Rezept für Schweizer Käse Tarte mit Le Gruyère AOP und Sommersalat

In den letzten Jahren habe ich Dir bereits einige Rezepte mit meiner Lieblingskäsesorte Le Gruyère AOP vorgestellt. Da gab es beispielsweise einen Cheesy Lobster Dip aus Kanada, brasilianische Käsebrötchen, einen finnischen Pilzkuchen, die schwedische Käse-Quiche « Västerbottenpaj » und die Soupe de Chalet, ein klassisches Schweizer Rezept. Mit einem traditionellen Rezept aus der Schweiz geht es heute weiter und zwar mit einem Rezept für eine Schweizer Käsewähe. Dazu gibt’s einen sommerlichen Salat mit bunten Blüten, der nicht nur geschmacklich sondern auch optisch so richtig was her macht.


Holiday Kitchen – 70 Rezepte gegen Fernweh
Mein Kochbuch

HOLIDAY KITCHEN

Weitere 70 internationale Rezepte gegen Fernweh und traumhafte Reiseimpressionen findest Du in meinem neuen Kochbuch HOLIDAY KITCHEN. Damit wird Deine Küche zur Taverne oder zur thailändischen Garküche und der Urlaub kommt zu Dir nach Hause. 
Goodbye, Wanderlust! Hallo, Urlaubsfeeling! 


Schweizer Käsewähe mit sommerlichem Salat & bunten Blüten

Was ist eine Schweizer Käsewähe?

Eine Schweizer Käsewähe ist ein herzhafter Käsekuchen bestehend aus einem klassischen Mürbeteig und einem Guss aus Sahne, Milch, Eiern und Schweizer Käse. Die traditionelle Käsewähe ist vegetarisch kann aber mit Schinken oder Speck aufgepeppt werden und auch Lauch oder Zwiebeln machen sich in der Käse Tarte gut.

Welcher Käse für die Schweizer Käsewähe?

Für eine original Schweizer Käsewähe benötigt man natürlich auch echten Schweizer Käse. Früher wurden für die Käsewähe die Käsereste verwendet, die man eben gerade Zuhause hatte. Doch am besten eignen sich für die Käse Tarte würzige Käsesorten wie der fruchtig-kräftige Le Gruyère AOP aus der französischsprachigen Westschweiz. Der bekannte Hartkäse wird dort in knapp 170 Dorfkäsereien in der Umgebung des Städtchens Gruyères bis hin zum Genfer See nach einer fast eintausend Jahre alten Rezeptur hergestellt. Seinen einzigartigen Geschmack erhält der Käse durch einen mindestens 5 Monate langen Reifeprozess auf Fichtenholzgestellen.

Rezept für Schweizer Käse Tarte mit Le Gruyère AOP und Sommersalat

Wähe mit Mürbeteig oder Blätterteig?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Man findet in der Schweiz sowohl Käsewähen Rezepte  mit Mürbeteig als auch mit Blätterteig. Fertig gekaufter Blätterteig ist sicherlich praktisch wenn’s mal schnell gehen muss. Auch Mürbeteig gibt es mittlerweile aber tatsächlich fertig im Supermarkt zu kaufen. Ich persönlich bevorzuge auf jeden Fall den klassischen Mürbeteig, da er einfach knuspriger ist und somit perfekt zu der herrlich cremigen Käsefüllung passt. Und glaube mir, es ist auch kein Kunststück einen Mürbeteig selbst zu machen. Wichtig ist nur, dass der Mürbeteigboden für die Tarte zunächst blindgebacken wird. Das kostet zwar ein wenig Zeit, doch nur durch das Blindbacken wird der Teig schön mürbe.

Der Guss für die Schweizer Käsewähe

Klassisch ist die Käsewähe vegetarisch und die cremige Füllung für die Käse Tarte besteht nur aus Sahne, Milch und Eiern. Je nach Gusto kannst Du aber auch noch etwas Schinken oder Speck hinzufügen. Zusammen mit dem Käse wird die Füllung fest, aber dennoch herrlich cremig. Beim Backen musst Du jedoch ein wenig darauf achten, dass die Füllung überall durchgebacken, aber dennoch nicht verbrannt ist. Das heißt, Du solltest die Käsewähe während des Backens am besten ab und an drehen, damit sie gleichmässig bräunt. Zudem solltest Du die Backzeit lieber erstmal etwas kürzer einstellen. Weiterbacken kannst Du die Käsewähe immer noch.

Rezept für Schweizer Käse Tarte mit Le Gruyère AOP und Sommersalat

Rezept für Schweizer Käsewähe mit sommerlichem Salat & bunten Blüten

Schweizer Käsewähe mit sommerlichem Salat & bunten Blüten

Schweizer Käsewähe mit Le Gruyère AOP und Sommersalat

Schnelles und einfaches Rezept für eine Schweizer Käsewähe mit Le Gruyère AOP und einem Sommersalat mit bunten Blüten.
5 (1 Bewertung)
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 15 Min.
Gericht vegetarische Gerichte
Land & Region Schweiz
Portionen 4 Personen

Küchenutensilien

Zutaten
 

Zutaten Mürbeteigboden
  • 200 g Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 5 - 7 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • weiche Butter für die Quiche Form
  • getrocknete Hülsenfrüchte oder Keramik-Backbohnen zum Blindbacken
Zutaten cremige Käse-Füllung
  • 250 g Le Gruyère AOP
  • 3 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • Salz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • Paprikapulver
Zutaten sommerlicher Salat mit bunten Blüten
  • 1 Kopfsalat
  • 1 Bund Radieschen
  • eine Handvoll Ringelblumen, Malven, Kapuzinerkresse oder ähnliche Blüten
Für die Himbeer-Vinaigrette
  • ½ Zwiebel
  • 4 EL Weißweinessig
  • ½ TL mittelscharfer Senf
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • eine Prise Zucker
  • 6 EL neutrales Pflanzenöl
  • 50 g Himbeeren

Zubereitung
 

Zubereitung Mürbeteigboden
  • Zunächst das Mehl mit dem Salz mischen. Anschließend die Butter in Würfel schneiden und hinzufügen. Nun mit den Händen das Mehl mit der Butter verreiben oder in einer Küchenmaschine kneten, so dass ein krümeliger Teig entsteht. Dann das Wasser hinzugeben und alles zu einem gleichmässigen geschmeidigen Teig verkneten. 
  • Den Tarte Teig anschließend zu einer Kugel formen und flachdrücken. Nun den Teig zwischen Klarsichtfolie ausrollen und in die gefettete Quicheform legen. Den Teig leicht andrücken und den überstehenden Teig mit einem Messer abschneiden. Den Mürbeteig dann mehrmals mit einer Gabel einstechen und anschließend für mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  • Nun den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Den Mürbeteigboden aus dem Kühlschrank nehmen, mit Backpapier auslegen und die getrockneten Hülsenfrüchte (oder Keramik-Backbohnen) darauf verteilen. So kann sich der Teig beim Vorbacken nicht wölben. Den Quicheboden anschließend 20 Minuten backen. Dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und den Boden weitere 10 Minuten backen. Den Mürbeteigboden aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.
    Schweizer Käsewähe mit Le Gruyère AOP und Sommersalat
Zubereitung Schweizer Käsewähe mit Le Gruyère AOP
  • Während der Quicheboden im Backofen ist, kannst Du die Füllung für Deine Käsewähe vorbereiten. Dafür zunächst den Le Gruyère AOP grob reiben. Die Eier mit Sahne und Milch verquirlen. Den Guss nun mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Dann den geriebenen Käse auf dem Quiche Boden verteilen und anschließend den Guss darüber gießen.
  • Die Käsewähe nun 35 bis 45 Minuten bei 180 °C (Umluft) backen und dabei ab und an drehen, damit die Käse Tarte schön gleichmässig bräunt.
    Schweizer Käsewähe mit Le Gruyère AOP
Zubereitung Sommersalat mit Blüten
  • In der Zwischenzeit den Kopfsalat in mundgerechte Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern. Die Blüten nur sanft ausschütteln, aber auf keinen Fall waschen. Die Radieschen waschen, putzen, in feine Scheiben schneiden und mit dem Kopfsalat zusammen in eine große Schüssel geben.
  • Für die Vinaigrette die Zwiebel sehr fein würfeln. Dann Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker mit einem Schneebesen verrühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Anschließend das Öl tröpfchenweise unterschlagen. Nun die Himbeeren mit einem Zauberstab pürieren und zu guter Letzt zusammen mit den Zwiebeln unter die fertige Vinaigrette rühren.
  • Die Himbeer-Vinaigrette kurz vor dem Servieren mit dem Salat mischen und die Blüten ganz vorsichtig unterheben. Die Schweizer Käsewähe auf Tellern anrichten und zusammen mit dem knackigen Sommersalat mit Blüten servieren.
    Schweizer Käsewähe mit sommerlichem Salat & bunten Blüten
Weitere leckere Rezepte mit Le Gruyère AOP:

Kennst Du noch mehr leckere Rezepte mit Le Gruyère AOP? Verrate mir Dein Lieblingsrezept doch in den Kommentaren!


Dieses Rezept entstand in Zusammenarbeit mit Le Gruyère AOP und Schweizer Käse.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!