Khmer Salat mit Reisnudeln, Hühnchen und Kohl

Die kambodschanische Küche gibt es angeblich gar nicht. Man sagt, die Kambodschaner hätten sich diese einfach in den Nachbarländern Thailand, Laos und Vietnam zusammengeklaut. Tatsächlich ist die Küche der vier Länder sehr ähnlich. Die kambodschanische Küche ist jedoch weniger würzig und exotisch als die der Nachbarn und meist auch nicht besonders raffiniert angerichtet. Dennoch ist die Khmer Küche äußerst schmackhaft. 

Die bekanntesten Gerichte aus eben dieser Küche sind sicherlich Amok, ein Khmer Fisch Curry (das original kambodschanische Rezept für Amok findest Du übrigens in meinem Kochbuch « Holiday Kitchen), und das Nationalgericht Kambodschas: Beef Lok Lak.

Doch habe ich von meiner Reise nach Kambodscha noch ein weiteres Khmer Rezept mitgebracht und zwar für einen leckeren asiatischen Reisnudelsalat mit Hühnchen, Kohl und knackigen Erdnüssen. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachkochen!


Holiday Kitchen – 70 Rezepte gegen Fernweh
Buchtipp

HOLIDAY KITCHEN

70 internationale Rezepte gegen Fernweh und traumhafte Reiseimpressionen findest Du in meinem neuen Kochbuch HOLIDAY KITCHEN. Damit wird die eigene Küche zur Taverne oder zur thailändischen Garküche und der Urlaub kommt nach Hause. 
Goodbye, Wanderlust! Hallo, Urlaubsfeeling! 


Print Friendly, PDF & Email

Zutaten kambodschanischer Reisnudelsalat mit Hühnchen für 4 Personen:

Zutaten Dressing:

  • 60 ml Wasser
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 100 ml Fischsauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 1 Limette

Zutaten Khmer Reisnudelsalat:

  • 1 Hühnerbrust
  • 250 g Vermicelli Reisnudeln
  • 1 halber Weißkohl
  • 1 halber Rotkohl
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 Handvoll frisches Thai Basilikum
  • 1 kleiner Bund frischer Koriander
  • 1 Handvoll Erdnüsse (ungesalzen)

Zubereitung Khmer Salat mit Reisnudeln

Zubereitung Dressing:

Zunächst die Schalotte abziehen und sehr fein würfeln. Den Knoblauch ebenfalls abziehen. Anschließend das Wasser und den Zucker in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die Fischsauce und die Schalotten hinzufügen. Den Knoblauch pressen und ebenfalls hinzufügen. Das Dressing noch einmal kurz aufkochen. Dann den Topf beiseite stellen und das Dressing abkühlen lassen.

Die Limette auspressen und den Limettensaft zu guter Letzt unter das abgekühlte Dressing mischen.

Zubereitung kambodschanischer Reisnudelsalat:

Zunächst Wasser in einem kleinen Topf aufkochen. Dann etwas Salz hinzufügen und die Hühnerbrust darin für etwa 15 Minuten garen. Das Hühnchen anschließend abkühlen lassen, dann mit den Fingern in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Vermicelli nach Packungsanweisung zubereiten. Die Erdnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten.

Den Weiß- und Rotkohl in feine Streifen schneiden. Koriander, Thai Basilikum und Minze waschen, trockenschütteln und grob hacken. Anschließend den Kohl, die Kräuter, die Reisnudeln und das Hühnerfleisch in einer großen Schüssel sorgfältig mischen. Zwei Esslöffel der gerösteten Erdnüsse und das Salatdressing hinzufügen und den Salat noch einmal gut durchmischen.

Den Khmer Reisnudelsalat auf Tellern anrichten und mit den restlichen Erdnüssen und etwas Koriander garnieren.

Hast du kambodschanisches Essen schon mal probiert? Wie hat es Dir geschmeckt? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!