Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Insidertipps für Graz – die Landeshauptstadt der Steiermark

{Werbung} Graz ist nicht nur die Landeshauptstadt der Steiermark, sondern auch die zweitgrößte Stadt Österreichs. Daher ist es nun wirklich nicht erstaunlich, dass es in Graz und Umgebung viel zu entdecken gibt. Auch ist es kaum verwunderlich, dass uns unsere letzte Etappe des #EuroCultureTrip nach Graz geführt hat. Bereits 2003 war Graz Kulturhauptstadt Europas, die Altstadt von Graz gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und seit 2011 darf Graz auch den Titel UNESCO City of Design tragen. Außerdem hat Graz das mediterrane Flair mit der Costa Brava und der Emilia Romagna gemein und die mediterranen Einflüsse finden sich auch in der Küche der Steiermark wieder.

Im Folgenden findest Du meine 27 Tipps und Aktivitäten für Graz und die Umgebung.

Graz – 27 Tipps & (kulinarische) Highlights für die Steiermark

Genieße den Ausblick vom Grazer Schloßberg

Um sich erstmal einen Überblick über Graz zu verschaffen, sollte man mit der Schloßbergbahn oder dem Lift auf den Grazer Schloßberg hinauf fahren. Oder man läuft einfach über den so genannten Kriegssteig hoch, das geht nämlich auch. Der Grazer Schloßberg ist ein Dolomitfelsen, der den Kern der historischen Altstadt und des UNESCO-Welterbes von Graz bildet.

Auf dem Felsen findest Du die Überreste einer Festung, welche noch heute im Guiness Buch der Rekorde als stärkste Festung aller Zeiten verzeichnet ist. Selbst Napoleon konnte die Festung nicht erobern. Doch drohte Napoleon mit der Zerstörung der Hauptstadt Wien und so ergab sich Graz einst um Wien zu retten. Die Festungsanlagen wurden anschließend allesamt geschleift. Erhalten sind heute noch der Uhrturm, das Wahrzeichen von Graz, sowie Reste der einstigen Burg, der Glockenturm und die Schloßberg-Kasematten. Doch vor allem genießt man von hier oben einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und die Region – besonders zu Sonnenuntergang. Außerdem lohnt ein Spaziergang durch die herrlichen romantischen Gärten mit den südländischen Pflanzen, die auf Grund des mediterranen Klimas hier wachsen.

Genieße den Ausblick vom Grazer Schloßberg

Genieße den Ausblick vom Grazer Schloßberg

Genieße den Ausblick vom Grazer Schloßberg

Genieße den Ausblick vom Grazer Schloßberg

Genieße den Ausblick vom Grazer Schloßberg

Erkunde das UNESCO-Welterbe der Stadt Graz – das historisches Zentrum und Schloss Eggenberg

Der Grazer Schloßberg mit dem Uhrturm bildet nur den Mittelpunkt der UNESCO-Welterbe Stadt Graz. Zum Weltkulturerbe gehört jedoch die komplette Altstadt mit zahlreichen historischen Baudenkmälern und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel der Franziskanerkirche oder der Arkadenhof im Landhaus. Auch Schloß Eggenberg mit seiner schönen Parkanlage lohnt einen Besuch.

Graz – 27 Tipps & (kulinarische) Highlights für die Steiermark

Graz – 27 Tipps & (kulinarische) Highlights für die Steiermark

Verkostete die steirischen Spezialitäten – der Kaiser Josef Markt

Direkt hinter der Oper, am Kaiser-Josef-Platz, findet täglich außer Sonntags der größte Grazer Bauernmarkt statt. Hier werden Gemüse und Obst, Eier, Brot und traditionelle steirische Produkte wie Äpfel, Kürbiskerne und Kürbiskernöl, Käferbohnen und im Herbst Sturm (neuer Wein, Federweißer) direkt von den Bauern der Region verkauft.

Samstags trifft sich hier ganz Graz zum Einkaufen um anschließend an einem der Stände mit Freunden ein leichtes Mittagessen und das ein oder andere Gläschen Wein zu genießen.

Öffnungszeiten: von Montag bis Samstag von 06.00 – 13.00 Uhr

der Kaiser Josef Markt in Graz

der Kaiser Josef Markt in Graz

Besuche den Friendly Alien – das Kunsthaus von Graz

Beim Kunsthaus, gerne auch Friendly Alien genannt, da das Gebäude wie eine blaue Blase zwischen den Gebäuden der Altstadt schwebt, scheiden sich die Geister. Die einen lieben das moderne Gebäude, die anderen halten es für eine absolute Bausünde. Die CNN hat das Grazer Kunsthaus sogar unter die elf bizarrsten Gebäude in Europa gewählt.

Das Bauwerk gleich neben der Murinsel hat sich seit 2003 (als Graz Kulturhauptstadt war) zu einem der bekanntesten Gebäude der Stadt entwickelt und ich persönlich finde es eigentlich ziemlich gelungen. Besonders toll finde ich, wie sich die Stadt je nach Lichteinfall in der Fassade aus Acrylglas, der Außenhaut des Friendly Alien, spiegelt.

Doch nicht nur das Gebäude ist meiner Meinung nach gelungen. Im Inneren finden sich mehrere feste und wechselnde Ausstellungen, welche sich der zeitgenössischen Kunst der letzten 4 Jahrzehnte widmen.

Adresse: Lendkai 1, 8020 Graz | Eintritt: 7 Euro, für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei

Besuche den Friendly Alien – das Kunsthaus von Graz

Besuche den Friendly Alien – das Kunsthaus von Graz

Besuche den Friendly Alien – das Kunsthaus von Graz

Weithin sichtbar – die Mariahilfkirche

Ebenfalls sehenswert ist die Mariahilfkirche mit dem Minoritenkonvent. Schon von weitem ist die barocke Kirche mit ihren zwei Türmen sichtbar. Wobei genau diese zwei Türme, die heute das Wahrzeichen der Kirche sind, erst 1744 gebaut wurden, obwohl die Kirche bereits 1611 fertig gestellt wurde. Damals allerdings nach venezianischem Vorbild ohne Türme.

Die Kirche solltest Du jedoch nicht nur von weitem besichtigen. Denn ein wichtiges Detail erkennst Du erst, wenn Du direkt vor dem Kirchenportal stehst. Der Giebel über dem Portal wird nämlich heute von einer barocken Statue des Erzengels Michaels gekrönt, der gerade Luzifer in die Hölle stößt.

Adresse: Mariahilferplatz 3, 8020 Graz

die Mariahilfkirche

Die Grazer Doppelwendeltreppe

Die Grazer Burg, im Osten der Altstadt, ist nur zum Teil für die Öffentlichkeit zugänglich. Doch findet sich hier, wie ich finde, eines der coolsten Fotomotive der Stadt: die Grazer Doppelwendeltreppe.

Die Zwillingswendeltreppe wurde um 1500 von einem unbekannten Steinmetz errichtet. Sie ist weder die einzige, noch die älteste Treppe dieser Art, in Europa. Aber auf Grund der gewagten und detaillierten Ausführung ist sie eine der bedeutendsten und fotogensten.

Adresse: Burggasse 3, 8010 Graz | Öffnungszeiten:
täglich von 7.30 – 20.00 Uhr

Die Grazer Doppelwendeltreppe

Die Grazer Doppelwendeltreppe

Genieße den schönsten der Stadt Ausblick – die Bar Freiblick

Den schönsten Ausblick über Graz genießt man vom Dach des Kaufhauses Kastner & Öhler, das zudem auch das älteste Kaufhaus der Stadt ist. Das beste daran, den Ausblick gibt es auch noch völlig gratis. Es sei denn, Du gönnst Dir ein leckeres Mittagessen, oder einen Cocktail in der Bar Freiblick, der Rooftop Bar des Kaufhauses. Besonders bei Sonnenuntergang lässt es sich in der Bar ganz wunderbar verweilen. Doch auch das Kaufhaus selbst ist ein Highlight. Wer gerne shoppen geht ist hier auf jeden Fall richtig.

Adresse: Murgasse 8, 8010 Graz | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9.30 – 19.00 Uhr

Kastner & Öhler Graz

Kastner & Öhler Graz

Gönne Dir ein leichtes Mittagessen – Frankowitsch

Frankowitsch ist eine Institution in Graz. Jedes Kind kennt die legendären belegten Brötchen von Frankowitsch. Gerne lässt man sich diese auch für Parties liefern und das bereits seit 1932. Ob belegt mit Hummer, Lachs, Roastbeef, Kaviar, Thunfisch, Schinken, oder vegetarischen Aufstrichen, hier bleiben wirklich keine Schnittchen-Wünsche offen. Darüber hinaus gibt’s in dem Delikatessengeschäft übrigens auch leckere Kuchen, Torten und Feinkost jeder Art, sowie das kleinste Bier der Welt. Wer bei einer Graz Reise nicht bei Frankowitsch war hat auf jeden Fall was verpasst.

Adresse: Stempfergasse 2, 8010 Graz | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 – 19.00 Uhr, Samstag von 8.30 – 17.00 Uhr

Kaufe Mitbringsel von lokalen Künstlern – S’Fachl

S’Fachl liegt nicht nur traumhaft schön in einem der netten Innenhöfe von Graz, hier gibts auch die schönsten Mitbringsel aus Graz und der Steiermark. Das besondere am Fachl ist, dass alle Produkte und Schmankerl handwerklich in der Steiermark produziert wurden – ob Portemonnaie, Armbänder, Taschen, Accessoires für das Haustier, oder die typisch steirischen Spezialitäten.

Das Besondere sind aber nicht nur die typisch steirischen Produkte, sondern auch das Konzept des Ladens. Denn hier wird Künstlern und Produzenten, die sich keinen eigenen Laden leisten können oder wollen, ein Fach oder eine Verkaufsflächen zur Verfügung gestellt, die Produkte werden beworben und verkauft. Wer ein besonderes Mitbringsel sucht ist hier auf jeden Fall richtig.

Adresse: Herrengasse 13, 8010 Graz | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr

Kaufe Mitbringsel von lokalen Künstlern – S’Fachl

Erkunde Graz – The UNESCO City of Design

Ein Teil von Graz steht unter UNESCO-Welterbe. Doch wusstest Du, dass Graz seit 2011 ebenfalls UNESCO City of Design ist?

In Graz gibt es tatsächlich unglaublich viele richtig coole Designer mit eigenen Geschäften und Galerien. Darüber hinaus hat Graz auch für Architekturliebhaber viele versteckte Highlights zu bieten. Am besten lernst Du die UNESCO City of Design bei einer Tour mit den GrazGuides kennen, denn auf der Tour erhältst Du auch einen Blick hinter die Kulissen der Design-Hotspots. Die Teilnahme an den Touren, die jeden 3. Samstag im Monat stattfinden, ist im übrigen kostenlos.

Alle weiteren Infos zu Graz UNESCO City of Design und den Touren findest Du hier >>

Die Murinsel – das wohl schönste Café in Graz

Die Grazer Murinsel ist eine schwimmende Plattform in der Mur, die im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres geschaffen wurde. Neben dem historischen Schloßberg wollte man ein neues, modernes Wahrzeichen für die Stadt zu schaffen. Für die Gestaltung der Insel konnte man Vito Acconci, ein Designer aus New York, gewinnen. Seine Gebäude in Muschelform umfasst heute eine Art Amphitheater und einen Dom, in welchem sich ein Café befindet. Sicherlich der coolste Ort für eine kurze Kaffeepause in Graz!

Die Murinsel – das wohl schönste Café in Graz

Die Murinsel – das wohl schönste Café in Graz

Erkunde das Hipster-Viertel von Graz – Lend

GrazGuides bietet nicht nur Graz UNESCO City of Design Touren an, wir haben mit unserem Guide David auch das alternative Hipster-Viertel Lend erkundet und mehr über das Viertel und seine Bewohner erfahren. Einst war das Viertel als Arbeiter- und Rotlichtviertel verrufen. Im Zuge des Grazer Kulturhauptstadtjahres und dem Bau des Friendly Alien entwickelte sich jedoch eine urbane Szene rund um den Lendplatz, welcher heute das Herz des Viertels Lend bildet.

Wer die etwas andere Seite von Graz kennenlernen möchte, fernab der historischen Altstadt, der ist hier genau richtig. Hier spielt sich das echte Leben ab, hier finden sich nette Geschäfte, tolle Restaurants und Cafés und am Abend trifft man sich hier in den Bars mit Freunden.

Erkunde das Hipster-Viertel von Graz – Lend

Erkunde das Hipster-Viertel von Graz – Lend

Hol Dir einen neuen Haarschnitt – die Haarschneiderei

Neuer Haarschnitt gefällig? Dann bist Du in Lend ebenfalls richtig. Denn hier findest Du den wohl coolsten Friseur ever! Die Haarschneiderei ist komplett im Retrolook gehalten und irgendwie fühlt man sich in die tiefsten 70er Jahre zurückversetzt sobald man den Laden betritt. Aber keine Sorge, Du kannst auch einfach mal vorbei schauen und die Retro Vibes auf Dich wirken lassen, ohne gleich einen neuen Haarschnitt zu wollen. Das nimmt dir hier keiner krumm.

Adresse: Mariahilferstraße 28, 8020 Graz | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 – 19.00 Uhr, Samstags von 9.00 – 14.00 Uhr

Hol Dir einen neuen Haarschnitt – die Haarschneiderei

Hol Dir einen neuen Haarschnitt – die Haarschneiderei

Hol Dir einen neuen Haarschnitt – die Haarschneiderei

Hol Dir einen neuen Haarschnitt – die Haarschneiderei

Mitbringsel kaufen und Gutes tun – Himal Hemp

Gleich nebenan bei Himal Hemp verkaufen die Andi und Michi tolle Schals aus Kaschmir, schicke Taschen, Klamotten, Decken und Accessoires aus natürlichen Rohstoffen wie Hanffasern, Baumwolle und Leder von natürlich verstorbenen Tieren. Die Produkte werden in Nepal in selbstorganisierten Workshops fair und nachhaltig produziert.

Startschuss für dieser Projekt war das Erbeben in Nepal im April 2015, das viele Menschen in blanker Not zurückliess. Um den Menschen zu helfen wurde das nepalesisch-österreichische Gemeinschaftsprojekts HIMAL HEMP gegründet. Ziel von Himal Hemp ist es ein faires, globales Miteinander zu leben und die Menschen auf einen bewussteren Konsum aufmerksam zu machen.

Wer also ein tolles Mitbringsel sucht und darüber hinaus noch etwas Gutes tun möchte, der ist hier genau richtig. Mit etwas Glück bekommst du von den beiden Jungs auch einen leckeren Kaffee und kannst mit einer Virtual-Reality-Brille selbst einmal nach Nepal reisen.

Adresse: Mariahilferstraße 28, 8020 Graz | Öffnungszeiten: Mittwochs von 13.00 – 19.00 Uhr, Donnerstag & Freitag von 10.00 – 19.00 Uhr, Samstags von 10.00 – 18.00 Uhr

Mitbringsel kaufen und Gutes tun – Himal Hemp

Mitbringsel kaufen und Gutes tun – Himal Hemp

Besuche den Bauernmarkt – der Lendplatz

Der Lendplatz bildet das Herz des Hipster-Viertels. Hier treffen sich die Locals zum Einkaufen, Kaffeetrinken und Essen, ähnlich wie am Kaiser Josef Markt. Derer Bauernmarkt am Lendplatz ist tatsächlich der zweitgrößte in Graz. Wie auch am Kaiser Joseph Markt gibt es hier keine Händler. Die Bauern der Region bieten ihre Waren wie Gemüse, Speck und Selchwürste, Fisch, Blumen und Obst, direkt an. Zwischen den Marktständen finden sich am Lendplatz zahlreiche kleine Restaurants und Cafés, die nach dem Einkaufen zum Verweilen und zu einem Pläuschchen einladen.

Öffnungszeiten: von Montag bis Samstag von 6.00 – 13.00 Uhr

Besuche den Bauernmarkt – der Lendplatz

Gönne Dir einen Burger – das Bungalow

Eines dieser netten Restaurants direkt am Markt ist der Burgerladen Bungalow. Die Auswahl ist klein aber fein. Auf der Karte stehen drei Burger, sowie ein vegetarischer Burger. Als Beilage gibt es selbstgemachte Kartoffelwedges und das Avocado Boat ist ein absolutes Gedicht. Mittags bekommt man den Burger im Menü, mit einem Getränk seiner Wahl, zu einem recht günstigen Preis. Mit etwas Glück steht grade der Wagyu oder Pulled Pork Burger als Special auf der Karte. Die solltest Du unbedingt probieren!

Adresse: Lendplatz, Markthalle 45, 8020 Graz | Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11.30 – 14.00 Uhr und von 17.00 – 23.00 Uhr, Samstags von 11.30 – 23.00 Uhr

Gönne Dir einen Burger – das Bungalow

Gönne Dir einen Burger – das Bungalow

Süßen Sünden in Graz – die Süße Luise

Ebenfalls direkt am Lendplatz und doch noch immer ein Geheimtipp ist die Süße Luise. Das große Geheimnis der süßen Luise? Die leckeren Cupcakes, Tartes, Quiches und Gläser mit Süßem oder Deftigen werden alle mit ganz viel Liebe zubereitet und zwar mit Zutaten vom Bauernmarkt. Bernadette die Besitzerin ist ganz zauberhaft und ihr Brunch ist ein absolutes Gedicht. Daher ist die Süße Luise der absolut perfekte Ort für einen Samstagsbrunch mit Freunden nach dem alle Einkäufe am Markt erledigt sind.

Adresse: Lendplatz, 8020 Graz | Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8.00 -23.30 Uhr, Samstags von 8.00 – 17.00 Uhr

Espresso wie in Italien – Capperi! il locale

Was machen zwei Halbitaliener in Graz? Sie suchen erst einmal einen Laden, der echt italienischen Espresso serviert. Espresso al banco – Echt italienischen Espresso den man in zwei Schluck direkt am Tresen trinkt. Und den gibt es bei Capperi! il locale. Wie in Italien kostet der Espresso auf die Schnelle auch hier gerade mal 1 Euro.

Ganz abgesehen von einem fantastischen Espresso, gibt es in dem charmanten italienischen Familienbetrieb aber auch täglich frische Pastagerichte, leckere Antipasti und Süßspeisen. Außerdem kann man in dem Ladenlokal feine süditalienische Weine, hausgemachten Limoncello und Olivenöl kaufen.

Adresse: Mariahilferstraße 12, 8010 Graz | Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 11.00 – 0.00 Uhr

Espresso wie in Italien – Capperi! il locale

Kaffeepause bei Paul & Bohne – Steirisch Coffee Roasters

Wenns nicht der schnelle italienische Espresso sein soll, dann empfiehlt sich auch ein „Slow Coffee“ im stylischen Paul & Bohne. Der Slow Coffee sind übrigens Kaffee-Eiswürfel, die in Kokosmilch schwimmen. Da braucht man eben Zeit zum Trinken. Wer Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato oder auch Filterkaffee bevorzugt, wird hier allerdings ebenfalls fündig. Doch ist Paul & Bohne nicht einfach nur ein Café, sondern eben auch eine Kaffeerösterei. Der Besitzer Paul versteht sein Handwerk nicht nu, sondern teilt sein geballtes Wissen über Kaffee auch gerne, ob bei einem kurzen Schnack im Laden oder bei einem der Workshops. Hier steckt wirklich Leidenschaft dahinter und das spürt man beim Betreten des Ladens und bei jedem Schluck Kaffee. Der Laden hat erst vor einigen Wochen eröffnet und passt irgendwie so wunderbar ins Lendviertel, daher ganz klar Daumen hoch!

Adresse: Josefigasse 1, 8020 Graz | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 7.00 – 19.00 Uhr, Freitag & Samstag von 7.00 – 21.00 Uhr

Kaffeepause bei Paul & Bohne – Steirisch Coffee Roasters

Das beste Eis der Stadt – Sax Eis

Sax Eis war Vizemeister bei den Österreichischen Eismeisterschaften. Wundert mich nun nicht, denn das Eis ist einfach hammergut! Ich liebe ja wirklich ausgefallene Eiskreationen, denn 08/15 Schoko- und Vanilleeis kann in meinen Augen ja jeder. Kürbiskern, Safran-Pinie, Sesam-Honig, Vanillekipferl- oder Bratapfeleis findet man dagegen eher selten in Eisdielen. Schade eigentlich, denn die ausgefallenen Kreationen sind wirklich mega und das Eis im Sax ganz klar das beste der Stadt. Wenn nicht sogar mit das beste Eis, das ich je gegessen habe.

Adresse: Sporgasse 13, 8010 Graz | Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 21.00 Uhr

Das beste Eis der Stadt – Sax Eis

Das Grazer Umland – Freilichtmuseum Stübing

Nicht nur Graz selbst hat eine Menge zu bieten, auch das Umland, die Südsteiermark. Einen Besuch lohnt zum Beispiel das Freilichtmuseum Stübing. Hier durchwanderst Du in kurzer Zeit das ganze Land, denn hier findest Du rund 100 original bäuerliche Gebäude aus ganz Österreich. Diese wurden an ihrem ursprünglichen Bauort Stück für Stück abgetragen und im Freilichtmuseum anschließend wieder aufgebaut. Außerdem lernt man im Museum mehr über die typischen Werkzeuge und Lebensweisen der unterschiedlichen österreichischen Regionen. So kommst du mit etwas Glück in der Rauchkuchl, der alten Küche, auch in den Genuss einiger echt steirischer Spezialitäten, wie zum Beispiel Sterz, besser bekannt unter dem italienischen Namen Polenta.

Adresse: Enzenbach 32, 8114 Stübing | Öffnungszeiten: täglich von 9.00 – 16.00 Uhr

Das Grazer Umland – Freilichtmuseum Stübing

Das Grazer Umland – Freilichtmuseum Stübing

Das Grazer Umland – Freilichtmuseum Stübing

Das Grazer Umland – Freilichtmuseum Stübing

Das Grazer Umland – Die Haindl Mühle

Stehst du genauso sehr auf Kürbiskernöl wie ich? Dann darf bei deiner Reise in die Steiermark der Besuch Ölmühle auf keinen Fall fehlen. In der Haindl Mühle wird das schwarze Gold der Steiermark seit vielen Generation hergestellt und Du kannst den Arbeitern dabei zu sehen, wie sie die Kerne in den hydraulischen Pressen mahlen und zu Öl verarbeiten. Neben dem echt steirischen Kürbiskernöl, das ganz wunderbar zu Salaten, Eierspeisen oder auch Vanilleeis passt, gibt’s bei Haindl aber auch verschiedene Mehlsorten wie Roggen, Kamut und Weizen zu kaufen. Jeden Donnerstag wird im Hofladen auch frisch gebackenes Brot verkauft.

Falls Du Lust hast, kannst Du das Backen und Kochen mit steirischem Kernöl aber auch von der Pike auf lernen. Johanne Haindl bietet nämlich tolle Koch- und Backkurse nach den 5 Elementen an.

Adresse: Dorfstraße 75, 8401 Kalsdorf bei Graz | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 -12.00 Uhr und von 13.00 – 17.00 Uhr, Samstag von 8.00 – 11.00 Uhr

Das Grazer Umland – Die Haindl Mühle

Das Grazer Umland – Die Haindl Mühle

Das Grazer Umland – Die Haindl Mühle

Das Grazer Umland – Die Haindl Mühle

Das Grazer Umland – Die Haindl Mühle

Steirischer Kochkurs – der Genussbauernhof Hillebrand

Einen Kochkurs kann man allerdings Haindl Mühle machen, sondern auch auf dem Genussbauernhof Hillebrand. Gekocht wird hier ausschließlich mit Zutaten vom eigenen Genussbauernhof, heißt also regionalen und vor allem auch saisonalen Zutaten.

Bei uns war gerade Sauerkrautzeit, so konnten wir bei der Herstellung des Sauerkrauts zusehen und dieses auch ganz frisch in unserem Kochkurs verwenden. Es gab eine Sauerkrautsuppe mit original Premstättner Kraut, gefolgt von steirischen Krautfleckerl und Sauerkraut-Schokoladenkuchen. Und ob Du es glaubst oder nicht, der hat richtig gut geschmeckt und das sage ich, obwohl ich nun wirklich kein Fan von Sauerkraut bin. Allerdings schmeckt man das Kraut auch wirklich nicht, der Kuchen ist durch das Sauerkraut einfach nur sehr saftig und mega lecker.

Rezepte, Tipps und Ideen erhältst Du auch im hofeigenen Genussladen, der über 700 verschiedene Spezialitäten von insgesamt 45 Bauern aus der Region führt. Neben einem riesigen Angebot an Obst und Gemüse findest Du im Laden auch verschiedene Essigsorten, Marmeladen und Honig, Sugos und Pestos, Käse- und Fleischspezialitäten, sowie Gebäck, Eier und eigentlich alles was man so braucht. In der Weihnachtszeit kannst Du hier außerdem aus einem riesigen Angebot an Weihnachtsplätzchen auswählen, berechnet wird nach Gewicht.

Adresse: Bierbaum 43, 8141 Zettling | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8.00 – 18.00 Uhr

Steirischer Kochkurs – der Genussbauernhof Hillebrand

Steirischer Kochkurs – der Genussbauernhof Hillebrand

Steirischer Kochkurs – der Genussbauernhof Hillebrand

Steirischer Kochkurs – der Genussbauernhof Hillebrand

Steirischer Kochkurs – der Genussbauernhof Hillebrand

Graz Torte und feinste Pralinen – die Patisserie Handl

Ein absolutes Must-do ist außerdem der Besuch der Konditorei Handl, die bereits vom Falstaff ausgezeichnet wurde. Die Kuchen und Torten sind ein absolutes Gedicht. Darüber hinaus ist Erich Haindl auch der Erfinder der Steiermark-Torte (in Form des grünen Herzen der Steiermark) und der köstlichen Graz Torte. Außerdem wird hier der SÜSSE Kompass durch die Region Graz hergestellt. Das sind acht leckere Pralinen gefüllt mit Spezialitäten aus dem Grazer Umland. So gibt es zum Beispiel Pralinen gefüllt mit Premstättner Kraut oder mit Haindls Kürbis.

Adresse: Parksiedlung 5, 8101 Gratkorn | Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 8.00 – 19.00 Uhr

Graz Torte und feinste Pralinen – die Patisserie Handl

Graz Torte und feinste Pralinen – die Patisserie Handl

Moderne steirische Küche – Das Restaurant Eckstein

Zum Abendessen empfehle ich das moderne Restaurant Eckstein im Herzen von Graz. Hier kommen klassische steirische Spezialitäten modern interpretiert und präsentiert auf den Tisch. Dazu gibt es täglich wechselnde Empfehlungen und eine gute Auswahl regionaler Weine.

Sehr zu empfehlen ist der Feldsalat mit Speck, Kartoffeln, Kürbiskernen und gebackenem Ei und die Stelze vom Zotter Lamm. Der Apfelstrudel als Nachtisch ist ein Gedicht, wenn auch kein klassischer Apfelstrudel.

Adresse: Mehlplatz 3, 8010 Graz | Öffnungszeiten: Sonntag bis Mittwoch von 11.00 – 0.00 Uhr, Donnerstag 11.00 – 1.00 Uhr, Freitag & Samstag von 11.00 – 2.00 Uhr

Moderne steirische Küche – Das Restaurant Eckstein

Moderne steirische Küche – Das Restaurant Eckstein

Moderne steirische Küche – Das Restaurant Eckstein

Zu Gast in Graz – privates Dinner bei Romana und Bernhard

Im Restaurant essen gehen kann ja jede. Doch wie wäre es mal mit einem privaten Dinner? Die ehemaligen Hotelbesitzer Romana und Bernhard bekochen heute ihre Gäste ganz privat in ihrem Haus in Graz. Die Küche der beiden muss sich aber sicherlich nicht hinter der eines Restaurants verstecken und der Weinkeller von Bernhard ebenfalls nicht.

Mir hat diese Art zu Essen auf jeden Fall extrem gut gefallen, so kommt man wirklich mit den Einheimischen in Kontakt, hat Zeit für ein nettes Schwätzchen und erfährt nebenbei noch einiges über die Steirische Küche. Und ich kann Euch sagen, Bernhard ist ein absolutes Original, das muss man einfach erlebt haben!

Mehr Infos zum Private Dining in Graz findest Du hier >>

Zu Gast in Graz – privates Dinner bei Romana und Bernhard

Zu Gast in Graz – privates Dinner bei Romana und Bernhard

Zu Gast in Graz – privates Dinner bei Romana und Bernhard

Zu Gast in Graz – privates Dinner bei Romana und Bernhard

Hotel Graz – Die Amedia Luxury Suites

Der einzige kleine Nachteil der Amedia Luxury Suites ist die Lage etwas außerhalb des Stadtzentrums in der Nähe der Messe Graz. Doch sind es mit der Strassenbahn gerade mal 10 Minuten in die Stadt, von daher eigentlich gar kein Problem. Wie der Name schon erahnen lässt, bieten die individuellen Suiten mit Balkon oder Terrasse wirklich jeglichen Luxus. Die Zimmer sind alle individuell und mit viel Liebe zum Detail von der Künstlerin Simon Gutsche Sikora eingerichtet und ich persönlich fand mein Zimmer wirklich super stylisch und gleichzeitig doch urgemütlich. Häufig wirkt modernes Design ja eher unterkühlt, ganz anders hier.

Gar nicht unterkühlt, sondern extrem herzlich, ist im übrigen auch das junge Personal und das Frühstück ist ein absolutes Gedicht. Kaffee, Tee, Joghurt, Obst und süße Kleinigkeiten finden sich am Buffet. Auf Wunsch wird eine Etagere mit steirischen Wurst- und Käsespezialitäten, sowie Eierspeisen an den Tisch gebracht. Wirklich hübsch angerichtet, so macht Frühstücken defintiv Spaß – mir zumindest.

Adresse: Evangelimanngasse 6, 8010 Graz

Hotel Graz – Die Amedia Luxury Suites

Hotel Graz – Die Amedia Luxury Suites

Hotel Graz – Die Amedia Luxury Suites

Warst Du schon mal in Graz? Wie hat es Dir gefallen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Dieser Artikel entstand im Rahmen der #EuroCultureTrip Kampagne in Zusammenarbeit mit iambassador und VisitGraz.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!