Originalrezept für den polnischen Napfkuchen Babka, der traditionell zum Osterfest gegessen wird

Babka ist irgendwas zwischen Osterbrot und Osterkuchen. Irgendwie nicht Brot, aber auch nicht Kuchen. Ein süßer, luftiger Napfkuchen. Irgendwas zwischen Brioche und Hefekuchen mit Rosinen. Der Babka ähnelt dem klassischen Osterbrot und wird in Polen traditionell am Ostersonntag zum Frühstück verzehrt. Aber irgendwie ist Babka doch anders als die klassischen Osterbrote, die man sonst weltweit findet – Nicht nur im Geschmack sondern auch in der Form. Osterbrote symbolisieren traditionell den Körper von Jesus Christus und sind daher normalerweise ein kompletter Brotlaib ohne ein Loch in der Mitte. Anders das Osterbrot Babka, das in einer Napfkuchen- oder Gugelhupfform gebacken wird und somit ein Loch in der Mitte hat. Man sagt das Loch symbolisiert die Öffnung des Grabs von Jesus Christus und seine Auferstehung.

Das Wort Babka kommt übrigens aus dem Slawischen und bedeutet nichts anderes als Großmutter. Man sagt der Babka wurde nach den Großmüttern benannt, die nun einmal bekannt dafür sind, dass sie die besten Kuchen und Brote backen. So auch den Babka, das typisch polnische Osterbrot. Doch sagt man auch, dass die Form des Babka dem Faltenrock ähnelt, den Großmütter früher getragen haben und dass der hohe zylinderförmige Kuchen aus diesem Grund den Namen Babka erhalten hat.


Holiday Kitchen – 70 Rezepte gegen Fernweh
Buchtipp

HOLIDAY KITCHEN

70 internationale Rezepte gegen Fernweh und traumhafte Reiseimpressionen findest Du in meinem neuen Kochbuch HOLIDAY KITCHEN. Damit wird die eigene Küche zur Taverne oder zur thailändischen Garküche und der Urlaub kommt nach Hause. 
Goodbye, Wanderlust! Hallo, Urlaubsfeeling! 


Babka – Polnischer Osterkuchen
Babka – Polnischer Osterkuchen
Print Friendly, PDF & Email

Zutaten für das polnische Osterbrot Babka:

  • 500 g Mehl
  • 7 g frische Hefe
  • 100 g Zucker + 1 EL
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zimt + eine Prise
  • 120 g Butter
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 5 Eigelb
  • 250 g Rosinen
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 3 EL Orangensaft
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 40 g Puderzucker

Zubereitung des polnischen Osterkuchen Babka

Die Hälfte des Mehls mit der Hefe, Salz, 100 g Zucker und einer Prise Zimt in einer Schüssel gut vermischen. Anschließend die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen und zusammen mit der Milch nach und nach in die Schüssel zu den trockenen Zutaten geben und in der Küchenmaschine oder mit der Hand gut verkneten.

Dann 4 Eigelb und 2 EL Orangensaft hinzufügen. Nach und nach das restliche Mehl hinzugeben und kneten, bis der Teig homogen und elastisch ist. Den Kuchenteig anschließend an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen, bis er auf das Doppelte aufgegangen ist. Dann 200 g Rosinen und den Zitronenabrieb vorsichtig untermischen.

Babka – Polnischer Osterkuchen
Babka – Polnischer Osterkuchen

Eine Gugelhupfform buttern und mehlen und den Teig in die Form geben. Das letzte Eigelb mit 2 EL Wasser aufschlagen und den Babka damit bestreichen. Nun die Walnüsse mit den restlichen Rosinen, 1 EL Zucker und 1 EL Zimt mischen und den Napfkuchen damit bestreuen. Den Osterkuchen nochmal eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, aber diesmal nicht abdecken.

Den Babka anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft 30 – 40 Minuten backen. Das Osterbrot danach auskühlen lassen und stürzen. Zu guter Letzt den Puderzucker mit dem restlichen Orangensaft mischen und die Glasur auf dem Kuchen verteilen. Wenn Du magst kannst Du den Osterkuchen nun noch mit einigen gehackten Pistazien oder Nüssen bestreuen. Die Glasur fest werden lassen und dann kannst Du den Babka direkt anschneiden und servieren.

Babka – Polnischer Osterkuchen
Babka – Polnischer Osterkuchen

Gibt es bei Dir zu Ostern auch ganz traditionell ein Osterbrot oder kommt bei Dir eine andere Osterspezialität auf den Tisch? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!