Skifahren in Corvara – Alta Badia

Seit ich 15 bin bereise ich alleine die Welt, doch einmal pro Jahr mache ich noch heute, mit 34 Jahren, Urlaub mit meiner Familie. Jedes Jahr im März zieht es meine Familie, seit ich denken kann, in die Dolomiten, genauer gesagt nach Corvara. Und jedes Jahr fahre ich auf ein Neues gerne mit. Denn der Skiurlaub in den Dolomiten ist für mich das Größte!

Warum Skiurlaub in den Dolomiten machen?

  • Weil das Gebiet Dolomiti Superski einfach das schönste Skigebiet ist, das ich kenne und ich habe schon viele Pisten in Österreich, der Schweiz und Deutschland befahren.
  • Weil das Essen in Südtirol für mich göttlich ist!
  • Weil die Landschaft der Dolomiten einzigartig ist. Hier kann ich einfach runterkommen und relaxen.
  • Weil ich die Herzlichkeit der Menschen in Alta Badia liebe!
  • Und natürlich auch um 1 Mal im Jahr etwas mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen.

Die Dolomiten sind natürlich vor allem im Winter ein Highlight, aber nun ist die Wintersaison gerade rum. Nun kann ich Dir einen Skiurlaub in den Dolomiten von ganzem Herzen empfehlen, aber auch im Sommer hat die Gegend wirklich unheimlich viel zu bieten. Die Dolomiten gelten auch als eine der schönsten Wanderregionen Europas. Aber auch Mountainbiken macht hier großen Spaß, oder Du genießt das unbeschreibliche Panorama beim Paragliding aus der Luft.

Info: Die Dolomiten

Die Dolomiten sind ein Teil der Südalpen und verteilen sich auf Venetien und Trentino-Südtirol. Seit 2009 gehören die Dolomiten zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wenn Du einmal da warst und dieses unbeschreiblich Panorama mit eigenen Augen genießen konntest, dann weißt Du wieso! Für mich sind es wirklich die schönsten Berge der Welt!

Skiurlaub in den Dolomiten: Corvara in Alta Badia

Corvara in Alta Badia (Hochabtei) gehört zu Trentino-Südtirol. Alta Badia ist der ladinische Tourismusverbund zu dem die 6 Alpendörfer Corvara, Badia, Wengen, Colfosco, La Villa, Pedratsches und San Cassiano, mit insgesamt 6.000 Einwohnern, gehören.

Die Ladiner sind die ältesten Bewohner des Alpenraumes und unterscheiden sich von den deutschen und italienischen Nachbarn nicht nur durch die Sprache, sondern auch durch die heute noch tiefen Wurzeln der ladinischen Kultur, die Bestandteil des alltäglichen Lebens sind. Die Sprache und alte Traditionen sind lebendig und werden liebevoll gepflegt.

Corvara auf 1568 m des Sassongher ist die Wiege des Tourismus in Alta Badia. Bereits 1938 wurde hier der erste Schlittenlift für Skifahrer auf den Col Alto gebaut, welcher 1947 durch den ersten Sessellift Italiens ersetzt wurde. Corvara ist auch meiner Meinung nach auch einer der schönsten Orte der Gegend, auch auf Grund seiner einmaligen Lage an der berühmten Sellaronda.

Corvara bietet vom Berggasthof, Pensionen, Ferienwohnungen und 4-5 Sterne Hotels wirklich für jeden die passende Unterkunft. Darüber hinaus gibt es viele schöne Restaurants, aber auch nette Bars, Teestuben und Chocolaterien.

Familienurlaub in den Dolomiten

Familienurlaub in den Dolomiten

Skiurlaub in den Dolomiten: Die Wintersportregion Dolomiti Superski

Das schönste Skigebiet der Welt ist Dolomiti Superski für mich sowieso, aber es ist auch das größte Skigebiet der Welt. Das Dolomiti Superski Gebiet ist ein Zusammenschluss aus 12 Skigebieten und bietet 1.200 km präparierte Pisten für jedermann – vom Anfänger bis hin zum Pro! Das Skigebiet Alta Badia nimmt mit 130 Pistenkilometern nur einen kleinen Teil davon ein und ist direkt mit weiteren 500 Pistenkilometern des Dolomiti Superski Gebietes verbunden.

Drei Highlights im Skigebiet Dolomiti Superski sind folgende Touren:

Die Sellaronda

Vor allem für die Sellaronda ist Alta Badia ein ausgezeichneter Ausgangspunkt. Die spektakuläre Skitour kann man von Corvara aus in beide Richtungen starten und hat dann eine Tagestour über 4 Dolomitenpässe, über die 4 ladinischen Täler Alta Badia, Arraba, Fassatal und Gröden vor sich. Die Tour hat etwa 40 km, wovon man 26 km mit Skiern oder dem Snowboard befahren kann. Auch mittelmässige Skifahrer können diese Tour an einem gut Tag bewältigen. Im Sommer kann die Umrundung des Sellastocks auch mit dem Mountainbike gemacht werden.

Die Marmolada

Eure Hoheit wird die Marmolada auch genannt. Zu Recht, denn die Schönheit der Marmolada raubt einem schier den Atem. Der Marmolada-Gletscher ist mit über 3000 m der höchste Gipfel der Dolomiten und bietet eine der schönsten und längsten Abfahrten die ich je gefahren bin. Die „Bellunese“ ist etwa 12 km lang.

Erreichbar ist die Marmolada über Arraba und man sollte von Corvara aus 1 Tag für diese Tour einplanen. So kann man unterwegs auch eine Pause machen, um eines der unzähligen kulinarischen Highlights der lokalen Küche zu entdecken und die unglaubliche Aussicht von der Marmolada auf Alta Badia bis in die österreichischen Alpen zu genießen.

Die Marmolada

Die Marmolada

Die Skitour zum Lagazuoi

Ein bisschen Kondition sollte man für diese Tour haben. An einigen Stellen muss man ein wenig aufsteigen. Aber die Strapazen lohnen sich, denn vom Lagazuoi wird man mit dem atemberaubendsten Panoramablick der Welt belohnt.

Das unglaubliche Panorma am Lagazuoi

Das unglaubliche Panorma am Lagazuoi

Von Corvara aus geht es zunächst mit Skiern oder Snowboard bis nach Armentarola, von wo aus Linienbusse oder Taxis (pro Kopf 6 Euro) in 20 Minuten bis zum Falzarego-Pass fahren. Hier beginnt die eigentliche Lagazuoi-Tour.

Von hier geht es mit der Seilbahn auf den Lagazuoi (2778 m). Eine rote Piste führt von hier wieder zur Talstation der Seilbahn am Falzarego-Pass. Das eigentliche Highlight ist jedoch die 8,5 km lange Abfahrt nach Armentarola, mit einem einzigartigen Ausblick auf das komplette Tal. Schroffe Bergwände, gefrorene Wasserfälle und eine atemberaubende Natur begleiten einen in das Tal. Hier wartet ein Pferdeschlitten um die Wintersportler für 2 Euro zum Skilift in Armentarola zurück zu bringen. Skifahrer dürfen sich an den zwei Seilen hinter der Kutsche festhalten, während Snowboarder es sich in der Kutsche selbst bequem machen dürfen.

Weitere Infos zu Lagazuoi Skitour findest Du hier.

Auch im Sommer ist der Lagazuoi bei Wanderern sehr beliebt. Drei Wege führen vom Falzarego-Pass zum Gipfel.

Falzarego-Pass

Falzarego-Pass

Gondel zum Lagazuoi

Gondel zum Lagazuoi

gefrorener Wasserfall am Lagazuoi

gefrorener Wasserfall am Lagazuoi

Pferdekutsche in Armentarola

Pferdekutsche in Armentarola

Pferdekutsche in Armentarola

Pferdekutsche in Armentarola

Skiurlaub in den Dolomiten: Kulinarisches in Alta Badia

Skihütten im Gebiet Dolomiti Superski haben nichts mit klassischen Skihütten, oder den österreichischen Schirmbars gemein. Hier wird man mit köstlichen ladinischen und italienischen Spezialitäten verwöhnt und es finden kulinarische Veranstaltungen auf höchstem Niveau statt. Das ganze aber zu moderaten Preisen. Folgende Hütten sind meine Lieblingshütten im Skigebiet Dolomiti Superski.

Rifugio Scotoni

Das Rifugio Scotoni befindet sich etwa auf der Hälfte der Abfahrt vom Lagazuoi nach Armentarola und bietet neben der schönsten Sonnenterrasse der Dolomiten ausgewählte ladinische Spezialitäten wie Speckplatte, Grillteller und vor allem eine große Auswahl leckerer Desserts!

Das Rifugio Scotoni

Das Rifugio Scotoni

Rifugio Ütja Bamby

Das Rifugio Ütja Bamby liegt auf der gleichnamigen Skipiste vom Piz La Ila nach San Cassiano. In rustikalem Ambiente wird Biofleisch vom eigenen Bauernhof serviert, aber auch Ziegenkäse, Südtiroler Speck und köstliche Nudelgerichte stehen auf der Karte. Sehr zu empfehlen sind die Penne mit Gorgonzola und Radicchio.

Die große Sonnenterrasse lädt bei schönem Wetter außerdem zum Verweilen ein.

Penne mit Gorgonzola und Radicchio auf der Ütja Bamby

Penne mit Gorgonzola und Radicchio auf der Ütja Bamby

Rifugio Punta Trieste

Das Rifugio Punta Trieste ist wohl eine der bekanntesten und schönsten Hütten im Skigebiet und daher auch immer recht voll. Bei schönem Wetter bietet die Sonnenterrasse genügend Platz für alle, bei schlechtem Wetter wird es in der Hütte dann doch sehr kuschelig. Bei größeren Gruppen sollte man unbedingt vorreservieren. Doch es lohnt sich, denn hier gibt es die besten Penne all’arrabiata, Spaghetti aglio e olio und Spaghetti Carbonara der Welt. Auch die Rippchen sind ausgezeichnet und man sollte auf jeden Fall Platz für ein köstliches Tiramisu lassen!

Penne all'arrabiata auf der Punta Trieste

Penne all’arrabiata auf der Punta Trieste

Emilio Comici Hütte

Frischer Fisch und Meeresfrüchte auf einer Hütte in einem Skigebiet? Wie passt das zusammen?

Oh, verdammt gut sag ich Dir. Auf der legendären Hütte am Fuße des majestätischen Langkofels gibt es auf 2200 Metern Spezialitäten aus Berg, Tal und Meer und das vom Feinsten. Dazu gibt es ein fantastisches Panorama von der wunderschönen Sonnenterrasse.

Verpassen kann man die Hütte übrigens nicht, wenn Du die Sellaronda machst. Einfach nach den blauen Fensterläden Ausschau halten, die das maritime Flair der Hütte widerspiegeln. Ungewöhnlich für diese Gegend und irgendwie doch so passend.

Die Fensterläden sind aber auch schon das einzige maritime an dieser Hütte. Ursprünglich war diese Hütte nämlich seit 1955 ein Schutzhaus und wurde benannt nach dem Grödner Alpinisten-Urgestein Emilio Comici.

Unbedingt einen Tisch vorreservieren, dem Feinschmecker- und Fischlokal eilt ein legendärer Ruf voraus.

Capanna Nera

Die Capanna Nera, oder Negerhütte, liegt direkt auf der Pralongià, der Talabfahrt nach Corvara. Und das ist auch gut so, denn hier musst Du unbedingt einen Bombardino, heißen Eierlikör mit mit Weinbrand, Milch und Sahne probieren. Oder auch zwei! Aber auch das Essen ist nicht zu verachten! Ganz besonders empfehlen kann ich Dir die Käseplatte mit lokalen Käsesorten und einem köstlichen scharfen Feigensenf. Die Nudelgerichte sind ebenfalls sehr lecker.

Skiurlaub in den Dolomiten: Übernachten in Corvara

Corvara hat eine Vielzahl an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen jeder Größe und Preisklasse zu bieten. Ich persönlich kann Dir von ganzem Herzen das Hotel Costes empfehlen, wohin ich mit meiner Familie schon seit vielen Jahren fahre. Ich liebe einfach die Herzlichkeit mit der jeder Gast in diesem wunderschönen Familienbetrieb behandelt wird. Die Zimmer sind sehr schön und sauber und das italienisch/ladinische Essen ausgezeichnet. Nach dem Umbau vor zwei Jahren gibt es nun sogar einen wunderschönen kleinen aber feinen Spa-Bereich mit Außenwhirlpool, verschiedenen Saunas, einem Schwimmbad und einem Fitnessraum. Darüber hinaus liegt das Hotel direkt neben dem Skilift Pralongià, also einfach nur Skier anschnallen und los gehts. Die Talabfahrt geht direkt vors Haus.

Weitere schöne Hotels kannst Du hier buchen.

Hotel Costes

Hotel Costes

Italienische Spezialitäten im Hotel Costes

Italienische Spezialitäten im Hotel Costes

Wer auf österreichische Après-Ski Gaudi inklusive schlechter Musik steht, ist in Corvara sicherlich fehl am Platz. Denn das gibt es hier nirgends. Wer dagegen Skifahren in einer spektakulären einzigartigen Kulisse erleben möchte und dazu noch gerne außergewöhnliche kulinarische Spezialitäten genießt, der ist hier genau richtig.

Ein Skiurlaub in den Dolomiten bedeutet für mich nämlich genau das, Wintersport, gutes Essen, Gastfreundschaft, Relaxen, mehr brauche ich nicht. Und das sind genau die Gründe warum ich jedes Jahr für einige Tage hierher zurückkehre.

Bist Du mehr der Typ Hüttengaudi, Après-Ski in Österreich, oder ist ein Skiurlaub in den Dolomiten genau nach Deinem Geschmack? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!