Der große Salzburg Reiseführer – Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, die schönsten Restaurants, Hotels und meine Insidertipps für die Mozartstadt

Bei Salzburg denkt wohl jeder zunächst an die Salzburger Festspiele. Der 100. Geburtstag der Salzburger Festspiele ist auch der Hauptgrund, warum Salzburg von Lonely Planet gerade zum Top-Reiseziel 2020 ernannt wurde (Welche Städte es noch in den Best in Travel 2020 Guide geschafft haben, kannst Du hier nachlesen). Doch neben den Festspielen, den berühmten Mozartkugeln und der Festung Hohensalzburg hat die kleine österreichische Stadt noch weitaus mehr zu bieten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tour in die Salzburger Unterwelt, oder einer Tour durch die Brauereien der Stadt? Warum nicht mal die kleinen bezaubernden Gassen abseits der ausgetretenen Touristenpfade erkunden? Und dann wären da natürlich noch all die Salzburger Köstlichkeiten die Du unbedingt probieren solltest. 

In meinem ultimativen Salzburg Guide findest Du, neben Tipps für die klassischen Sehenswürdigkeiten der Stadt, auch meine Tipps für die schönsten Aussichtspunkte, die besten Touren, Restaurants, Cafés und all meine Insidertipps für die Stadt an der Salzach.

Der ultimative Salzburg Guide – Sehenswürdigkeiten & Insidertipps

Salzburg Sehenswürdigkeiten – diese Orte solltest Du bei Deiner ersten Reise nach Salzburg auf keinen Fall verpassen

Der Dom zu Salzburg und der Residenzplatz

Mit seiner mächtigen Kuppel und den zwei Türmen prägt der Salzburger Dom das Stadtbild. Er bildet das Herz der Stadt und auch ein Blick ins Innere lohnt. Sowohl die Kunstinstallation „Vanitas“, als auch die Reliquien der Heiligen Rupert und Virgil, können hier bewundert werden. Außerdem erfährt man bei einem Besuch mehr über die Geschichte der sieben Glocken und die drei Tore. Von Außen beeindruckt der frühbarocke Monumentalbau am Domplatz mit der prächtigen Hauptfassade aus Untersberger Marmor. Gleich daneben befindet sich der Residenzplatz, der vom Dom, aber auch der Alten und Neuen Residenz und einigen traumhaft schönen Bürgerhäusern begrenzt wird. 

Inmitten des vom Italiener Vincenzo Scamozzi konzipierten Residenzplatz befindet sich der üppige barocke Residenzbrunnen mit den vier Rössern, die einem Felsberg entspringen. Die Alte Residenz, das ehemalige Machtzentrum der Fürsterzbischöfe, ist heute neben dem Dom und dem Kloster St.Peter Teil des DomQuartiers. Prunkräume, sowie die Residenzgalerie, können besichtigt werden. An der Neuen Residenz ertönt mehrmals täglich das berühmte Salzburger Glockenspiel mit einem von 40 Musikstücken, von welchen rund 16 Johann Michael Haydn zugeschrieben werden. In der Residenz selbst befindet sich heute das Salzburg Museum.

Alte Residenz: Residenzplatz 1, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag von 10.00 -17.00 Uhr

Salzburg Museum: Mozartplatz 1, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 9.00 -17.00 Uhr

Der Dom zu Salzburg und der Residenzplatz
Der Dom zu Salzburg und der Residenzplatz
Der Dom zu Salzburg und der Residenzplatz

Die Festung Hohensalzburg

Hoch über Salzburg thront die Festung Hohensalzburg, eine der größten Burgenanlagen Europas und die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. In der Burganlage aus dem 11. Jahrhundert bekommt man einen Einblick in die Baugeschichte der riesigen Wehranlage und kann die prunkvollen Fürstenzimmer erkunden. Doch Highlight ist wohl der Ausblick, den man von der Festung genießt. Oben angekommen, ob zu Fuß oder mit der Festungsbahn, offenbart sich einem ein 360-Grad-Panoramablick über die Dächer von Salzburg, die 20 barocken Kirchenbauten und die Berge des Salzburger Lands.

Adresse: Mönchsberg 34, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Oktober bis April täglich von 9.30 – 17.00 Uhr, Mai bis September täglich von 9.00 – 19.00 Uhr

Tipp: Online kannst Du ein günstiges Early Bird Ticket zu kaufen. Es berechtigt zum Eintritt vor 10.00 Uhr und Du kannst Dir damit ein bisschen Geld sparen.

Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten

Das Schloss Mirabell wurde bereits 1606 von Fürsterzbischof Wolf Dietrich für seine geliebte Salome Alt errichtet. Heute befinden sich hier die Amtsräume des Salzburger Bürgermeisters und der Stadtverwaltung. Das Schloss gilt als Schauplatz für romantische Hochzeiten. 

Durch den barocken Lustgarten mitten in der Stadt kann man wie eh und je herrlich flanieren. Highlights des Gartens sind der Pegasusbrunnen und die Große Fontäne, sowie eines der ältesten Heckentheater der nördlichen Alpen. Ebenfalls ganz entzückend sind der älteste Zwergengarten Europas, der Rosengarten und das Palmenhaus in der ehemaligen Orangerie. Außerdem genießt man vom Garten einen traumhaften Blick auf die Festung Hohensalzburg, die hoch über der Stadt thront.

Adresse: Mirabellplatz 3, 5020 Salzburg

Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten in Salzburg
Das Schloss Mirabell und der Mirabellgarten in Salzburg

Der Petersfriedhof

Inmitten des Klosterbezirks St. Peter schmiegt sich der Petersfriedhof an den Festungsberg. Er ist der älteste Friedhof in Salzburg und eine der ältesten und schönsten Begräbnisstätten Europas. Zahlreiche berühmte Salzburger, wie die Schwester von Mozart oder Michael Haydn, sind hier begraben. Sehenswert sind auch die sieben Kreuze am Grab der Stumpfögger. Der pietätlosen Legende nach hat Sebastian Stumpfögger seine sieben Frauen zu Tode gekitzelt. Dies ist jedoch frei erfunden. Neben Sebastian Stumpfögger liegen hier am Petersfriedhof seine Eltern begraben, sowie vier von fünf seiner Gattinnen, die leider alle relativ jung starben.

Neben dem Friedhof selbst sind vor allem die Katakomben in den Felsenhöhlen im Mönchsberg sehenswert. Diese gehen bereits auf die Spätantike zurück und dienten einst als Einsiedelei und Begräbnisstätte. Heute befinden sich am Eingang die Gräber von Nannerl Mozart und Michael Haydn, darüber die Gertraudenkapelle und die Maximuskapelle.

Wenn es auf dem Friedhof übrigens herrlich nach Brot duftet liegt das daran, dass sich gleich ums Eck die Stiftsbäckerei, die älteste Bäckerei der Stadt, befindet. Hier gibt es leckeres Holzofenbrot aus natürlichen Zutaten gebacken nach altem Handwerk.

Öffnungszeiten Friedhof: von April bis September täglich 6.30 – 19.00 Uhr, von Oktober bis März täglich 6.30 – 18.00 Uhr

Öffnungszeiten Katakomben: von Mai bis September täglich 10.00 – 12.30 und von 13.00 – 18.00 Uhr, von Oktober bis April täglich 10.00 – 12.30 Uhr und von 13.00 – 17.00 Uhr

Der Petersfriedhof Salzburg
Der Petersfriedhof Salzburg
Der Petersfriedhof Salzburg
Der Petersfriedhof Salzburg
Der Petersfriedhof Salzburg

Die Konditorei Fürst

Mozartkugeln gibt es viele, doch die einzig wahre Original Salzburger Mozartkugel gibt es in der Konditorei Fürst. Bei Fürst werden die kleinen runden Köstlichkeiten aus Marzipan mit Pistazien, Nougat und dunkler Schokolade seit mehr als 125 Jahren und noch heute in Handarbeit hergestellt. Erkennbar ist das Original an dem kleinen „Nippel“, der dadurch entsteht, dass jede Marzipan-Nougat-Kugel auf ein Stäbchen gesteckt, anschließend in dunkle Schokolade getaucht und dann zum Abkühlen und Aushärten senkrecht auf einer Plattform aufgestellt wird. Ist die Schokoladenmasse ausgehärtet, wird das Stäbchen entfernt. Das verbleibende Loch wird mit Kuvertüre gefüllt und dabei entsteht der kleine Nippel. 

Noch heute werden die Kugeln am Ende von Hand in blau-silberne Stanniolfolie gewickelt. Rund 2,75 Millionen der hausgemachten Mozartkugeln werden so pro Jahr von Fürst produziert. Kaufen kann man sie ausschließlich in den Fürst-Filialen in Salzburg. Im Vergleich zu anderen industriell gefertigten Produkten halten die Original Salzburger Mozartkugeln „nur“ rund 8 Wochen, da sie ausschließlich aus natürlichen Zutaten bestehen. Doch so lange überleben die Kugeln im Normalfall sowieso nicht, denn dafür sind sie viel zu lecker.

Das Museum der Moderne

Salzburg kann nicht nur mittelalterlich. Fährt man mit dem Mönchsbergaufzug hoch hinauf, präsentiert sich oben angekommen das puristische Museum der Moderne und bietet ein reizvolles Gegenstück zur historischen Altstadt. Auf vier Ebenen finden hier thematische Wechselausstellungen mit Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts statt. Doch nicht nur die modernen Kunstwerke im Museum sind spektakulär, auch der Ausblick von der Terrasse vor dem Museum ist atemberaubend schön.

Adresse: Wiener-Philharmoniker-Gasse 9, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag bis Sonntag von 10.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch von 10.00 – 20.00 Uhr

Das Museum der Moderne
Das Museum der Moderne
Das Museum der Moderne

Die Getreidegasse

In mitten der mittelalterlichen Altstadt von Salzburg befindet sich die berühmte Getreidegasse, die zu den wohl schönsten Einkaufsmeilen der Welt zählt. Neben Modelabels mit Rang und Namen findest Du hier auch Läden junger Designer, sowie kleine Läden und Manufakturen die noch heute alte Salzburger Traditionen aufrecht erhalten. Doch findet sich in der Getreidegasse auch das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart, Salzburgs berühmtesten Sohn, das bei einer Reise nach Salzburg natürlich besichtigt werden sollte.

Mozarts Geburtshaus: Getreidegasse 9, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: täglich von 9.00 – 17.30 Uhr

Die Getreidegasse Salzburg
Mozarthaus Salzburg

Schloss Hellbrunn

Ein absoluter Klassiker unter den Salzburger Sehenswürdigkeiten ist auch das Schloss Hellbrunn vor den Toren der Stadt. Früher war das Lustschloss den Fürsterzbischöfen vorbehalten. Heute kann jeder durch das Schloss und den Park flanieren und die berühmten Hellbrunner Wasserspiele erleben. Wie bereits vor 400 Jahren werden die Gäste bei diesen noch heute unterhalten und an der Nase herumgeführt. Die Wasserautomaten in den Grotten, von Wasserkraft bewegte Figuren, zahlreiche Brunnen und wasserspeiende Hirsche sind nur ein Teil des Vergnügens. Man weiß bei den Wasserspielen nie was einen als nächstes erwartet. Nur eines ist garantiert: man wird nass!

Adresse: Fürstenweg 37, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Die genauen Öffnungszeiten und Zeiten für die Führungen findest Du hier.

Tipp: Um Salzburg zu erkunden, empfehle ich Dir die SalzburgCard, die es für 24, 48, oder 72 Stunden zu kaufen gibt. Mit dieser Karte erhältst Du freien Eintritt zu allen Sehenswürdigkeiten und Museen in Salzburg, kannst die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt nutzen und erhältst zusätzlich zahlreiche Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Ausflugszielen in der Umgebung.

Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg
Schloss Hellbrunn Salzburg

Salzburg Touren – die schönsten Stadtführungen in Salzburg

Walk of Modern Art

Um beeindruckende Kunstwerke zu besichtigen muss man nicht immer ins Museum gehen, zumindest nicht in Salzburg. Der Walk of Modern Art führt einen zu den schönsten Plätzen in der Salzburger Altstadt, aber auch zu versteckten Orten, wo man Kunst nun nicht unbedingt erwartet.  Vierzehn moderne Kunstwerke, von namhaften Künstlern wie zum Beispiel Anselm Kiefer, sind in Salzburg über die Stadt verteilt und zu Fuß für jedermann erreichbar. Du kannst die Kunstwerke in der Stadt alleine besichtigen und ganz in Ruhe auf Dich wirklichen lassen. Ich empfehle Dir jedoch die kostenlose Führung mit dem Salzburg Guide, so erfährst Du mehr über die einzelnen Kunstwerke und ein paar nette Anekdoten gibt es obendrauf.

Walk of Modern Art Salzburg
Walk of Modern Art Salzburg

Instagrammable Salzburg

Salzburg gilt als Österreichs fahrradfreundlichste Stadt und bietet ein top ausgebautes Radwegenetz. So kann man die Stadt und Umgebung wirklich herrlich mit dem Bike erkunden und dabei die Sehenswürdigkeiten in und rund um Salzburg kennenlernen. Nur ein kurzer Weg ist es zum Beispiel zum Schloss Leopoldskron, das mit dem nahegelegen Weiher ein herrliches Fotomotiv bildet. Von dort kann man weiterradeln in Richtung Schloss Hellbrunn mit seinem traumhaft schönen Lustgarten. Viele weitere tolle Fotomotive findet man in dem kleinen Instagrammable Salzburg Fahrrad Guide.

Schloss Leopoldskron Salzburg

Wer Salzburg lieber zu Fuß erkundet, dem sei der Instagrammable Salzburg Fußweg Guide empfohlen, der einen einmal durch und rundum Salzburg führt. Die Route zeigt dir die schönsten Fotomotive der Stadt, heißt all die wundervollen Spots mit Blick auf die traumhafte Festung Hohensalzburg, das Salzburger Fotomotiv schlechthin. So unterschiedlich sind die Perspektiven, doch die Festung ist einfach aus jeder Richtung traumhaft schön.

Historische Bierwanderung durch Salzburg

Eine ganz spezielle Stadtführung durch Salzburg ist die historische Bierwanderung mit Martina Gyuroka, dem Salzburger Bierguide. Salzburg gilt als heimliche Hauptstadt des Bieres in Österreich. Bereits seit über 600 Jahren wird in der Stadt gebraut. So kann man sich vorstellen, dass Martina auf der Führung eine Menge zum Thema Braukunst zu erzählen hatte: wie alles angefangen hat und wie sich die Bierkultur in der Stadt entwickelt hat. Während man ihren Geschichten lauscht, spaziert man durch den Mirabellgarten und die Salzburger Altstadt, vorbei am Sternbräu, in dem sich schon Wolfgang Amadeus Mozart wohlgefühlt hat, und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Eine bierige Stadtführung durch Salzburg

Die Tour endet mit einem Bier im Augustiner Bräu Kloster Mülln am Fuße des Mönchsberg. Von Außen wirkt das Augustiner Bräu geradezu unscheinbar, bezeichnet sich allerdings selbst als größte Biergaststätte Österreichs. Mit seinem Steinkrug geht man hier zunächst an den Brunnen, um den Krug zu reinigen und ihn zu kühlen, bevor man sich sein Bier aus dem Holzfass einschenken lässt. Wie in alten Zeiten kann man hier sein Essen noch heute selbst mitbringen oder Du kostest Dich durch die unterschiedlichen regionalen Spezialitäten an den Ständen im Schlemmergang.

Erkunde die Salzburger Unterwelt

Bei einer Tour durch den Salzburger Almkanal lernst Du die Mozartstadt dann wirklich von einer ganz anderen Seite kennen – von unten. Einst diente der Stiftsarmstollen, der durch den Mönchsberg führt, zur Wasserversorgung von Salzburg. Außerdem diente das Wasser aus dem Almkanal den Brauereien früher zum Kühlen des Bieres. Der Salzburger Almkanal ist der älteste noch erhaltene mittelalterliche Wasserstollen Mitteleuropas. Heute ist er vor allem Kulturdenkmal, doch versorgt der Kanal noch immer das älteste Elektrizitätskraftwerk des Landes Salzburg mit Wasser. Einmal im Jahr zur traditionellen Almabkehr wird der Almkanal trockengelegt und gereinigt und dann ist eine Führung durch den Almkanal möglich.

Mehr Infos zu den Stollenführungen findest Du hier

Tipp: Du benötigst für die Tour unbedingt Gummistiefel und eine Taschenlampe. Platzangst, oder eine Spinnenphobie solltest Du außerdem nicht haben, denn dann wirst Du bei dieser Tour sicher keine Freude haben.

Besichtige das Große Festspielhaus

Das Große Festspielhaus, das in den 1950 er Jahren nach Plänen von Clemens Holzmeister erbaut wurde, zählt zu den beeindruckendsten Spielstätten der Salzburger Festspiele und mit rund 100 Metern Breite zu den größten Konzertsälen der Welt. Im Jahre 1960 wurde das Festspielhaus unter der Leitung von Herbert von Karajan mit dem „Rosenkavalier“ von Richard Strauss feierlich eröffnet. Doch nicht nur bei Konzerten kann man das Innere des Festspielhauses bewundern, wer möchte kann auch an einer der täglich stattfindenden Führungen teilnehmen, um das Große Festspielhaus, das Haus für Mozart und die atemberaubende Felsenreitschule zu erkunden und um einen Blick hinter die Kulissen des Theaters und der Salzburger Festspiele zu werfen.

Adresse: Hofstallgasse 1, 5020 Salzburg | Infos zu den Öffnungszeiten findest Du hier.

das Große Festspielhaus Salzburg
das Große Festspielhaus Salzburg

Mache eine Food Tour durch die Salzburger Altstadt

Lust auf ein kulinarisches Abenteuer in Salzburg? Dann empfehle ich Dir eine g’schmackige Tour durch die Salzburger Altstadt bei der man mehr über die Geschichte der Salzburger Esskultur erfährt, den lustigen Anekdoten der Guides lauscht und natürlich auch eine ganze Menge Leckereien verkostet. Bei der Schmankerl-Tour gibt es jedoch nicht nur Leckeres zu kosten, Du sammelst während dem Spaziergang auch noch zahlreiche pikante & süße Schmankerl in Deinem Schmankerl-Sackerl. Die Rezepte gibt’s am Ende der Tour dazu, so kannst Du auch zuhause noch köstliche Salzburger Schmankerl auf den Tisch bringen. Alternativ empfiehlt sich eine Tour über die “Schranne“, Salzburgs beliebten Wochenmarkt. Wer es süß mag, dem sei die Süsses Salzburg Tour empfohlen, denn Salzburg hat noch weitaus mehr zu bieten als nur die Mozartkugeln.

Hier findest Du alle Touren im Überblick

Die schönsten Veranstaltungen in Salzburg

Die Salzburger Festspiele

2020 feiern die Salzburger Festspiele den 100. Geburtstag und sind, wie bereits erwähnt, der Hauptgrund, warum Salzburg von Lonely Planet zur TOP-Städtereisedestination 2020 ernannt wurde. 

Kurz nach dem 1. Weltkrieg, genauer gesagt 1920, verwirklichte der Theaterregisseur Max Reinhard seinen Traum und verwandelte die ganze Stadt gemeinsam mit anderen in Salzburg lebenden Künstlern in eine einzige Bühne: die Salzburger Festspiele, das weltweit bedeutendste Festival für klassische Musik und darstellende Kunst, war geboren. Noch heute finden in den 6 Festspielwochen im Juli und August rund 200 Veranstaltungen statt und Stars wie Anna Netrebko oder Riccardo Muti locken Kulturliebhaber in die Stadt. Ein Highlight ist sicherlich der Jedermann auf dem Domplatz. Doch auch in den drei Festspielhäusern, in zahlreichen Konzertsälen, Kirchen und auf diversen Bühnen im Freien werden Opern, Theaterstücke und Konzerte dargeboten. Man benötigt also gar nicht unbedingt eine Karte für die Festspiele selbst, denn dem Treiben in der Stadt kann man sich gar nicht entziehen und viele der alten und neuen Produktion werden am Kapitelplatz übrigens auch kostenlos live übertragen.

Mehr Infos zu den Salzburger Festspielen findest Du hier

Die Salzburger Kulturtage

Doch nicht nur im Sommer finden in der Mozartstadt erstklassige Aufführungen und Konzerte statt. Seit 1972 werden jeden Herbst die Salzburger Kulturtage von der Salzburger Kulturvereinigung ausgerichtet. Hierbei treffen vor allem Künstler aus unterschiedlichen Stilrichtungen aufeinander und widmen sich den vertrauten Klängen. So spielt das Mozarteumorchester etwa berühmte Filmmusik aus Hollywood. Das Orchester der Salzburger Kulturvereinigung, ein Amateurorchester mit Tradition, bildet mit seiner Sonntasgmatinee unter Führung von Dirigent Helmut Zeiler, den musikalischen Abschluss der Salzburger Kulturtage. 

Viele Musiker, die heute auf den großen Bühnen dieser Welt musizieren, begannen einst im Orchester der Kulturvereinigung. So sollte man sich die alljährlich stattfindende Sonntagsmatinee im Rahmen der Salzburger Kulturtage keinesfalls entgehen lassen, denn diese ist für Nachwuchsmusiker eine wichtige Plattform, um sich einem breiten Publikum zu präsentieren und man hat die Möglichkeit die aufstrebenden Stars live zu sehen.

Mehr Infos zu den Salzburger Kulturtagen findest Du hier

Die Salzburger Kulturtage

Das Jazz & The City Festival

Zeitgleich mit den Salzburger Kulturtagen dreht sich in Salzburg jedoch auch alles um Jazzmusik. Fünf Tage lang versammeln sich die Stars der Jazzszene im Oktober in Salzburg und  präsentieren auf 30 verschiedenen Bühnen und bei mehr als 70 kostenlosen Konzerten eine spektakuläre musikalische Vielfalt. So lässt man sich am besten durch Salzburg treiben und wirft einen Blick in die unterschiedlichen Spielstätten. Die Jazz & City App informiert Dich über alle Künstler und Spielorte und man kann mit Hilfe der App außerdem seinen eigenen Timetable zusammenzustellen. Neben improvisierter Musik trifft Jazz hier auf Elektro, barocke Orgelklänge und Musik aus aller Welt.

Das Jazz & The City Festival Salzburg

Die Vorweihnachtszeit in Salzburg

Besonders schön ist Salzburg wie ich finde zur Vorweihnachtszeit, wenn die kleinen Gassen der Stadt im Glanze der Weihnachtsdekoration erstrahlen und die zahlreichen Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen. Nicht verpassen sollte man zum Beispiel den Sternadvent in den weihnachtlich geschmückten Sternarkaden zwischen der Getreide- und der Griesgasse. Dieser Markt gilt als der „Stille“ unter den Weihnachtsmärkten. Es geht ruhig und beschaulich zu. Highlight für Kinder ist hier die lebende Krippe.

Sternadvent beim Sternbräu Salzburg
Sternadvent beim Sternbräu Salzburg

Der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz gilt als einer der schönsten und ältesten Adventsmärkte der Welt. Jeden Donnerstagabend ab Ende November spielen die Salzburger Turmbläser von den drei Türmen rund um den Residenzplatz Weihnachtslieder und verleihen dem Platz eine feierliche Weihnachtsatmosphäre. An den Ständen finden sich kulinarische Köstlichkeiten und traditionelles Kunsthandwerk aus Salzburg und Umgebung.

Der Salzburger Christkindlmarkt
Der Salzburger Christkindlmarkt

Der Hellbrunner Adventszauber im Schloss Hellbrunn vor den Toren Salzburgs ist für mich persönlich der schönste Weihnachtsmarkt der Stadt. Die Kulisse ist geradezu märchenhaft: ein überdimensionaler Adventskalender an der Schlossfassade, ein Märchenwald mit über 700 geschmückten Weihnachtsbäumen, eine Krippenausstellung in der Schlosskapelle und Stände mit traditionellem Kunsthandwerk erwarten den Besucher. Dazu gibt es außergewöhnliche Schmankerl zu verkosten.

Die schönsten Ausblicke über Salzburg

Spektakulär sind die Ausblicke in vielen Teilen der Stadt, denn die Kulisse ist nunmal einmalig. Verschneite Berggipfel treffen auf die Festung Hohensalzburg, dazwischen die Kirchturmspitzen der Stadt und die Salzach funkelt und glitzert in der Sonne. Zu meinen Lieblingsaussichtspunkten zählen die Folgenden:

  • Mönchsberg: Einen traumhaften Ausblick genießt man zum Beispiel von der bereits erwähnten Terrasse vor dem Museum der Moderne am Mönchsberg, welche ganz einfach mit dem Mönchsbergaufzug erreichbar ist. 
Mönchsberg Salzburg
  • Festungsgasse: Mindestens genauso traumhaft ist der Ausblick von der Festungsgasse, die vom Kapitelplatz hinauf auf den Festungsberg führt. Den schönsten Ausblick auf die Salzburger Altstadt genießt Du auf dem Weg zum Inneren Schartentor, kurz vor der Mittelstation der Festungsbahn.
Festungsgasse Salzburg
Festungsgasse Salzburg
  • Kapuzinerberg: Am Wohnhaus des Schriftstellers Stefan Zweig und dem im 16. Jahrhundert gegründeten Kapuzinerkloster vorbei, führt der Weg hoch hinauf auf den Kapuzinerberg zum Franziskischlössl, dem einstigen Sommersitz der Fürsterzbischöfe. Belohnt wird man auch vom Kapuzinerberg mit einem traumhaften Ausblick, bevor es im Anschluss über den Basteiweg entlang der Wehrmauer zurück in die Stadt geht.
Kapuzinerberg Salzburg
  • Ein Biercocktail über den Dächern von Salzburg: Wer den Tag zu Sonnenuntergang mit einem leckeren Biercocktail und einem traumhaften Ausblick verbringen möchte, dem sei die Imlauer Sky Bar im 6. Stock des Hotel Imlauer empfohlen. Von der Terrasse genießt man einen grandiosen Blick über die Dächer von Salzburg und die Festung Hohensalzburg. Dazu ein Stiegl-Goldcampa Cocktail mit Stieg Goldbräu, Campari und Zitronensaft oder das Mozarts-Schokoweißbier mit Stiegl Weisse und Mozartlikör. So lässt es sich herrlich in den Abend starten.
Imlauer Sky Bar
Der Pitterkeller Salzburg

Salzburg Insidertipps – Meine Highlights abseits der ausgetretenen Touristenpfade

Besuche das Salzburger Heimatwerk – der schönste Trachtenladen in Salzburg

Bei Salzburg denke ich zuerst nicht nur an Mozartkugeln und Bier, sondern vor allem auch an Trachten. Etwas klischeehaft, aber irgendwie gehören Trachten für mich einfach zu Österreich dazu. Einen ganz besonders schöner Trachtenladen in Salzburg ist das Salzburger Heimatwerk am Residenzplatz. Samstagvormittags wird man mit Blasmusik vor dem Laden empfangen. Ein wenig kitschig, aber irgendwie doch so schön und wenn man auf schicke Dirndl oder auch moderne Trachten steht, ist man hier genau richtig. Neben klassischen Dirndl gibt es hier nämlich auch tolle Röcke im Dirndl-Style, die alltagstauglich sind, sowie coole Lederhosen für Mann und Frau! Die passenden Accessoires fehlen natürlich ebenfalls nicht und wer etwas für den besonderen Anlass sucht, kann sich seine Tracht hier auch maßfertigen lassen.

Adresse: Residenzplatz 9, 5010 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 -17.00 Uhr

Das Salzburger Heimatwerk
Das Salzburger Heimatwerk
Das Salzburger Heimatwerk
Das Salzburger Heimatwerk

Probiere die weltberühmte Bosna 

Weltberühmt ist die Bosna mittlerweile, doch erfunden wurde die Bosna-Wurst 1949 von dem aus Bulgarien stammenden Zanko Todoroff in Salzburg im Balkan Grill. Zwar bekommt man die Würste in der Weißbrotwecke mit Zwiebeln, gehackter Petersilie und Gewürzen heute in der ganzen Stadt und weltweit, doch das einzig wahre Original findet man noch immer nur im Balkan Grill in einem der berühmten Salzburger „Durchhäuser“ zwischen der Getreidegasse und dem Universitätsplatz. Dafür lohnt es sich durchaus auch mal Schlange zu stehen.

Adresse: Getreidegasse 33, 5020 Salzburg

Bosna Salzburg

Spaziere durch die Steingasse

Ein absoluter Geheimtipp in Salzburg ist die Steingasse, deren Häuser sich auf der einen Seite eng an den Felsen des Kapuzinerbergs schmiegen. Sie wurden einst ohne Rückwand direkt an den Felsen gebaut und bei Regen lief das Wasser nicht selten durch die hinteren Zimmer in die Steingasse hinunter. 

Fernab der ausgetretenen Touristenpfade zieht sich diese Gasse, einst Teil der Römerstrasse und Heimat der Weißgerber, Hafner und Leinenweber, vom Platzl zum Schloss Arenberg und bietet hinter jeder Kurve traumhaft schöne Fotomotive. Neben dem Wohnhaus von Joseph Mohr, dem Texter von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, findest Du in der Steingasse einige nette Lokale und eine Handvoll alteingesessener Geschäfte.

Steingasse Salzburg
Steingasse Salzburg
Steingasse Salzburg
Steingasse Salzburg

Geniesse den Ausblick vom Bürglstein

Am Ende der Steingasse angekommen, steht man vor dem bezaubernden Schloss Arenberg. Das Schloss aus der Biedermeierzeit ist heute ein Konferenzzentrum für Wissenschaftler und Künstler und kann nur von Außen besichtigt werden. Doch ein Spaziergang durch den Schlosspark mit den modernen Skulpturen aus der Sammlung der Stiftung Würth lohnt, bevor man sich auf den Weg hinauf zum Bürglstein macht. Der Bürglstein ist mit 451 Metern zwar der kleinste Stadtberg, doch genießt man von oben vor allem im Herbst einen traumhaften Ausblick. Der Bürglstein gilt noch immer als absoluter Geheimtipp. Andere Touristen verirren sich nur selten hierher.

Geniesse den Ausblick vom Bürglstein
Geniesse den Ausblick vom Bürglstein

Die schönsten Bierlokale und Brauereien in Salzburg

Mit ganzen zehn Brauereien, darunter die größte Privatbrauerei Österreichs, gilt Salzburg als Bierhauptstadt des Landes. Viele dieser Brauereien lassen sich bei einer Führung erkunden und anschließend kann man die Biere in den hauseigenen Bierlokalen natürlich auch probieren. Folgende Bierlokale und Brauereien in Salzburg möchte ich Dir für einen Besuch empfehlen: 

Die Stiegl-Brauwelt

Traditionell und rustikal geht es in der Stiegl-Brauerei zu. Bereits seit 1492 wird bei Stiegl Bier gebraut. Doch ist die Stiegl-Brauerei nicht nur eine der ältesten, sondern auch die größte Privatbrauerei Österreichs. Im Stiegl-Braukino und bei der Führung durch das Museum erfährst Du mehr über die Rohstoffe und den Brauprozess, bevor es weitergeht in den Verkostungskeller. Hier kannst Du unter fachkundiger Begleitung eines Biersommeliers die ganze Biervielfalt von Stiegl und verschiedenste Biere aus aller Welt verkosten. Mein Favorit:das Dies Irae – Tag des Zorns, ein fruchtiges Starkbier.

Nach mehreren wirklich süffigen Bieren schadet es dann nicht den Magen auch mit fester Nahrung zu verwöhnen. Dazu brauchst Du die Stiegl-Brauwelt gar nicht zu verlassen, denn im Maschinenhaus gibt es nicht nur kreative Biercocktails und internationale Bierspezialitäten, sondern auch leckere bodenständige österreichische Küche. Sehr zu empfehlen sind die Kasnockn mit Pinzgauer Bergkäse und der Stiegl-SalzBurger mit Fleisch vom Wildshuter Bio-Rind.

Adresse: Bräuhausstraße 9, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 0.00 Uhr

Die Stiegl-Brauwelt
Die Stiegl-Brauwelt
Die Stiegl-Brauwelt
Die Stiegl-Brauwelt Salzburg

Die Weisse

Bodenständig und rustikal ist auch Die Weisse, Österreichs älteste Weißbierbrauerei. Die Flaschen in der Weissen ploppen so schön beim Öffnen und das Bier kann auch wirklich was. Doch auch kulinarisch hat mich die Weisse überzeugt. Deftig und bodenständig ist die Küche, Klassiker der Brauhausküche und österreichische Spezialitäten stehen auf der Karte. Perfekt zu dem ein oder anderen süffigen Bier. Sehr zu empfehlen ist der gedünstete Zwiebelrostbraten mit Rösterdäpfeln.

Adresse: Rupertgasse 10, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10.00 – 0.00 Uhr

Die Weisse in Salzburg

Die Trumerei

Modern aber trotzdem urgemütlich geht es dagegen in der Trumerei, dem Bierlokal und Shop der Privatbrauerei Trumer, zu. Hier versucht man Bierkultur wirklich erlebbar zu machen. Tradition trifft auf moderne Craftbier-Kultur und frische regionale Produkte auf Einflüsse aus aller Welt, ganz nach dem Motto grenzenlos regional. Food Pairing ist hier kein Fremdwort. Auf der Karte findest Du zu jedem Gericht die passende Bierempfehlung für den perfekten Biergenuss. Darüber hinaus bietet die Trumerei eine fantastische Auswahl für Vegetarier. Im sonst sehr traditionellen Salzburg eher eine Seltenheit.

Zu empfehlen ist das Trumer Hopfenspiel, ein kaltgehopftes, fruchtig frisches Pils mit leichten Kräuteraromen als Aperitif. Das rosa gebratene Kalbsfilet mit Trüffelrisotto, Rosengemüse und Thymianglace harmoniert perfekt mit dem Obertrumer Original. Die Marillen Crème brûlée mit Chia Samen und Süßweinsabayon ist an sich schon zum Niederknien, in Verbindung mit dem Trumer Imperial ein absolutes Gedicht.

Adresse: Strubergasse 26, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 – 0.00 Uhr, Samstag von 17.00 – 0.00 Uhr

Die Trumerei in Salzburg
Die Trumerei in Salzburg
Die Trumerei in Salzburg
Die Trumerei in Salzburg

Das Raggei Bräu

Nicht nur Salzburg selbst hat biertechnisch so einiges zu bieten, auch die Umgebung von Salzburg lohnt einen Besuch. Das kleine Dorf Anthering erreicht man in nur 15 Minuten mit dem Zug, oder auch mit dem E-Bike. Bekanntheit erlangte Anthering auf Grund seiner Moorprodukte, die jedoch nicht nur in Moorpackungen, sondern auch in den Küchen und Brauereien des Ortes zum Einsatz kommen.

Auch im urigen Raggei Bräu nutzt man die bereits erwähnten Moorschätze. Das Raggei Vollmond Moorbier wird, wie der Name schon sagt, nur bei Vollmond unter Verwendung von Sonnenmoorwasser gebraut. Doch auch ein fast schwarzes Moorbrot wird hier mit dem reinen Moorwasser gebacken. Etwas gewöhnungsbedürftig sieht es vielleicht aus, doch ist es in Verbindung mit einer deftigen Vesperplatte mit hausgemachter Wurst, Schinken, Speck und Käsespezialitäten wirklich köstlich. Neben dem Vollmond Moorbier empfiehlt sich auch das Heublumenbier, ein India Pale Ale, oder ein Kellerbier. Und wenn der Schottlandaffine Chef höchstpersönlich dann noch im Schottenrock Songs aus Braveheart auf dem Dudelsack zum besten gibt, dann möchte man die gemütliche warme Kneipe eigentlich gar nicht mehr verlassen und bestellt sich am besten noch ein Glas Whisky.

Adresse: Acharting 32, 5102 Anthering | Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 17.00 – 22.00 Uhr, Freitag und Samstag von 12.00 – 22.00 Uhr, Sonntag von 11.00 – 18.00 Uhr

Das Raggei Bräu
Das Raggei Bräu
Das Raggei Bräu

Die schönsten Restaurants in Salzburg

Kulinarisch hat Salzburg neben Bier noch eine Menge mehr zu bieten. Moderne Restaurants über den Dächern von Salzburg treffen auf romantische Cafés und Restaurants in der Altstadt und trendige Beisl. 

Humboldt Bio-Restaurant & Bar

Eines meiner Lieblingsrestaurants in Salzburg ist definitiv das Humboldt Bio-Restaurant & Bar, das bei mir nicht nur mit der stylischen Einrichtung gepunktet hat, sondern vor allem mit köstlichem und noch dazu gesundem Essen. Im Humboldt steht die Naturbelassenheit der Produkte im Vordergrund. Verwendet werden ausschließlich heimische saisonale Bioprodukte. In den Gerichten finden sich keinerlei künstliche Farbstoffe, raffinierter Zucker, Glutamate oder andere Zusatzstoffe und das schmeckt man. Dank der wunderbaren Karte, mit Infos zu allen Produzenten, weiß man außerdem ganz genau, wo die verwendeten Produkte herkommen und was man isst.

Adresse: Gstättengasse 4, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 11.30 – 0.00 Uhr, Freitag und Samstag von 11.30 – 2.00 Uhr

Humboldt Bio-Restaurant & Bar Salzburg

Szene Lokal

Die Szene ist nicht nur eine wunderbare Eventlocation. Im Szene Lokal gibt es außerdem die besten Burger in ganz Salzburg. Wer also mal keine Lust auf klassische österreichische Gerichte hat, der ist hier genau richtig. Der Appetit auf heimische Kost der in Salzburg stationierten US-Soldaten brachte in den frühen 50er Jahren amerikanische Speisen nach Salzburg. Das heutige Szene Lokal war damals das erste Restaurant, das eben diesen Hunger auf amerikanische Speisen stillte und den GI’s ihren Hamburger servierte. Der klassische Hamburger steht hier auch heute noch auf der Karte. Darüber hinaus findest Du aber auch ausgefallene Burger-Kreationen wie zum Beispiel die Variante mit Beef Patty, Mustard Mayo, Blauschimmelkäse, Wallnuss Crumble und Feigensenf. Köstliche vegetarische Optionen werden ebenfalls angeboten. Als Beilage gibt es zu allen Burgern hausgemachte Steakhouse Fries. Besonders empfehlen kann ich jedoch die Truffle Fries mit Trüffel Mayonnaise und Parmesan.

Adresse: Anton-Neumayr-Platz 2, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 11.00 – 0.00 Uhr, Freitag und Samstag von 11.00 – 2.00 Uhr

Szene Lokal Salzburg

Seven Senses Restaurant

Das Seven Senses Restaurant im legendären Hotel Stein steht für Genuss auf höchstem Niveau. Das Essen ist vom Frühstück bis zum Abendessen ausgezeichnet, das Ambiente gehoben. Auf dem Tisch findet man echtes Kristall, zauberhafte Platzteller und feinstes Tafelgeschirr. Aber nichts kann wohl den einmaligen Ausblick über die Dächer von Salzburg toppen, den man von der Rooftop Terrasse des Restaurants während des Essens genießt, denn dieser ist absolut atemberaubend.

Adresse: Giselakai 3-5, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: täglich von 7.00 – 0.00 Uhr

Seven Senses Restaurant Salzburg
Seven Senses Restaurant Salzburg
Seven Senses Restaurant Salzburg

Triangel Restaurant 

Im Triangel Restaurant, gleich neben dem Salzburger Festspielhaus, trifft sich während der Festspiele alles was Rang und Namen hat. Die Künstler genießen die urige Wirtshauskultur und Klassiker der österreichischen Küche. Das Wiener Schnitzel fehlt auf der Karte genauso wenig wie der Schweinsbraten oder das Kalbsrahmgulasch. Ein Klassiker ist Franzi’s Fischsuppe und am Ende sollte man unbedingt noch Platz für einen Palatschinken lassen.

Adresse: Wiener-Philharmoniker-Gasse 7, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 11.30 – 0.00 Uhr

Triangel Restaurant Salzburg
Triangel Restaurant Salzburg

St. Peter Stiftskulinarium 

Das St. Peter Stiftskulinarium darf sich als ältestes Restaurant in Europa bezeichnen. Bereits seit 1200 Jahren wird hier Genusskultur gelebt. Heute kann man in ganzen elf unterschiedlichen Speisezimmern dinieren. Auf den Tisch kommen klassische Salzburger Spezialitäten, modern interpretiert und angerichtet. So findet man auf der Karte zum Beispiel den klassischen Tafelspitz und Salzburger Nockerl – Himmlisch luftig, sehr süß, aber unglaublich lecker. Dazu gibt es eine erlesene Auswahl an Weinen. Ganze 750 verschiedene Weine finden sich auf der Getränkekarte und im hauseigenen Keller lagern rund 16.500 Flaschen Wein.

Besonders schön ist das St. Peter Stiftskulinarium im übrigen zur Weihnachtszeit. Dann präsentiert sich das ganze Haus prächtig geschmückt und man kann im Arkadenhof gemütlich einen Glühwein trinken, bevor man sich das Abendessen schmecken lässt.

Ein besonderes Highlight des Restaurants ist auch das täglich stattfindende Mozart Dinner Concert im Barocksaal, bei welchem man einen kulinarischen und kulturellen Ausflug in die Mozartzeit unternimmt. Bei Kerzenlicht wird ein herrliches Menü nach historischen Rezepten aus der Zeit von Wolfgang Amadeus Mozart serviert. Abgerundet wird der Abend von Künstlern in bezaubernden Rokoko-Gewändern, die die musikalischen Mozartklassiker zum besten geben.

Hier kannst Du einen Tisch für das Mozart Dinner Concert reservieren

Adresse: Sankt-Peter-Bezirk 1/4, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: täglich von 11.30 – 23.00 Uhr

St. Peter Stiftskulinarium Salzburg
St. Peter Stiftskulinarium Salzburg
St. Peter Stiftskulinarium Salzburg

Die schönsten Cafés in Salzburg

Das Afro Café

Ein Highlight zum Frühstücken ist das herrlich bunte Afro Café, das einen mal eben von Salzburg nach Afrika entführt. Neben köstlichen Kaffee- und Teespezialitäten kommen hier afrikanisch inspirierte Gerichte auf den Tisch. Sehr lecker ist das Afro Frühstück mit süßem Couscous mit Datteln, pikantem Hummus und Rührei mir Harissa. Ebenfalls zu empfehlen ist das Rührei auf getoastetem Walnussbrot mit Babyspinat und Granatapfel-Minze-Vinaigrette.

Adresse: Bürgerspitalplatz 5, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9.00 – 23.00 Uhr, Freitag und Samstag von 9.00 – 24.00 Uhr

Das Afro Café Salzburg
Das Afro Café Salzburg

Leichtsinn vitalbistro

Richtig tollen Service und guten Kaffee findet man im Leichtsinn vitalbistro. Alternativ trinkt man zum belegten Focaccia-Brot einen frisch gepressten Saft oder Smoothie. Mittags werden hier leckere Suppen, eine kleine aber feine Auswahl an Mittagsgerichten und Kuchen serviert. Außerdem gibt es eine tolle Auswahl vegetarischer und veganer Köstlichkeiten. Alle Gerichte sind sehr leicht, gesund und werden soweit als möglich aus regionalen Bioprodukten zubereitet. 

Adresse: Elisabethstraße 1, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 – 17.30 Uhr

Leichtsinn vitalbistro Salzburg

Café Tomaselli

Der Service im Café Tomaselli ist nun nicht gerade als der freundlichste der Stadt bekannt. Dennoch ist das Café immer und wirklich immer gut besucht und es ist nicht einfach einen freien Tisch zu ergattern. Bereits seit 150 Jahren wird im Café Tomaselli am Alten Markt in der Salzburger Altstadt Frühstück, sowie Kaffee- und Kuchenspezialitäten serviert und die Kuchen und Törtchen, welche die Kellnerinnen aus einem „Bauchladen“ verkaufen sind wirklich ein Gedicht.

Adresse: Alter Markt 9, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7.00 – 19.00 Uhr, Sonntag und Feiertage von 8.00 – 19.00 Uhr

Café Tomaselli Salzburg

Café Wernbacher

Noch heute ist das Café Wernbacher, wie schon in den 1950er Jahren, ein beliebter Treffpunkt für Künstler und Intellektuelle. Und auch sonst hat sich in dem herrlichen Altwiener Kaffeehaus nicht all zu viel geändert seit den 50er: Die Originaleinrichtung ist erhalten geblieben, den schnellen Espresso gibt es hier noch immer, aber auch leckeren Kuchen und Snacks. Wer etwas mehr Zeit hat, dem sei der Filmbrunch empfohlen.

Adresse: Franz-Josef-Strasse 5, 5020 Salzburg | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9.00 – 00.00 Uhr, Sonntag 9.00 – 18.00 Uhr

Café Wernbacher Salzburg

Die schönsten Hotels in Salzburg

Übernachtet habe ich bei mehreren Reisen nach Salzburg bereits in zahlreichen Hotels, die folgenden kann ich Dir empfehlen:

Das Eco-Suite Hotel punktet mit neuen, cool und modern eingerichteten Appartements zu einem erschwinglichen Preis. Einziges Manko ist vielleicht die Lage etwas außerhalb der Innenstadt. Zu Fuß benötigst Du etwa 25 Minuten in die Altstadt, oder Du fährst ein paar Stationen mit dem Bus.

Eco-Suite Hotel Salzburg

Das Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof ist ein modernes und ebenfalls richtig cool eingerichtetes Hotel nur unweit des Salzburger Hauptbahnhofs. Neben der zentralen Lage hat das Hotel bei mir vor allem mit dem leckeren Frühstück und dem lässigen Style gepunktet.

Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof
Hotel K6 Rooms by Der Salzburger Hof

Ebenfalls zentral gelegen, nur unweit des Hauptbahnhofs, ist das Hotel Imlauer Pitter, das bei mir mit modernen Zimmern, super bequemen Betten und einem tollen Frühstücksbuffet gepunktet hat. Nicht nur das Frühstück selbst ist im übrigen fantastisch, auch der Ausblick aus dem Frühstücksraum im 5 . Stock ist grandios.

Hotel Imlauer Pitter Salzburg

Weitere tolle Tipps für Deine perfekte Städtereise nach Salzburg findest Du bei Fräulein Floras Favourite Hangouts. Solltest Du Salzburg in der Vorweihnachtszeit bereisen, empfehle ich Dir meinen Artikel Salzburg im Winter – Meine Reisetipps für die Weihnachtszeit.

Warst Du schon mal in Salzburg? Hast Du noch mehr coole Tipps für die hübsche Stadt an der Salzach? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Visit Salzburg und Lonely Planet.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!