Mezze Rigatoni al sugo e piselli

Italienisch geht immer und Pasta sowieso, oder? Ja Pasta sind nicht grade kalorienarm und diese Variante mit Mascarpone gleich dreimal nicht. Aber Pasta sind nun einmal verdammt lecker und machen glücklich! Basta! Mezze Rigatoni al sugo e piselli, also halbe Rigatoni mit Tomaten-Mascarpone-Sugo und Erbsen, ist schon seit Jahren eines meiner absoluten Lieblingsgerichte und es ist nicht nur super lecker, sondern auch noch extrem einfach nachzukochen und geht ganz fix. Eine Tatsache die für mich extrem wichtig ist, da es zumindest unter der Woche bei mir immer schnell gehen muss. Trotzdem koche ich jeden Tag frisch, da ich ja bekanntermaßen keine Fertigprodukte oder Fast Food esse.

Rigatoni mit Tomaten-Mascarpone-Sugo & Erbsen

Du kannst natürlich jede Nudelsorte zu Deinem Sugo machen, es müssen keine Mezze Rigatoni sein. Ich bevorzuge für diese Sauce jedoch Rigatoni, Penne oder ähnliches, da diese Nudelsorten durch ihre Form die Sauce am besten aufnehmen können.

Print Friendly, PDF & Email

Rigatoni mit Tomaten-Mascarpone-Sugo & Erbsen für 4 Personen:

  • 50 g Butter
  • 200 g geräucherter Speck
  • 500 g passierte Tomaten
  • 200 g Erbsen (frisch oder gefroren)
  • 500 g Mezze Rigatoni
  • 150 g Mascarpone
  • eine Handvoll Basilikum
  • frischer Pfeffer
  • 80 g geriebener Parmesan
Rigatoni mit Tomaten-Mascarpone-Sugo & Erbsen

Zubereitung der Mezze Rigatoni al sugo e piselli:

Die Schwarte vom geräucherten Speck entfernen und den Rest des Specks fein würfeln. Wasser zum Kochen bringen, etwas Salz zugeben und die Rigatoni nach Packungsangabe al dente garen.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Speck zugeben. Sobald der Speck leicht knusprig ist die Tomaten und Erbsen zufügen und das Sugo einige Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen (ca. 15 Minuten bei frischen Erbsen). Die Mascarpone vorsichtig unter die Tomatensauce heben und die Sauce unter Rühren bei niedriger Hitze erwärmen. Dann das Sugo mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Rigatoni nun zur Sauce geben und alles gut mischen. Zuletzt nur noch einige Basilikumblätter unter die Nudeln heben und schon kannst Du die Pasta auf Tellern anrichten. Den geriebenen Parmesan dazu reichen.

Mein Tipp

Du kannst den Parmesan auch mit den Rigatoni direkt unter die Sauce mischen, dann ist das Ganze allerdings richtig mächtig, aber superlecker!

Rigatoni mit Tomaten-Mascarpone-Sugo & Erbsen
Weitere leckere Pastarezepte aus Italien:

Welches ist Dein Lieblings-Pastarezept? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!