Geheimtipp Kolumbien: Wo Karibikträume wahr werden – Der ultimative Guide für die Isla de Providencia

Karibik pur, das ist Providencia! Alles was hier zählt sind Love & Good Vibrations. Die Uhren ticken auf Providencia ein wenig anders. Ein Rastafari kennt eben keinen Stress! Die kleine kolumbianische Insel vor der Küste Nicaraguas ist bis jetzt touristisch noch wenig erschlossen und herrlich entspannt. Weiße Traumstrände treffen hier auf den türkisblauen glasklaren Ozean, und grün bewachsene Hügel. Die traumhaften Sonnenuntergänge sind etwas für echte Romantiker und darüber hinaus gilt Providencia als eines der schönsten Tauchreviere in Kolumbien. Doch auch beim Schnorcheln kommt man hier voll auf seine Kosten. Beim Wandern genießt man spektakuläre Ausblicke und ansonsten lässt es sich auch einfach herrlich mit einem Cocktail am Strand relaxen.Wo man die besten Cocktails bekommt, die schönsten Strände der Insel findet, und welche Sehenswürdigkeiten man vor lauter Relaxen dennoch nicht verpassen sollte? All meine Empfehlungen und Tipps für Restaurants, Unterkünfte und die etwas komplizierte Anreise nach Providencia findest Du im folgenden Artikel.

Die Insel Providencia – Reggae, Rastafaris und Traumstrände

Mit Kolumbien hat die Isla de Providencia, oder auch Old Providence Island, nur wenig zu tun – obwohl San Andres und Providencia derzeit offiziell zu Kolumbien gehören. Die Insel Providencia, einst ein Piratennest, liegt 90 Kilometer vor der Küste Nicaraguas und etwa 800 km entfernt vom kolumbianischen Festland – abgelegen ist wohl der richtige Ausdruck dafür. Die kleine Insel ist gerade einmal 5 Kilometer lang und 3,5 Kilometer breit. Rund 6000 Menschen nennen das UNESCO Weltbiosphärenreservat „Sea Flower“ ihr Zuhause. Geprägt ist die Insel durch die karibischen Einflüsse der afrikanisch stämmigen Raizales. Im Gegensatz zum Rest Kolumbiens wird auf Providencia mehr Englisch als Spanisch gesprochen, gängig ist jedoch vor allem Kreolisch. Orte und Strassen tragen sowohl einen englischen als auch einen spanischen Namen, was des öfteren zu Missverständnissen führt.

Karibisches Flair auf der kolumbianischen Trauminsel Providencia – Willkommen im Paradies
Karibisches Flair auf der kolumbianischen Trauminsel Providencia – Willkommen im Paradies
Karibisches Flair auf der kolumbianischen Trauminsel Providencia – Willkommen im Paradies
Karibisches Flair auf der kolumbianischen Trauminsel Providencia – Willkommen im Paradies

Um Providencia das Schicksal der rund 80 Kilometer entfernten großen Schwester San Andres zu ersparen, wird der Tourismus mittlerweile stark beschränkt. Einreisen darf man nur mit einem gültigen Rückflugticket und einer Touristenkarte, die für rund 30 Euro am Abflughafen erworben werden muss. Aufgrund dessen verirren sich bis heute nur etwa 15.000 Touristen jährlich auf Karibikinsel, also etwa 40 Touristen pro Tag. So ist Providencia noch heute komplett untouristisch, es gibt keine Souvenirläden, keine nervigen Verkäufer am Strand, keine Bettenbunker und Touri-Restaurants. 

Karibisches Flair auf der kolumbianischen Trauminsel Providencia – Willkommen im Paradies

Sehenswertes und Aktivitäten auf Providencia

Santa Catalina – wo die Uhren noch langsamer ticken

Wenn Du denkst, dass die Uhren auf Providencia schon langsam ticken, dann solltest Du vom Hauptort Santa Isabel die schwimmende Liebesbrücke überqueren und die kleine Insel Santa Catalina erkunden. Bezaubernd farbenfroh sind die so typischen Clipboard Houses hier, ein bisschen Streetart findet man hier ebenfalls, ansonsten Natur pur. Verirren kann man sich auf Santa Catalina nicht, es gibt nur einen Weg der am südlichen Ende entlang führt. Ein Spaziergang lohnt sich jedoch. Sehenswert sind die Ruinen des Fort Warwick und der bizarre Felsen Morgan’s Head. Von beiden genießt man spektakuläre Ausblicke.

Santa Catalina Providencia Kolumbien
Santa Catalina Providencia Kolumbien
Santa Catalina Providencia Kolumbien
Santa Catalina Providencia Kolumbien

Anschließend lässt es sich in der Fort Bay herrlich entspannen und Schnorcheln bis der Magen knurrt. Danach sollte man unbedingt bei Big Mama Sweet Taste vorbeischauen, das kleine Restaurant direkt am Weg serviert wirklich herrliches Essen. Sehr zu empfehlen sind die Camarones en salsa Coco, Krabben in Kokossauce.

Big Mama Sweet Taste Santa Catalina Providencia Kolumbien

Crab Cay – Mit dem Kajak zur Steininsel

Wer nicht auf der Crab Cay (Cayo Cangrejo) war, der war nicht auf Providencia, sagen die Einheimischen. Ein Highlight der Reise nach Providencia ist die kleine Stein-Insel rund 1 Kilometer vor Providencia auf jeden Fall. Besuchen kann man sie nur mit dem Boot oder dem Kajak. Motorboote kann man am Hotel Deep Blue anheuern, diese kosten zwischen 35.000 – 50.000 COP (9 bis 12 Euro) pro Person für Hin-und Rückfahrt. Hier kannst Du beim Feilschen euer Verhandlungsgeschick beweisen. Alternativ kann man sich im Hotel auch ein Kajak für etwa 30.000 COP (8 Euro) mieten und in einer knappen halben Stunde selbst zur Crab Cay paddeln.

Auf Crab Cay angekommen musst Du 18.000 COP Eintritt (5 Euro) zahlen, um die zauberhafte Insel zu genießen. Doch es lohnt sich definitiv. Zwar gibt es keinen Strand, doch kann man auf dem kleine Steg der Insel herrlich chillen und zwischendurch beim Schnorcheln die spektakuläre Unterwasserwelt erkunden. Mit etwas Glück kannst Du hier sowohl Schildkröten als auch Stachelrochen beobachten. Schnorchel und Maske kannst Du übrigens vor Ort für 10.000 COP (3 Euro) leihen. Außerdem lohnt der kleine Spaziergang auf die Spitze von Crab Cay, von dort genießt man einen traumhaften Rundumblick und die Aussicht auf Providencia.

Ohne-Sattel-Pferderennen – kulturelles Highlight auf Providencia

Immer Samstags um die Mittagszeit findet in der South West Bay das Ohne-Sattel-Pferderennen statt – das wöchentliche Highlight des kulturellen Lebens auf Providencia. Ein Spektakel, dass man sich wirklich nicht entgehen lassen sollte. Unter lautem Geschrei der Einheimischen, die vorher auf die Pferde gewettet haben, preschen die Jungs auf Ihren Pferden über den Strand – ohne Sattel und nur mit Socken. Schuhe werden überbewertet. Im Weg sollte man da wahrlich nicht stehen, doch lässt sich das Spektakel herrlich von einem der Liegestühle der Beach Bars beobachten.

Ohne-Sattel-Pferderennen South West Bay Providencia Kolumbien
Ohne-Sattel-Pferderennen South West Bay Providencia Kolumbien
Ohne-Sattel-Pferderennen South West Bay Providencia Kolumbien

El Pico – Eine Wanderung zum höchsten Punkt der Insel

Der El Pico, auch Big Hill, oder The Peak genannt, ist mit 363 Metern der höchst „Berg“ Providencias. Klingt erstmal nicht so hoch, oder? Der 7 Kilometer lange gut ausgebaute Weg ist zunächst auch recht easy, doch am Ende wird es steil und etwas schwer zu finden ist der Wanderweg auch. Die Wanderung kannst Du sowohl in San Felipe (Lazy Hill) oder in Casabaja (Bottom House) im Süden der Insel starten. Eine detaillierte Route findet Du im Reiseführer Kolumbien von Reise Know-How. Alternativ kannst Du über Deine Unterkunft für kleines Geld auch einen privaten Guide buchen, so verläufst Du Dich auf der rund 2-stündigen Wanderung definitiv nicht und erhältst gleich noch ein paar Infos zur lokalen Flora und Fauna. Oben angekommen wirst Du dann mit einem grandiosen Ausblick über die Insel belohnt.

Strände Providencia – karibische Traumstrände so weit das Auge reicht

Beach Hopping ist wohl die naheliegendste Aktivität auf einer Karibikinsel, so auch auf Providencia. Traumhafte Strände gibt es wirklich eine Menge und das Meer hat hier, laut den Einheimischen, 7 Farben. Sehenswert ist sowohl Aguadulce, die Fresh Water Bay, als auch die etwas abgelegene Almond Bay zwischen San Felipe und Pueblo Viejo. 

Die Bahia Manzanilla (Manchineel Bay) – Providencia

Der bekannteste Strand ist sicherlich die Bahia Manzanilla, Manchineel Bay. In die Bahia Manzanilla lockt jedoch nicht nur der traumhaft naturbelassene Strand mit Palmen wie aus der Bountywerbung, sondern auch Roland’s Bar Restaurant. Rastafari Roland ist eine Legende auf der Insel und seine Bar eine absolute Institution. Wie nicht anders zu erwarten dröhnt aus den Boxen seiner Bar Reggae, es riecht nach Ganja und der Coco Loco, der Spezialdrink des Hauses, schmeckt in der Hängematte liegend einfach herrlich. Abends treffen sich Einheimische wie Touristen hier am Lagerfeuer zum Feiern. Zum Trinken und alleine wegen der Atmosphäre ist Roland’s Reggae Bar the place to go. Zum Essen würde ich Dir empfehlen ein paar Meter weiterzugehen und die köstlichen Fischspezialitäten in der Rocky Coctell Bar zu kosten.

Bahia Manzanilla (Manchineel Bay) – Providencia
Roland's Bar Bahia Manzanilla Providencia Kolumbien

Die Bahia Suroeste (South West Bay) – Providencia

Zwar finden sich in der Southwest Bay auch einige Beach Bars und Restaurants, sowie einige Unterkünfte, doch geht es auch hier ruhig zu. Der lange weiße Sandstrand gleicht einem Postkartenmotiv – Karibikidylle pur – und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen. In einem der Liegestühle kann man hier herrlich relaxen ohne dass einen ständig Händler und Restaurantbesitzer belästigen, wie dies sonst an kolumbianischen Stränden, beispielsweise in Cartagena, häufig der Fall ist.

Außerdem ist die South West Bay der schönste Spot der Insel, um den herrlichen Sonnenuntergang zu genießen. Anschließend kann man den Tag am Lagerfeuer einer der Beach Bars herrlich am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Highlight der Southwest Bay ist das immer Samstags stattfindende, bereits erwähnte, Pferderennen. Dann erwacht der Strand zum Leben und man kann die Locals dabei beobachten, wie sie auf die Pferde wetten – das ganze natürlich lautstark – denn da kommt dass kolumbianische Temperament durch.

 Southwest Bay Providencia Kolumbien
 Southwest Bay Providencia Kolumbien
 Southwest Bay Providencia Kolumbien
 Southwest Bay Providencia Kolumbien

Tauchen auf Providencia – spektakuläre Unterwasserwelt

Neben den Aktivitäten an Land lockt vor allem die Unterwasserwelt nach Providencia, denn Providencia ist Heimat des zweitgrößten Korallenriffs der südlichen Hemisphäre und des drittgrößten Barrierriffs der Welt. Die kleine Karibikinsel gilt als eines der schönsten Tauchreviere Kolumbiens und das nicht grundlos. In Manta City finden sich zwar keine Mantas, dafür unendlich viele Seesterne und Stachelrochen. Mit etwas Glück bekommst Du in dem glasklaren Wasser auch Karettschildkröten zu Gesicht.

Manta City Tauchen auf Providencia – Kolumbien
Manta City Tauchen auf Providencia – Kolumbien
Manta City Tauchen auf Providencia – Kolumbien

Auch andere Tauchplätze wie The Cave und Turtle Rock sind nicht weit. Die Wege mit dem Boot sind hier immer kurz. Am Tauchspot The Cave wimmelt es vor Riffhaien, die nicht gerade schüchtern sind. So habe ich unter Wasser tatsächlich mal kurz Schnappatmung bekommen, als einer dieser grauen Riesen auf mich zugeschwommen kam und nur einen Meter vor mir entschieden hat abzudrehen. Neben neugierigen Haien beeindrucken auf Providencia vor allem die Korallen und Schwämme in sämtlichen Farben. Hier ist die Unterwasserwelt wirklich noch intakt, von Korallenbleiche keine Spur.

Tauchspot The Cave Providencia Kolumbien
Tauchspot The Cave Providencia Kolumbien

Empfehlenswerte Tauchschulen auf Providencia:

Das Sirius Dive Center ist eine Institution auf der Insel und wer möchte kann direkt nebenan im dazugehörigen Hotel übernachten. Das Equipment, vor allem die Wetsuits, haben hier schon bessere Zeiten gesehen und die Gruppen sind wenn man Pech hat recht groß. Dennoch hatte ich tolle Tauchgänge und die Jungs und Mädels vom Sirius Dive Center sind wirklich nett. Frag nach Andres oder Luisa, die beiden sind fantastische Guides.

The Dive Shop Old Providence von Alejandro ist noch relativ neu in der Bahia Manzanilla. Die Tauchgänge sind hier ein wenig teurer, dafür ist die Abholung an der Unterkunft gratis und das ganze Equipment ist nagelneu.

Unterkünfte – Die schönsten Hostels & Hotels auf Providencia

Wer 5-Sterne-Luxushotels sucht, der wird auf Providencia nicht glücklich werden. Der Tourismus steckt auf Providencia noch in den Kinderschuhen, was gut so ist und hoffentlich noch eine Weile so bleibt. Große Hotels sucht man also vergebens. Stattdessen gibt es auf der Insel eine überschaubare Anzahl kleines farbenfrohes Holzhäuschen, so genannter Clipboard Houses, in welchen viele der Locals einige Zimmer für Gäste eingerichtet haben.

Zum empfehlen ist das bereits erwähnte Sirius Dive Center & Hotel, auch wegen der perfekten Lage direkt am Strand. Wir haben in der Posada Halley View übernachtet. Das Haus ist hübsch eingerichtet und sehr sauber, die Zimmer haben alle eine Klimaanlage und Gäste können die Küche von Taryn nutzen. Morgens serviert die charmante Besitzerin darüber hinaus ein leckeres Frühstück. Jedoch liegt die Unterkunft ein wenig ab vom Schuss. 

Posada Halley View Providencia Kolumbien

Wer auf Santa Catalina übernachten möchte, dem kann ich die zauberhafte Posada Sunshine Paradise empfehlen. 

Posada Sunshine Paradise Providencia Kolumbien
Posada Sunshine Paradise Providencia Kolumbien
Keine Ahnung was Du für Deine Reise nach Providencia packen sollst? Dann wirf doch mal einen Blick auf meine ultimative Packliste für Fernreisen.
Die ultimative Packliste für Fernreisen

Essen auf Providencia – Die besten Restaurants und Cafés der Insel

Das Restaurant El Divino Niño

Das El Divino Niño direkt in der South West Bay ist eine Institution auf der Isla de Providencia und gehört zu den besten Restaurants der Insel. Herrlich schmecken die fruchtigen Shakes mit Blick auf den schönen Strand, die Fischplatte ist absolut göttlich und auch Krabben und Hummer stehen hier auf der Karte. Zugegebenermassen ist das El Divino Niño hauptsächlich für Meeresfrüchte-Liebhaber geeignet, wie allerdings fast alle Restaurants auf der Karibikinsel. Doch einige wenige Fleischgerichte finden sich ebenfalls und auch für Vegetarier gibt es ein paar Optionen.

El Divino Niño Providencia Kolumbien

Das Arturo Newbell Restaurant

Gleich neben dem El Divino Niño befindet sich das Arturo Newbell Restaurant, das nicht minder gute Fischgerichte serviert. Es hält ebenfalls einige vegetarische Gerichte auf der Karte bereit und in den Liegestühlen des Restaurants kann man nach dem Essen herrlich mit einem Club Colombia relaxen und dem Treiben am Strand zusehen.

Arturo Newbell Restaurant Providencia Kolumbien
Arturo Newbell Restaurant Providencia Kolumbien
Arturo Newbell Restaurant Providencia Kolumbien

Das Café Studio

Ein kulinarisches Highlight ist das Café Studio. Neben den klassischen Fischgerichten mit Patacones (frittierte Kochbananen) und Kokosreis, sollte man hier vor allem die köstlichen Kuchen probieren. Sie gelten als die besten der Insel. Der Coco Pie ist ein absolutes Gedicht, darüber hinaus gibt es im Café Studio köstliche Shakes, richtig guten Cappuccino und sehr leckeren Eiskaffee. 

Café Studio Providencia Kolumbien
Café Studio Providencia Kolumbien

Die Rocky Coctell Bar

Die Rocky Coctell Bar gleich neben Roland’s Bar in der Bahia Manzanilla serviert fantastische Fischgerichte und wirklich köstlichen frischen Lobster. Abends dröhnt auch hier Reggae Musik aus den Lautsprechern und die Cocktails gelten als die besten der Insel. Love & Good Vibrations gibt es hier gratis dazu.

Rocky Coctell Bar Providencia Kolumbien
Rocky Coctell Bar Providencia Kolumbien
Rocky Coctell Bar Providencia Kolumbien

Allgemeine Infos für die Isla Providencia

Roller oder Golf Cart mieten auf Providencia

Gerade einmal 20 Kilometer lang ist die einzige Strasse der Insel. Dennoch lohnt es sich die Insel einen Tage lang auf dieser Rundstrasse zu erkunden. Hierfür mietet man sich am besten einen Roller (rund 80.000 COP, 22 Euro pro Tag) oder ein Golf Cart, wobei dieses mit 160.000 COP (45 Euro) recht teuer sind. Reservieren kannst Du Scooter und Golf Carts in Deiner Unterkunft oder bei einem der zahlreichen Verleihe im Hauptort Santa Isabel. Helme gibt es übrigens auf der ganzen Insel nicht und die einzige Tankstelle der Insel findest Du kurz vor dem Hauptort Santa Isabel.

Moto-Taxis auf Providencia

Wem ein eigenes motorisiertes Fahrzeug zu teuer ist, der kann auf Providencia auch problemlos per Anhalter fahren oder sich ein Moto Taxi bestellen. Diese nehmen bis zu zwei Personen mit und verlangen pro Fahrt und Person 5.000 COP, also 1,50 EUR. Lass Dir die Nummer deines Fahrers geben, so kannst Du diesen anschließend immer von unterwegs anrufen und kommen lassen.

Moto-Taxis auf Providencia Kolumbien
Moto-Taxis auf Providencia Kolumbien

Internet auf Providencia

Besitzt du eine kolumbianische SIM-Karte, zum Beispiel von Claro, hast Du auf Providencia fast ausschließlich im Norden, rund um Santa Isabel, Netz (4G). Im Süden kannst Du Dich glücklich schätzen, wenn Du Edge hast und mal eine WhatsApp-Nachricht schicken kannst. 

Die meisten Unterkünfte auf der Insel bieten kein WiFi an. Jedoch gibt es in Santa Isabel einen kostenlosen WiFi-Spot. Die Verbindung ist schnell und zuverlässig. Wer nicht gerade beruflich auf eine Internetverbindung angewiesen ist, oder zwischendurch noch Tickets oder Hotels für die Weiterreise buchen muss, sollte auf Providencia jedoch einfach mal Digital Detox genießen – Wer braucht schon Internet auf einer karibischen Trauminsel?

Bezahlen in Kolumbien

In Kolumbien bezahlt man mit Kolumbianischen Pesos (COP). Ein Euro entspricht in etwa 3.500 COP.

Viele Restaurants und Hotels in Kolumbien akzeptieren Kredit- und Debitkarten. Beim Abheben am Automaten wird Dir angezeigt, ob von der Banken eine zusätzliche Gebühr erhoben wird.

Für das Bezahlen mit Kreditkarte werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Du solltest jedoch vorab mit Deiner deutschen Bank klären, ob diese ein Auslandsentgelt berechnet.

Geldautomaten auf Providencia

Es gibt genau zwei Geldautomaten auf Providencia. Beide befinden sich im Inselhauptort Santa Isabel. In den Hotels und Tauchschulen der Insel, sowie im Supermarkt, kannst Du mit Kreditkarte bezahlen. Ansonsten gilt auf Providencia „nur Bares ist Wahres“.


Die beste Reisekreditkarte: 1Plus Visa Card von Santander

ohne Jahresgebühr
einfach und schnell kontaktlos bezahlen
weltweit kostenlos Bargeld abheben
Erstattung von Fremdgebühren


Anreise Isla Providencia

Flug nach San Andres

Die Isla de Providencia ist rund 800 km vom kolumbianischen Festland entfernt. Heißt: die einzige Möglichkeit auf die Trauminsel zu kommen, ist mit dem Flugzeug. Von Cartagena, Medellin, Santa Marta und Bogota gibt es Direktflüge nach San Andres, die rund 80 Kilometer entfernte Nachbarinsel. Bei Abflug wird ein Rückflugticket und die Einreisegebühr von 109.000 COP, rund 30 Euro, verlangt.

Günstige Flüge (ab 25 Euro) nach San Andres findest Du hier 

Auf San Andres, eine in meinen Augen wenig reizvolle und ziemlich verbaute Insel, die bei jungen Kolumbianern und Touristen beliebt zum Feiern ist, muss man anschließend eine Nacht verbringen, denn Verbindungen nach Providencia gibt es immer nur frühmorgens.

Von San Andres nach Providencia

Vom Festland nach San Andres zu kommen ist nun also kein Problem, komplizierter wird es dann bei der Anreise nach Providencia. Es gibt genau zwei Möglichkeiten: per Fähre oder Flugzeug.

Mit dem Katamaran nach Providencia

Die kleine Katamaranfähre ist die günstigere und umweltschonender Variante nach Providencia zu kommen. Hin- und Rückfahrt schlagen mit 380.000 COP (rund 100 Euro) zu Buche. Allerdings gibt es nur 5 Mal die Woche eine Verbindung, die Fahrt dauert zwischen 3-4 Stunden, das Meer zeigt sich hier zumeist von seiner rauen Seite und die Überfahrt ist nicht für schwache Nerven geeignet. Tabletten gegen Seekrankheit und Kotztüten werden auf dem Katamaran gratis verteilt, alleine das sagt eigentlich schon alles aus, oder?

Flug von San Andres nach Providencia

Nur die beiden Airlines Satena und Searca bieten Flüge von San Andres nach Providencia an. Satena ist meist weit im Voraus ausgebucht, während man bei San German Express (das Unternehmen chartert die Flugzeuge von Searca) auch einige Tage vor Abflug meist noch Tickets bekommt. 

Die winzigen Maschinen benötigen rund 20 Minuten nach Providencia. Hin- und Rückflug kosten etwa 500.000 COP (135 Euro). Neben Handgepäck darfst Du hier ein Gepäckstück mit maximal 12 Kilo aufgeben. Am Flughafen in San Andres gibt es jedoch eine Gepäckaufbewahrung. So kannst Du alles, was Du nicht benötigst, für kleines Geld dort lassen. Und wer braucht auf einer Karibikinsel schon viele Klamotten?

Flug von San Andres nach Providencia Kolumbien
Flug von San Andres nach Providencia Kolumbien

Auf Providencia angekommen warten sowohl am Flughafen als auch am Hafen Taxis, die Dich direkt zu deiner Unterkunft bringen. Verhandeln ist hier nicht nötig, es gibt einen Festpreis von 25.000 COP (6,50 Euro) pro Taxifahrt, egal wohin Du möchtest.

Die beste Reisezeit für Providencia

Ein einzigartiges Naturschauspiel sind die schwarzen Krabben, die zwischen April und Juli innerhalb von zwei Wochen aus den Wäldern im Inselinneren an die Strände der Westküste pilgern, um in der Brandung ihre Eier abzulegen. Danach verschwinden die Krabben wieder in die Berge und etwa 10 Tage später schlüpfen Abertausende Krabbenbabys und folgen den Eltern zurück in die Berge. Daher gilt diese Zeit einerseits als spannende Reisezeit für Providencia, jedoch musst Du darauf gefasst sein, dass in dieser Zeit Ausnahmezustand auf der Insel herrscht. Die Menschen tragen zu diesem Anlass alle Schwarz und Autofahren ist während dieser Zeit auf der ganzen Isla de Providencia verboten, um die Krabben zu schützen.

Grundsätzlich kann die Karibikinsel das ganze Jahr über bereist werden. Ganzjährig herrschen hier konstante 26° bis 29° C. Kurze tropische Regenschauer sind jedoch immer möglich.

Die besten Reiseführer für Kolumbien

Warst Du schon mal auf der kleinen Insel Providencia? Oder würde Dich eine Reise auf diese Karibiktrauminsel reizen ? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!