Insidertipps, kulinarische Highlights und die schönsten Fotospots in der „Sieben-Hügel-Stadt“

{Dieser Artikel enthält Werbung} Bamberg ist und bleibt für mich einfach eine der schönsten Städte in Franken. Bamberg wird gerne auch als „Fränkisches Rom“ bezeichnet. Schließlich wurde die fränkische Kulturmetropole, wie auch Rom, auf sieben Hügeln erbaut. Mehr über die klassischen Sehenswürdigkeiten in Bamberg, viele kulinarische Tipps und mehr findest Du in meinem Bamberg City & Food Guide. In diesem Artikel möchte ich Dir meine kulinarischen Neuentdeckungen vorstellen, dazu gibt es ein paar Bamberg Reisetipps und meine absoluten Lieblingsspots in der Stadt.

Bamberg Reisetipps: Bayerns jüngster und wildester Brauer

Eine meiner Neuentdeckungen in Bamberg ist die Bierothek von David Hertl, der als Bayerns jüngster und wildester Craft Bier Brauer gilt. Schon an den klangvollen Namen seiner Biere merkt man, dass David ein sehr experimentierfreudiger Braumeister und Biersommelier ist. Da wäre das Pale Ale End of World, der Whiskeydoppelbock, oder das nachtschwarze Imperial Porter Motoröl, das er eigens für Alexander Hermann kreiert hat.

Doch auch sonst kreiert David in seiner Braumanufaktur unweit von Schlüsselfeld, die er 2013 gegründet hat, so allerlei Feines und Wildes. Genauer gesagt braut er hier neben seinem Klassiker, dem Kellerbier, rund vierzig verschiedene, zu 100 Prozent handwerklich hergestellte Craft Biere. Ohne seine Familie wäre das aber alles nicht möglich gewesen. Angefangen hat David nämlich in Mama Vronis Küche und noch heute hilft die ganze Familie mit. Allerdings wurde mittlerweile der Schweinestall zur Brauerei umgebaut. Doch die Mama versiegelt noch immer jede Flasche von Hand und der Papa klebt abends beim Fernseh schauen die Etiketten drauf.

Mein Favorit ist jetzt im Sommer übrigens die leichte Gurken Gose, eine Art Sauerbier aus fränkischen Salatgurken, Salz, Koriander und Milchsäure. Alkoholhaltiger Salat also, den man am besten mit einer Gurkenscheibe schön kühl serviert. David selbst beschreibt seinen Kollaborationssud mit Hopfmeister übrigens liebevoll als „Rasenmäherbier“.

Ganz nebenbei macht David gerade übrigens auch noch seinen Weinsommelier. Man kann also gespannt sein, was da noch so alles kommt. Ein Besuch bei David in der Bierothek lohnt auf jeden Fall um sich fachmännische Beratung zu holen, ein lustiges Schwätzchen mit dem charmanten Herrn zu halten, oder um an einem seiner Seminare teilzunehmen.

Ein echte cooles Geschenk für die besser Hälfte finde ich das Männerseminar, da dreht sich alles um Craft Bier und Barbecue. Der Traum eines jeden Mannes, oder? Wer selber mal Bier brauen möchte, dem empfehle ich Davids legendäres Brauseminar.

In der Bierothek in Bamberg ist David nun seit einiger Zeit Store Manager und seine Biere sind hier natürlich erhältlich. Doch findet sich hier auch ein riesiges Sortiment an ausgefallenen regionalen Bierspezialitäten und internationalen Craft Bieren: Indian Pale Ales, Stouts, belgische Biere und Exklusivimportmarken. Das Biersortiment ändert sich ständig und das Team versucht jeden Sonderwunsch möglich zu machen. Bier ist schließlich ein Kulturgut und muss verantwortlich gepflegt werden.

Bierothek Adresse: Untere Königsstraße 1, 96052 Bamberg | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 – 20.00 Uhr

Die Bierothek Bamberg

Die Bierothek Bamberg

Bamberg Reisetipps: Die Gärtnerstadt erleben

Der Spitzname der „Bambärcher“ (Bamberger) lautet „Dswiebldreedä“ (Zwiebeltreter), was daher kommt, dass es einst etwa 400 Gärtnereibetriebe in der Stadt gab. Diese haben unter anderem auch Speisezwiebeln angebaut, denn die gedeihen in den Bamberger Sandböden besonders prächtig. Zu gegebener Zeit müssen die jungen Zwiebeltriebe umgetreten werden, um das Knollenwachstum zu fördern. Daher der Spitzname. 400 Betriebe gibt es heute nicht mehr, aber immerhin zwanzig und ohne die Gärtnerstadt wäre Bamberg nicht Weltkulturerbe geworden.

Einen dieser Betreibe, nämlich die Bioland Gärtnerei Sebastian Niedermaier, besuchst Du auf einer Erlebnisführung durch die Gärtnerstadt auch. Sebastian Niedermeier führt die Gärtnerei heute in 11. Generation und verkauft sein frisch geerntetes Gemüse im eigenen Hofladen. Neben Klassikern, die wir alle kennen, erhält man im Hofladen auch eine große Auswahl alter fast vergessener Gemüsesorten wie den Bamberger Spitzwirsing, die Urkartoffel Bamberger Hörnla, oder den Bamberger Knoblauch. Sogar Wassermelonen baut Sebastian an. Neben dreizehn verschiedenen Tomatensorten wachsen auf den Feldern der Gärtnerei etwa 60 verschiedene Kulturen.

Doch gibt es in der Gärtnerstadt noch mehr zu sehen. Gleich neben der Gärtnerei zum Beispiel das Gärtner- und Häckermuseum mit dem Sortengarten. Außerdem erfährst Du bei der Erlebnisführung warum gerade die Gärtner für das Weltkulturerbe verantwortlich sind und bekommst einen Einblick in das Bamberg abseits der klassischen Touristenpfade.

Wenn Du keine Lust auf eine Führung durch die Gärtnerstadt hast, kannst Du Dich natürlich auch selbst auf den Weg machen. Es gibt einen Rundweg mit 18 Stationen, an welchen Du mehr über die Gärtnerstadt erfährst. Viele der Schilder sind bei den Gärtnereien angebracht, so kannst Du die Tour auch gleich mit einem Einkaufsbummel verbinden. Die Broschüre zum Rundweg durch die Gärtnerstadt kannst Du hier downloaden.

Gärtner- und Häckermuseum Bamberg

Bamberg Reisetipps: Einkaufen in Bamberg

Doch nicht nur frisches Gemüse und Obst kann man in Bamberg ganz wunderbar einkaufen. Auch einige andere kleine aber feine Geschäfte habe ich bei meinem letzten Trip nach Bamberg entdeckt.

Das Maedla

Im Maedla gibt es zum Beispiel schicke und außergewöhnliche Accessoires und Geschenkideen. Traumhafte Notizbücher aus Paris, hübsche Taschen und Kulturbeutel, Wohnaccessoires aller Art, sowie wunderschöne Wohntextilien und Geschirr liessen mein Herz hier Purzelbäume schlagen und der Geldbeutel wird bei jedem Besuch merklich leerer.

Adresse: Obstmarkt 4, 96047 Bamberg | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 09.30 – 18.00 Uhr

Das Wanka Tonka

Ebenfalls reinschauen solltest Du ins Wanka Tonka. Hier gibt es originelle und stylische Damenmoder aus Paris, Barcelona und Dänemark. Dazu gibt es eine tolle Auswahl an Lederschuhen und individuellen Wohnaccessoires.

Adresse: Austraße 19, 96047 Bamberg | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr

Schöner Leben Lieblingsladen

Das Motto lautet „wir verkaufen nur Artikel, die wir selber gerne hätten, oder verschenken würde“. Genau diese Liebe zu ausgewählten Produkten spürt man sofort, wenn man den Schöner Leben Lieblingsladen betritt. Hier gibt es wunderschöne Lieblingsstücke aus Stoff und bezaubernde Wohnaccessoires. Wer also auf der Suche nach zauberhaften Kissen, Heimtextilien und Dekoartikeln ist, der ist hier genau richtig.

Adresse: Kleberstraße 10, 96047 Bamberg | Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr

Schöner Leben Lieblingsladen Bamberg

Bamberg Reisetipps: Neue Cafés

Das Spitz rein Ladencafé

Eine meiner Lieblings-Neuentdeckungen in Bamberg ist das Ladencafé Spitz rein. Hier kann man nicht nur alles aus Spitze, Häkel- und Klöppelarbeiten, feinste Tischwäsche und Dekoartikel einkaufen. Der nostalgische Laden ist gleichzeitig auch ein Café, in welchem fairgehandelter Kaffee aus biologischem Anbau, Tee, hausgemachte Limonaden und Säfte, sowie fantastische hausgebackene Kuchen verkauft werden.

Neben normalen Kuchen findet sich auch eine Auswahl an glutenfreien und veganen Alternativen.

Adresse: Obere Sandstraße 6, 96049 Bamberg | Öffnungszeiten: täglich von 10.00 – 18.00 Uhr

Das Spitz rein Ladencafé

Das Stadtproviant

Die Atmosphäre im kleinen Stadtproviant ist ganz zauberhaft und mindestens genauso gut sind die liebevoll frisch zubereiteten Gerichte und Getränke. Gekocht wird hier mit regionalen, saisonalen Zutaten und man verzichtet komplett auf Zusatzstoffe. Sehr zu empfehlen ist die Açaí Smoothie Bowl.

Adresse: Habergasse 2, 96049 Bamberg | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11.00 – 17.00 Uhr

Das DaCaBo

Das DaCaBo, oder Das Café Botero, befindet sich zentral und doch gut versteckt am Heumarkt, so trifft man hier hauptsächlich Einheimische. Benannt ist das Café nach der Skulptur „Die liegende Frau“ von Fernando Botero, die kaum zu Übersehen direkt vor dem Café am Platz thront. Neben leckeren leichten Gerichten wird hier vor allem ein tolles Frühstück serviert.

Adresse: Heumarkt 7, 96047 Bamberg | Öffnungszeiten: täglich von 9.00 – 21.00 Uhr

Das DaCaBo

Bamberg Reisetipps: Rosengarten

Für mich einer der schönsten und erholsamsten Orte im sommerlichen Bamberg ist der barocke Rosengarten im Innenhof der Neuen Residenz. Herrlich lässt es sich zwischen den rund 70 Beeten mit etwa 4500 Rosen durchschlendern. Oder man legt eine kleine Pause unter den Linden im Schatten des Brunnens ein und bewundert die Blütenpracht. Und dieser Duft, kannst Du dir vorstellen wir herrlich es im Rosengarten riecht? Oder Du genießt einfach den traumhaften Ausblick über die Altstadt und den Michaelsberg – denn der ist von hier oben grandios.

Zum Verweilen lädt auch das schöne Café im kleinen Rokoko-Gartenpavillon ein. Neben leichten Sommergerichten werden hier auch Kaffee und leckere Kuchen serviert.

Adresse: Neue Residenz, Domplatz, 96049 Bamberg | Öffnungszeiten Garten: 01. April bis 30. September von 09.00 – 18. 00 Uhr, 01. Oktober bis 31. März von 10.00 – 16.00 Uhr

Bamberg Reisetipps: Klein Venedig – Bamberg zu Fuß und zu Wasser entdecken

Nicht nur mit Rom hat Bamberg etwas gemeinsam, auch mit Venedig. Zwar sind es keine Kanäle die sich durch Bamberg schlängeln, sondern die Regnitz. Doch Gondel fahren kann man in Bamberg auch, allerdings ohne „O sole mio“.

Mehr infos zu den Gondelfahrten findest Du auf der Seite Die Gondolieri von Bamberg.

Die ehemalige Fischersiedlung in der Bamberger Inselstadt, liebevoll Klein Venedig genannt, gilt als der schönste Ort an der Regnitz. Für mich ist Klein Venedig jedes Mal wieder eine der reizvollsten Ecken Bambergs. Ein Anblick von dem ich einfach nicht genug bekommen kann. Liegt vielleicht auch daran, dass ich Venedig über alles liebe. Ach, was wäre es ein Traum hier zu wohnen, in einem der hübschen Fachwerkhäuschen mit kleinem Garten und einem eigenen Steg.

Den schönsten Ausblick auf die krummen, schiefen und bunten Fachwerkhäuser von Klein Venedig hat man von der Strasse gegenüber: Am Leintritt. Das ist DER Fotospot der Stadt.

Ansonsten kann man Bamberg und Klein Venedig aber auch ganz wunderbar vom Wasser aus erkunden, zum Beispiel bei einer Bootsfahrt. Wer selber Paddeln möchte kann auch eine Stadtrundfahrt mit dem Kanu unternehmen, oder die Stadt bei einer Stand Up Paddle Tour erkunden.

Bamberg Reisetipps: Übernachten in Bamberg

Solltest Du nun auch Lust auf eine Städtereise nach Bamberg bekommen haben, dann kann ich Dir zum Übernachten das Hotel Europa empfehlen. Das Hotel liegt zentral an der Kettenbrücke, am Beginn der Fußgängerzone der Stadt. Daher ist es ein optimaler Ausgangspunkt für eine Städtereise nach Bamberg. Passend zu Bambergs Klein Venedig greift das Hotel die Tradition eines venezianischen Stadthauses auf. Individuell und stilvoll eingerichtete Zimmer laden zum Entspannen ein. Zum Frühstück werden feine lokale Produkte im Wintergarten gereicht, bei schönem Wetter auch im Innenhof.

Im hauseigenen Restaurant „Kleehof“ wird kreative fränkische Küche mit regionalen und saisonalen Produkten serviert. Auf Wunsch werden die Gerichte auch sehr gerne vegan, laktosefrei oder glutenfrei zubereitet.

Adresse: Untere Königstraße 6-8, 96052 Bamberg | Öffnungszeiten Restaurant: Dienstag bis Sonntag ab 17:30 Uhr

Weitere Artikel über Franken, die Dich auch interessieren könnten 

Warst Du schon mal in Bamberg? Hast Du vielleicht noch weitere tolle Tipps? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Dieser Artikel entstand im Rahmen der Kampagne „Die Fränkischen Städte“ zusammen mit dem Tourismusverband Franken.