London Insidertipps – Spezielle Orte in London abseits der Touristenpfade

{Werbung/Affiliate Links} Eine Städtereise nach London kann man finde ich gar nicht oft genug machen, die Stadt hat immer wieder neues zu bieten. Da wären natürlich klassische Sehenswürdigkeiten in der englischen Hauptstadt wie der Buckingham Palace, Westminster Abbey oder Big Ben. Doch hat London abseits der Touristenpfade noch viel mehr zu bieten. In diesem Artikel findest Du 33 Tipps für geheime Ecken in London, Shopping Insidertipps und Geheimtipps zum Essen in London:

INHALTSVERZEICHNIS

Shoppen und Essen im Connaught Village

Trotz zahlreicher Designerboutiquen, fantastischer Restaurants und bezaubernder Cafés gehört Connaught Village noch immer zu den London Geheimtipps. Lass Dich durch die zauberhaften Gassen des kleinen Viertels treiben und mache einen Bummel entlang der Schaufenster.

Shoppe bezaubernde Designermode bei Judy Wu

Eine der zauberhaften Boutiquen in Connaught Village, die Du nicht verpassen solltest, ist die von Judy Wu. Die gebürtige Chinesin Judy entwirft zauberhafte feminine und tragbare Damenmode, Accesoires und Handtaschen. Bekannt ist sie für ihre einfachen geometrischen Formen, die ihrer Mode das Besondere verleihen.

Adresse: 9 Porchester Pl, London W2 2BS | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11.00 – 19.00 Uhr, Samstag von 11.00 – 18.00 Uhr

Shoppe bezaubernde Designermode bei Judy Wu in London

Trinke einen Unicorn Latte im Saint Aymes

Das Saint Aymes ist mit Sicherheit eines der schönsten Cafés in ganz London. Mit den Blumenwänden Innen und Außen und dem zauberhaften Ambiente lässt es Frauenherzen höher schlagen und ist der perfekte Instagramspot. Und dann gibt es in dem Café auch noch Unicorn Latte, heiße Schokolade mit Goldglitter obendrauf und dazu feinste Macarons, Muffins, Törtchen und Pfannkuchen. Das Café ist mega hip und trotzdem noch immer ein absoluter Geheimtipp!

Adresse: 59 Connaught St, London W2 2BB | Öffnungszeiten: täglich von 10.30 – 18.00 Uhr

Saint Aymes

Saint Aymes

Essen wie in Argentinien in der Casa Malevo

Ein weiteres verstecktes Juwel im Herzen von Connaught Village ist das Casa Malevo , ein typisch argentinisches Restaurant in welchem Du Dich mit göttlichen Empanadas, riesigen Steaks mit Chimichurri und köstlichen argentinischen Weinen verwöhnen lassen kannst. Das Restaurant ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und argentinische Gastfreundschaft wird hier ganz groß geschrieben, so dass man sich als Gast wirklich willkommen und ein bisschen wie zuhause fühlt.

Adresse: 23 Connaught St, London W2 2AY | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12.00 – 14.30 Uhr und von 17.30 – 23.30 Uhr, Samstag von 12.00 – 15.00 Uhr und von 17.30 – 23.30 Uhr, Sonntag von 12.00 – 15.00 Uhr und von 17.30 – 21.30 Uhr

Casa Malevo

Casa Malevo

Stöbere in einem der schönsten Buchläden Londons – Bookmongers

Bookmongers ist einer dieser zauberhaften Buchläden von denen es dank Amazon und großen Ketten leider nur noch viel zu wenige gibt. In ganz Großbritannien gibt es tatsächlich nur noch noch knapp 1000 unabhängige Buchläden. Der Second-hand Buchladen in Brixton ist seit über zwei Jahrzehnten eine absolute Institution und ein Treffpunkt für Buchliebhaber, Künstler und Locals. Hier kann man wunderbar stöbern, einen kleinen Plausch mit dem Besitzer halten und für kurze Zeit eintauchen in eine Welt vergangener Zeiten.

Adresse: 439 Coldharbour Ln, Brixton, London SW9 8LN | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10.30 – 18.30 Uhr, Sonntag von 11.00 – 16.00 Uhr

Bookmongers Brixton

Bookmongers Brixton

Genieße das karibische Flair im Brixton Village

Ein Besuch von Bookmongers lässt sich außerdem ganz wunderbar mit einem Besuch des Brixton Village und dem Strassenmarkt in der Electric Avenue verbinden um das karibische Flair des Viertels zu genießen. Brixton ist die Heimat der jamaikanischen Community in London und die Lebensfreude der Community spürt man an jeder Ecke. In Brixton geht es exotisch und unkonventionell zu: auf der Strasse riecht es nach Gras, beim Metzger am Markt hängen die gerupften ganzen Hühner am Stand und neben exotischen Früchten und Gewürzen findet man hier auch tolle Accesoires aus der Karibik.

Besuche das Ritzy – eines der ältesten Kinos in London

The Ritzy in Brixton ist eines der schönsten und ältesten Kinos in London und eines der letzten dieser bezaubernden Stadtteilkinos, die heute fast ausgestorben sind. Schon das Gebäude selbst, das 1911 erbaut wurde und heute unter Denkmalschutz steht, ist ein Traum. Wenn Du nicht ins Kino möchtest, kannst Du auch einfach mal reinschauen und Dir in dem kleinen Café einen Kaffee oder einen Snack gönnen um ein wenig von dem schönen Ambiente aufzusaugen.

Adresse: Brixton Oval, Coldharbour Ln, Brixton SW2 1JG

Besuche das Ritzy – eines der ältesten Kinos in London

Erweise David Bowie die letzte Ehre

2013 kreierte der australische Streetart Künstler James Cochran ein David Bowie Mural nur unweit des Geburtsortes von Bowie in der Stansfield Road. Dieses Mural gleicht seit dem Tod von Bowie im Januar 2016 einem Schrein. Eingefleischte Bowie Fans erweisen dem Musiker und Weltstar hier in Brixton ihre letzte Ehre und hinterlassen Briefchen und Blumen.

Adresse: Tunstall Rd, London SW9 8EA

David Bowie Mural London

Begib Dich auf die Spuren von Dennis Severs

Dennis Severs viktorianisches Stadthaus liegt verborgen in einer Seitenstrasse im Osten von London. Durch eine eher unscheinbare Tür betritt man das Haus des verstorbenen amerikanischen Künstlers und findet sich in einem wahren Stillleben-Drama wieder. Der Künstler hat das Haus einst gekauft und es ihm Stil des alten England renoviert und dieses Besuchern zugänglich gemacht. Im Inneren fühlt man sich als hätte man eine Zeitmaschine betreten und wäre im 18. Jahrhundert herausgekommen. Es ist als wäre die Zeit stehen geblieben: ein angebissener Toast, eine halb volle Tasse Tee und zahlreiche andere Requisiten geben einem das Gefühl, der Besitzer hätte das Haus nur mal eben kurz für einen Spaziergang verlassen. In den 10 Zimmern auf 4 Etagen knarren die Bodendielen, man wird von dem Geruch der Feuerstellen und Essen begleitet und die antiken Möbel geben dem ganzen etwas Düsteres. Die Räume werden nur durch Kerzen erleuchtet und man hat das Gefühl, der Besuch wird von den einstigen Bewohnern des Hauses überwacht. Irgendwie gruselig, aber auch ein Abenteuer für alle Sinne, das Du nicht verpassen solltest.

Eintauchen in Dennis Severs Welt kannst Du jeden Montag Abend, sowie jeden dritten Sonntag und Montag zwischen 12.00 und 16.00 Uhr.

Eine Tour durch das Haus kannst Du hier buchen >>

Adresse: 18 Folgate St, London E1 6BX

Dennis Severs viktorianisches Stadthaus

Entspanne im idyllischen Holland Park

Genug von all dem Trubel in der englischen Metropole? Dann besuche den Holland Park und lass einfach mal die Seele baumeln. Im Sommer finden in den Ruinen des Holland Houses herrliche klassische Konzerte statt. Außerdem lohnt ein Spaziergang durch den Kyoto Garden, der 1992 gebaut wurde um das Japan Festival in London zu feiern.

Öffnungszeiten: täglich von 6.00 Uhr bis zur Dämmerung

Holland Park

Holland Park London

Besuche die William Morris Gallery

Die William Morris Gallery in Walthamstow ist das einzige öffentliche Museum, das sich dem englischen Kunst- und Handwerksdesigner und Sozialisten William Morris widmet. Du magst den Namen William Morris nicht kennen, kannte ich vorher auch nicht. Doch ich bin sicher Du hast schon einmal eine der Arbeiten von Morris gesehen, denn sein Erbe ist noch heute in London und weltweit lebendig. Seine Muster aus Flora und Fauna findest Du auf Kissen, Vorhängen, Tapeten und Möbeln englischer Privathäuser, aber auch in Geschäften und Restaurants, sowie auf unzähligen Accessoires. Selbst der Designer Marc Jacobs verwendete die Muster von Morris für eine seiner Modekollektionen. Doch Morris war nicht nur Künstler, sondern auch Dichter, Architekt und glühender Sozialist, wobei seine betuchte Klientel eher weniger zu den sozialistischen Überzeugungen von Morris passte. Ein Widerspruch in sich? Mehr über Morris Leben als Künstler und seine politische Überzeugungen erfährst Du in der William Morris Gallery, die sich im einstigen Wohnsitz von Morris und seiner Familie befindet.

Adresse: Lloyd Park, Forest Rd, London E17 4PP | Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr | Eintritt: kostenlos

Besuche die William Morris Gallery London

Besuche die William Morris Gallery London

Besuche die William Morris Gallery London

Tauche ein in das Neon-Paradies im God’s Own Junk Yard

Walthamstow ist ein absolut verstecktes Juwel unter den hippen Stadtvierteln Londons, das selbst vielen Londonern völlig unbekannt ist. Doch neben der William Morris Gallery gibt es hier noch viel mehr zu entdecken, so zum Beispiel das Neon-Paradies God’s Own Junk Yard, eine Neon-Kunstgalerie in einem unscheinbaren alten Lagerhaus, in dem Du heute all diese schön kitschigen Neonreklamen längst vergangener Zeiten bewundern kannst. Die Kunstwerke entstammen allesamt der Privatsammlung des Neon-Künstlers Chris Bracey und wurden einst in Hollywood-Filmen verwendet, dienten als Zirkusbeleuchtung oder auch als Beleuchtung in Sex-Shops in Soho. Nach dem Du Dich satt gesehen hast, gönne Dir einen Tee oder ein Bier im dazugehörigen Rolling Scones Café, oder gehe nach nebenan und gönne Dir ein Glas Gin im Mother’s Ruin – Gin Palace.

Adresse: Unit 12, Ravenswood Industrial Estate, Shernhall St, Walthamstow, London E17 9HQ | Öffnungszeiten: Freitag und Samstag von 11.00 – 21.00 Uhr, Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr

God’s Own Junk Yard London

God’s Own Junk Yard London

God’s Own Junk Yard London

God’s Own Junk Yard London

Probiere ein Gläschen Gin im Mother’s Ruin – Gin Palace

Die bereits erwähnte Ginbar Mothers’s Ruin befindet sich gleich neben dem God’s Own Junk Yard in einer ehemaligen Munitionsfabrik auf dem Ravenswood Industrial Estate in Walthamstow. Rund 80 verschiedene Sorten Gin können hier verkostet werden, als klassischer Gin Tonic oder auch als ausgefallener Gincocktail. Der perfekte Ort um nach einem ereignisreichen Tag in London herrlich zu entspannen.

Adresse: Unit 18, Ravenswood Industrial Estate, Shernall St, Walthamstow, London | Öffnungszeiten: Freitag 18.00 – 0.00 Uhr, Samstag 12.00 – 0.00 Uhr, Sonntag 14.00 – 20.00 Uhr

Mother’s Ruin - Gin Palace London

Mother’s Ruin - Gin Palace London

Spaziere durch die Nomadic Community Gardens

Zwischen den Zuggleisen nur unweit der Brick Lane in Shoreditch findest Du die Nomadic Community Gardens. Nicht wie der Name vermuten lässt ein Garten im klassischen Sinn, gar ein wenig abgerockt kommt der Garten daher und doch so cool. London eben! Die Bewohner der Gegend haben es sich zur Aufgabe gemacht einen Garten für die Community zu schaffen und hier von einander und miteinander zu lernen. Zwischen Installationen aus recyceltem Material wachsen Obst und Gemüse in selbst hergestellten Pflanztöpfen, einige Jungs basteln in einer Fahrradwerkstatt an alten Drahteseln, meterhohe Graffitis zieren die Backsteinwände. Aus alten Autoreifen und sonstigem Schrott wurden Bänke und Sitzgelegenheiten gebastelt. Zwischendurch erklingen bekannte klassische Stücke, wenn einer der Besucher sich traut auf den Tasten des Klaviers herumzuklimpern. Auch kleine Bars und Cafés findet man in den Nomadic Community Gardens, so kann man sich hier bei einem Kaffee herrlich entspannen, staunen und sich mit den lokalen Künstlern unterhalten.

Adresse: Fleet St Hill, London E1 5ES | Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 9.00 – 18.00 Uhr, Freitag von 9.00 – 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 9.00 – 21.00 Uhr

Nomadic Community Gardens London

Nomadic Community Gardens

Nomadic Community Gardens

Nomadic Community Gardens

Erkunde den Cross Bones Graveyard

Viele Jahre lang versuchten Bauspekulanten und Politiker das Gelände, auf welchem der Friedhof steht, als Bauland zu konfiszieren. Denn die Zeiten als dieser Teil der Stadt das Ghetto von London war, sind längst Vergangenheit. Heute sind Grundstücke hier kaum noch zu haben und nahezu unerschwinglich. Alle Versuche scheiterten jedoch am Widerstand der Anwohner und so kannst Du den Friedhof Cross Bones heute noch immer besichtigen. Der Friedhof ist mittlerweile ein öffentlicher Garten mit Beeten, Grabdenkmälern und buntbemalten Totenköpfen, der jedoch wie eh und je die Ruhe eines Friedhofs ausstrahlt und das ist der Cross Bones Graveyard ja auch. Allerdings kein klassischer Friedhof, denn hier liegen zum Großteil Londoner Prostituierte begraben, welchen einst eine Beerdigung in geweihter Erde verwehrt wurde. Auch Pestopfer und die Ärmsten der Armen, deren Angehörige sich kein Begräbnis leisten konnten, wurden hier im 18. und 19. Jahrhundert beigesetzt. Die meisten namenlos – Verlorene Seelen, die zu den Ausgestossenen der Stadt zählten. Auch Religion spielt hier keine große Rolle, beziehungsweise bietet der Ort Raum für alle Religionen, so findet man hier buddhistische, heidnische und christliche Symbole.

Adresse: Redcross Way, London

Cross Bones Graveyard London

Cross Bones Graveyard London

Besuche den Colombia Road Flower Market

Der Columbia Road Flower Market nur unweit der Brick Lane ist noch heute, der bedeutendste Blumenmarkt der Stadt. Jeden Sonntag verwandelt sich die Colombia Road in ein farbenfrohes Blütenmeer. Neben Blumensträussen kannst Du hier auch Zimmerpflanzen, Pflanzen für den Außenbereich, als auch jegliche Art von Gartengeräten kaufen. Hinter den Ständen findest Du unzählige kleine Geschäfte mit Vintageschmuck und ausgefallenen Wohnaccessoires, sowie hübsche kleine Cafés.

Info: Den Markt erreichst Du von der U-Bahnstation Bethnal Green oder Whitechapel in wenigen Minuten zu Fuss | Öffnungszeiten: Sonntags von 8.00 – 13.00

Columbia Road Flower Market

Columbia Road Flower Market

Schlürfe ein halbes Dutzend Austern beim Oyster Boy

Versteckt in einer Mauer gleich hinter dem Colombia Road Flower Market findest Du den Oyster Boy. Gönne Dir ein halbes Dutzend der schlabbrigen kleinen Dinger bevor Du Dich wieder in das Getümmel des Marktes stürzt.

Adresse: Ezra St, London E2 7RH

Columbia Road Flower Market

Genieße einen Kaffee und ein Törtchen im Lily Vanilli

Alternativ, wenn Du keine Austern magst, solltest Du bei Lily Vanilli gleich gegenüber vorbeischauen. Die kleine Bäckerei serviert nicht nur ausgezeichneten Kaffee und hausgemachte Limonaden, sondern auch göttliche süße und herzhafte Törtchen.

Adresse: 6, The Courtyard, Ezra St, London E2 7RH | Öffnungszeiten: Sonntags von 8.30 – 15.30 Uhr

Lily Vanilli London

Lily Vanilli London

Durchstöbere die Platten bei Rough Trade East

Für alle Musikliebhaber unter Euch ist der Plattenladen Rough Trade East in der alten Truman Brewery „the Place to be“ in London. Den ersten Laden eröffnete der leidenschaftliche Musikfan Geoff Travis bereits vor 40 Jahren im Westen Londons. Dort verkaufte er Indieplatten aus den USA, Reggae aus Jamaika und unbekannten Punk aus London. Doch war es nicht einfach nur ein Plattenladen, kurze Zeit später nahm Rough Trade Records auch Bands aus der Indie-Szene unter Vertrag. Noch heute ist Geoff Travis immer auf der Jagd nach neuen Bands und Trends und so findest Du in seinem Laden eine grandiose Auswahl an Platten von bekannten und weniger bekannten Bands.

Adresse: Old Truman Brewery 91, Brick Ln, London E1 6QL | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9.00 -21.00 Uhr, Sonntag von 11.00 – 19.00 Uhr

Rough Trade East London

Geniesse den besten Ausblick auf London vom Blatvanik Building

Das Blatvanik Building ist Teil der Tate Gallery of Modern Art, doch kannst Du die Aussichtsplattform des Nebengebäudes kostenlos besuchen. Und ich kann Dir sagen es lohnt sich, denn von dort genießt man einen grandiosen Ausblick auf die ganze Stadt!

Adresse: Hopton St, London SE1 9TG | Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 10.00 – 17.30 Uhr, Freitag & Samstag von 10.00 – 22.00 Uhr

Tate Gallery of Modern Art in London

Shoppen und Essen in der Gabriel’s Wharf

Die Gabriel’s Wharf ist eine Ansammlung charmanter kleiner Kunstgewerbeläden, Galerien, Restaurants und Boutiquen rund um einen kleinen Platz an der Southbank direkt an der Themse. Wer ausgefallene Geschenke und Mitbringsel sucht ist hier defintiv richtig. Doch ist die Gabriel’s Wharf auch ein Ort mit Flair für ein entspanntes Abendessen.

Gabriel’s Wharf London

Gabriel’s Wharf London

Streetfood am Kerb Food Market

Lust auf richtig geiles Streetfood? Dann bist Du am Kerb Food Market genau richtig, denn hier gibt’s das beste Streetfood in ganz London. Koreanisches Barbecue, Kottu aus Sri Lanka, italienische Gnocchi, frische Salate oder Jerk aus der Karibik lassen hier jedes Foodie Herz höher schlagen. Mittlerweile betreibt KERB 7 Streetfood Märkte in ganz London, alle Infos und die Locations findest Du hier.

Stöbere am Southbank Centre Book Market

Täglich bis 19.00 Uhr findet unter der Waterloo Bridge auf dem Queen’s Walk der Southbank Centre Book Market statt. Der Markt ist ein Highlight für alle Buchliebhaber, denn hier findest Du eine gigantische Auswahl an Second-hand Büchern und hier lässt sich wirklich noch das ein oder andere besondere Stück entdecken. Man muss nur lange genug stöbern, dann findet man hier sogar noch wertvolle Erstausgaben.

Adresse: 337-338 Belvedere Rd, South Bank, London SE1 9PX

Christmas2018_promo_DE

Erkunde die Leake Street Arches

Die Leake Street Arches unterhalb der Waterloo Station wurde einst durch Banksy bekannt, doch zählen sie immer noch zu den „hidden gems“ in London. Der Tunnel verbindet die Leake Street mit der South Bank und ist heute DER Streetart Spot in London und eine der wenigen legalen Mauern in Großbritannien, an welche Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Bekannte Streetart Künstler aus aller Welt haben hier mittlerweile ihre Spuren hinterlassen. Doch findest Du in den Leake Street Arches nicht nur coole Murals, dazwischen gibt es auch nette Bars, Clubs und das vietnamesische Restaurant Banh Bao Brothers, in welchem Du auf jeden Fall eine leckere Pho essen solltest.

Leake Street Arches London

Leake Street Arches London

Leake Street Arches London

Leake Street Arches London

Gönne Dir eine Pause im Park von St Dunstan-in-the-East

Von der Kirche St Dunstan-in-the-East sind heute nur noch Ruinen übrig, da das Kirchengebäude bei den deutschen Luftangriffen auf London zerstört und nie wieder aufgebaut wurde. Gerade zu idyllisch ist jedoch der Park in welchem die Ruine noch heute steht. Er ist ein Ort der absoluten Ruhe inmitten der quirligen City of London. Zwischen den mit Kletter- und Schlingpflanzen bewachsenen Kirchenmauern lässt sich ganz herrlich ein Päuschen einlegen.

Adresse: St Dunstan’s Hill, London EC3R 5DD | Öffnungszeiten: täglich von 8.00 – 16.00 Uhr

St Dunstan-in-the-East London

St Dunstan-in-the-East London

Entdecke die Guildhall Art Gallery und das Roman Amphitheatre

In der Guildhall Art Gallery findest Du vor allem Exponate die sich mit London und seiner Geschichte beschäftigen. Bekannt ist die Galerie jedoch für das römische Amphitheater im Untergeschoss, welches bei den Bauarbeiten zur neuen Galerie entdeckt wurde. Die Reste des Amphitheaters wurden freigelegt und die Galerie drumherum gebaut, so kann man dieses heute wieder bewundern.

Adresse: Guildhall Yard, London EC2V 5AE | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10.00 – 17.00 Uhr, Sonntag von 12.00 – 16.00 Uhr | Eintritt: frei

Guildhall Art Gallery

Guildhall Art Gallery

Bestaune St. Ethelburga-the-Virgin, die kleinste Kirche der Stadt

Ebenfalls in der City findest Du St. Ethelburga-the-Virgin, die kleinste und sicherlich eine der schönsten mittelalterlichen Kirchen in London. Nach einem Bombenanschlag der IRA musste sie 1993 saniert werden, erstrahlt heute jedoch wieder auf der Bishopsgate in ihrer ganzen Pracht.

Mache einen Spaziergang entlang der London Wall

Die London Wall ist die Stadtmauer, welche die Römer einst rundum Londinium, das heutige London, erbaut haben. Die Mauer diente vor allem zum Schutz der Stadt und das bis zum Mittelalter. Heute gibt es noch eine Strasse mit dem Namen London Wall, welche auf den Überresten der Mauer verläuft, sowie einige Überreste in den Wakefield Gardens. Auf rund 3 Kilometern kann man hier noch das alte London entlang der Mauer erkunden.

Geniesse den Ausblick von der Dachterrasse des One New Change Einkaufszentrum

Das Einkaufszentrum One New Change liegt abseits der ausgetretenen Touristenpfade und man kann hier wunderbar entspannt einkaufen. Der eigentliche Grund für einen Besuch des Einkaufszentrums ist jedoch der einmalige Ausblick von der Dachterrasse im 6. Stock. Nirgends sonst genießt man solch einen grandiosen Blick auf die St Paul’s Cathedral, die sich gleich gegenüber des Einkaufszentrums befindet.

Adresse: 1 New Change, London EC4M 9AF

One New Change London

One New Change London

One New Change London

Erkunde die St Katharine Docks

Die St Katharine Docks waren einer der Handelshäfen in London. Der wirtschaftliche Erfolg blieb jedoch aus, da hier keine großen Schiffe ankern konnten. Im Zweiten Weltkrieg wurden große Teile der Hafenanlage zerstört und danach nie wieder aufgebaut. Heute dient der Hafen als Yachthafen und rund um den Hafen finden sich Geschäftshäuser und teure Wohnungen. Sehenswert ist das Dickens Inn, ein Pub in einer ehemaligen Brauerei.

St Katharine Docks London

St Katharine Docks London

Besuche das Museum of Brands, Packaging and Advertising

Ein etwas anderes Museum ist das Museum of Brands, Packaging & Advertising in Notting Hill nur unweit der Portobello Road. In einem Time Tunnel kannst Du hier in der Zeit zurückreisen und an Hand von mehr als 12.000 Gegenständen mehr über die Geschichte globaler Marken erfahren und über die Produktverpackungen vom viktorianischen Zeitalter bis heute. Zum Museum gehören ein kleines Café und ein zauberhafter Garten. Bei schönem Wetter kann man hier bei einer Tasse Tee entspannen.

Adresse: 111-117 Lancaster Rd, London W11 1QT | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr, Sonntag von 10.00 – 17.00 Uhr | Eintritt: frei

Museum of Brands, Packaging and Advertising London

Museum of Brands, Packaging and Advertising London

Museum of Brands, Packaging and Advertising London

Esse Chops im Mr. White’s English Chophouse

Bereits in den 1690er Jahren gab es in London die ersten so genannten Chophouses, die riesige Stücke Fleisch, genannt Chops, an reiche Kunden servierten. Marco Pierre White lebt diese Tradition heute weiter und serviert in seinem Restaurant im New Road Hotel Köstliches vom Grill mit ausgefallenen Beilagen. Das stylische Restaurant ist wirklich ein verstecktes Juwel in dem lebhaften Viertel Whitechapel und vor allem für die Männer dieser Welt ein kulinarisches Highlight.

Adresse: 103-107 New Rd, Whitechapel, London E1 1HJ | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12.00 – 14.30 Uhr und von 18.00 – 22.00 Uhr, Samstag & Sonntag von 11.00 – 16.00 Uhr und von 18.00 – 22.00 Uhr

Mr. White’s English Chophouse

Mr. White’s English Chophouse

Übernachte im New Road Hotel

Und wenn Du sowieso schon im New Road Hotel bist, kannst Du dort auch gleich übernachten. Es ist zumindest mein absolutes Lieblingshotel in London, da ich total auf den Industriestyle stehe und die modernen Zimmer mit Terrasse und Regendusche einfach grandios finde. Darüber hinaus gibt es in dem coolen Boutiquehotel einen Yogaraum und stylische Social Zones zum Relaxen. Und in Mr White’s Chophouse werden nicht nur leckere Fleischgerichte, sondern auch fantastisches gesundes Frühstück serviert.

Adresse: 103-107 New Rd, Whitechapel, London E1 1HJ

New Road Hotel

New Road Hotel London

Na, kennst Du noch mehr versteckte Ecken in London? Dann schreib mir Deine London Insidertipps doch in die Kommentare!


Dieser Artikel entstand im Rahmen des Social Travel Summit 2018 in Belfast in Zusammenarbeit mit iambassador, VisitLondon und VisitBritain.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!