Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Restaurants und Hotels in Helsinki

{Werbung/Affiliate Links} Helsinki durfte ich, genauso wie Stockholm, dieses Jahr gleich zweimal bereisen. Einmal im Rahmen der Nordic Bloggers Experience im Januar, einmal zusammen mit Tallink Silja im Mai. So konnte ich Helsinki sowohl im Winter als auch im Frühjahr kennenlernen und ich kann sagen, Helsinki hat sich von sehr unterschiedlichen Seiten gezeigt. Wobei ich nicht sagen kann, dass die Stadt nun im Winter mehr oder weniger schön ist als im Frühjahr. Zu beiden Jahreszeiten hat sie defintiv ihren Reiz. All die Sehenswürdigkeiten, die ich entdecken durfte, sowie meine kulinarischen Highlights, Hoteltipps und Ausflugstipps für Helsinki findest Du in folgendem Artikel.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Helsinki

Sehenswürdigkeiten gibt es in Helsinki defintiv eine Menge und man wiegt natürlich immer nach eigenen Interessen ab. Auch ich bin normalerweise zum Beispiel kein großer Freund von Kirchen, doch gibt es davon einige wirklich spektakuläre in Helsinki, die Du keinesfalls verpassen solltest. Alle Sehenswürdigkeiten, die mir besonders gut gefallen haben, findest Du im Anschluss.

Ganz wunderbar entdecken lässt sich Helsinki übrigens mit der HelsinkiCard. Damit kannst Du kostenlos über 20 Attraktionen und Museen besuchen und den Hop-on Hop-off Bus nutzen, der Dich auch zu abgelegeneren Sehenswürdigkeiten wie das Sibelius Monument bringt.

Das Sibelius Monument

Das Sibelius-Denkmal sollte man wirklich nicht verpassen. Jean Sibelius gilt als einer der angesehensten finnischen Komponisten. Er erlangte dadurch Berühmtheit, dass er wie kein anderer Natur, Geschichte und Mythen seines Volkes in Musik auszudrücken wusste. Das Sibelius-Denkmal findest Du im Sibelius-Park im Stadtteil Tölöö praktisch direkt am Meer. Die Intuition des Künstlers war es hierbei die Essenz der Musik des Komponisten einzufangen, was ihm ziemlich gut gelungen ist. Da wundert es einen auch nicht, dass das Monument eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist.

Das Sibelius Monument in Helsinki

Das Sibelius Monument in Helsinki

Die Uspenski-Kathedrale

Die Uspenski-Kathedrale mit ihren 13 Kuppeln und den vergoldeten Spitzen thront auf einem kleinen Hügel mitten in Helsinki. Sie ist noch heute weithin sichtbar als Symbol der einstigen russischen Herrschaft über die Stadt. Auch heute ist sie noch in der Hand der finnisch-orthodoxen Gemeinde und gilt als größte orthodoxe Kirche im westlichen Europa.

Adresse: Kanavakatu 1, 00160 Helsinki

Die Uspenski-Kathedrale in Helsinki

Die Kamppi Chapel of Silence

Die Kamppi-Kapelle findest Du im gleichnamigen Stadtteil Kamppi. Sie wurde 2012 als Teil des Programms Helsinki World Design Capital fertiggestellt und besteht aus drei verschiedenen Holzarten. Während das Äußere aus Fichtenholz gestaltet wurde und mit einem speziellen Wachs beschichtet, sind die Wände im Inneren aus Erlenholz. Alle Einrichtungsgegenstände sind aus Eschenholz. Für mich ist die Kirche, die bereits mehrfach Architekturpreise gewonnen hat, einfach ein Ort tiefster Ruhe. Hier kann man so wunderbar der lebhaften Stadt entfliehen und einfach mal kurz abschalten. Selten habe ich so einen Ort gesehen, der so friedlich ist und in mir ein Gefühl tiefster Entspannung und Frieden ausgelöst hat.

Adresse: Simonkatu 7, 00100 Helsinki

Kamppi Chapel of Silence

Die Temppeliaukio-Kirche

Nicht minder schön, friedlich und außergewöhnlich ist die moderne Felsenkirche im Stadtteil Etu-Tölöö. Die Temppeliaukio-Kirche wurde mitten in einen Granitfels hineingebaut. Durch das Kupferdach mit den 180 Fenstern kommt jedoch enorm viel Tageslicht herein, was der Kirche etwas geradezu Magisches verleiht. Regelmässig finden hier wirklich tolle klassische aber auch moderne Konzerte statt, vielleicht hast Du ja Glück und kannst eines davon erleben.

Adresse: Lutherinkatu 3, 00100 Helsinki

Temppeliaukio-Kirche

Der Dom von Helsinki

Der Dom von Helsinki liegt direkt am berühmten Senatsplatz und gilt als das Wahrzeichen schlechthin. Gerne wird der Dom auch als „Sacre Coeur des Nordens“ bezeichnet. Mit der wunderschönen Kirche in Paris hat der Dom sicherlich gemein, dass unzählige Treppen hinaufführen, der Dom die Stadt überragt und ebenfalls weiß ist. Sonst kann ich persönlich nicht all zu viele Gemeinsamkeiten erkennen. Schön ist der Dom trotzdem und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Adresse: Unioninkatu 29, 00170 Helsinki

Der Dom von Helsinki

Das Design Museum

Das Design Museum gibt es in Helsinki bereits seit 1873 und damit zählt es zu den ältesten Designmuseen der Welt. Neben einer Ausstellung über finnisches Design findest Du hier auch kreative Stücke aus aller Welt aus den Bereichen Industriedesign, Modedesign und Grafikdesign.

Adresse: Korkeavuorenkatu 23, 00130 Helsinki | Öffnungszeiten: täglich von 11.00 – 18.00 Uhr

Flytour Helsinki

Wem ein Helikopterflug über Helsinki zu teuer ist, dem empfehle ich eine Flying Cinema Tour. Bei der 4-D Tour genießt man 15 Minuten lang einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und die Umgebung von Helsinki. Allerdings ist das Ganze nichts für Zartbesaitete wie mich. Du solltest auf jeden Fall schwindelfrei sein. Sonst geht es Dir wie mir und Dir wird ganz schön übel werden während dem Flug über die Stadt. Dennoch sind die Bilder wirklich grandios. Daher ganz klar Daumen hoch, denn so kann man Helsinki mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen.

Adresse: Katajanokanlaituri 2 B, 00160 Helsinki | Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag von 10.00 – 19.00 Uhr, Freitag & Samstag von 10.00 – 20.00 Uhr

Die alte Markthalle

Die Foodies unter euch sollten keinesfalls einen Besuch der Alten Markthalle verpassen. Die Vanha Kauppahalli liegt direkt am Hafen und ist die älteste Markthalle der Stadt. Hier findest Du ein paar nette Cafés, feine Schokoladen, Obst und unzählige Sorten Wurzelgemüse. Vor allem findest Du hier aber ganz viele typisch finnische Spezialitäten wie zum Beispiel Leipäjussto aus Lappland, der so genannte Brotkäse, welcher klassisch mit Moltebeeren-Marmelade (Lakkamarmelade) verzehrt wird. Darüber hinaus solltest Du die unzähligen Rentierspezialitäten kosten und natürlich den Fisch. Vor allem die verschiedenen Räucherlachsvarianten sind ein absoluter Genuss. Besonders lecker fand ich den kaltgeräucherten Lachs mit rosa Pfefferkörnern auf finnischem Roggenbrot.

Die meisten Läden in der Markthalle besitzen wirklich eine lange Tradition und Geschichte. So auch das kleine Restaurant in der hintersten Ecke des Marktes, das neben köstlichen Lachsbroten mit der besten Lachssuppe Helsinkis wirbt. Ob es nun die Beste ist kann ich nicht beurteilen, verdammt lecker war sie auf jeden Fall.

In der Markthalle kannst Du auf jeden Fall alles kaufen, was Du für ein Picknick auf der Insel Suomenlinna benötigst. Die Verkäufer beraten dich gerne.

Adresse: Eteläranta, 00130 Helsinki | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8.00 – 18.00 Uhr

Vanha Kauppahalli

Vanha Kauppahalli

Vanha Kauppahalli

Vanha Kauppahalli

Suomenlinna

Suomenlinna, die Schwedenburg, ist eine Seefestung auf den vorgelagerten Inseln von Helsinki. Die Festung steht unter UNESCO-Weltkulturerbe und gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele in Helsinki. Von den Einheimischen wird die Festung auch als Gibraltar des Nordens bezeichnet.

Auf den Inseln befindet sich bis heute die Marineschule des finnischen Militärs. Ansonsten werden die Inseln seit 1973 jedoch nicht mehr militärisch genutzt. Es leben jedoch noch immer etwa 500 Menschen fest auf den Inseln und neben einigen Museen findet man hier auch hübsche Cafés und Restaurants. Sehenswert ist auch die Suomenlinna-Kirche, die übrigens gleichzeitig auch der Leuchtturm der Insel ist.

Du erreichst Suomenlinna mit der Fähre direkt vom Marktplatz Kauppatori. Die Überfahrt dauert etwa 15 Minuten. Im Sommer geht die Fähre dreimal Mal pro Stunde, im Winter nur einmal pro Stunde.

Suomenlinna

Suomenlinna

Suomenlinna

Löyly Sauna

Eine Reise nach Finnland ohne einen Saunabesuch? Geht nicht! Die Finnen lieben ihre Sauna und es gibt wohl nichts Typischeres. Jedes Hotel, jedes Ferienhaus, einfach praktisch jede Unterkunft in Finnland verfügt über eine eigene Sauna, doch gibt es auch richtig coole öffentliche Saunas.

Die schönste in Helsinki ist aber sicherlich Löyly (übrigens das Finnische Wort für den Dampf der entsteht, wenn man in der Sauna einen Aufguss macht). Die Sauna Löyly liegt direkt am Meer im ehemaligen Industriegebiet Hernesaari. Wenn man in der Sauna sitzt genießt man hier einen grandiosen Ausblick auf die Ostsee, während jedoch niemand in das stylische Holzgebäude hineinsehen kann.

Neben drei verschiedenen Saunas findest Du hier mehrere Räume zum Entspannen, ein Kaminzimmer und ein Restaurants. Im Winter kannst Du nach der Sauna in der Ostsee Eisschwimmen.

Adresse: Hernesaarenranta 4, 00150 Helsinki | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 10.00 – 0.00 Uhr, Freitag & Samstag von 10.00 – 2.00 Uhr, Sonntag von 10.00 – 22.00 Uhr

Allas Sea Pool

Der Allas Sea Pool ist eine Oase der Ruhe direkt am Marktplatz der Stadt im Herzen von Helsinki. Neben einem riesigen Pool findest Du hier ebenfalls diverse Saunas und ein Restaurant, sowie ein großes Wellnessangebot. Selbst Saunayoga wird hier angeboten, Schwitzen ist da garantiert!

Adresse: Katajanokanlaituri 2a, 00160 Helsinki | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 6.30 – 21.00 Uhr, Freitag von 6.30 – 22.00 Uhr, Samstag von 9.00 – 22.00 Uhr, Sonntag von 9.00 – 21.00 Uhr

Allas Sea Pool

Die coolsten Aktivitäten und Touren in Helsinki

➜ Bei einer privaten Stadtführung lernst Du alle Facetten von Helsinki kennen.
➜ Street Art in Helsinki: Erkunde den modernen Stadtteil Arabianranta mit seinen Kunstwerken.
Food Tour: Entdecke die kulinarische Seite der Stadt.

Restaurant Tipps für Helsinki

Kulinarisch hat mich die Stadt immer wieder beeindruckt. Die Küche in Helsinki ist vor allem eines: frisch, aber auch sehr kreativ. Die Restaurants sind zumeist extrem stylish, da macht Essen einfach richtig Spaß. Meine Lieblingsrestaurants und -bars findest Du im Anschluss.

Restaurant Palace

Das Ravintola Palace ist jetzt nicht wirklich hip. Man speist hier sehr gediegen und genießt beim Essen einen spektakulären Blick auf den Hafen. Das Essen kann mit dem Ausblick locker mithalten, denn hier wird feinste nordische Gourmet-Küche serviert.

Adresse: Eteläranta 10, 00130 Helsinki | Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11.30 – 14.00 Uhr und von 17.30 – 23.00 Uhr

Restaurant Palace

Restaurant Palace

Restaurant Palace

Restaurant Palace

Farang

Im Farang wird absolut authentisch thailändisch gekocht und das vom allerfeinsten. Das Essen schmeckt nicht nur wirklich fantastisch, sondern wird auch noch wundervoll auf den Tellern angerichtet. So macht Essen finde ich wirklich unglaublich Spaß.

Die Karte ist umfangreich und Du hast hier die Qual der Wahl. Wenn Du von allem etwas kosten möchtest, empfehle ich Dir eines der Farang Degustationsmenüs. Diese bestehen aus 6-8 Gängen. Günstig sind diese defintiv nicht, aber es lohnt sich.

Das Farang bietet außerdem eine ausgezeichnete Weinauswahl an. Auf Wunsch kann man zu jedem Menü die passende Weinbegleitung bestellen. Alternativ hat das Restaurants aber auch eine umfangreiche Cocktailkarte und asiatische Bierspezialitäten.

Adresse: Ainonkatu 3, 00100 Helsinki | Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 11.30 – 13.30 Uhr und von 17.00 – 22.00 Uhr

Farang Helsinki

Farang Helsinki

Farang Helsinki

Farang Helsinki

Farang Helsinki

Farang Helsinki

Farang Helsinki

Teurastamo Helsinki

2012 wurde das ehemalige Schlachthaus von Helsinki wieder eröffnet. Heute ist der ehemalige Schlachthof eine Mischung aus Kultur und Kulinarik. Neben der Helsinki Distilling Company in der alten Seifenfabrik finden sich auf dem Gelände eine Kaffeerösterei, verschiedene Restaurants wie zum Beispiel das Restaurant Palema, das BBQ Restaurant B-Smokery, Ho’s Food oder die Pasta Factory Helsinki. Aber es gibt auch einen Hof mit Grill (den jeder nutzen kann) und einer Sauna, die man mieten kann. Teurastamo gleicht einem großen Wohnzimmer, hier trifft man sich einfach mit Freunden. Im Winter genießt man einen Feierabend-Cocktail in der B-Side Bar, im Sommer kann man sich mit einem Cocktail draussen in eine der Hängematten lümmeln und sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Im Flavour Studio werden darüber hinaus tolle Koch- und Cocktailkurse angeboten.

Adresse: Työpajankatu 2, 00580 Helsinki

Teurastamo Helsinki

Teurastamo Helsinki

Teurastamo Helsinki

Teurastamo Helsinki

Hotel Tipps für Helsinki

  • Das Scandic Grand Marina Hotel liegt zentral am Hafen nur unweit von Flytour Helsinki, dem Allas Seapool und der Alten Markthalle. Hier wird einem der Luxus eines 4-Sterne-Hotels geboten. Die Zimmer sind großzügig und verfügen teils über einen tollen Blick über den Hafen. Das Frühstück ist ausgezeichnet und nach einem langen Tag in der Stadt lässt es sich in der Sauna, oder am Pool, ganz wunderbar relaxen.
  • Das Hotel Helka befindet sich rund 10 Minuten entfernt vom Hauptbahnhof unweit der U-Bahnstation Kamppi. Das Hotel befindet sich in einem renovierten Gebäude aus den 1920er Jahren und hat bei uns mit dieser Mischung aus Altem, moderner Kunst und coolem Design, aber auch einem fantastischen Frühstück mit regionalen und Bioprodukten gepunktet. Außerdem sind die Betten mega bequem!

Weitere tolle Hotels findest Du hier >>

Hotel Helka Helsinki

Die besten Reiseführer für Helsinki

DuMont direkt Reiseführer Helsinki: Mit großem Cityplan

➜ Helsinki – 111 Orte, die man gesehen haben muss:

Reise Know-How CityTrip Helsinki

 

>

Anreise nach Helsinki

Die zumeist günstigste Variante nach Helsinki zu reisen ist immer noch der Luftweg. Günstige Flüge findest Du zum Beispiel über Riga mit Air Baltic. Finnair und Lufthansa fliegen Helsinki von vielen Flughäfen in Deutschland außerdem direkt an.

Günstige Flüge findest Du hier >>

Alternativ ist eine Anreise mit der Fähre zum Beispiel ab Stockholm oder Tallinn möglich.

Die beste Reisezeit für Helsinki

Die beste Reisezeit für die finnische Hauptstadt im Süden Finnlands gibt es eigentlich nicht. Ab Dezember ist Helsinki im Normalfall von einer Schneedecke bedeckt und die Temperaturen liegen bis März bei etwa -10°C tagsüber und -20°C Nachts. Wobei wir hier von einer trockenen Kälte reden, so anders als bei uns in Mitteleuropa, daher finde ich diese durchaus erträglich. Die Sonne zeigt sich im Winter nur selten und geht nicht vor 9.00 Uhr auf und bereits gegen 15.00 Uhr wieder unter. Dennoch hat diese Jahreszeit in Helsinki ihren ganz eigenen Charme und lohnt eine Reise.

Der Schnee schmilzt meist erst Ende April komplett, dann zeigt sich Helsinki frühlingshaft und die Finnen packen die kurzen Hosen aus. Wenn die ersten Frühlingsblumen blühen ist die perfekte Jahreszeit um Helsinki zu bereisen.

Im Juni und Juli wird es in Finnland praktisch nicht mehr dunkel, wie auch in St. Petersburg hat man hier die „Weißen Nächte“. Die Temperaturen erreichen über 25 Grad.

Im Herbst kann man sich dagegen finnische Beeren und Pilze schmecken lassen und die leuchtenden Farben der Natur beobachten, bevor sich diese erneut in der Winterschlaf verabschiedet.

Zusammengefasst kann man sagen, dass die beste Reisezeit im späten Frühjahr beginnt und bis in den frühen Herbst hineinreicht. Davor und danach ist es häufig kalt und ungemütlich, doch auch mit Eis und Schnee hat Helsinki wie gesagt seinen Reiz.

Na hast Du nun auch Lust bekommen mal eine Städtereise nach Helsinki zu machen, oder warst Du schon mal da? Wie hat es Dir gefallen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Meine Reise fand in Zusammenarbeit mit Tallink Silja Line und Nordic Blogger Experience statt.
Vielen Dank dafür.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!