Arroz congri – kubanischer Reis mit Bohnen

Warum die kubanische Küche bis heute häufig als einfallslos bezeichnet wird, ist und bleibt mir ein Rätsel. Nur wenige andere Küchen der Karibik sind, wie ich finde, vielfältiger als die kubanische, die geprägt ist durch die Einflüsse der einstigen spanischen Kolonialherren und der afrikanischen Sklaven. Dazu kommt eine große Prise karibische Würze. So entstand in Kuba ein herrlicher Küchenmix, wobei man heute zwischen der kreolischen, der westkubanischen und der ostkubanischen Küche unterscheidet. Eines der wohl traditionellsten Gerichte aus der kreolischen Küche ist Moros y cristianos, was wörtlich übersetzt Mauren und Christen bedeutet. Die Hauptzutaten dieses Reisgerichts sind pechschwarze Bohnen und schneeweißer Reis, als Symbol für die Mauren und die Christen. Der Name Moros y cristianos geht auf die in Spanien so populären gleichnamigen Fiestas zurück, die in Gedenken an die Reconquista und die Kämpfe zwischen den maurischen und christlichen Truppen zwischen dem 8. und 15. Jahrhundert, gefeiert werden.

Auch im Osten Kubas, in Santiago de Cuba und Baracoa, wird das Reisgericht serviert. Dort wird es jedoch Arroz congri oder einfach nur Congri genannt und häufig mit roten statt schwarzen Bohne zubereitet. Ursprünglich wurden nur beim Arroz congri alle Zutaten miteinander vermischt. Als Moros y cristianos servierte man die Hauptbestandteile Bohnen und Reis jedoch getrennt voneinander. Mit der Zeit haben sich die Begrifflichkeit jedoch verwaschen und heute wird das Gericht mal so mal so zubereitet und mal so mal so genannt. Ob Arroz congri oder Moros y cristianos, man isst den Reis mit Bohnen auf Kuba als eigenständiges Hauptgericht oder auch als Beilage. Der Reis passt ganz wunderbar zum Nationalgericht Ropa Vieja, kubanischem Schweinebraten und anderen kubanischen Fleisch- aber auch Fischgerichten.


Holiday Kitchen – 70 Rezepte gegen Fernweh
Buchtipp

HOLIDAY KITCHEN

70 internationale Rezepte gegen Fernweh und traumhafte Reiseimpressionen findest Du in meinem neuen Kochbuch HOLIDAY KITCHEN. Damit wird die eigene Küche zur Taverne oder zur thailändischen Garküche und der Urlaub kommt nach Hause. 

Goodbye, Wanderlust! Hallo, Urlaubsfeeling! 


Moros y cristianos – Rezept aus Kuba
Moros y cristianos – Rezept aus Kuba

Zutaten für Moros y cristianos für 4 Personen:

  • 80 g Bauchspeck
  • 300 g Langkornreis
  • 150 g getrocknete schwarze Bohnen
  • 1 rote Peperoni
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • getrockneter Oregano
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung Moros y cristianos

Zuerst die schwarzen Bohnen gründlich abspülen und anschließend über Nacht in 500 ml Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen und die Bohnen anschließend zusammen mit 500 ml frischem Wasser in einem großen Topf aufkochen. Die Bohnen etwa 30 Minuten weich garen.

Moros y cristianos – Rezept aus Kuba
Moros y cristianos – Rezept aus Kuba

In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebel abziehen und beides fein würfeln. Die Peperoni halbieren, entkernen und fein hacken. Den Bauchspeck ebenfalls würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Zwiebeln, Peperoni und Speck einige Minuten anschwitzen. Lorbeerblätter und eine großzüge Prise Kreuzkümmel, Oregano und Salz hinzufügen. Dann den Reis und 500 ml Wasser hinzugeben und etwa 20 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis der Reis weich ist. 

2 EL der Bohnen mit einer Gabel zerdrücken. Bohnenpüree und ganzen Bohnen unter den Reis mischen und das Congri noch einige Minuten köcheln lassen. Zu guter Letzt die Lorbeerblätter entfernen, Moros y cristianos noch einmal mit Gewürzen abschmecken und dann auf Tellern anrichten.

Weitere köstliche Originalrezepte aus Kuba findest Du in diesem Kochbuch:
Kuba – Das Kochbuch
  • Vázquez Gálvez, Madelaine (Autor)

Warst Du schon mal auf Kuba und hast Moros y cristianos gekostet? Wie hat Dir das Reisgericht geschmeckt? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

Moros y cristianos – Rezept aus Kuba
Moros y cristianos – Rezept aus Kuba
HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!