Kartoffel-Blumenkohl-Curry nach einem Rezept aus Indien

Aloo Gobi ist wohl eines der bekanntesten indischen Gerichte überhaupt. Übersetzt bedeutet Aloo nichts anderes als Kartoffel und Gobi ist der Blumenkohl. Also pfannengerührte Kartoffeln und Blumenkohl mit einer Menge an exotischen Gewürzen – ein sehr einfaches aber sehr leckeres Gericht, das zu den Klassikern in jeder indischen Küche zählt und mit Roti, Paratha Brot, weißem Reis oder verschiedenen aromatisierten Reisegerichten serviert wird.

Aloo Gobi gibt es in verschiedenen Varianten. Jede indische Mama hat da so ihr ganz eigenes Geheimrezept. Die etwas trockenere Variante wird gerne für die Lunchboxen der Kinder oder zum Mitnehmen in die Arbeit zubereitet. Für das Aloo Gobi Masala wird das Gemüse vorher goldbraun angebraten. Es kommt mit etwas mehr Sauce daher und wird aus diesem Grund eher Zuhause und in Restaurants serviert. Etwas einfacher kann man es sich bei der Zubereitung machen in dem man das Gemüse vorab nur dämpft, doch dann fehlt dem Aloo Gobi Masala der so typische Geschmack, welcher durch die Röstaromen entsteht. Im Folgenden findest Du mein Rezept für Aloo Gobi Masala mit goldbraun gebratenem Gemüse – schmeckt wie im indischen Lieblingsrestaurant.

Aloo Gobi Masala - indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry
Aloo Gobi Masala - indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Zutaten für Aloo Gobi Masala für 2 Personen:

  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 200 g Blumenkohl
  • 4 EL Ghee
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine grüne Chili
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 2 grüne Kardamomkapseln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 große Tomate
  • 2 cm Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Sahne
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz
  • 1 TL Bockshornkleeblätter (Kasuri methi)
  • frischer Koriander
Aloo Gobi Masala - indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry
Aloo Gobi Masala - indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Zubereitung des Aloo Gobi Masala

Den Ingwer und den Knoblauch schälen. Beides fein hacken und anschließend in einem Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten. Die Zwiebel schälen, fein würfeln und im Mörser ebenfalls zu einer Paste verarbeiten. Die Tomate waschen, sehr fein würfeln und mit der Sahne vermischen.

Nun die Kartoffeln schälen und in etwa 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Den Blumenkohl putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Die Chili waschen, die Kerne entfernen und fein hacken. Dann 2 EL Ghee in einer Pfanne erhitzen und darin die Kartoffeln bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Nach etwa 7 Minuten den Blumenkohl zugeben und diesen ebenfalls goldbraun anrösten. Wenn das Gemüse halbgar ist, aus der Pfanne nehmen und zunächst beiseite stellen.

Dann das restliche Ghee in der Pfanne erhitzen und den Kreuzkümmel zugeben. Wenn der  Kreuzkümmel zu duften beginnt, die Kardamomkapseln und das Lorbeerblatt zugeben und dann die Knoblauch-Ingwer-Paste. Unter Rühren alle Gewürze anrösten bis sie ihren herrlichen Duft verströmen, dann die Zwiebelpaste zugeben und goldgelb anbraten. Nun die Tomaten-Sahne-Mischung hinzufügen und leicht einköcheln lassen. Anschließend das Chilipulver, Garam Masala, Korianderpulver, Kurkuma, die grünen Chili und etwas Salz zugeben und die Sauce einige Minuten köcheln lassen. Dann 150 ml Wasser zugeben und die Sauce erneut einköcheln lassen. Die Kartoffeln und den Blumenkohl zur Sauce geben und bei mittlerer Hitze weiterköcheln lassen bis das Gemüse gar ist, aber noch ein wenig Biss hast. Zu guter Letzt die Bockshornkleeblätter in der Hand zerbröseln und unter das Aloo Gobi Masala mischen.

Nun das Aloo Gobi mit etwas gehacktem Koriander in einer hübschen Schüssel anrichten. Dazu Basmatireis, Naan Brot oder Paratha reichen. Mein Rezept für selbst gemachtes Paratha findest Du hier.

Isst Du auch so gerne Indisch wie ich? Welches ist Dein Lieblingsrezept?

Aloo Gobi Masala - indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry
Aloo Gobi Masala - indisches Kartoffel-Blumenkohl-Curry
HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!