Engadiner Nusstorte

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

Es ist schon einige, naja eher viele Jahre her, dass ich meine Heimat verlassen habe und in die Schweiz gezogen bin. Genauer gesagt nach Graubünden, ins tiefste Engadin.

Über 2 Jahre war ein Sportinternat auf 1700m, oberhalb eines 300 Seelen Dorfes, mitten im Nichts, meine Heimat. Um mich herum nur Berge und Natur.

Die Gegend ist jedoch nicht nur erwähnenswert auf Grund seiner atemberaubenden Landschaft und wegen dem tollen Skigebiet, welches ich direkt vor meiner Haustür hatte. Nein, auch die Bündner Küche hat einen ausgezeichneten Ruf, naja wohl die Schweizer Küche im Allgemeinen, jedoch ist die Bündner Küche doch sehr speziell.

Sie ist bis heute sehr ursprünglich, einfach und besteht aus tollen regionalen Produkten.

Eines meiner Lieblingsgerichte im Internat war immer Plain in Pigna, ein einfaches Engadiner Kartoffelgericht, welches mit Apfelmus und Salat serviert wird. Und wenn’s dann als Nachtisch noch Torta da Nusch, Engadiner Nusstorte gab, war ich das glücklichste Mädchen der Welt.

Das Rezept für Torta da Nusch, einen butterreichen Kuchen verfeinert mit Rahmkaramell und Nüssen möchte ich Dir heute vorstellen.

Torta da Nusch

Zutaten für eine Torta da Nusch von 26 cm Durchmesser:

Für den Teig:

  • 85 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl

Für die Füllung:

  • 85 g Honig
  • 300 g Zucker
  • 150 ml Sahne
  • 200 g grob gehackte Walnüsse

Zubereitung der Torta da Nusch:

Die Teigzutaten mit den Händen, oder der Küchenmaschine, rasch zu einem Mürbeteig verarbeiten. In Folie packen und 30 Minuten kühl stellen.

2/3 des Teiges ca. 5 mm dick ausrollen und die gefettete Springform damit auslegen. Den Teig am Rand etwa 3 cm hochziehen.

Den Backofen auf 220° C vorheizen.

Den Honig leicht erwärmen, den Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen, die Sahne und die Walnüsse untermischen.

Die Karamell-Nuss-Masse auf dem Teigboden verteilen.

Den restlichen Teig ausrollen und in der Grösse der Kuchenform ausschneiden. Als Deckel auf die Torte legen und am Rand gut andrücken, das geht am besten mit einer Gabel.

Den Deckel mit der Gabel mehrmals einstechen.

Den Kuchen ca. 20 Minuten schön hellbraun backen.

Wenn die Torta da Nusch abgekühlt ist, kannst Du sie, wenn Du magst, mit Puderzucker bestäuben.

Viel Spaß beim backen!

Engadiner Nusstorte

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!