Beef Lok Lak mit echtem Kampot Pfeffer von Uncle’s Pepperfarm

Beef Lok Lak, zarte Rindfleischstreifen auf Salat mit einem würzigen Limetten-Pfeffer-Dip… oh wie ich das vermisst habe! Drei Jahr ist es nun bereits her, dass ich in Kambodscha war und bis jetzt gibt es noch kein Rezept aus diesem bezaubernden Land hier auf dem Blog. Das obwohl ich dieses leckere und einfache Rezept für Beef Lok Lak schon damals aus Phnom Penh mitgebracht habe.

Als mich Ralf von Uncle’s Pepperfarm vor einiger Zeit angesprochen hat, ob ich nicht mal ihren Pfeffer aus Kampot ausprobieren möchte, war ich sofort Feuer und Flamme. Endlich mal kambodschanisch zu Hause kochen, nun hatte ich einen Grund. Und als ich den köstlichen Kampot Pfeffer geliefert bekam habe ich auch gleich losgelegt.

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Uncle’s Pepperfarm

Bevor ich Dir aber nun erkläre wie man Beef Lok Lak kocht, möchte ich Dir noch ein bisschen was über Uncle’s Pepperfarm erzählen. Gleich vorweg an dieser Stelle: ich habe für diesen Post keinerlei Geld von Uncle’s Pepperfarm erhalten, aber den Pfeffer zum probieren bekommen. Außerdem verlose ich zusammen mit Uncle’s Pepperfarm ein schönes Pfefferpaket. Mehr zum Gewinnspiel erfährst Du am Ende dieses Artikels. ** Das Gewinnspiel ist beendet! **

Warum ich diesen Artikel auch ohne Bezahlung schreibe? Weil ich die Produkte und das Konzept dahinter einfach toll finde und Dir gerne mehr darüber erzählen möchte.

Wie der Kampot Pfeffer in Vergessenheit geriet

Viele Jahrhunderte lang galt Kampot Pfeffer aus der Region Kampot, 160 km von Phnom Penh entfernt, als der beste Pfeffer der Welt. Ab 1960, mit Beginn der Militärdiktatur der roten Khmer, gerieten die jahrhundertealten Anbaumethoden jedoch fast komplett in Vergessenheit. Erst in den 1990er Jahren kam die politische Wende in Kambodscha und die Wirtschaft begann sich langsam wieder zu entwickeln – wobei auch der Pfeffer eine Rolle spielte. Dieser ist seit 2010 sogar mit dem PGI Siegel geschützt, Heißt nur Pfeffer aus der Region Kampot darf auch als Kampot Pfeffer bezeichnet werden.

Traditioneller Anbau

Auf der Pfefferfarm von Sopha Phal wird der Kampot Pfeffer heute wieder traditionell angebaut, heißt ohne chemische Düngemittel oder Pestizide. Vor Schädlingen schützt man die Pflanzen nur durch Zitronengraspflanzen zwischen den Pfefferbüschen. Bei starker Sonne werden die Büsche mit Palmenblättern abgedeckt. Nach der Ernte werden die Beeren gewaschen und handverlesen, so dass nur beste Qualität verpackt wird. Ausgeliefert wird übrigens direkt an den Kunden, ohne die ansonsten übliche Kette an Zwischenhändlern. Die Mitarbeiter der Farm erhalten dadurch einen überdurchschnittlichen Lohn und um die Familien der Mitarbeiter wird sich ebenfalls gekümmert. Soziales Engagement, fairer Anbau und Handel, sowie Nachhaltigkeit wird also ganz groß geschrieben.

Soziales Engagement und Pfefferpatenschaften

Neben diesem soziale Engagement bietet Uncle’s Pepperfarm aber noch mehr. Mit einer so genannten Pfefferpatenschaft kann jeder die Philosophie des fairen Handels unterstützen und selbst soziale Verantwortung übernehmen. Wie das funktioniert?

Du verschenkst ein Pfefferpaten Paket von Uncle’s Pepperfarm an einen Lieblingsmenschen, oder beschenkst Dich einfach selbst. Dieses Paket beinhaltet drei köstliche Pfeffersorten in Gläsern und schick verpackt in Karton. Zusätzlich gibt es je einen Nachfüllpack roten, schwarzen und weißen Pfeffer, sowie hübsche Geschenkanhänger die mit deinem persönlichen Gruß an den Beschenkten bedruckt werden. Darüber hinaus bekommst Du einen tollen Fotogruß von der Pfefferfarm.

Soziales Engagement und Pfefferpatenschaften

Soziales Engagement und Pfefferpatenschaften

Soziales Engagement und Pfefferpatenschaften

Mit einer solchen Patenschaft unterstützt Du verschiedenste Projekte der Pfefferfarm. Für Schulklassen werden auf der Farm durch diese Patenschaften zum Beispiel Führungen ermöglicht. Die Schüler lernen dabei mehr über den Anbau, die Ernte und die Handverlesung des Pfeffers, aber auch Heimatkunde über Kampot. Dazu erhalten die Kinder an diesem Tag eine warme Mahlzeit und Schreibhefte und Stifte.

Das Ganze ist kein Abo und Du gehst keinerlei Verpflichtungen ein. Nach einem Jahr endet die Pfeffer-Patenschaft automatisch.

Und damit Du gleich weißt, was Du mit Kampot Pfeffer Leckeres zaubern kannst, gibt es nun endlich mein leckeres Rezept für Beef Lok Lak für Dich.

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Zutaten für Beef Lok Lak für 4 Personen:

  • 800 g Rinderfilet
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL schwarzer Kampot Pfeffer
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Palmzucker
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Speisestärke
  • je 1 Bund Petersilie, Dill, Minze
  • 1 Kopf Lollo Bianco oder Lolo Rosso

Zutaten für den Pfeffer-Limetten-Dip:

  • 5 Limetten
  • 5 TL schwarzer Kampot Pfeffer
  • 1 TL Fischsauce
  • 1/2 TL Salz

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Zubereitung des Pfeffer-Limetten-Dip:

Die Limetten halbieren und auspressen. Den schwarzen Kampot Pfeffer in einem Mörser grob zerkleinern und zum Limettensaft geben. Den Dip mit der Fischsauce und dem Salz abschmecken.

Zubereitung des Beef Lok Lak:

Die Kräuter und den Salat waschen und trockenschütteln.

Das Rinderfilet in 5 Millimeter dicke Streifen schneiden und leicht salzen und pfeffern.

Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken.

In einem Topf 100 ml Wasser zusammen mit der Sojasauce, der Fischsauce, dem Essig und dem Palmzucker aufkochen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glattrühren und dann unter ständigem Rühren in den Topf geben. Weiterrühren und die Sauce gut eindicken lassen. Dann den Topf beiseite stellen.

Das Öl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Zunächst die Schalottenwürfel und den Knoblauch kurz anschwitzen, dann das Rinderfilet zugeben und kurz aber kräftig von allen Seiten anbraten. Je nach Geschmack kann man das Fleisch natürlich auch durchbraten, ich bevorzuge ein gutes Rinderfilet allerdings medium, oder medium rare.

Zu guter Letzt die vorbereitete Sauce zum Fleisch geben und alles noch einmal kurz durchschwenken.

Das Fleisch auf einem Bett aus Salat und Kräutern anrichten. Den Pfeffer-Limetten-Dip reicht man in separaten kleinen Schälchen dazu. In Kambodscha isst man zu Beef Lok Lak Jasminreis.

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Beef Lok Lak – Rezept aus Kambodscha

Gewinnspiel

Und damit Du dieses leckere Beef Lok Lak auch nachkochen kannst, verlose ich ein Paket mit drei Gläsern Kampot Pfeffer – je ein Glas roten, schwarzen und weißen Pfeffer.

Du möchtest den Kampot Pfeffer gewinnen? ** Das Gewinnspiel ist beendet! **

Geht ganz easy!

Hinterlasse mir einfach einen kurzen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir welches Gericht Du mit dem Pfeffer als erstes kochen würdest.

Like die Facebook-Seite von Reisehappen.

Die glücklichen Gewinner verkünde ich am 20. April 2017.

Soziales Engagement und Pfefferpatenschaften – Gewinnspiel

Teilnahmebedingungen:

  • Zeitraum der Verlosung: 15.04.2017 bis 19.04.2017 um 23.59 Uhr.
  • Hinterlasse mir einfach einen kurzen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir welches Gericht Du mit dem Pfeffer als erstes kochen würdest.
  • Like die Facebook-Seite von Reisehappen. Solltest du das bereits in der Vergangenheit getan haben, brauchst du hier nichts weiter zu machen
  • Der/die Gewinner/in wird von mir per Email über die angegebene Email-Adresse kontaktiert und nach der Postadresse für den Versand gefragt. Sollte sich der/die Gewinner/in nicht innerhalb von 14 Tagen zurück melden verfällt der Anspruch auf den Gewinn und ein neuer Gewinner/eine neue Gewinnerin wird ermittelt.
  • Der/die Gewinner/in wird unter allen Teilnehmern ausgelost.
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen, welche mindestens 18 Jahre alt sind und einen Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.
  • Es gelten die Datenschutzbestimmungen von reisehappen.de
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst Du Dich mit den Bedingungen einverstanden.

Gewinnspiel Kampot Pfeffer

Reisehunger: 15 Traumziele für reisehungrige Foodies

Melde Dich für den Reisehappen Newsletter an und Du bekommst das Gratis Ebook REISEHUNGER, aber auch regelmässig coole Reisetipps, Insidertipps, Rezepte und Updates.

Email