Weihnachtsmärkte, kulinarische Genüsse und Sehenswertes – Salzburg im Advent

{Werbung/Affiliate Links} Im Herbst habe ich mich in Salzburg bereits auf die Spuren des flüssigen Goldes gemacht. Allerdings blieben bei dieser Reise nach Salzburg die klassischen Sehenswürdigkeiten eher auf der Strecke. Ich kannte nun zwar diverse Brauereien und Brauhäuser in Salzburg und Umgebung, aber sonst wusste ich über die Stadt auch nicht viel mehr als vorher. Das Wissen beschränkte sich allerdings darauf, dass Salzburg die Geburtsstadt von Mozart ist und die leckeren Mozartkugeln hier erfunden wurden.

Salzburg im Winter – Reisetipps für die Mozartstadt

Doch hat Salzburg definitiv noch mehr zu bieten. So haben wir den Geburtstag meiner Mama zum Anlass genommen um noch einmal nach Salzburg zu reisen. Während es bei meiner letzten Reise in die Mozartstadt eigentlich nur aus Kübeln geschüttet hat, zeigte sich die Stadt diesmal zwar von der grauen, aber trockenen Seite. Am letzten Tag schüttelte Frau Holle sogar Ihre Kissen aus und das weihnachtlich geschmückte Salzburg präsentierte sich von seiner schönsten Seite. Oder gibt es etwas romantischeres als bei Schneefall über den Weihnachtsmarkt zu schlendern?

In diesem Artikel findest Du jedoch nicht nur Tipps für die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern auch für die schönsten Weihnachtsmärkte Salzburgs und ein paar kulinarische Tipps und allgemeine Infos gibt es noch obendrauf.

Salzburg im Winter – Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg

Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten

Bei meinem Besuch im Herbst grünte und blühte es im Mirabellgarten noch in sämtlichen Farben. In der Vorweihnachtszeit sah es nun etwas trostloser und grauer aus, dennoch liebe ich den Garten mit den Einhörnern, dem Pegasusbrunnen, dem Zwergerl- und dem Rosengarten einfach.

Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten

Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten

Die Festung Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg auf dem Festungsberg ist DAS Wahrzeichen der Stadt und eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Diesmal habe ich es tatsächlich auch geschafft mit der Festungsbahn auf den Berg hoch zu fahren. Übersehen kann man die Festung ja eh nicht, schließlich ist sie die größte Burganlage Europas und auch die Museen in der Festung fand ich ganz interessant. Vor allem lohnt sich der Besuch aber wegen dem grandiosen Ausblick von Oben!

Kosten: 12.- Euro inklusive Auf- und Abfahrt mit der Festungsbahn

Die Festung Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg

Das Museum der Moderne

Noch grandioser fand ich allerdings den Ausblick vom Mönchsberg, denn dann genießt man das Panorama mitsamt der Festung. Allerdings lohnt die Fahrt mit dem Aufzug auf den Mönchsberg nicht nur wegen dem fantastischen Ausblick. Hoch über Salzburg thront hier auch das Museum der Moderne. Schon architektonisch ist es ein Highlight, aber auch die umfangreiche Sammlung und die Wechselausstellungen „Folklore“ und „Neues Salzburg“ fand ich spannend.

Eintritt Museum: 8.- Euro | Berg- und Talfahrt mit dem Mönchsbergaufzug: 3,60 Euro

Das Museum der Moderne

Das Museum der Moderne

Ausblick vom Mönchsberg

Die Salzburger Altstadt

Diesmal hatte ich jedoch nicht nur Zeit die Sehenswürdigkeiten der Stadt an der Salzach zu erkunden. Auch Weihnachts-Shopping stand auf dem Programm und das kann man in Salzburg am besten in der Getreidegasse. Doch ist die Getreidegasse und die vielen anderen Gässchen in der Altstadt auch sonst einen Besuch wert, denn die Altstadt präsentiert sich im Dezember wunderbar weihnachtlich geschmückt.

Die Salzburger Altstadt

Die Salzburger Altstadt

Salzburg Aktivitäten & Touren

Wenn Du noch mehr über Salzburg erfahren möchtest, oder Salzburg mal anders kennenlernen möchtest, kann ich Dir außerdem folgende Touren empfehlen:

Alle Touren im Überblick
Stadtführung: Lerne die schönsten Sehenswürdigkeiten von Salzburg kennen.
Mozart City Tour: Auf den Spuren des Komponisten.

Salzburg im Winter – Die schönsten Weihnachtsmärkte in Salzburg

Zu einer Reise nach Salzburg in der Vorweihnachtszeit gehört neben Weihnachtsshopping auch der Besuch eines Weihnachtsmarktes. Und Weihnachtsmärkte gibt es in Salzburg nicht nur einen. Die folgenden drei Weihnachtsmärkte haben mir am besten gefallen:

1. Sternadvent beim Sternbräu Salzburg

Richtig gut gefallen hat mir der Sternadvent in den weihnachtlich geschmückten Sternarkaden zwischen der Getreide- und der Griesgasse. Hier geht es vor allem etwas ruhiger und beschaulicher zu als auf den anderen Märkten in Salzburg. Der Markt gilt als der „Stille“ unter den Weihnachtsmärkten. Mit einem Becher Glühwein in der Hand kann man ganz wunderbar zwischen den Buden mit Weihnachtsschmuck, Schmankerln, Getränken und Handwerkskunst hindurch schlendern und dabei den weihnachtlichen Klängen lauschen.

Highlight für Kinder ist sicherlich die lebende Krippe.

Infos: Der Sternadvent findet von 17. November 2017 noch bis 6. Januar 2018 statt | Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 10.30 – 19.00 Uhr, Freitag und Samstag von 10.30 – 20.30 Uhr, 24. und 31. Dezember von 10.30 – 15.00 Uhr, 25. Dezember von 10.30 – 19.00 Uhr

Sternadvent beim Sternbräu Salzburg

Sternadvent beim Sternbräu Salzburg

2. Der Salzburger Christkindlmarkt

Ich bin ganz ehrlich, obwohl der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz als einer der schönsten und ältesten Adventsmärkte der Welt gilt, hat er mich nicht wirklich begeistert. Obwohl er traumhaft schön mitten im Kulturerbe der Salzburger Altstadt liegt und es hier noch viele traditionelle Verkaufsstände und heimisches Brauchtum gibt, hat mir irgendwie ein wenig das Flair gefehlt. Was aber vielleicht auch einfach am Wetter, oder an meiner Stimmung lag und meine rein subjektive Meinung ist.

Wirklich schön fand ich allerdings das traditionelle Turmblasen am Donnerstag Abend. Dann spielen die Salzburger Turmbläser von den drei Türmen rund um den Residenzplatz Weihnachtslieder und verleihen dem Platz eine feierliche Weihnachtsatmosphäre.

Infos: Der Weihnachtsmarkt findet von 23.11.2017 – 26.12.2017 statt. | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10.00 – 20.30 Uhr, Freitag von 10.00 – 21.00 Uhr, Samstag von 9.00 – 21.00 Uhr, Sonntag und Feiertag von 9.00 – 20.30 Uhr

Der Salzburger Christkindlmarkt

Der Salzburger Christkindlmarkt

Der Salzburger Christkindlmarkt

Der Salzburger Christkindlmarkt

3. Hellbrunner Adventszauber

Für mich der schönste Weihnachtsmarkt war der Hellbrunner Adventszauber im Schloss Hellbrunn vor den Toren Salzburgs, obwohl es zu Anfang in Strömen geregnet hat, bevor sich der der Regen so langsam in große Schneeflocken verwandelte.

Am Schloss Hellbrunn erwartet einen eine wirklich märchenhafte Kulisse mit winterlichen Wasserspielen, ein überdimensionaler Adventskalender an der Schlossfassade, ein Märchenwald mit über 700 geschmückten Weihnachtsbäumen, Lichtinstallationen, eine Krippenausstellung in der Schlosskapelle und unzähligen Stände mit traditionellem Kunsthandwerk. Dazu gibt es außergewöhnliche alpenländische Schmankerl, wie zum Beispiel heimische Wildspezialitäten und winterliche Eiskreationen.

Info: Der Hellbrunner Adventszauber findet von 23. November bis 24. Dezember 2017 statt | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 13.00 – 20.00 Uhr

Salzburg im Winter – Kulinarisches Salzburg

Das Zirbelzimmer im Hotel Sacher

Dass Salzburg kulinarisch gesehen ein absolutes Highlight ist, ist nun wahrlich kein Geheimnis. Dass das Hotel Sacher fantastische Küche serviert sicherlich auch nicht. Daher lag es nahe, dass ich meine Mama zum Geburtstag in das Gourmetrestaurant Zirbelzimmer im Hotel Sacher eingeladen habe. Keine Fotos, die Bloggerin hat an diesem Abend mal eine Pause eingelegt und diesen wunderschönen Abend einfach nur genossen. Nachvollziehbar, oder?

Empfehlen kann ich Dir das Restaurant dennoch von ganzem Herzen. Das Menü war fantastisch, der Service wie zu erwarten sowieso und die kleinen Aufmerksamkeiten des Hauses, wie der Gruß und die Plätzchenbox zum Ende haben den perfekten Abend abgerundet.

Und dann wäre da natürlich noch die Sacher Torte, die ich wirklich abgöttisch liebe. Die gab es zum Geburtstag vom Haus und gut war sie wie immer.

Das Afro Café

Zum Frühstücken kann ich Dir das herrlich bunte Afro Café empfehlen – eine kleine Reise von Salzburg nach Afrika. Neben köstlichen Kaffee- und Teespezialitäten kommen hier afrikanisch inspirierte Gerichte auf den Tisch. Sehr zu empfehlen ist das Afro Frühstück für zwei mit süßem Couscous mit Datteln, pikantem Hummus und Rührei mir Harissa. Mega lecker war aber auch das Rührei auf getoastetem Walnussbrot mit Babyspinat und Granatapfel-Minze-Vinaigrette.

Außerdem ist der Service supernett, von daher Daumen hoch!

Adresse: Bürgerspitalplatz 5, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9.00 – 23.00 Uhr, Freitag und Samstag von 9.00 – 24.00 Uhr

Das Afro Café

Das Afro Café

Leichtsinn vitalbistro

Ebenfalls richtig lecker ist der Kaffee im Leichtsinn vitalbistro. Aber auch die belegten Focaccia-Brote und die frischen Säfte und Smoothies. Außerdem werden hier leckere Suppen und eine kleine aber feine Auswahl an Mittagsgerichten und Kuchen serviert.

Im Leichtsinn vitalbistro kommen vor allem leichte und gesunde Produkte auf den Tisch, wenn möglich Bio und regional. Außerdem gibt es eine tolle Auswahl vegetarischer und veganer Gerichte.

Außerdem sind die Mädels im vitalbistro wirklich super nett, so dass wir uns hier rundum wohlgefühlt haben.

Adresse: Elisabethstraße 1, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 – 17.30 Uhr

Leichtsinn vitalbistro

Café Tomaselli

Bereits seit 150 Jahren wird im Café Tomaselli am Alten Markt in de Salzburger Altstadt Frühstück, sowie Kaffee- und Kuchenspezialitäten serviert. Die Lage führt wohl auch dazu, dass diese Café bei Touristen extrem beliebt ist und es daher leider ein wenig Massenabfertigung ist.

Es ist nicht leicht einen Tisch zu ergattern, wobei ich auch bis jetzt noch nicht weiß ob man das unbedingt muss. Ob die Preise die Qualität rechtfertigen ist eine weitere Frage. Die Kuchen und Törtchen sind wirklich lecker, der Cappuccino dagegen war miserabel und der Service vorsichtig ausgedrückt arrogant und unhöflich. Von daher klares Fazit: kann man machen, muss man aber nicht.

Adresse: Alter Markt 9, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7.00 – 19.00 Uhr, Sonntag und Feiertage von 8.00 – 19.00 Uhr

Café Tomaselli

Salzburg im Winter – Übernachten in Salzburg

Übernachtet haben wir diesmal im Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof. Ein modernes, richtig cool eingerichtetes Hotel nur unweit des Salzburger Hauptbahnhofs. Das Hotel ist zentral gelegen, die Zimmer großzügig und sauber, das Frühstück lecker, daher kann ich Dir das Hotel wirklich von Herzen empfehlen.

Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof

Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof

Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof

Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof

Alternativ gibt es folgende Übernachtungsmöglichkeiten in Salzburg:

Luxus: Hotel Goldgasse – Small Luxury Hotels of the World
Mittelklasse: Hotel & Villa Auersperg
Günstig: Bergland Hotel

Warst Du schon mal in der Vorweihnachtszeit in Salzburg? Hast Du noch weitere tolle Tipps für Salzburg im Winter? Dann ab damit in die Kommentare!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!