Sigara böreği nach einem Rezept aus Istanbul

Verschiedene Meze werden in der Türkei klassisch als Vorspeise gereicht. Einige meiner Rezepte aus Istanbul wie Tscherkessisches Huhn, Rote Bete Joghurt Dip & Hummus, grüne Bohnen aus dem Ofen, oder Gözleme mit Spinat und Schafskäse habe ich Dir bereits vorgestellt. Sigara Börek, gefüllte Yufka-Röllchen, isst man in der Türkei ebenfalls als Meze (Vorspeise). Sie können aber genauso als Beilage zum Hauptgang gereicht werden.

Sigara Börek – Rezept aus der Türkei

Übersetzt bedeutet Sigara böreği so viel wie Zigarren-Strudel, da die fingerdicken gefüllten und frittierten Teigröllchen der Form einer Zigarre ähneln.

Die klassische Füllung besteht aus Feta-Käse und Petersilie, man kann die Teigrollen aber beispielsweise auch mit Kartoffeln oder angebratenem Hackfleisch füllen.

Gegessen werden die Sigara böreği einfach mit der Hand, dazu kann man Cacik oder etwas Salat reichen.

Print Friendly, PDF & Email
 

Zutaten für etwa 20 Sigara Börek:

  • 20 dreieckige Yufka-Blätter
  • 200 g Feta oder Beyaz Peynir
  • 1 Bund Petersilie
  • neutrales Pflanzenöl

Sigara Börek – Rezept aus der Türkei

Sigara Börek – Rezept aus der Türkei

Zubereitung der Sigara Börek:

Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Den Feta mit einer Gabel zerbröseln und mit der Petersilie gut vermengen.

1 EL der Füllung längs am Ende eines Yufka-Blattes verteilen. Die rechte und linke Ecke des Teigblattes leicht einklappen. Dann den Teig vom breiten Ende zur Spitze hin aufrollen. Aufpassen, dass Du die Sigara Börek nicht zu fest rollst! Dann platzen sie beim Frittieren und der Käse läuft raus. Die letzte Teigspitze leicht anfeuchten und das Röllchen verkleben.

Genauso rollst Du alle weiteren 19 Sigara Börek.

In eine Pfanne etwa fingerhoch Öl geben und erhitzen. Wenn das Öl richtig heiß ist, die erste Ladung Börek in die Pfanne geben und die Röllchen goldbraun frittieren.

Einen Teller mit Zewa auslegen und die frisch frittierten Röllchen darauf legen, so bleiben sie schön knusprig.

Nach und nach alle Yufka-Teigtaschen frittieren und ebenfalls auf Zewa abtropfen lassen.

Sigara Börek kannst Du warm oder kalt servieren. Schmeckt beides sehr lecker!

Hast Du schon mal Sigara Börek gegessen? Wie findest Du das Rezept? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Sigara Börek – Rezept aus der Türkei

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!