Aktiv- und Wellnessurlaub im Hotel Weisses Kreuz in Burgeis – Südtirol

Ein wenig ist es als würde man in eine andere Zeit reisen, wenn man in den Vinschgau reist. Die Uhren ticken hier noch ein wenig anders und der Massentourismus scheint hier noch nicht angekommen zu sein. Man fragt sich fast wieso? Zauberhaft charmant kommen die Dörfer im Obervinschgau daher.

Kulturelle Highlights gibt es noch und nöcher. Auch die Skigebiete müssen sich nicht hinter anderen in Südtirol verstecken und Gastfreundschaft wird hier noch wirklich gelebt. So gilt besonders der Obervinschgau noch immer als absoluter Geheimtipp für den Winterurlaub in Südtirol.

Winterurlaub im Vinschgau – Eine Auszeit im Hotel Weisses Kreuz

Das Hotel Weisses Kreuz in Burgeis im Obervinschgau

Schon vor Hunderten von Jahren wurden zahlreiche Reisehospize mit dem Namen Weisses Kreuz an der Via Claudia Augusta, der legendären Handelsstrasse aus der Römerzeit, eingerichtet. Eines dieser Häuser ist das Weisse Kreuz am Dorfplatz in Burgeis im Obervinschgau, das seit 1871 im Besitz der Familie Theiner ist. Nach zahlreichen Umbau- und Anbaumaßnahmen, der letzten im Jahr 2013, ist das ehemalige Reisehospiz heute ein außergewöhnliches, zeitloses Boutiquehotel mit einem großzügigen Wellnessbereich inmitten der wunderschönen Südtiroler Berge.

Neben dem Weissen Kreuz gehört auch der Ansitz zum Löwen, auf der anderen Seite des schönen Dorfplatzes von Burgeis heute zum Hotel. Dieses rund 800 Jahre altes Haus mit schiefen Wänden, knarrenden Holzbalken übernahm die Familie Theiner einst arg heruntergekommen. Nach der Renovierung ist der Ansitz zum Löwen heute jedoch eines der schönsten Häuser im Val Venosta. Historische Bausubstanz und moderne Architektur gehen hier eine ganz wunderbare und außergewöhnliche Symbiose ein.

Ansitz zum Löwen Hotel Weisses Kreuz, Burgeis – Vinschgau

Doch noch nicht nur architektonisch gesehen ist das Hotel ein Highlight. Gastlichkeit und Tradition werden von der ganzen Familie Theiner groß geschrieben und wirklich mit Leidenschaft gelebt. Hier ist nichts aufgesetzt, sondern herrlich authentisch und schon beim Betreten des Hauses hat der Gast das Gefühl willkommen zu sein und kann sich auf einen erholsamen Urlaub in ganz besonderem Ambiente freuen.

Die Zimmer im Hotel Weisses Kreuz

Der Ansitz zum Löwen

Wie bereits erwähnt, besteht das Hotel Weisses Kreuz heute aus mehreren Gebäuden. Das älteste der Gebäude ist der Ansitz zum Löwen, ein Ensemble das schon von Bauern, Fürsten und Geistlichen bewohnt wurde und heute von Reisenden bewohnt wird. Und alle haben hier ihren Fußabdruck hinterlassen. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde umsichtig renoviert und mit viel Sichtbeton und Glas der Moderne angepasst ohne dass dabei die spannende Geschichte des Hauses verloren ging. 

Ansitz zum Löwen Hotel Weisses Kreuz, Burgeis – Vinschgau
Ansitz zum Löwen Hotel Weisses Kreuz, Burgeis – Vinschgau
Ansitz zum Löwen Hotel Weisses Kreuz, Burgeis – Vinschgau

Heute befinden sich im Ansitz zum Löwen neun außergewöhnliche Zimmer, alle unterschiedlich und jede für sich einzigartig. So wurde die alte Scheune, in der einst die Pferde der Fürsten standen, in edle Suiten, wie die Suite Castellin verwandelt. Diese bezaubert mit viel Lärchenholz, großen Glasfronten mit Blick auf die Vinschgauer Berge und einem großzügigen Badezimmer. Aus der ältesten Stube des Hauses wurde die Pfistersuite. Die Holzvertäfelung und die dicken Mauern erzählen die rund 800 jährige der Stube, doch genießt man heute die Annehmlichkeiten einer modernen Badewanne und eines privaten Dampfbades. Aus einem der fürstlichen Renaissancezimmern mit kunstvoll geschnitzten Holzdecken wurde die Suite Fontauna, in welcher Gäste heute in geradezu märchenhaftem Ambiente übernachten.

Suite Fontauna – Hotel Weisses Kreuz – Burgeis
Suite Fontauna – Hotel Weisses Kreuz – Burgeis
Suite Fontauna – Hotel Weisses Kreuz – Burgeis

Neben den außergewöhnlichen Suiten findet man im Erdgeschoss des Ansitz zum Löwen auch das kleine Dorfcafé, in welchem sich die Einheimischen auf einen Espresso und einen kurzen Plausch treffen. Gleich daneben der Feinkostladen „Genuss am Platz“, wo man sich herrlich mit Südtiroler Köstlichkeiten wie Schüttelbrot, Speck und feinem Bergkäse eindecken kann.

Das Stammhaus und der Neubau

Auch das Hotel Weisses Kreuz selbst wurde behutsam renoviert und erweitert. So finden sich im Stammhaus heute moderne, schlichte und sehr stylische Suiten und Doppelzimmer, die mit freistehenden Badewannen, Himmelbetten oder/und einem grandiosen Panoramablick entzücken, durch echtes Holz, hübsche Farbakzente und schöne Designobjekte jedoch nichts an Gemütlichkeit vermissen lassen. Die großzügigen modernen Suiten im Neubau punkten ebenfalls mit stylischem geradlinigen Design, aber vor allem mit den riesigen Glasfronten, die einen atemberaubenden Ausblick auf die Südtiroler Bergwelt eröffnen.

Aktivurlaub im Hotel Weisses Kreuz

Die Gegend rund um das Hotel kann man wunderbar auf eigene Faust erkunden. Skifahrer und Snowboarder kommen in den naheliegenden Skigebieten genauso auf ihre Kosten wie Tourengeher. Auch Langläufer finden perfekte Bedingungen, bei Winterwanderungen auf den historischen Waalwegen kann man herrlich entspannen und eine Rodelpartie auf der Naturrodelbahn am Watles ist purer Spaß für die ganze Familie. Für alle, die es weniger sportlich mögen, lohnt ein Besuch des Wochenmarktes von Mals oder ein Ausflug nach Glurns. Langweilig wird einem auf jeden Fall nicht. 

Die schönsten Veranstaltungen und Aktivitäten der Region findet der Gast im Wochenprogramm des Hotels. Neben der bereits erwähnten Erlebnisstadtführung stehen hier zum Beispiel auch Snowkiten am Reschensee, geführte Schneeschuhwanderungen und Skitouren, eine Führung durch die einzige Whiskydestillerie Italiens, ein Eisklettern-Schnupperkurs oder die Besichtigung der BIO-Hofkäserei „Gamsegghof“ inklusive Käseverkostung drauf. Wer an einer der gemeinsamen Aktivität teilnehmen möchte, meldet sich einfach am Vortag an der Rezeption an.

Spa & Wellness im Hotel Weisses Kreuz

Nach einem erlebnisreichen Tag kann man anschließend im hoteleigenen Spa Aurea mea herrlich relaxen und einfach mal die Zeit vergessen – ob in der Relaxlounge, der Silence Lounge, oder im Panoramaruheraum, der einen gigantischen Ausblick auf die Gipfel des Piz Lun, das Kloster Marienberg und seine Weingärten bietet. Das faszinierende Bergpanorama genießt man aber auch vom herrlich warmen Outdoorpool. Großzügig ist der Indoorpool und wer es heiß mag, dem seien die Saunen empfohlen. Auch diese mit Panoramablick. Wer möchte gönnt sich im Anschluss daran eine Massage oder eines der Treatments, bevor es dann herrlich entspannt und schön zum Abendessen geht.

Spa & Wellness im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau
Spa & Wellness im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau
Spa & Wellness im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau

Das Essen im Hotel Weisses Kreuz

Nun ist das Hotel an sich schon etwas ganz besonderes und ein architektonisches Juwel. Am meisten begeistert hat mich persönlich im Weissen Kreuz jedoch das Essen und der charmante Service.

So schön beginnt der Tag im Weissen Kreuz – Das Frühstück

Schon das Frühstück ist ein kulinarisches Highlight. Am Frühstücksbuffet findet sich eine fantastische Auswahl lokaler Käse- und Wurstspezialitäten, aber auch Fischspezialitäten, Milch und Joghurt aus der Sennerei Burgeiser, eine riesige Auswahl an Brot, Gebäck, Obst, sowie Müsli und verschiedene Nüsse. Ein absolutes Gedicht sind die Marmeladen, sowie der frische Burgeiser Honig samt Wabe. Dazu werden leckere Eierspeisen mit Eiern aus Freilandhaltung serviert. Die köstlichen Kaffeespezialitäten werden mit Kaffee aus Prad am Stilfserjoch zubereitet. 

An schönen sonnigen Tagen kann man das Frühstück auch auf der herrlichen Terrasse mit Blick auf die Vinschgauer Berge einnehmen, alternativ wird es aufs Zimmer serviert und man kann den Morgen ganz gemütlich im Bett beginnen.

So schön beginnt der Tag im Weissen Kreuz Burgeis Vinschgau – Das Frühstück
So schön beginnt der Tag im Weissen Kreuz Burgeis Vinschgau – Das Frühstück
So schön beginnt der Tag im Weissen Kreuz Burgeis Vinschgau – Das Frühstück
Eine kleine Jause am Nachmittag

Wer nun am Nachmittag nach dem Skifahren oder Wandern ein kleines Hüngerchen verspürt, muss im Weissen Kreuz nicht bis zum Abendessen warten. Auf der Karte in der Bar finden sich leckere Kleinigkeiten für zwischendurch und der hausgemachte Apfelstrudel mit Sahne ist ein absolutes Gedicht – den kann man aber gut und gerne zu zweit essen, sonst hat man am Abend keinen Platz mehr für das köstliche Abendessen.

Winterurlaub im Vinschgau – Eine Auszeit im Hotel Weisses Kreuz
Winterurlaub im Vinschgau – Eine Auszeit im Hotel Weisses Kreuz
Alpine und exotische Gaumenfreuden – Das Abendessen

Beim Abendessen treffen klassische alpine auf mediterrane und überraschend exotische Köstlichkeiten. Küchenchef Marc Bernhart, der Lebensgefährte von Mara Theiner, verwöhnt die Gäste mit ausgefallener Crossover-Küche vom Feinsten. Im Vordergrund stehen dabei, wie schon beim Frühstück, die hervorragenden Produkte, die entweder selbst produziert oder von ausgewählten Lieferanten aus der Region bezogen werden. 

Schon beim Salatbuffet, mit dem das allabendliche 5-Gänge-Wahlmenü beginnt, bleiben keinerlei Wünsche offen. Anschließend hat man die Qual der Wahl zwischen zwei kalten Vorspeisen, gefolgt von einer Auswahl an warmen Vorspeisen, einer Suppe oder einem Sorbet. Drei Hauptgänge stehen ebenfalls zur Wahl. Abgerundet wird das Ganze durch köstliche Dessertkreationen und/oder eine feine Käseauswahl vom Buffet. Für Vegetarier gibt es zusätzlich jeden Abend ein herrliches vegetarisches Menü, ebenfalls mit Wahlmöglichkeiten. Das lässt Veggieherzen wirklich höher hüpfen.

Abendessen im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau
Abendessen im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau
Abendessen im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau
Abendessen im Hotel Weisses Kreuz Burgeis Vinschgau

Die schönsten Skigebiete rund um das Hotel Weisses Kreuz im Vinschgau

Die angefutterten Pfunde kann man dann am nächsten Tag auf der Piste wieder abtrainieren. Denn Wintersportler kommen im Obervinschgau voll auf ihre Kosten. Ganze fünf Skigebiete finden sich nämlich in der näheren Umgebung, zusammen bilden sie die Skiarena Vinschgau. Die Zwei-Länder-Skiarena, die sich über Österreich und Italien erstreckt, bietet grenzenloses Skivergnügen. Mit nur einem Skipass kommt man in den fünf Skigebieten Schöneben–Haideralm, Watles, Sulden am Ortler, Trafoi am Ortler und Nauders in den Genuss von 211 Pistenkilometern. Natürlich können aber auch Skipässe für jedes einzelne Gebiet erworben werden.

Weitere Tipps für tolle Skigebiete in Südtirol und in Italien findest Du hier

Der Watles

Der Watles ist klein aber oho. Nur knapp 10 Fahrminuten sind es vom Hotel Weisses Kreuz in das kleine Skigebiet oberhalb von Burgeis. Zwar bietet dieses nur 3 Skilifte und rund 18 Pistenkilometer, doch gelten die Pisten als die sonnigsten in ganz Südtirol. Auch auf den Hütten des kleinen aber feinen Watles, wie zum Beispiel auf der Terrasse der Höferalm, kann man herrlich die Sonne genießen und gleichzeitig einen Bombardino (heißer Eierlikör mit Rum und Sahne).

Das Skigebiet Schöneben – Haideralm

Neben dem Watles ist das Skigebiet Schöneben-Haideralm das dem Hotel nächstgelegene. Vom Dorfzentrum in St. Valentin auf der Haide, zwischen dem Haider- und dem Reschensee, kann man sich direkt ins Skivergnügen stürzen. Seit letzter Saison ist das Skigebiet Haideralm nun durch eine Panoramagondel mit dem Skigebiet Schöneben verbunden, so dass ein Skigebiet mit 15 Liftanlagen und 65 km Pistenkilometern entstanden ist. 

Die Pisten bieten viel Abwechslung für Groß und Klein, Anfänger und Pro, Skifahrer und Snowboarder. Ein Highlight ist sowohl die neue rote Höllentalabfahrt, als auch die blaue Erlebnisabfahrt von Schöneben nach St. Valentin auf der Haide und beide bieten einen spektakulären Ausblick auf den gefrorenen Reschensee. 

Das Skigebiet Schöneben - Haideralm
Das Skigebiet Schöneben - Haideralm Vinschgau
Das Skigebiet Schöneben - Haideralm Vinschgau

Für das leibliche Wohl ist im Skigebiet Schöneben-Haideralm ebenfalls gesorgt. Zahlreiche Hütten bieten Einkehrmöglichkeiten. Besonders schön ist die Haideralm, die nicht nur eine traumhafte Sonnenterrasse bietet, sondern auch göttlichen Kaiserschmarren.

Haideralm Vinschgau Südtirol

Die schönsten Ausflugsziele rund um das Hotel Weisses Kreuz

Doch rund um das Hotel ist noch weitaus mehr als „nur“ Wintersport geboten. Jeder Winkel des Obervinschgaus erzählt eine Geschichte. Daher ist die Liste der Sehenswürdigkeiten, die erkundet werden wollen, lang und man sollte sich ein wenig Zeit dafür nehmen. Folgende drei Sehenswürdigkeiten solltest du auf keine Fall verpassen:

Das Kloster Marienberg

Nicht verfehlen kann man das Kloster Marienberg, das mit seinen weißgetünchten Mauern oberhalb von Burgeis auf 1.350 Metern thront. Es ist damit übrigens auch die höchstgelegene Benediktinerabteien in Europa. Bereits im 12. Jahrhundert wurde das Kloster erbaut und galt über Jahrhunderte als geistiges und kulturelles Zentrum des Oberen Vinschgaus. Heute gibt ein Museum Einblicke in die 900 Jahre alte Geschichte des Klosters. Gleich unterhalb des Klosters liegt der höchstgelegene Weinberg Europas, sowie die Fürstenburg, die ebenfalls zum Kloster Marienberg gehört. Diese war einst die Residenz der Churer Fürstbischöfe, eben jener Bischöfe, die den Ansitz zum Löwen einst als Lager- und Gästehaus nutzten. 

Kloster Marienberg Burgeis Vinschgau Südtirol
Kloster Marienberg Burgeis Vinschgau Südtirol
Kloster Marienberg Burgeis Vinschgau Südtirol

Das mittelalterliche Städtchen Glurns

Klein aber Oho! Glurns ist die kleinste Stadt südlich der Alpen und eine der kleinsten Städte weltweit. Darüber hinaus ist Glurns die einzige erhaltene geschlossene Wehranlage in den Alpen. Eine Ringmauer mit pittoresken Tortürmen umgibt das Städtchen, das bereits 1304 erstmals erwähnt wurde, und sich seinen mittelalterlichen Charme bis heute bewahrt hat. Einst war die Stadt, durch die Lage an einem Verkehrsknotenpunkt an der Via Claudia Augusta, ein wichtiger Umschlagplatz für den Salzhandel. Der mittelalterliche Stadtkern mit seinen stattlichen Herrenhäusern, Kirchen und Laubengängen zeugt noch heute vom einstigen Reichtum und der Bedeutung der Stadt und lohnt eine Erkundungstour.

Das mittelalterliche Städtchen Glurns Vinschgau Südtirol
Das mittelalterliche Städtchen Glurns Vinschgau Südtirol
Das mittelalterliche Städtchen Glurns Vinschgau Südtirol
Das mittelalterliche Städtchen Glurns Vinschgau Südtirol
Das mittelalterliche Städtchen Glurns Vinschgau Südtirol
Das mittelalterliche Städtchen Glurns Vinschgau Südtirol

Der Reschensee und sein versunkener Kirchturm

Der Reschensee ist Südtirols größter See und inmitten von eben diesem steht ein versunkener Kirchturm, heute das Wahrzeichen des Vinschgaus. Was dahinter steckt? Der Reschensee ist ein künstlich angelegter Stausee, der im Jahre 1950 angelegt wurde. Dabei wurde das gesamte Dorf Graun und Großteile des Ortes Reschen in den Fluten des Stausees versenkt. Das Hauptschiff der örtlichen Kirche wurde vor der Seestauung abgerissen, doch der Turm blieb. So zeugt der Kirchturm noch heute vom versunkenen Dörfchen Alt-Graun und ist eines der beliebtesten und bekanntesten Fotomotive im Vinschgau.

Der Reschensee und sein versunkener Kirchturm – Vinschgau, Südtirol
Der Reschensee und sein versunkener Kirchturm – Vinschgau, Südtirol
Der Reschensee und sein versunkener Kirchturm – Vinschgau, Südtirol
Der Reschensee und sein versunkener Kirchturm – Vinschgau, Südtirol

Insidertipp: Ruhiger geht es am gleich daneben liegenden Haidersee zu. Dieser ist einer der schönsten naturbelassenen Seen im Alpenraum und gilt im Winter als Paradies für Schlittschuhläufer, Snowkiter und Eissegler.

Haidersee Vinschgau Südtirol
Haidersee Vinschgau Südtirol
Haidersee Vinschgau Südtirol
Haidersee Vinschgau Südtirol
Haidersee Vinschgau Südtirol

Warst Du schon mal im Vinschgau und wenn ja, wo? Welches ist Dein Lieblings-Skigebiet in Südtirol? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem Hotel Weisses Kreuz und dem Tourismusverein Obervinschgau.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!