Warum Du bei bei einem Besuch der ewigen Stadt dem Mercato Centrale Rom unbedingt einen Besuch abstatten solltest

{Werbung} Der Mercato Centrale Roma ist der neue Stern am Gastro-Himmel der ewigen Stadt. Natürlich hat Rom kulturell als auch kulinarisch sowieso so einiges zu bieten und ist immer eine Städtereise wert. Doch seit kurzem ist die Stadt um ein kulinarisches Highlight reicher, welches Du auf keinen Fall verpassen solltest. Der Mercato Centrale Roma ist das neue Foodies Paradise in Rom.

Der Mercato Centrale Roma am Bahnhof Termini

Der moderne Mercato Centrale, der vom selben Team wie der Mercato Centrale in Florenz betrieben wird, befindet sich direkt am römischen Hauptbahnhof Termini. Seit der Eröffnung wertet der Markt damit nicht nur den Bahnhof enorm auf, sondern bietet auch die Gelegenheit gleich bei der Ankunft mit dem Zug oder dem Bus vom Flughafen Fiumicino die leckeren Spezialitäten der italienischen Hauptstadt zu kosten. Oder man holt sich hier noch schnell einen leckeren Snack bevor man die Heimreise antritt.

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Was ist der Mercato Centrale Roma?

Doch ist der Mercato Centrale Roma nicht nur eine Halle mit Fressbuden, wo man sich einen schnellen Snack für zwischendurch kauft. Auch ist der Markt nicht einfach nur ein Markt. Der Mercato Centrale ist ein riesengroßer Food-Court, in welchem viele der besten und traditionellsten römischen Unternehmen eine neue Heimat gefunden haben. So ist hier zum Beispiel Gabriele Bonci vertreten, der in Rom als Michelangelo des Brotes und der Pizza gilt, oder Martino Bellincampi, der es in der ewigen Stadt mit seinen frittierten Köstlichkeiten zu Ruhm gebracht hat. Man kommt hierher um seine täglichen Einkäufe zu erledigen, aber auch um ein Frühstück, Mittag- oder Abendessen zu genießen. Neben authentischen römischen Spezialitäten findest Du hier außerdem köstliche Spezialitäten aus aller Welt, wenn Dir mal nicht nach Pizza, Pasta und Co. ist.

Mercato Centrale Roma

Mercato Centrale Roma

Mercato Centrale Roma

Ziel des Marktes ist es jedoch nicht einfach nur gutes Essen zu verkaufen und zu servieren. Hier bekommst Du einen Einblick in das kulinarische Erbe Roms. Du kannst Du Dich mit den Produzenten über ihre handwerklich hergestellten Produkte unterhalten (sie sind wahre Geschichtenerzähler) und diese natürlich auch kosten, bevor Du dich entscheidest etwas zu bestellen oder zu kaufen. Hier kann man Essen wirklich erleben. Man kann es sehen, riechen, fühlen und schmecken, eben mit allen Sinnen erleben. Dabei bekommt man gleichzeitig einen Einblick in die römische Kultur, denn Essen ist ja nunmal ein großer Teil jeder Kultur, oder?

Die Food Stalls im Mercato Centrale Roma

18 Marktstände bieten im Erdgeschoss alles was das Foodie-Herz begehrt – frische Produkte und ehrliche, authentische und traditionelle Küche. Man nimmt rund um die gigantische „Cappa Mazzoniana“, eine 1930 vom Architekten Angiolo Mazzoni designte Dunstabzugshaube, Platz. Alle Gerichte die hier serviert werden sind „farm to fork“ – man weiß also noch was man isst, was ich persönlich sehr schätze. Gutes Essen braucht keine Geschmacksverstärker und sonstige Zusatzstoffe. Gutes Essen steht einfach für sich selbst, wenn es es aus guten Produkten hergestellt wurde.

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Neben köstlichem traditionellen Brot und Gebäck von Gabriele Bonci und Frittiertem von Martino Bellincampi, findest Du hier zum Beispiel leckere gefüllte Pizzataschen bei Il Trapizzino. Frische Trüffel und Trüffelprodukte gibt es bei Il Tartufo und feine italienische Fleisch- und Wurstspezialitäten bei Fausto Savigni.

Meine Lieblingsstände im Mercato Centrale Roma sind folgende:

Bei Le Specialità siciliane Carmelo Pannocchietti gibt es köstliche sizilianische Süßspeisen und herzhafte Snacks zubereitet nach traditionellen sizilianischen Rezepten. Die Cannolis gefüllt mit Ricottakäse sind ein absolutes Gedicht!

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Das Il Formaggio von Beppe Giovale ist ein absolutes Mekka für jeden Käseliebhaber. Alle Käsesorten werden mit frischer Rohmilch vom Schaf, der Ziege, oder Kühen handwerklich hergestellt. Die saisonalen Spezialitäten und der Robiola sind eine Sünde wert. Schmeckt herrlich direkt im Mercato Centrale, oder bei einem Glas Wein im eigenen Apartment mit Blick auf die ewige Stadt.

Bei La Pasta fresca von Egidio Michelis gibt es feinste handgemachte frische Pasta und Saucen nach alten Hausrezepten. Für die gefüllten Pasta wird bestes Fleisch aus dem Piemont, frisches Gemüse und ausgewählter Käse verwendet. Und wenn Du nicht zuhause selber kochen möchtest, kannst Du eines von Michelis ausgefallenen Nudelgerichten direkt vor Ort probieren.

Bei I Carciofi e i funghi von Alessandro Conti und Gabriele La Rocca gibt es, wie der Name schon sagt, Artischocken und Pilze. Alessandro Conti besitzt einen historischen Marktstand in Campo dei Fiori und ist DER Mann für die besten Artischocken der Stadt. Gabriele hingegen ist eine absolute Pilzexpertin. An ihrem Stand verkaufen sie feine traditionelle römische Gerichte mit rohen und gekochten Artischocken und Pilzen.

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Durstig muss im Mercato Centrale natürlich auch keiner bleiben. Bei Il Vino al bicchiere gibt es mehr als 100 verschiedene Flaschenweine und rund 40 offene Weine. La Caffetteria serviert köstliche Kaffeespezialitäten und in der Birreria der alteingesessenen Brauerei Luigi Moretti gibt es eine große Auswahl and handwerklich und traditionell gebrauten Bieren.

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Das Restaurant am Mercato Centrale Roma

Neben den 18 Food Stalls findest Du im Mercato Centrale Roma außerdem ein Restaurant. Oliver Glowigs Restaurant “La tavola, il vino e la dispensa” im ersten Stock bietet traditionelle italienische, aber modern interpretierte Gerichte mit frischen regionalen Produkten. Sehr zu empfehlen sind die Tortelli mit Ochsenschwanzragout und der römische Klassiker Risotto all’amatriciana. Das Restaurant bietet im Frühling und im Herbst außerdem jeden Sonntag einen köstlichen Brunch an.

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Mercato Centrale Roma – der neue Stern am Gastro-Himmel von Rom

Wie komme ich zum Mercato Centrale Roma?

Den Mercato Centrale kann man eigentlich gar nicht verfehlen. Man kommt an ihm vorbei wenn man anreist, abreist, oder einfach nur durch die Stadt schlendert. Denn der Bahnhof Termini liegt mitten in der Stadt in der Nähe vieler bekannter Sehenswürdigkeiten wie dem Trevi-Brunnen, dem Forum Romanum oder dem Colosseum.

Von den Flughäfen Fiumicino und Ciampino erreichst Du den Bahnhof mit dem Shuttlebus. Die U-Bahn Linien A und B, sowie sämtlich Züge und die meisten Busse halten direkt am Bahnhof. Wenn Du mit Auto unterwegs bist kannst Du im Park Giolitti parken und erreichst den Mercato Centrale Roma in wenigen Minuten zu Fuß.

Adresse Mercato Centrale Roma: via Giolitti 36, Termini Bahnhof, Rom

Öffnungszeiten: der Markt ist täglich von 7.00 – 24.00 Uhr geöffnet

Warst Du schon mal in Rom am Mercato Centrale? Hat Dir der Markt genauso gut gefallen wie mir? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem Mercato Centrale Roma.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!