Italienisches Mandelgebäck – Sizilianische Mandorlini mit Marzipan und Mandeln

Ich liebe Marzipan und zwar in jeder Form. Doch ein absolutes Marzipan-Highlight, gerade zu einer Offenbarung, waren für mich Mandorlini. Das feine italienische Mandelgebäck, außen knusprig und innen herrlich weich und saftig, habe ich auf einer Reise nach Sizilien vor vielen, vielen Jahren zum ersten Mal gekostet. 

Das super einfache und schnelle Rezept für dieses himmlische Gebäck mit Marzipan und Mandeln habe ich einem Bäcker in Palermo abgeschwatzt und nachdem es nun unzählige Jahre schlummernd in der Schublade verbracht hat, habe ich mir gedacht, dass es Zeit wird dieses nun endlich mal zu veröffentlichen – passend zur Weihnachtszeit, obwohl Mandorlini nicht nur zu Weihnachten herrlich schmecken. In Italien sind Mandorlini gar kein typisches Weihnachtsgebäck, in Sizilien isst man diese das ganze Jahr über. Dazu schlürft man einen Espresso und genießt einfach La Dolce Vita – vornehmlich in einem kleinen Strassencafé mit Blick auf das rege Treiben.

Folgendes Rezept für zarte sizilianische Mandorlini bringt auf jeden Fall einen Hauch Italien ins Haus. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen.

Traditionelle sizilianische Mandorlini

Was sind Mandorlini?

Mandorlini sind ein traditionelles Mandelgebäck aus Sizilien. Die Marzipan-Mandel-Kugeln sind etwa walnussgroß und werden klassisch zum Espresso gereicht. Die Plätzchen bestehen aus Mandeln, Zucker, Mehl und gemahlenen Mandeln und werden vor dem Backen in Mandelblättchen gewälzt.

Rezept für italienisches Mandelgebäck mit Marzipan aus Sizilien

Mandorlini – sizilianisches Gebäck mit Marzipan und Mandeln

Traditionelle sizilianische Mandorlini

Schnelles und einfaches italienisches Original Rezept für Mandorlini – sizilianisches Mandelgebäck mit Marzipan.
4.25 (4 Bewertungen)
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Plätzchen, Gebäck
Land & Region Italien
Portionen 20 Stück

Zutaten
 

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL brauner Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eiweiß
  • 150 g blanchierte, gemahlene Mandeln
  • 25 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2-3 Spritzer Zitronensaft
  • 2 TL Amaretto
  • 100 g Mandelblättchen

Zubereitung
 

  • Zunächst die blanchierten Mandeln, 100 g Puderzucker, das Mehl, das Backpulver, den braunen Zucker und den Vanillezucker gut mischen. Anschließend das Marzipan klein zupfen und zugeben.
  • Dann Amaretto, Zitronensaft und das Eiweiß hinzufügen und alles in einer Küchenmaschine gut miteinander verkneten bis eine homogene klebrige Masse entstanden ist.
    Italienisches Mandelgebäck – Sizilianische Mandorlini mit Marzipan und Mandeln
  • Nun den Teig löffelweise abstechen und mit der Hand kleine Kugeln formen. Jede Kugel sollte etwa 20 Gramm wiegen. 
  • Die Teigkugeln anschließend in den Mandelblättchen wälzen und mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Mandorlini etwas flack drücken und im vorgeheizten Backofen (175 °C Ober- und Unterhitze) für 18 - 20 Minuten backen.
  • Die Mandorlini nun etwas abkühlen lassen und zu guter Letzt mit dem restlichen Puderzucker bestäuben.
    Italienisches Mandelgebäck – Sizilianische Mandorlini mit Marzipan und Mandeln

Hast Du Mandorlini schon mal probiert? Magst Du das sizilianische Mandelgebäck genauso gerne wie ich?

Traditionelle sizilianische Mandorlini
HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!
Nina | Reisehappen Food- und Reiseblog
Nina

Hi! Ich bin Nina von Reisehappen! Bloggerin, Grafikerin & Illustratorin, Foodie und leidenschaftliche Köchin, Käseliebhaberin, Reisejunkie, Workaholic, Yoga addicted, 6 Kontinente – 70 Länder und noch immer vom Fernweh geplagt.