Ein sündhaft gutes venezianisches Rezept

Es ist schon wieder eine ganze Weile her, dass ich in Venedig war. Doch hat die Stadt mich seitdem nicht mehr losgelassen. Ich habe mich verliebt. Und vor allem habe ich mich in die sündhaft gute venezianische Küche verguckt. Ganz besonders die Osteria Ai do Archi hat es mir mehr als angetan. Nicht nur, dass der Service unglaublich nett und professionell war, gepaart mit ganz viel italienischem Charme. Vor allem das Essen war eine Sünde wert. Die Meeresfrüchte-Vorspeisenplatte mit venezianischen Klassikern wie Seppie al nero con polenta war ein absoluter Traum. Und dann kam die Hauptspeise: Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata. Und die waren wahrlich zum niederknien. Genau dieses Rezept für das sündhaft gute Gericht aus Venedig möchte ich Dir natürlich nicht vorenthalten.

Italienisches Rezept für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata

Italienisches Rezept für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata

Was sind Paccheri eigentlich?

Paccheri ist eine Nudelspezialität aus Süditalien, die aber auch bei uns im gut sortierten Supermarkt, oder im italienischen Feinkostlade erhältlich ist. Das Wort Paccheri dagegen stammt aus dem griechischen und bedeutet „Ohrfeige“. Wenn Du die Pasta mit dem dickflüssigen Meeresfrüchte-Sugo einmal gegessen hast, dann weißt Du wieso. Denn dabei entstehen klatschende Geräusche, wie bei einer Ohrfeige und daher rührt der Name.

Was ist Burrata?

Burrata gehört, wie auch Taleggio oder Mozzarella, zu den Frischkäsesorten vom Typ Filata und stammt ursprünglich aus Apulien. Es ist eine besondere Form des Mozzarellas, wird allerdings wie heute auch viele Mozzarella-Sorten aus Kuhmilch gemacht. Burrata hat die Form eines kleinen Säckchens mit einer Füllung aus Sahne und Mozzarellasträngen. Heißt nicht zu Kugeln geformter Mozzarella-Masse, ähnlich der Stracciatella. Burrata bedeutet im Italienischen soviel wie „gebuttert“, was auf die cremige Konsistenz hindeutet.

Italienisches Rezept für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata

Zutaten für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata für 4 Personen:

  • 500 g Paccheri
  • 250 g frische gemischte Meeresfrüchte
  • 2 Kalamari-Tuben
  • 12 Scampi oder Riesengarnelen
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl
  • 1/2 Glas Weißwein
  • Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Burrata

Italienisches Rezept für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata

Italienisches Rezept für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata

Zubereitung der Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata:

Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Die Meeresfrüchte säubern und ein wenig trockentupfen. Die Kalamari-Tuben in Streifen schneiden.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch kurz darin anbraten. Dann die Scampi dazugeben und 2 Minuten weiterbraten. Die Scampis beiseite stellen.

Erneut etwas Olivenöl in die Pfanne geben und die Calamari, sowie die gemischten Meeresfrüchte, bei großer Hitze 2-3 Minuten anbraten. Dann mit Weißwein ablöschen und den Wein kurz einköcheln lassen. Nun die passierten Tomaten zugeben. Das Sugo 10-15 Minuten einköcheln lassen.

In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen und die Paccheri nach Packungsanweisung al dente garen.

Zu guter Letzt die Scampis und die Petersilie unter die Sauce heben und das Sugo mit Pfeffer und Salz abschmecken. Dann die Pasta unter das Sugo heben.

Nun den Burrata kurz abtropfen lassen und je einen Burrata zusammen mit den Nudeln auf einem Teller hübsch anrichten.

Ich stehe total auf Burrata. Du auch? Vielleicht hast Du ja noch weitere tolle Rezepte mit Burrata für mich. Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Italienisches Rezept für Paccheri mit Meeresfrüchte-Sugo und Burrata