Südthailand – Tipps & Highlights für die Insel Koh Mook

Nicht nur einmal wurde mir vor meiner Abreise nach Thailand von der Insel Koh Mook abgeraten: zu dreckig, zu viel Müll, schon lange kein Paradies mehr… es gibt viel schönere Inseln in Thailand. Bis heute verstehe ich diese Aussagen nicht, denn ich persönlich habe mich vom ersten Augenblick an in Koh Mook und seine traumhaften weißen Sandstrände verliebt. Klar gibt es auf der Insel auch Müll, doch nicht mehr oder weniger als überall sonst in Südostasien. Koh Mook ist ruhig, idyllisch und noch immer ein Geheimtipp. Hier verbringt man die Tage am Wasser in der Hängematte und genießt die Sonne. Viel zu tun gibt es auf der wenig erschlossenen Insel in der Region Trang nicht, doch wer die absolute Ruhe sucht ist hier absolut richtig. Wer Party und Aktivitäten sucht sollte Koh Mook dagegen meiden. 

Koh Mook

Koh Mook – die kleine Insel im Hat Chao Mai Nationalpark

Koh Mook, oder auch Ko Muk genannt, ist eine gerade mal 7,5 Quadratmeter große Insel vor der Küste der Provinz Trang in der Andamanensee. Die Insel gehört zum Hat Chao Mai Nationalpark, der Heimat der seltenen Dugongs, einer nur noch hier existierenden Seekuhart ist. Touristen verirren sich nur selten nach Koh Mook. Beziehungsweise besuchen die meisten Touristen die Insel nur im Rahmen eines Tagesausflugs um einmal durch die berühmte Emerald Cave zu schwimmen. Ein Glück für jeden Individualtouristen, denn dadurch findet man auf Koh Mook noch das authentische Thailand, eine traumhaft schöne Natur, einsame Strände und unberührte Schnorchelspots. Es lohnt sich also defintiv ein wenig länger auf Koh Mook zu bleiben.

Koh Mook – Tipps für meine Trauminsel in der Andamanensee

Das Ortszentrum von Koh Mook

Das einzige Dorf der Insel erreichst Du von jeder Unterkunft aus in wenigen Minuten zu Fuß. Baan Koh Mook besteht aus einigen Restaurants, einem kleinen Supermarkt, ein paar wenigen kleinen Geschäften und Touranbietern, bei welchen du Tagesausflüge und Transfers buchen kannst. Sogar eine kleine Apotheke und ein Krankenhaus gibt es für Notfälle. 

Info: Allerdings gibt es auf Koh Mook keinen Geldautomaten. In den größeren Resorts kannst du alles mit Kreditkarte bezahlen. Doch solltest Du auf jeden Fall genügend thailändische Baht mit auf die Insel bringen.

Aktivitäten und Highlights auf Koh Mook

Ich hätte ja auch einfach den ganzen Tag auf unserer Terrasse im Liegestuhl verbringen können. Der Blick auf die Andamanensee, das Rauschen des Meeres, die Sonne und die Gesellschaft der Hunde (die heimlichen Chefs des Strandes) mehr brauche ich nicht. Natürlich habe ich aber doch einiges unternommen auf Koh Mook, denn man kann ja nicht einfach nur faul herumliegen, oder ich kann das zumindest nicht.

Koh Mook – Tipps für meine Trauminsel in der Andamanensee
Koh Mook – Tipps für meine Trauminsel in der Andamanensee
Koh Mook – Tipps für meine Trauminsel in der Andamanensee

Erkunde die Traumstrände von Koh Mook

Der Hao-Laem Beach, oder auch Sivalai Beach, der zum gleichnamigen Resort gehört, ist sicherlich der schönste Strand der Insel. Die Landzunge kommt schneeweiß daher, das Wasser ist glasklar und türkisblau. Genutzt werden darf der Strand auch von Nicht-Hotelgästen. Einziges Manko für manche: man findet wenig Schatten an diesem Traumstand.

Sivalai Beach Koh Mook

Anders am etwas weiter entfernten doch ebenfalls schönen Haad Farang, oder auch Charlie Beach, der rund um gesäumt ist von bewachsenen Kalksteinfelsen. Ein paar Palmen spenden hier Schatten. Außerdem kannst Du Dir hier ein Kajak ausleihen um die Gegend zu Wasser zu erkunden und um zum Sabai Beach, sowie zur Emerald Cave zu paddeln. Den Haad Farang erreichst Du vom Dorf aus in rund 15 Minuten mit dem Fahrrad, oder in etwa 30 Minuten zu Fuß. Alternativ nimmst du ein Motorradtaxi. Eine Fahrt kostet auf der Insel immer 50 Baht pro Person, egal wohin. 

Tipp: Das Koyow Viewpoint Restaurant am Charlie Beach serviert leckere Fruchtshakes und bietet einen traumhaften Blick auf die Bucht und bis nach Koh Kradan.

Haad Farang, Charlie Beach, Koh Mook

Schnorcheln auf Ko Kradan und Ko Ngai

Ebenfalls lohnen Ausflüge zu den Nachbarinsel Ko Kradan und Ko Ngai, die Du im Dorf ab 400 Baht pro Person buchen kannst. Koh Kradan selbst ist noch beschaulicher als Koh Mook. Es gibt hier kein Dorf und auch keine Strasse, nur zwei traumhafte Sandstrände mit einigen Resorts und ein vorgelagertes Korallenriff, das noch heute intakt ist. Es ist direkt vom Strand aus erreichbar und hervorragend geeignet zum Schnorcheln. Noch ruhiger und abgeschiedener ist die Insel Koh Ngai, die von den Locals oft auch Koh Hai genannt wird. Hier findest Du nur ein paar wenige Hotelanlagen und that’s it. Doch Schnorcheln kann man hier unheimlich gut. Ebenfalls schön zum Schnorcheln sind die Inseln Koh Chueak, Koh Ma oder Koh Waen. Allerdings kannst Du auf diesen Inseln nicht an Land gehen. Es sind alles drei eigentlich nur große Felsen mitten im Meer, doch rund um diese bietet sich eine traumhafte Unterwasserwelt.

Schnorcheln auf Ko Kradan und Ko Ngai
Schnorcheln auf Ko Kradan und Ko Ngai
Schnorcheln auf Ko Kradan und Ko Ngai

Ein Tauchkurs auf Koh Mook

Wenn Du so wie ich schon immer mal einen Tauchkurs machen wolltest, dann kann ich Dir die Tauchschule Trang Scuba Diving im Sivalai Beach Resort von ganzem Herzen empfehlen. Tu und sein Team sind wirklich wunderbare Lehrer und im Verhältnis zu vielen anderen Ländern kannst Du Deinen PADI Open Water Diver hier sehr günstig machen. Der gesamte Kurs schlägt mit 15,000 Baht zu buche. Der Schnupperkurs PADI Discover Scuba Diving ist schon für 4900 Baht zu haben. So kannst Du erstmal ausprobieren ob Tauchen überhaupt Dein Fall ist.

Wer bereits ein erfahrene Taucher ist kann bei Tu und der Crew natürlich auch einzelne Tauchausflüge buchen. Besonders zu empfehlen ist der Trip nach Koh Rok, die Insel gilt als ausgezeichneter Tauchspot.

Ein Ausflug zur Emerald Cave Koh Mook

Ein Ausflug zur Emerald Cave

Direkt am Strand und in einigen der Unterkünfte kannst Du einen privaten Ausflug mit dem Longtailboot zur Emerald Cave, oder auch Morakot Cave, buchen. Die Höhle ist Teil des Had Chao Mai Nationalparks und wurde einst von Piraten genutzt, die hier ihre Beute versteckten. 

Die meisten Locals werden dir sowieso empfehlen diesen Ausflug erst am Nachmittag zu machen, aber der Tipp auch noch einmal von mir: Starte den Ausflug gegen 14.00 Uhr, dann kommst Du an der Höhle an, wenn die großen Ausflugsboote Koh Mook bereits verlassen haben. So kannst Du mit Deinem Guide alleine die 80 Meter durch die stockdunkle Höhle schwimmen und teilst den traumhaft schönen Strand in der Höhle nicht mit unzähligen anderen Touristen.

Alternativ kannst Du dir in Deiner Unterkunft oder am Charlie Beach auch ein Kajak ausleihen und mit diesem zur Emerald Cave paddeln. Denk aber bitte daran, dass man die Höhle nur bei Ebbe durchschwimmen kann.

Koh Mook Hotel – Unser Tipp

Bei dieser Reise haben wir uns für das beste Hotel auf Koh Mook entschieden. Zum einen da wir uns etwas gönnen wollten, zum anderen da es in der Nebensaison sehr günstige Angebote für das Koh Mook Sivalai Beach Resort gab. Doch wir können das Resort auch wirklich von ganzem Herzen empfehlen. Es liegt an der Landzunge The Wing im Süden der Insel und damit am schönsten Strand der Insel. Die Hütten direkt am Strand verfügen alle über eine Klimaanlage, ein riesige Bad und eine Minibar. Das Beste war für mich jedoch der Blick vom Bett und von der Terrasse: tagsüber auf die Andamanensee, Nachts auf einen unbeschreiblichen Sternenhimmel.

Koh Mook Sivalai Beach Resort
Koh Mook Sivalai Beach Resort
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Neben den Hütten hat das Hotel bei uns auch mit dem leckeren thailändischen Essen im Restaurant gepunktet. Die Speisen dort sind natürlich teurer als in den kleinen Restaurants im Dorf, doch für ein 4-Sterne-Hotel immer noch sehr günstig. Auch das Spa des Hotels hat uns gut gefallen, hier werden fantastische Thaimassagen angeboten.

Koh Mook Sivalai Beach Resort
Koh Mook Sivalai Beach Resort
Koh Mook Sivalai Beach Resort

Natürlich gibt es auch günstigere Hotels auf Koh Mook. Generell sollte man bei einer Reise nach Ko Muk allerdings beachten, dass es auf der Insel nur eine begrenzte Anzahl an Unterkünfte gibt. Diese sind oft schon früh ausgebucht, besonders in der Hauptsaison. 

Alle Unterkünfte auf Koh Mook findest Du hier >>

Restaurants auf Koh Mook

Im Sivalai Beach Resort haben wir wirklich vorzüglich gegessen, doch uns locken immer die kleinen Restaurants und Garküchen in Thailand. Die Restaurants auf Koh Mook sind nich nur sehr günstig, Du bekommst hier auch leckere thailändische Küche und vor allem eine unglaublich große Auswahl an frischem Fisch. Dieser wird überall frisch vor Deinen Augen am Grill zubereitet.

Besonders empfehlen kann ich Dir die Perfect Bar and Restaurant, die etwas außerhalb südlich des Dorfkerns liegt. Hier gibt es leckeren Papayasalat als Vorspeise und fantastische Curries. Im Koh Mook City Center Restaurant direkt im Dorf gibt es köstlichen Fisch und Riesengarnelen vom Grill, dazu Maiskolben und ein kleines aber feines Salatbuffet. Außerdem sind die Fruchtshakes hier ausgezeichnet.

Koh Mook City Center Restaurant

Fortbewegung auf Koh Mook

Autos findest Du auf Koh Mook nicht und das ist auch gut so. Diese wären allerdings auch völlig unnötig, denn die einzige Strasse der Insel ist keine 5 Kilometer lang und man kann die Insel ganz wunderbar zu Fuß erkunden. Alternativ kann man in den meisten Unterkünften der Insel oder im Dorf Fahrräder mieten. Diese kosten um die 100 Baht pro Tag. Auch ein paar Roller fahren auf der Insel, viele davon haben einen Beiwagen und dienen auch als Taxi. Für wenige Baht fahren einen diese Taxis vom Pier zum Hotel, oder auch zum Strand.

Anreise nach Koh Mook

Es gibt mehrere Möglichkeiten nach Koh Mook zu reisen. Wenn Du gerade auf einer der anderen Inseln in der Andamanensee unterwegs bist, kannst Du mit dem Speedboat oder dem Longtail nach Koh Mook reisen.

Direkt von Bangkok und anderen thailändischen Städten bietet es sich an nach Trang zu fliegen. Günstige Flüge findest Du bei Skyscanner. Alternativ kannst Du aber auch den Zug oder Bus neben. Tickets findest Du über 12go.asia. Vom Flughafen in Trang gibt es Minibusse zum Pier, die Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Dreimal täglich gibt es vom Pier eine Fähre nach Koh Mook, Du kannst Dir hier aber auch ein Longtail Boot mieten. Die Fahrt nach Koh Mook dauert etwa eine halbe Stunde. 

Wir haben unseren Transfer von Krabi nach Koh Mook über Tigerline gebucht. Ein Kleinbus hat uns direkt am Hotel in Krabi abgeholt und nach Trang an den Pier gebracht. Von dort ging es mit dem Speedboot in 30 Minuten nach Koh Mook. Alternativ gibt es auch Speedboote vom Klong Jilad Pier nach Ko Mook, allerdings dauert die Fahrt rund 3 Stunden und kostet 1750 Baht. Die Fahrt mit dem Minivan und Speedboot gibt es bereits ab 1378 Baht pro Person.

Koh Mook – Tipps für meine Trauminsel in der Andamanensee
Koh Mook – Tipps für meine Trauminsel in der Andamanensee

Wenn Du Ruhe und Natur suchst, dann bist Du auf Koh Mook genau richtig. Party und große Abenteuer wirst Du hier nicht finden. Dafür kannst Dich durch die leckeren Restaurants der Insel futtern und diese mit dem Rad erkunden. Spätestens am zweiten Tag kennst Du die Einheimischen im Ort beim Namen und wirst ihre Gastfreundschaft zu schätzen wissen.

Warst Du schon mal auf Koh Mook? Hat es Dir auch so gut gefallen wie mir? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!