Perlgraupenrisotto mit Hackfleisch und Blattspinat

Orzotto nennt man eine Art Risotto, bei der der Reis allerdings durch Perlgraupen ersetzt wird. Den meisten sind die Perlgraupen wahrscheinlich höchstens aus der Graupensuppe ein Begriff. In Südtirol verwendet man die Graupen jedoch auch um köstliche Salate, Beilagen oder eben Orzotto zuzubereiten. Das folgende Orzotto Rezept aus der Südtiroler Küche ist eine deftige Variante mit Blattspinat und Hackfleisch, das ich Dir aus dem Alto Adige in den Dolomiten mitgebracht. Und das beste an diesem Graupenrisotto ist, dass es zu diesen Rezepten mit viel Käse gehört und bekanntlich schmeckt ja alles mit einer extra Portion Käse, in diesem Fall Pecorino, noch besser oder? Darüber hinaus lässt sich das Orzotto schnell und einfach zubereiten.

Doch was ist Orzotto eigentlich?

Orzotto ist dem italienischen Risotto in der Zubereitung sehr ähnlich. Nur dass anstatt Reis für Orzotti eben Perlgraupen verwendet werden. Vor allem das Friaul und Venetien sind bekannt für ihre Orzotti Gerichte, doch isst man Graupen-Risotto im gesamten Nordosten Italiens. Der Name kommt vom italienischen Wort orzo, was nichts anderes als Gerste bedeutet. Nicht verwechseln sollte man dies mit der Pastasorte Orzo, die man auch unter dem Namen Risoni kennt. Ihre Form erinnert an Gerstenkörner und aus diesem Grund erhielt die Pastasorte ihren Namen.

Was ist eine Perlgraupe beziehungsweise was ist der Unterschied zwischen Graupen und Perlgraupen?

Im Supermarkt erhält man Graupen, ein Getreideerzeugnis aus Gerste, zum einen als ganze Körner. Bezeichnet werden sie dann als Koch- oder auch Rollgerste. Zudem gibt es Graupen aus zerkleinerten, geschnittenen Körnern. Diese nennt man Perlgraupen oder Perlgerste.

Orzotto – Graupenrisotto Rezept aus Südtirol
Orzotto – Graupenrisotto Rezept aus Südtirol

Holiday Kitchen – 70 Rezepte gegen Fernweh
Buchtipp

HOLIDAY KITCHEN

70 internationale Rezepte gegen Fernweh und traumhafte Reiseimpressionen findest Du in meinem neuen Kochbuch HOLIDAY KITCHEN. Damit wird die eigene Küche zur Taverne oder zur thailändischen Garküche und der Urlaub kommt nach Hause. 
Goodbye, Wanderlust! Hallo, Urlaubsfeeling! 


Print Friendly, PDF & Email

Zutaten Orzotto mit Spinat für 4 Personen:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Schweinehackfleisch
  • 200 g Perlgraupen
  • 150 g frischen Blattspinat
  • 125 ml trockenen Weißwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Pecorino

Zubereitung Orzotto mit Hackfleisch und Blattspinat

Zunächst die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Anschließend das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln in der Butter anschwitzen. Sobald die Zwiebeln schön glasig sind, das Hackfleisch zugeben und von allen Seiten anbraten. Wenn das Hackfleisch leicht gebräunt und krümelig ist, kannst Du die Perlgraupen hinzugeben. Die Graupen unter Rühren glasig anschwitzen und dann mit Weißwein ablöschen. Den Wein verkochen lassen und anschließend nach und nach die Gemüsebrühe zugeben. Das Orzotto muss, wie das Risotto auch, unter Rühren mit wenig Flüssigkeit garen. Daher solltest Du immer nur so viel Flüssigkeit wie nötig zugeben.

Orzotto – Graupenrisotto Rezept aus Südtirol
Graupen Risotto Rezept aus Südtirol

Während das Graupenrisotto vor sich hinköchelt, kannst Du schon mal den Pecorino reiben. Dann den Spinat waschen und abtropfen lassen. Nach etwa 25 Minuten Garzeit kannst du den Spinat unter das Orzotto heben. Sobald dieser zusammen gefallen ist, die Butter und den geriebenen Pecorino unter das Perlgraupenrisotto heben. Das Orzotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort heiß servieren. Dazu kannst Du gerne noch etwas frisch geriebenen reichen, denn es kann ja schließlich nie genug Käse sein.

Weitere leckere Rezepte aus Italien:
Weitere köstliche Rezepte aus Südtirol findest Du in diesem Kochbuch:

Hast Du Orzotto schon mal probiert oder kennst Du Graupenrisotto noch gar nicht? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!