Highlights und Insidertipps für den Urlaub am Murtensee

Murten, auf französisch Morat, gilt als eine der schönsten mittelalterlichen Städte in der Schweiz und ich verstehe absolut wieso. Nun hatte mich Fribourg, die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons Fribourg, bereits zu Anfang meiner Reise verzaubert. Doch Murten braucht sich weiß Gott nicht hinter Fribourg zu verstecken. Das zauberhafte Zähringer-Städtchen am Murtensee im Jura & Drei-Seen-Land hat bei mir mit viel mediterranem Flair, Nidelkuchen, fantastischem Wein und ganz vielen malerischen Gassen und Plätzen gepunktet. Ein wenig scheint es als wäre hier über dem Murtensee die Zeit stehen geblieben und man schaltet automatisch einen Gang herunter, wenn man durch das « Stedtli », wie die Einheimischen Murten liebevoll nennen, schlendert. Meine Highlights und meine ganz persönlichen Insidertipps für das charmante « Stedtli » am Murtensee findest Du im folgenden Artikel.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Murten

Mach einen Spaziergang durch das charmante « Stedtli »

Ein gemütlicher Spaziergang durch die Altstadt von Murten ist sicher das Must-do. Herrlich kann man durch pittoreske Gassen und bezaubernde Laubengänge schlendern. Dabei geht’s vorbei am Berntor, an zahlreichen historischen Brunnen, stattlichen Bürgerhäusern und dem Schloss von Murten. Bezaubernde kleine Cafés laden zwischendurch zum Verweilen ein.

Sehenswert sind außerdem die Deutsche und die Französische Kirche. Letztere vor allem wegen der traumhaften Lage, denn vom Platz hinter der Kirche genießt man einen fantastischen  Ausblick.

Von der Rathausgasse führt eine Steintreppe hinunter zum See. Einen zauberhaften Ausblick und ein tolles Fotomotiv bietet das Fenster im Durchgang zur Treppe. Unten angekommen kann man herrlich an der Seepromenade flanieren, wo auch die Schiffe für eine Rundtour auf dem Murtensee ablegen, oder man verweilt einfach auf einer der Bänke und genießt den Ausblick auf den See und den Vully.

Schlendere zu Sonnenuntergang über die Ringmauer von Murten und genieße den Ausblick

Die schützende Ringmauer ist Teil der fast vollständig erhaltenen Befestigungsanlage der Stadt und komplett begehbar. Einst schützte diese die Stadt vor Eindringlingen. Heute genießt man von der Ringmauer und den Wehrtürmen einen traumhaft schönen Ausblick über den ganz Murten, das gegenüberliegende Vully-Weinbaugebiet und den Murtensee. Schön ist ein Spaziergang über die Ringmauer zu jeder Tageszeit, doch ganz besonders reizvoll Abends, wenn die Sonne langsam hinter den Dächern des Ortes und den Hügeln des Vully versinkt und den Murtensee in die schönsten Pastelltöne taucht.

die Ringmauer von Murten
Ausblick von der Ringmauer

Weitere Sehenswürdigkeiten in Murten:

  • Das Museum Murten, in welchem die berühmte Schlacht von Murten dokumentiert ist.
  • Das Papiliorama mit mehr als 1000 Schmetterlingen.

Rund um Murten – Tipps für die Umgebung

Mache eine Schifffahrt auf dem Murtensee

Direkt an der Seepromenade von Murten legen die Schiffe für eine Rundfahrt über den Murtensee ab. Für mich ein weiteres Must-Do’s während einem Urlaub am Murtensee. Hier kann man einfach mal die Perspektive wechseln und die Atmosphäre des Drei-Seen-Landes herrlich aufsaugen. Während der 90-minütigen Fahrt genießt man traumhafte Ausblicke auf den See, den Mont Vully mit seinen Rebbergen und Avenches und kann dabei herrlich relaxen und sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.

Gegen den Uhrzeigersinn fahren die Schiffe mehrmals täglich über den Murtensee und legen in Praz, Môtier, Vallamand und Faoug an. Wer möchte kann das Schiff auch an einer der Anlegestellen verlassen, die Gegend erkunden und einfach mit dem nächsten Schiff weiterfahren. Ein Stopp empfiehlt sich auf jeden Fall im bezaubernden Winzerdorf Môtier im Vully.

Schifffahrt auf dem Murtensee

Erkunde den Vully – die sonnenverwöhnte Riviera des Murtensees

Der Vully, das traditionell vom Weinbau geprägte Gebiet vis-à-vis des Städtchens Murten, wird gerne auch als Riviera des Murtensees oder freiburgische Riviera bezeichnet. Was zum einen an dem sanften Klima liegt, das auch das Geheimnis der fruchtig-spritzigen Weine ist, die hier von den örtlichen Winzern produziert werden. Zum anderen liegt es auch an den kleinen malerischen Dörfern, die hier mitten in diesem kleinen Weinbaugebiet liegen. Eines dieser zauberhaften Dörfer ist Môtier direkt gegenüber von Murten. Môtier lädt zu einem entspannten Spaziergang durch das Dorf ein und auch durch die Weinberge der örtlichen Winzer kann man herrlich schlendern. Doch kann man die Winzer hier auch besuchen und eine Führung durch den Weinkeller machen.

Môtier – das zauberhafte Winzerdorf am Murtensee

So zum Beispiel das Weingut « Le Domaine Derron », das bereits 1876 von Auguste Derron gegründet wurde, und heute in 5. Generation betrieben wird. Hier durfte ich nach einer Tour durch den beeindruckenden Weinkeller eine herrliche Auswahl feinster Weine zusammen mit ofenfrischem Vully-Kuchen mit Speck und Kümmel verkosten. Mein Favorit ist definitiv der Vully « Bataille de Morat » Sélection – ein fruchtiger Chasselas, der nach der berühmten Schlacht von Murten benannt wurde und herrlich zu Käse und Fisch mundet. Aber auch der elegante Pinot Noir hat es mir angetan, der so herrlich nach roten Beeren und Kirschen schmeckt. Getoppt wurde dieser nur vom Oppidum, einem komplexen Wein aus roten Rebsorten, der 12 Monate im Eichenfass reift und dadurch eine würzige hölzerne Note erhält.

Good to know

Schon die Römer erkannten vor mehr als 2000 Jahren, dass die fruchtbaren Böden des Vully sich für den Anbau von Wein eigneten und pflanzten damals die ersten Rebstöcke an. Heute gehört der Vully zwar du den kleinsten Weinregionen in der Schweiz, doch werden hier wirklich ausgezeichnete Weine produziert.

Das Weingut Le Domaine Derron in Motier
Das Weingut Le Domaine Derron in Môtier

Essen in Murten – Meine Restaurant Tipps

Camping Muntelier

Abends auf einem Campingplatz Essen gehen, das klang für mich im ersten Moment zugegebnermaßen etwas eigenartig. Dachte ich bei Essen auf dem Campingplatz doch irgendwie automatisch an Currywurst und Pommes mit Ketchup. Ich wurde jedoch eines Besseren belehrt. Nun gibt es in der Buvette des Camping Muntelier zwar auch Currywurst und Pommes, aber alles hausgemacht und aus herrlichen regionalen Zutaten. Die Pommes schön knusprig und auch Salatkreationen, wie zum Beispiel ein Burrata-Käse auf Ochsenherztomate oder hausgemachte Fischknusperli werden hier serviert und sind nicht nur ein Gaumen-, sondern auch ein Augenschmaus.

Ein Augenschmaus sind auch die spektakulären Sonnenuntergänge, die man hier im Camping Muntelier während des Essens genießt. Es gibt wahrscheinlich am ganzen Murtensee keinen schöneren Platz dafür. Und so kann man einen Tag in Murten hier ganz entspannt bei einem Hugo oder einem Aperol Spritz ausklingen lassen, während die Sonne hinter den Hügeln des Vully versinkt und die Erde brennen lässt.

Adresse: Campingweg 1, 3286 Muntelier | Öffnungszeiten: täglich von 9.00 – 22.00 Uhr

Camping Muntelier

Restaurant du Port in Môtier

Das Restaurant du Port, welches sich nur wenige Schritte von der Schiffsanlegestelle des idyllischen Winzerdorfes Môtier befindet, ist äußerst beliebt bei Wanderern und Ausflüglern. Merkt man daran, dass zu Mittag eigentlich kein Tisch auf der Terrasse frei ist. Was allerdings nicht wundert, denn der Ausblick auf den Murtensee und die Berge ist von der herrlich romantischen Terrasse aus einfach grandios. Darüber hinaus verwöhnt das Restaurant du Port seine Gäste mit feinsten Fischspezialitäten und lokalen Weinen. Egli, Zander, Felchen und Hecht kommen dabei natürlich direkt aus dem Murtensee. Frischer geht’s eigentlich nicht. Unbedingt probieren solltest Du die Eglifilets «à la mode du chef», sie sind einfach ein Gedicht. Wer es mit Fisch nicht so sehr hat, dem sei das das herrlich würzige Tartar empfohlen.

Adresse: Rte du Lac 127, 1787 Môtier | Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 9.00 – 23.00 Uhr

Restaurant du Port in Môtier
Von der romantischen Terrasse des Restaurants du Port in Môtier genießt man einen traumhaften Ausblick

Übernachten in Murten – Mein Hoteltipp

Adler Boutique Hotel & Pub

Schon Goethe, Casanova und die Herzöge von Savoyen residierten als Gäste im Adler, denn es ist Murtens ältestes Gasthaus. Die 15 Zimmer des Adler Boutique Hotel & Pub wurden seitdem stilvoll und modern renoviert und das Haus präsentiert sich heute als super stylisches Retro Boutique-Hotel, wobei der Charme längst vergangener Zeiten nicht abhanden gekommen ist.

Im hauseignen Pub werden vom hippen aber äußerst zuvorkommenden Personal Flammkuchen und Tapas, sowie eine große Auswahl lokaler Biere und Weine serviert. Alternativ lässt man sich im Restaurant « Freiburger Falle » mit köstlichen Steaks oder im « Bistrottino » mit feinen italienischen Spezialitäten verwöhnen. Das Frühstück wird wahlweise in den Confiserien « Monnier » oder « Züger » nur ein paar Meter die Strasse hoch serviert.

Adresse: Hauptgasse 45, 3280 Murten

Adler Boutique Hotel & Pub in Murten
Das Adler Boutique Hotel & Pub

Warst Du schon mal in Murten? Dann schreib mir Deine Tipps für einen traumhaften Urlaub am Murtensee doch in die Kommentare.


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Fribourg Region.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!