dazu Mayonnaise mit grünem Pfeffer

Es gibt viele Geschichten über den Ursprung des Hamburger und des Cheeseburger.

Eine davon ist, dass Louis’ Lunch, eine Imbissbude, die es seit 1895 in New Haven gibt, den Hamburger erfunden hat.

Louis Lassen, der deutschstämmige Inhaber der Imbissbude, hat angeblich um 1900 einem Gast, der es eilig hatte, ein Sandwich mit einem Patty aus Fleischresten und Käse zubereitete. Der Gast was total begeistert, so war eine neue Form des amerikanischen Sandwiches, der Hamburger, geboren.

Auch heute wird hier noch der ursprüngliche Hamburger mit Zwiebeln, Tomaten und Käse, aber ohne Senf und Ketchup serviert.

Ich stelle Dir heute nicht den klassischen Burger von Louis vor, aber eine verdammt leckere Variante des Cheeseburgers.

Zutaten für 4 Cheeseburger:

  • 650 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • 4 Scheiben mittelalter Cheddar
  • 1 Tomate
  • einige Salatblätter
  • 4 Brioche Burger Buns

Zutaten für die Mayonnaise:

  • 1/4 l neutrales Öl (z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 1/8 l frische Milch
  • 1 TL weißer Pfeffer
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 2 TL eingelegter grüner Pfeffer

Zubereitung der Cheeseburger:

Bei der Mayonnaise gibt es nicht viel zu beachten. Alle Zutaten, bis auf den grünen Pfeffer, in einen Becher geben und mit einem Pürierstab zusammenmixen.

Die Mayonnaise mit Salz, Pfeffer und den grünen Pfefferkörnern abschmecken.

Den Salat putzen, waschen und trockenschleudern. Die Tomate waschen und in dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Schüssel Zwiebelwürfel, Hackfleisch, Meersalz und Pfeffer vermengen.

Aus der Masse 8 gleich große, etwa 1 cm dicke Patties formen.

Die 4 Scheiben Cheddar übereinander legen und in 4 Quadrate schneiden. Je ein Käsequadrat auf ein Patty legen und mit einem weiteren Patty abdecken. Die Patties dann zusammendrücken und mit dem Handballen etwas flach pressen. Den Rand gut verschliessen, dass der Käse nicht herauslaufen kann.

Die Patties auf dem Grill 10-12 Minuten grillen, bis der Käse innen geschmolzen und das Fleisch halbdurch (medium) ist. Nach der Hälfte der Zeit die Patties einmal wenden.

In den letzten Minuten der Grillzeit, die aufgeschnittenen Hamburger Brötchen, mit der Schnittfläche nach unten, ebenfalls auf den Rost legen und leicht anrösten.

Die Patties und die Brötchen vom Grill nehmen. Das Fleisch kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit, auf die untere Brötchenhälfte einen kleinen Klecks Mayonnaise geben, darauf ein Salatblatt, dann das Fleisch, darauf 1-2 Tomatenscheiben und etwas von der Mayonnaise. Obere Brötchenhälfte drauf und fertig ist der Cheeseburger.

Dazu passen Pommes und ein Caesar Salad.

selbstgemachter Cheeseburger

Guten Appetit!

Wie gefällt Dir das Rezept? Hast Du noch Fragen dazu?

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!