Apulisches Nudelgericht mit italienischem Stängelkohl

Orecchiette, „kleine Öhrchen“, sind eine traditionelle Pastasorte aus der süditalienischen Stadt Bari. Orecchiette werden allerdings in ganz Apulien gerne gegessen. Die Nudelsorte kann man natürlich mit unzähligen verschiedenen Ragus, Gemüse oder auch einfach mit Butter und ein wenig Pancetta servieren. Das Nationalgericht Apuliens sind jedoch Orecchiette con Cime di rapa, also Öhrchennudeln mit italienischem Stängekohl, Anchovis und getrockneten Tomaten. Serviert werden diese traditionell mit Pecorino.

Was ist Cima di rapa?

Cima di rapa, auf Deutsch Stängelkohl, stammt aus der Familie der Kreuzblütler und ist eine Kreuzung aus Speiserübe und Brokkoli. Hier zu Lande findet man das traditionell aus Süditalien stammende, würzige und leicht bitter schmeckende, Wintergemüse eher selten. Fündig wirst Du aber im italienischen oder auch im türkischen Supermarkt oder auch beim gutsortierten Gemüsehändler.


Holiday Kitchen – 70 Rezepte gegen Fernweh
Mein Kochbuch

HOLIDAY KITCHEN

Weitere 70 internationale Rezepte gegen Fernweh und traumhafte Reiseimpressionen findest Du in meinem neuen Kochbuch HOLIDAY KITCHEN. Damit wird Deine Küche zur Taverne oder zur thailändischen Garküche und der Urlaub kommt zu Dir nach Hause. 
Goodbye, Wanderlust! Hallo, Urlaubsfeeling! 


Orecchiette con Cime di rapa
Orecchiette alle Cime di Rapa

Rezept für Pasta mit italienischem Stängelkohl aus Apulien

Orecchiette con Cime di rapa

Orecchiette con Cime di rapa

Einfaches Rezept für Orecchiette con cime di rapa (Öhrchennudeln mit Stängelkohl), ein Pasta-Klassiker aus Italien und das Nationalgericht Apuliens.
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Nudelgerichte
Land & Region Italien
Portionen 2 Personen

Zutaten
 

  • 250 g frische Orecchiette
  • 400 g Cima di rapa
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • einige Chiliflocken
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • 4 Sardellenfilets
  • 75 g Pecorino
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
 

  • Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Cima di rapa putzen und waschen. Die Blätter von den Stängeln zupfen. Die großen holzigen Stängel wegwerfen. Die feineren Stängel, Blüten und Blätter in mundgerechte Stücke schneiden. Stängel und Blüten im kochenden Salzwasser 4 Minuten blanchieren. Dann die Blätter hinzufügen und eine weitere Minute köcheln lassen.
  • Den Stängelkohl mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und im Eiswasser abschrecken. Dann den Cima di rapa gut abtropfen lassen. In das kochende Wasser nun die Orecchiette geben und die Pasta al dente garen.
    Orecchiette con Cime di rapa
  • In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Die getrockneten Tomaten und die Sardellenfilets in feine Streifen schneiden.
  • Dann das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Anschließend Tomaten und Sardellenfilets zugeben und erwärmen.
  • Wenn die Nudeln al dente sind, diese mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser holen und in die Pfanne geben. Dann den Cima di rapa vorsichtig unterheben.
    Orecchiette con Cime di rapa
  • Die Orecchiette con cime di rapa mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Nach Bedarf noch ein paar Löffel Nudelwasser hinzufügen. Die Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten und dann sofort zusammen mit dem geriebenen Pecorino servieren.
Orecchiette con Cime di rapa
Orecchiette con Cime di rapa
Weitere leckere Pastarezepte aus Italien:
Weitere köstliche Pastarezepte aus Italien findest Du in diesem Kochbuch:
Orecchiette con Cime di rapa
Orecchiette con Cime di rapa
HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!
Nina | Reisehappen Food- und Reiseblog
Nina

Hi! Ich bin Nina von Reisehappen! Bloggerin, Grafikerin & Illustratorin, Foodie und leidenschaftliche Köchin, Käseliebhaberin, Reisejunkie, Workaholic, Yoga addicted, 6 Kontinente – 70 Länder und noch immer vom Fernweh geplagt.