Eine Geschichte von Zen, Wellness und kulinarischen Glücksgefühlen

{Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung} Ich mag eigentlich keine Hotelrezensionen, weder lesen noch schreiben. Noch gerate ich bei guten Hotels all zu schnell in Verzückung. Doch es gibt seltene Ausnahmen und eine dieser ist für mich das Mountain Resort Feuerberg in Bodensdorf am Ossiacher See in Kärnten. Da mich dieses Spa & Wellness Hotel wirklich einfach umgehauen hat, möchte ich es Dir auch nicht vorenthalten.

Lage und Anfahrt

Recht abenteuerlich ist die Anfahrt ins Mountain Resort Feuerberg. Auf der 18 km langen Strecke vom Ossiacher See auf die Gerlitzen Alpe habe ich mich das ein oder andere Mal gefragt ob ich hier wirklich richtig bin. Doch nach unzähligen Serpentinen und Schlaglöchern auf der Gerlitzen Alpe angekommen, stand ich vor dem Resort und wurde mit einem grandiosen Ausblick auf den Ossiacher See, den Wörther See und Villach belohnt. Zu beiden Seen lohnt natürlich auch der ein oder andere Ausflug und mit der Kärnten Card kann man mehr als 100 Ausflugsziele im wunderschönen Kärnten besuchen, falls man das Hotel überhaupt mal verlassen möchte.

Das Mountain Resort Feuerberg am Ossiacher See in Kärnten

Das Resort

Im Hotel selbst gibt es 60 moderne Zimmer, Turmstudios und Suiten mit traumhaftem Panoramablick. Darüber hinaus gibt es 14 Chalets, die jeweils über vier Wohnungen verfügen. Und ich kann Dir sagen, es gibt wirklich nichts romantischeres als in einem dieser Chalets ein paar Tage mit dem Liebsten zu verbringen. Die Wohnungen verfügen über zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer mit Küche, Kachelofen und Essplatz, sowie ein kleines Fernsehzimmer, Bad und extra WC. Und der Ausblick aus dem Chalet, einfach nur grandios! Die Chalets liegen ganz idyllisch 100 bis 250 m vom Resort entfernt und dennoch benötigst Du nur 2 Minuten im Freien um den „Bademantelgang“ zu erreichen, durch welchen Du trockenen Fusses ins Resort gelangst.

Natürlich stehen einem auch alle Annehmlichkeiten des Resorts zur Verfügung und die Hotel-Verwöhnpension kann hinzu gebucht werden, oder man versorgt sich im Apartment eben selbst. Meiner Meinung nach solltest Du Dir das Frühstück und Abendessen im Resort jedoch keinesfalls entgehen lassen, denn das ist ein Traum!

Zu jedem Zimmer und jeder Wohnung gehört außerdem ein überdachter Autostellplatz, was ich sehr praktisch finde.

Das Mountain Resort Feuerberg

Die Chalets im Mountain Resort Feuerberg

Die Chalets im Mountain Resort Feuerberg

Die Chalets im Mountain Resort Feuerberg

Der Spa und Wellness Bereich

Mit 5 Outdoor-Pools, einem 25-Meter-Infinity-Pool, dem Aquamarin-Hallenbad, einem Naturbadesee, 11 verschiedenen Saunawelten und 13 verschieden gestalteten Ruheoasen, Lounges und Terrassen hatte ich jeden Tag die Qual der Wahl wie ich meine Zeit verbringe. Ja Ok ich gebe zu, das sind wirklich Luxusprobleme und Jammern auf hohem Niveau. Aber ich wollte natürlich auch alles sehen und ausprobieren und wusste eigentlich gar nicht wo ich anfangen soll. Ich kann noch nicht einmal sagen, was mir nun am besten gefallen hat, denn die ganze Wellness- und Spawelt ist einfach unglaublich schön. Ich hätte hier gut und gerne noch eine Woche länger verbringen können.

Um nur einiges hervorzuheben kann ich jedoch sagen, dass der Infinity-Pool mit dem Bergpanorama einfach atemberaubend ist und auch das wohlig warme Wasser im Bergquell-Pool habe ich sehr genossen.

Der Infinity Pool im Mountain Resort Feuerberg

Das Panorama im Mountain Resort Feuerberg

Sehr angenehm fand ich außerdem das Sufi Bad, ein Soledampfbad, dass Körper und Seele reinigen soll. Danach kann man in Rumi’s Room, einem Raum der Stille, bei türkischem Tee, orientalischen Klänge und einem guten Buch herrlich entspannen.

Herrlich geschwitzt habe ich in der Lavasteinsauna, sowie der Felsensauna. Doch hatte ich danach immer die Qual der Wahl, welche der schönen Silent Areas ich zum Relaxen nehme. Da gab es die Turm Lounge, die mich irgendwie an eine Berghütte erinnert. Die Himmelswiege mit wiegenden Ruheliegen und Wasserbetten, sowie die moderne Spa Lounge mit den bequemen Entspannungsliegen und dem Bergquellbrunnen, aber auch den Traumfänger mit den super bequemen Wiegeliegen. Und bei schönem Wetter gibt es sicher keinen besseren Platz als auf der Terrasse vor Wolke 7. Relaxen mit Blick auf die Kärntner Seen bis hin zu den Gipfeln der Julischen Alpen.

Sauna im Mountain Resort Feuerberg

Ruheraum im Mountain Resort Feuerberg

Ruheraum im Mountain Resort Feuerberg

Ruheraum im Mountain Resort Feuerberg

Ruheraum im Panorama im Mountain Resort Feuerberg

Aktiv im Mountain Resort Feuerberg

Da ich ja nicht immer nur rumliegen kann, habe ich natürlich auch den Fitnessraum des Hotels ausprobiert, der wirklich sehr gut ausgestattet ist. Und einen genialeren Ausblick habe ich beim HIIT Training sicherlich noch nie gehabt.

Aber natürlich ist der Fitnessraum nicht die einzige Möglichkeit aktiv zu werden. Die Gegend ist mit 147 km Höhenwanderwegen auch ein Highlight für Wanderfreunde und ein Eldorado für Mountainbiker.

Vom Hotel werden mehrmals die Woche auch geführte Wanderungen angeboten. Darüber hinaus werden im Resort täglich verschiedene Kurse wir Yoga, Slack Lining, sowie diverse Ausflüge angeboten.

Und das Mountain Resort Feuerberg ist nicht nur im Sommer eine Reise wert. Das Hotel liegt auch Mitten im Skigebiet Gerlitzen Alpe. 57 km Pisten, 15 Lifte und eine Abfahrt direkt bis zum Hotel bieten im Winter optimale Vorraussetzungen und danach geht es ab in den Spabereich. Ich werde irgendwann im Winter sicherlich noch einmal hier hin zurückkommen, denn das ist bestimmt wunderschön.

Von Zen und Tee

Seit kurzem gibt es im Mountain Resort Feuerberg darüber hinaus einen japanischen Teeraum samt Meditationsraum nach alter Tradition.

Sehr beeindruckend war die Eröffnungszeremonie in der Urasenke-Tradition mit dem Meister Gerhardt Staufenbiel, welcher ich beiwohnen durfte. Ich muss gestehen ich musste mich sehr zusammenreißen wenigstens ein paar Fotos dieser Zeremonie zu machen, denn sie hat etwas zutiefst Entspannendes und Beruhigendes. Zu faszinierend war die Teezeremonie und das Shakuhachi-Flöten-Konzert mit Gerhardt Staufenbiel und seinem Meisterschüler Michael Michaljevic, als dass ich mich meiner eigentlich Aufgabe widmete. So gar nichts konnte ich mir vorher unter dieser Zeremonie vorstellen und dennoch hat sie mich zutiefst beeindruckt.

Die Teezeremonie im Mountain Resort Feuerberg

Die Teezeremonie im Mountain Resort Feuerberg

Die Teezeremonie im Mountain Resort Feuerberg

Die Teezeremonie im Mountain Resort Feuerberg

Die Teezeremonie im Mountain Resort Feuerberg

Die Teezeremonie im Mountain Resort Feuerberg

Im 7. Genusshimmel

Da fällt mir eigentlich nur WOW ein! Ich war im absoluten Foodie-Himmel!

Bei solch einem Frühstück wie im Mountain Resort Feuerberg kann man nur gut in den Tag starten, denn hier bleiben wirklich keine Wünsche offen. Ganz ehrlich ich habe noch nie in meinem Leben, und ich war schon in einigen sehr guten Hotels, solch ein Frühstücksbuffet gesehen. Neben einer riesigen Auswahl an Wurst und Käse, Spezialitäten aus Kärnten, Marmeladen, Brot- und Gebäck, gibt es ein großes Buffet für Müsli, Obst und Joghurt. Dazu kannst Du Dir in der Showküche von einem der Köche Spiegeleier mit Speck, Rühreier, oder ein Omelett zu bereiten lassen. An der Cafébar lässt man sich von einem Barrista den Kaffee nach Wahl zubereiten oder bedient sich an der riesigen Teeauswahl. Im eigens dafür eingerichteten Raum kannst Du Dir außerdem an einem der Entsafter Deinen eigenen Frucht- oder Gemüsesaft zubereiten. Da bleiben wirklich gar keine Wünsche offen.

Auch beim Abendessen ist das nicht anders. Neben einem mehr als großzügigen Antipastibuffet gibt es ein Salatbuffet, ein Buffet für kalte und eines für warme Vorspeisen. Einen warmen Zwischengang kann man sich täglich live an der Showküche zubereiten lassen, während man beim Hauptgericht die Qual der Wahl zwischen einem Fleisch-, oder Fischgericht und einer vegetarischen Alternative hat. Ich habe alle drei Varianten probiert und kann nur sagen, ein Gericht war besser als das andere. Mein absoluter Favorit jedoch waren die vegetarischen Dolcelatte Ravioli mit kandiertem Eigelb, roter Rübe und Himbeeren.

Wenn Du nun immer noch nicht überzeugt bist vom Essen, dann solltest Du mal einen Blick auf das Dessertbuffet des Mountain Resort Feuerberg werfen. So was hab ich echt noch nicht gesehen! Und nicht nur, dass es unglaublich toll aussieht, es schmeckt auch genauso gut! Der krönende Abschluss ist dann noch die große Auswahl an Käse und verschiedenen Brotsorten um das Dinner abzurunden.

Essen im Mountain Resort Feuerberg

Essen im Mountain Resort Feuerberg

Essen im Mountain Resort Feuerberg

Zum Abendessen gibt es natürlich außerdem eine großzügige Auswahl an verschiedenen Weinen, aber auch anti-alkoholischen Getränken. Und ein großes Lob geht an dieser Stelle außerdem an das Personal! Ich bin noch nie so umsorgt und so freundlich behandelt worden und das ohne dass es aufdringlich wirkte. Meine beiden netten Kellner hatten immer einen flotten Spruch auf den Lippen und ich habe mich einfach rundum wohl gefühlt.

Programm & News

Nicht nur die oben erwähnte Teezeremonie steht im Resort auf dem Programm, im Frühsommer wird zum Beispiel die Waldküche und Yuna-Yoga zum Abschalten und Loslassen angeboten. Im Sommer dreht sich dann alles rund um die Familie, ob in den Familien-Sport-Kreativ-Wochen, bei der Malwerkstatt oder den Alpinwochen, bei welchen du eine Einweisung im Klettern bekommst.

Im Herbst geht es dann weiter mit speziellen Yoga- und Pilates-Wochen und alles dreht sich rund um das Thema Genuss, wenn im Mountain Resort Feuerberg das 6. Gourmet Festival stattfindet. Nationale Küchenstars und das Feuerberg-Team tun sich hier zusammen um aus regionalen Produkten und kulinarischen Leckereien aus dem Alpe-Adria-Raum Köstliches zu zaubern und neue kulinarische Ideen vorzustellen.

Mehr Informationen zum Spirit am Feuerberg und dem Programm 2016 findest Du hier.

Fazit: Ob Aktivurlauber oder Erholungsuchender, ich kann Dir das Mountain Resort Feuerberg in jeder Hinsicht von ganzem Herzen empfehlen. Ich versuche immer noch zumindest einen kleinen negativen Punkt an diesem Hotel zu finden, um nicht Alles in diesem Artikel zu perfekt erscheinen zu lassen. Doch muss ich Dich an diesem Punkt enttäuschen, es gibt einfach nichts Negatives. Das Hotel ist wunderschön, sehr sauber, das Essen ein absolutes Highlight und ich habe selten so unglaublich freundliches und hilfsbereites Personal erlebt. Ich war sicherlich nicht das letzte Mal im Mountain Resort Feuerberg, gerade plane ich mit meiner Mum im Herbst ein paar Tage dort zu verbringen und auch im Winter würde es mich sehr reizen, noch einmal zurück zukommen um auch das Skigebiet auszuprobieren.

Wäre das Mountain Resort Feuerberg auch etwas für Dich, einfach um Mal ein paar Tage auszuspannen und zu genießen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Zu meinem Aufenthalt wurde ich vom Mountain Resort Feuerberg eingeladen.