbst bezahlt (nur um das an dieser Stelle kurz klarzustellen), doch es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit Euch diese vorzustellen, weil ich sie beide einfach ganz wundervoll fand. Der Kontrast zwischen den beiden Unterkünften könnte wohl kaum größer sein und dennoch haben beide ihren Charme, jede auf Ihre eigene Art und Weise.

BOHO Bohemian Boutique Hotel

Die ersten Tage auf Curaçao haben wir im BOHO Bohemian Boutique Hotel mitten in Willemstad übernachtet. Das zauberhafte Boutique Hotel liegt im hippen Stadtviertel Pietermaai und entzückt mit zauberhaften Pastelltönen und Interieur im Boho Style. Für uns war das Boutique Hotel der perfekte Ort, um erstmal auf Curacao anzukommen und die wunderschöne Hauptstadt der Insel zu erkunden und es war gerade zu eine Wohltat am späten Nachmittag, wenn die Füsse nach einer langen Sightseeing Tour weh taten, den Tag in dem kleinen Whirlpool im Innenhof ausklingen zu lassen und dann Abends todmüde in das superkuschelige Bett zu fallen.

Adresse: 14 Johan van Walbeeckplein, Willemstad

BOHO Bohemian Boutique Hotel Willemstad Curacao
BOHO Bohemian Boutique Hotel

Ein Baumhaus in der Mondi Lodge

Nach einigen Tagen sind wir dann dem trubeligen Willemstad entflohen und in ein Baumhaus in der Mondi Lodge umgezogen. Die zauberhafte Mondi Lodge liegt etwa 20 Minuten außerhalb von Willemstad und doch kommt es einem vor als wäre man hier in einer anderen Welt. Die kleinen bunten Häuschen und Baumhäuser der Lodge von Danita und ihren Eltern stehen in einem riesigen dschungelartigen Garten und es fühlt sich an als wäre man hier ganz weit fernab der Zivilisation. 

Ruhe pur ist hier angesagt. Einzig das Zwitschern der Vögel und das « Iaaah » der Esel, die ebenfalls auf dem Grundstück leben, stört diese ab und an. Wenn man das Störung nennen kann. Dennoch muss man in der Mondi Lodge auf keinerlei Annehmlichkeiten verzichten. Danita’s Papa hat die wunderschönen Baumhäuser und Hütten alle selbst erbaut und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Es gibt eine Klimaanlage im Zimmer und einen Ventilator offenen Wohnbereich, der auch mit einer kleinen Küche ausgestattet ist und die Outdoor-Dusche ist einfach himmlisch.

Zudem gibt es einen schönen Pool und Danita umsorgt ihre Gäste nicht nur liebevoll, sondern zaubert auch jeden Morgen ein herrliches Frühstück. In der Mondi Lodge ist man Gast, doch irgendwie gehört man ab dem ersten Tag auch zur Familie dazu. Danita und ihr Papa sind immer für einen Plausch zu haben, wer möchte kann zusammen mit Danita’s Papa täglich die Esel und Leguane füttern und die Hunde von Danita sind besser als jeder Therapeut. Kuscheln, Küsschen und bedingungslose Liebe gibt’s gratis.

Adresse: Klein Sint Michiel 1, Willemstad

Weitere Curacao Hoteltipps:

Curaçao auf eigene Faust – Fortbewegungsmittel auf Curacao

Curaçao ist etwa 16 Kilometer breit und mit einer Fläche von rund 444 Quadratkilometern die größte Insel der niederländischen Antillen. Prinzipiell kann die Insel auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkundet werden. Mini-Busse verkehren auf der ganzen Insel und so können die bekannten Strände und Willemstad erkundet werden. Eine Fahrt kostet zwischen 0,50 und 2,00 US-Doller. Allerdings gibt es keinen festen Fahrplan. Daher empfehle ist Dir dennoch ein Auto für deinen Curaçao Urlaub zu mieten. Mit diesem kannst Du auch die Nationalparks und andere abgelegene Orte erkunden und bist unabhängig.

Mietwagen auf Curaçao

Am Flughafen gibt es zahlreiche Autovermietungen und in einigen größeren Hotels gibt es ebenfalls Schalter der gängigen Autovermieter wie beispielsweise Europcar oder Sixt. Ich möchte Dir jedoch das lokale Unternehmen Prins Car Rentals ans Herz legen. Die Buchung über die Webseite ist super easy, die Mietwagen sind günstig, die Mitarbeiter super freundlich und kompetent, die (kostenlose) Abholung am Flughafen hat super geklappt und wir waren mit diesem Anbieter rund um zufrieden.

Praktische Tipps für den Curacao Urlaub

Wetter & Klima auf Curaçao – die beste Reisezeit für den Urlaub auf der Karibikinsel

Curaçao liegt nahe am Äquator aber außerhalb des Hurrikangürtels. Somit kann die Karibikinsel bedenkenlos das ganze Jahr über bereist werden. Zudem bietet die ABC-Insel ganzjährig ein trockenes, sonniges Klima und Temperaturen um die 28 °C mit nur minimalen saisonalen Unterschieden. Die ständigen Nordost-Passatwinde sorgen dabei jedoch stets für eine kühle Brise. In den Monaten Oktober bis Dezember gibt es wohl ab und an leichte Schauer, wobei ich sagen muss, dass es bei uns im November nicht ein einziges Mal geregnet hat. Die niedeschlagsärmsten Monaten sind von Februar bis Juni.

Welche Zeitverschiebung hat Curaçao?

Winterzeit: – 5 Stunden
Sommerzeit: – 6 Stunden

The Spanish Waters Curacao
Ausblick auf The Spanish Waters

Wie sicher ist Curaçao?

Curaçao zählt, wie auch Aruba und Bonaire, zu den sichersten Inseln in der Karibik. Die Insel liegt unterhalb des Hurrikangürtels und man kann sie daher 365 Tage im Jahr sicher bereisen. Zudem ist die Kriminalitätsrate sehr niedrig. Dennoch ist wie überall auf der Welt Aufmerksamkeit geboten. Man sollte nicht vergessen die Autotüren abzuschließen und keine Wertsachen im Auto liegen lassen, sondern diese am besten im Zimmersafe aufbewahren.

Curaçao Einreise

Du benötigst als EU-Bürger kein Visum um nach Curacao einzureisen. Curaçao gehört jedoch nicht zur EU- und nicht zum Schengen-Raum, daher benötigst Du für die Einreise einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass. Touristenbesuche sind streng auf maximal 90 Tage in einem Zeitraum von 180 Tagen begrenzt.

Derzeit gelten auf Grund von Corona wie fast überall jedoch strenge Einreisevorschriften für Curaçao. Besucher, die aus EU-Ländern einreisen, benötigen das digitale Covid-Zertifikat der EU (EU DCC) als Test- und Impfnachweis, sowie einen zertifizierten COVID-19 PCR-Test mit negativem Ergebnis der nicht älter als 72 Stunden ist. Dazu benötigt man eine Reiseversicherung, die die Behandlungskosten im Ausland und eventuelle Zusatzkosten im Zusammenhang mit COVID-19 übernimmt und vor Abflug muss die digitale Passenger Locator Card (dicardcuracao.com) ausgefüllt werden. Zudem bist Du verpflichtet, Dich am dritten Tag auf Curaçao einem Antigentest in einem Labor vor Ort zu unterziehen.

Bitte beachte, dass sich die COVID-Maßnahmen jederzeit ändern können. Weitere Informationen und Neuigkeiten zu den Reisevorschriften während COVID-19 findest Du hier.

Sprache auf Curaçao

Auf Curaçao wird Niederländisch, Englisch und Spanisch gesprochen. Darüber hinaus spricht man auf der Karibikinsel, wie auch auf den anderen ABC-Inseln, die Kreolsprache Papiamentu oder auch Papiamento. Das Papiamentu entstand mit der Besiedlung Curaçaos durch die Holländer und deren Sklaven, welche einst aus Afrika in die Karibik entführt wurden. Den Sklaven, welche aus allen Teilen Westafrikas stammten, war es einst verboten Niederländisch zu erlernen. Um sich untereinander zu verständigen, entwickelten sie eine ganz eigene Sprache: das Papiamentu, welches ein Mix aus afro-portugiesischem Pidgin und Spanisch ist, doch auch Elemente aus dem Holländischen und anderen europäischen Sprachen enthält.

Einige nützliche Wörter auf Papiamentu, die Dir ganz sicher ein Lächeln der Einheimischen schenken, sind folgende:

  • Bon Bini – Willkommen 
  • Bon Dia – Guten Morgen
  • Ayó – Auf Wiedersehen/ Tschüß
  • Danki – Danke
  • Dushi – lecker, aber auch süß, nett, schön

Währung auf Curaçao

Die offizielle Währung auf Curaçao ist der Niederländische-Antillen-Gulden (NAFL oder ANG). 1 Euro sind in etwa 2 ANG. Darüber hinaus kann man überall auf Curaçao mit dem US-Dollar bezahlen. Curaçao ist zwar Teil des Königreichs der Niederlande, Euros werden jedoch nicht akzeptiert. Mit der Kreditkarte kann man aber praktisch überall bezahlen.


Die beste Reisekreditkarte: 1Plus Visa Card von Santander

ohne Jahresgebühr
einfach und schnell kontaktlos bezahlen
weltweit kostenlos Bargeld abheben
Erstattung von Fremdgebühren


Wie kommt man nach Curacao?

Vom Hato International Airport, auch Curaçao International Airport, gibt es täglich Direktverbindungen nach Amsterdam, Miami, New York, Sint Maarten, Bogotá und zu verschiedenen anderen Karibikinseln. KLM und TUI  fliegen derzeit in Kooperation mit anderen Fluggesellschaften von unzähligen Flughäfen in ganz Deutschland und Europa mit Zwischenstopp in Amsterdam nach Curaçao. Condor fliegt einmal pro Woche direkt von Frankfurt nach Curaçao.

Darüber hinaus kann man Curacao auch wunderbar von den anderen ABC-Inseln aus erreichen. Mehrmals täglich fliegen die Inselhopper von Divi Divi Air von Aruba und Bonaire nach Curaçao. Die Flüge dauern rund 30 Minuten und werden in kleinen Propellermaschinen durchgeführt. So kann man sogar Tagesausflüge zu den anderen Inseln unternehmen. An Board der kleinen Maschinen von Divi Divi Air ist freie Sitzplatzwahl.

Keine Ahnung was Du für Deine Reise nach Curaçao packen sollst? Dann wirf doch mal einen Blick auf meine ultimative Packliste für Fernreisen.
Die ultimative Packliste für Fernreisen

Die besten Curacao Reiseführer 

Im Gegensatz zu Aruba und Bonaire gibt es für Curaçao tatsächlich deutschsprachige Reiseführer. Empfehlenswert ist der Reise Know-How InselTrip Curaçao Reiseführer, der mit Insel-Faltplan und einer kostenlosen Web-App kommt. 

Allen Tauchern lege ich den Tauchreiseführer Curaçao ans Herz. Der Tauchreiseführer beinhaltet 49 aktuelle und informative Tauchplatzbeschreibungen und dazu wichtige Tipps und hilfreiche Informationen zum Tauchen und Schnorcheln auf Curaçao. 

Tauchreiseführer Curaçao
17 Bewertungen
Tauchreiseführer Curaçao
  • Curaçao Divers (Autor)

Wer mehr über die Küche Curaçaos lernen möchte, dem empfehle ich die Kochbücher Island Vibes – The Joy of Caribbean Cooking und Modern Caribbean Flavors der Foodbloggerin und Kochschulbetreiberin Helmi Smeulders. Sie interpretiert die Küche Curaçaos und der Karibik modern und neu und bringt garantiert Karibikfeeling in deine Küche.

Warst Du schon mal auf Curacao? Hast Du noch mehr Geheimtipps für Curacao? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!