„Schwedens Prenzlauer Berg“ – Stockholms Hipster Insel Södermalm

{Werbung/Affiliate Links} Das ehemalige Arbeiterviertel Södermalm wird heute gerne als Schwedens Prenzlauer Berg bezeichnet. Und es hat durchaus etwas gemeinsam mit dem Hipster Viertel in Berlin. Söder, wie die Einheimischen ihr Viertel nennen, ist Schwedens alternatives Wohnzimmer für Studenten und Künstler. Södermalm zieht aber auch zahlreiche Touristen an, da das Viertel durch die Millennium Trilogie von Bestsellerautor Stieg Larsson mittlerweile auch über Stockholm hinaus bekannt ist. Denn die mega erfolgreiche Krimireihe spielt in den engen Gassen von Södermalm.

Södermalm mit einem Local kennenlernen

Einen ersten Einblick in das Stadtviertel Södermalm bekommst du bei der Hipster Island Tour von Ourway Tours, bevor Du Dich dann auf den Weg machst um tiefer in das kultige Viertel einzutauchen. Marc unser Guide, gebürtig aus L.A., hat Södermalm schon vor einigen Jahren zu seiner Heimat ernannt. Neben seinen Lieblingsorte im Viertel lernten wir bei der Tour auch die coolsten Bars, Cafés, Restaurants und Shops kennen. Außerdem genossen wir die besten Aussichtspunkte der Stadt, machten uns auf zu einigen Drehorten der Millennium Trilogie und ein wenig Geschichte über Södermalm gab es gratis dazu.

Södermalm: The Hipster Island of Stockholm

Allgemeine Infos zur Hipster Island Tour

  • Dauer: etwa 1,5 Stunden
  • Die Tour starten an der Tunnelbana Station Slussen
  • Kosten: 175 SEK (18 Euro) für Erwachsene, 90 SEK (9 Euro) für Kinder

Die Hipster Island Tour kannst Du hier online buchen.


Tipp: Kostenlos Bargeld abheben in Stockholm

Mit der kostenlosen DKB VISA Kreditkarte kannst du in Schweden und weltweit kostenlos Bargeld abheben.


Ein Spaziergang durch Södermalm: Von coolen Aussichtspunkten, Hinrichtungen und den besten Cafés der Stadt

Bis Mitte des vergangenen Jahrhunderts galt Södermalm als Schmuddelviertel, ein Arbeiter- und Industrieviertel mit vielen Fabriken. Dank der niedrigen Mietpreise haben Ende des letzten Jahrhunderts viele junge Künstler, Intellektuelle und Designer in den alten Beton- und Industriegebäuden ein neues Zuhause gefunden. Das Leben in der Altstadt wurde aus Platzgründen schlicht und einfach zu teuer. So hat sich das einstige Malocherquartier mittlerweile zum gentrifizierten Szeneviertel gemausert und bietet heute neben den besten Aussichtspunkten die besten Shoppingmöglichkeiten in ganz Stockholm.

Södermalm ist ist anders als der Rest von Stockholm. Das Viertel hat etwas raues, die Strassen wirken nicht immer charmant. Eher schmucklos kommen die Häuser daher, so ganz anders als in der Altstadt Gamla Stan. Aber irgendwie ist Södermalm echt, die Locals sehr offen aber auch sehr skandinavisch direkt. In Söder geht es einfach entspannt zu.

Sehenswürdigkeiten in Södermalm

Wir begannen unseren Spazierganz an der Tunnelbana Station Slussen. Direkt am Ausgang der U-Bahn befindet sich das Stockholmer Stadtmuseum, in welchem Du einen lebhaften Eindruck zur Stadtgeschichte bekommst und übrigens auch einen Stadtplan für die Millennium-Tour kaufen kannst.

Katarinahissen

Von der Schleuse aus ging es für uns weiter zum Aufzug Katarinahissen. Die massive Stahlkonstruktion erblickt man schon von weitem. Einst gelangte man mit dem Aufzug problemlos in die höher gelegenen Bezirke Stockholms. Der Fahrstuhl selbst ist zwar noch bis 2019 außer Betrieb, man erreicht die Plattform aber über die Stufen vom Katarinavägen. Der Aufstieg lohnt sich, denn von hier oben hat man einen grandiosen Ausblick auf die Altstadt, Skeppsholmen und Kastellholmen bis nach Djurgården. Sehr empfehlenswert ist das Restaurant Gondolen im Katarinahissen.

Ausblick von Katarinahissen in Södermalm, Stockholm

Ausblick von Katarinahissen in Södermalm, Stockholm

Södermalm: The Hipster Island of Stockholm

Das Katarinen-Viertel

Das Katarinen-Viertel ist eine Zeitreise in längst vergangene Zeiten. Nur unweit des Mosebacke torg befindet sich die Katarina Kyrka, die Kirche die das ganze Viertel überragt und einst Ort der Hexenprozesse in Stockholm war. Rund um die Kirche findet man enge kleine Kopfsteinpflastergassen und alte Holzhäuser. Sehenswert ist die Mäster Mikaels Gata mit den hübschen bunten Häuschen, benannt nach dem Stockholmer Scharfrichter Mikael Reissuer. Von hier gelangt man dann auch zur Fjällgatan, von der man einen wundervollen Ausblick auf Djurgården und die Innenstadt hat.

Mäster Mikaels Gata, Södermalm, Stockholm

Mäster Mikaels Gata, Södermalm, Stockholm

Blick auf Djurgården

Weiter geht es zum Hornspuckeln mit seinen zahlreichen Galerien und durch die Mariaberget mit seinen alten Häuschen und steilen Treppen zum Mariatorget. Vom Monteliusvägen hat man einen traumhaften Ausblick auf die Mälarsee und die Stadt, besonders zu Sonnenuntergang. Diesen kann man wunderbar in einem der vielen Restaurants und Cafés genießen. Schöne Restaurants findet man aber auch rund um den Mariatorget Park, empfehlenswert das Hotel Rival mit Kino Bar, Bistro und Café, welchem durch Benny Andersson von ABBA wieder zu altem Glanz verholfen wurde.

„SoFo“ — „South of Folkungagatan“

Angelehnt an Manhattans SoHo (South of Houston) wird der südöstliche Teil von Södermalm „South of Folkungagatan“ (Söder om Folkungar) oder eben kurz SoFo genannt. Und in SoFo, dem Herzen Södermalms, geht es noch ein wenig hipper zu als im Rest von Söder. Hier kann man wirklich den schwedischen Trends nachspüren. Kleine Shops, Klamottenläden, Plattenläden und Cafés reihen sich hier aneinander. Berühmt berüchtigt ist das Nachtleben in SoFo.

Shopping in Södermalm

Zum Bummeln geht man am Wochenende in die Götgatan, die Lebensader Södermalms und Fussgängerzone. Hier findet man hübsche Boutiquen, hübsche Bars und viele Cafés. Mainstream findet man hier kaum.

Im Le Shop Stockholm (Nytorgsgatan 23) gibt es originelle Mode und coole Accessoires, während man in der edlen Modeboutique Neu (Nytorgsgatan 36) eher den Retro-Look findet, die Kleidung erinnert an die goldenen 1920er.

Außerdem gibt es in Södermalm die coolsten Secondhand-Läden ever. Empfehlen kann ich ich Dir hier „Judits Second Hand“, „Stadsmissionen“ und „Myrorna“.

Bei Coctail (Bondegatan 34) ist Kitsch pur angesagt, aber der Laden ist so schön bunt und cool. Man findet viele witzige und hübsche Accessoires für die Wohnung. Liebhaber des Retro-Looks muss man aber schon sein.

Coctail, Södermalm, Stockholm

Cafés, Restaurants und Bars in Södermalm

Rund um den Nytorget Platz gibt es unzählige Cafés, die neben leckeren Kaffeespezialitäten auch köstliche Kuchen servieren. Hier treffen sich die Latte-Mamas und die Sourdough-Daddies zum Plaudern auf einen Latte Macchiato. Man tauscht Kindergeschichten und Brotrezepte aus. Alltag in Södermalm eben.

Sehr cool ist das Café String oder Mellqvists Kafebar. Im Och Himlen Dartill speist man dagegen auf 104 m Höhe und kann den traumhaften Ausblick über die Stadt genießen.

Richtig cool finde ich das Urban Deli SoFo. Eine Mischung aus Café, Bio-Supermarkt und Restaurant. Ein Hotel gehört übrigens auch dazu. Wir selbst haben dort nicht übernachtet, aber die Zimmer schauen ziemlich hübsch aus.

Urban Deli SoFo, Södermalm, Stockholm

Nichts geht über Köttbullar, gesprochen übrigens „Schöttbüllar“. Die Fleischbällchen muss man mindestens einmal probiert haben wenn man in Schweden ist, oder? Und nein, ich meine nicht das Fertigessen im schwedischen Möbelhaus, sondern richtig echte Köttbullar, schwedische Hausmannskost vom Feinsten. Und diese richtig guten Köttbullar gibt es bei bei Meatballs for the people. Der Laden an sich ist übrigens auch cool ziemlich cool.

,Meatballs for the people, Södermalm, Stockholm

,Meatballs for the people, Södermalm, Stockholm

Ebenfalls ein sehr cooler Laden ist das Akkurat. Der Craft Beer Trend ist auch in Södermalm längst angekommen und die Auswahl an Bieren ist im Akkurat groß. Aber auch Whiskeyfans kommen hier voll auf Ihre Kosten und man sollte nicht nur zum Trinken hier her kommen, auch das Essen kann sich wirklich sehen lassen.

Akkurat, Södermalm, Stockholm

Auf den Spuren von Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander

Wie bereits erwähnt spielt Stieg Larssons mega erfolgreiche Millennium Trilogie in den engen Gassen Södermalms. Auf Grund dessen hat Södermalm in den letzten Jahren einen Aufschwung erfahren. Immer mehr Touristen kommen nach Södermalm um sich sich auf die Spuren von Mikael Blomkvist zu begeben.

Die Millennium Tour

Ab und an werden Millennium Touren angeboten. Tickets dafür kann man online, im Stadsmuseet, im Mittelaltermuseum, oder im Stockholm Visitor Center im Kulturhuset kaufen. Der Preis liegt bei 130 SEK (13 Euro) pro Person.

Alternativ kaufst Du Dir einfach für 40 SEK (4 Euro) The Millennium Map.

Erhältlich hier: KulturDirekt, the Medieval Museum, the Stadsarkivet and S:t Pauls Bok & Pappershandel.

Mit dem Stadtplan kannst Du Dich einfach selbst auf die Spuren von Mikael Blomkvist begeben.

Die meisten der Schauplätze und Drehorte befinden sich in Södermalm, allerdings findest Du auch einige interessante Schauplätze in den anderen Stadtvierteln.

Sehenswerte Schauplätze in Södermalm

  • Die Mansardenwohnung von Mikael Blomkvist mit Blick über die Gamla Stan.
    ➞ Adresse: Bellmansgatan 1
  • Monteliusvägen – von hier oben hat man nicht nur den besten Ausblick über Stockholm, sondern auch den besten Blick auf Kingsholmen mit dem Rathaus, in welchem Blomkvist wegen Verleumdung von Hans-Erik Wennerström verurteilt wurde.
  • Die bereits erwähnte Mellqvists Kafebar serviert nicht nur ausgezeichneten Kaffee, sondern ist Blomkvists Stammcafé. Stieg Larsson selbst war hier einst regelmässiger Gast, was ihn wohl dazu inspiriert hat auch seinen Hauptdarsteller hier aus und eingehen zu lassen.
    Adresse: Honsgatan 78
  • Interessant ist außerdem die Millennium-Redaktion an der steilansteigenden Götgatan, der Hauptschlagader Södermalms. An der Ecke Hökens Gata befindet sich in den Büchern die Redaktion, in Wirklichkeit gibt es hier nur Wohnungen und Geschäfte. Der Eingang zur Redaktion in den Filmen liegt in der Götgatan 11.
  • Der 7-Eleven schräg gegenüber in der Götgatan 25 ist der Laden, in welchem Lisbeth nach ihrem Umzug in die neue Wohnung immer ihre Lebensmitteleinkäufe tätigt.
  • Lisbeths Arbeitsplatz Milton Security sieht man am Besten von der Gamla Stan aus.
    Die genaue Adresse ist: Katarinavägen 15
  • Die neue 21-Zimmer-Wohnung von Lisbeth Salander befindet sich in der Fiskargatan 9, die man über den Mosebacke torg erreicht. Hier steht auch Nils Sjörgrens Skulptur „Die Schwestern“. Im bereits erwähnten Södra Teatern traf sich Lisbeth mit ihrer Anwältin Annika Giannini, der Schwester von Mikael, am Ende des Romans um ein Bier zu trinken.
  • Stieg Larssons Lieblingskneipe war das Kvarnen. Dort finden Abends nette Konzerte und Stand-up-Comedy statt. Auch Lisbeth und Mikael gehen in den Romanen im Kvarnen ein und aus.
    Adresse: Tjärhovsgatan 14
Die Millennium-Redaktion

Die Millennium-Redaktion

Die neue 21-Zimmer-Penthousewohnung von Lisbeth Salander

Die neue 21-Zimmer-Penthousewohnung von Lisbeth Salander

Södra Teatern Stockholm

Södra Teatern

Nils Sjörgrens Skulptur „Die Schwestern“

Nils Sjörgrens Skulptur „Die Schwestern“

Weitere spannende Artikel für die Planung Deiner Städtereise nach Stockholm

Stockholm: Die schönsten Sehenswürdigkeiten
Der ultimative Stockholm Reiseführer – alles, was Du über Stockholm wissen solltest
U-Bahn Kunst in Stockholm – Die Tunnelbana

Warst Du schon mal in Stockholm, hast Du noch weitere tolle Tipps für das Hipster Viertel Södermalm? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Vielen Dank an OURWAY Tours für die Einladung zur Hipster Island Tour. Die Meinung ist wie immer meine eigene und wurde von der Einladung nicht beeinflusst.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!