Meine Tipps für einen Tagestrip von Barcelona nach Montserrat

Nach jeder gewonnenen Meisterschaft unternehmen die Spieler des FC Barcelona einen Ausflug nach Montserrat. Auch ich habe mich während meiner letzten Reise nach Barcelona aufgemacht, um den mysteriösen Berg und das berühmte Bergkloster im Hinterland Kataloniens zu besuchen. 

Ist man länger in Barcelona, dann wird einem diese lebhafte Stadt doch mal etwas zu viel, denn Barcelona kann durchaus anstrengend sein. Doch bei einem Tagesausflug nach Montserrat kann man herrlich die Ruhe und die Natur genießen und sich von all dem Trubel in Barcelona erholen. Im folgenden Artikel erzähle ich Dir, warum ein Tagesausflug nach Montserrat lohnt, was es auf dem « gesägten Berg » alles zu sehen gibt und am Ende des Artikels findest Du alle Infos zur Anreise nach Montserrat ab Barcelona mit dem Zug oder Auto. Dazu gibt es ein paar Tipps für schöne Halb- und Ganztagestouren nach Montserrat, falls Du Dir einen individuellen Tagesausflug nicht zutraust.

Der mysteriöse Berg Montserrat

Der Montserrat ist ein Berg im Hinterland von Katalonien nur etwa 40 Kilometer entfernt von Barcelona. Monserrat bedeutet auf katalanisch nichts anderes als « gesägter Berg » und betrachtet man die Gebirgskette näher, dann ist offensichtlich warum der Berg diesen Namen trägt. Der höchste Gipfel ist mit 1236 Metern der Sant Jeroni. Geübte Wanderer können diesen leicht erklimmen, um die bizarre Schönheit der Natur, den atemberaubenden Ausblick über die Pyrenäen, das Kloster, das Mittelmeer und das nahegelegene Barcelona zu genießen. Doch nicht nur Wanderer zieht es auf den mysteriösen Berg Montserrat, vor allem katholische Pilger zieht es in Scharen dorthin.

Das Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat
Das Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat

Sehenswürdigkeiten in Montserrat

Das Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat

Ziel der zahlreichen Wallfahrer ist das Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat, welches sich auf der gleichnamigen Bergkette erhebt. Wobei das Kloster selbst gar nicht besichtigt werden kann, aber die dazugehörige Basilika. Genau dorthin kommen die Pilger, um einmal die schwarze Madonna « Unsere Liebe Frau von Montserrat » zu erblicken. Die schwarze Madonna, im Volksmund liebevolle « La Moreneta » (Die Braune) genannt, die von Hirten in der heiligen Höhle « Santa Cova » gefunden wurde, stammt aus dem 12. Jahrhundert und wird in Katalonien als Schutzheilige verehrt. Doch nicht nur die schwarze Madonna ist sehenswert, auch die stattliche Basilika selbst.

Öffnungszeiten Basilika: täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr 

Der berühmten Knabenchor « Escolania de Montserrat »

Berühmt ist das Kloster Montserrat zudem für seinen Knabenchor « Escolania de Montserrat », der zu den ältesten Chören Europas zählt. Man vermutet, dass es den Chor bereits seit dem 14. Jahrhundert gibt. Der Chor besteht aus 30 Jungs, die allesamt im Klosterkomplex leben. Highlight eines jeden Besuchs von Montserrat ist daher auch ein Konzert mit den gregorianischen Gesängen eben dieses Knabenchores. Lauschen kannst Du diesen täglich (außer in den Schulferien und an Feiertagen) um 13.00 (Sonntags bereits um 12.00 Uhr), denn dann bezaubert der Chor die Besucher der Basilika mit dem Marienlied « Virolai ».

Das Museum Montserrat

Für das Museum musst Du zusätzlich eine Eintrittskarte kaufen, ob Du das möchtest bleibt Dir selbst überlassen. Ich persönlich fand das Museum kein Highlight und finde man kann sich den Besuch und das Geld sparen. Hast Du Interesse an alten Mumien und anderen Objekten aus dem Nahen Osten, aber auch an Gemälden von Picasso, Salvador Dalí und El Greco, dann lohnt sich aber vielleicht der Besuch. Ganz spannend fand ich hingegen die Audiovisuelle Galerie gleich gegenüber der Haltestelle der Zahnradbahn (Wenn Du Dir das Trans Montserrat Ticket kaufst, ist der Eintritt frei). Hier erfährst Du mehr über Montserrat und seine.

Öffnungszeiten Museum: täglich von 10.00 bis 16.45 Uhr, am Wochenende bis 17.45 Uhr | Eintritt: 8.- € für Erwachsene

Wissenswert

Als Christoph Kolumbus seine zweite Reise unternahm, benannte er eine Insel der Kleinen Antillen nach dem Kloster – die heutige britische Kolonie Montserrat.

Wandern im Naturpark Montserrat

Viele kommen ausschließlich nach Montserrat, um einmal im Leben « La Moreneta » zu sehen. Wer ein wenig mehr Zeit mitbringt und Turnschuhe oder Wanderschuhe trägt, sollte sich jedoch die Zeit nehmen, um die mysteriöse Gebirgskette bei einer Wanderung zu erkunden. 

Zahlreiche Wanderwege ziehen sich von der Standseilbahnstation Sant Joan auf der Bergspitze oberhalb des Klosters durch die Berge. Es geht vorbei an zahlreichen Kapellen und Einsiedeleien und während der Wanderung genießt Du herrliche Aussichten über die Pyrenäen, das Kloster, das Mittelmeer, das nahegelegen Barcelona und auf die ungewöhnlichen Felsformationen. Einer der beliebtesten Wanderwege ist der Wanderweg zum Gipfel des Sant Jeroni, dem höchsten Gipfel von Montserrat. Allerdings bist Du bei dieser Tour etwa 5 Stunden unterwegs. Ein weiterer sehr beliebter Wanderweg bringt Dich zur heiligen Höhle Santa Cova, wo einst die heilige Statue gefunden wurde.

Alternativ nimmst Du die andere Standseilbahn (Funicular de la Santa Cova ») nach unten und begibst Dich auf den auf und ab führenden Kreuzweg zur heiligen Grotte. Allerdings ist der Kreuzweg nicht gerade einfach zu bezwingen  und schon mancher hat unterwegs aufgegeben und ist einfach umgedreht.

Anreise nach Montserrat

Von Barcelona mit dem Zug nach Montserrat

Die rund 40-minütige Anreise vom Bahnhof Plaça d’Espanya in Barcelona nach Montserrat ist eigentlich ziemlich einfach. Stündlich, zum Teil öfter, fahren Züge der Linie R5 in Richtung Manresa. Die Tickets für den Zug kannst Du am Montserrat Ticketschalter direkt am Bahnsteig oder vorab online kaufen. Achte aber bitte darauf, dass Du das richtige Ticket kaufst, denn es gibt zwei verschiedene Varianten. Du kannst Dich nicht mehr umentscheiden, wenn Du das Ticket erstmal gekauft hast.

Die Ticketvarianten

Das Trans Montserrat Cremallera-Ticket

Hin- und Rückfahrtticket mit dem Zug bis zur Endstation Monistrol de Montserrat und Ticket für die Zahnradbahn (Funicular Cremallera), die Dich anschließend in 15 Minuten zum Kloster Montserrat hinauf bringt. Die Zahnradbahn fährt ab 8.15 Uhr stündlich. Die letzte Bahn fährt um 19.15 Uhr. Darüber hinaus kannst Du mit diesem Kombi-Ticket aber auch die Zahnradbahnen vom Kloster hinauf auf die Bergspitze und hinab zur Heiligen Grotte nutzen (Die Einzeltickets für diese beiden Zahnradbahnen sind extrem teuer), um von dort aus durch den Naturpark zu wandern. Zudem sind die Metrofahrten in Barcelona in diesem Ticket inkludiert und der Eintritt in die Audiovisuelle Galerie.

Preis: ab 42,00 €

Das Aeri-Ticket

Hin- und Rückfahrtticket bis zur vorletzten Station Aeri de Montserrat und Ticket für die Seilbahn (Aeri), die Dich anschließend in 5 Minuten zum Kloster Montserrat hinauf bringt. Die Seilbahnen fahren alle 15 Minuten. Darüber hinaus kannst Du mit diesem Kombi-Ticket aber auch die Zahnradbahnen vom Kloster hinauf auf die Bergspitze und hinab zur Heiligen Grotte nutzen (Die Einzeltickets für diese beiden Zahnradbahnen sind extrem teuer), um von dort aus durch den Naturpark zu wandern. Zudem sind die Metrofahrten in Barcelona in diesem Ticket inkludiert und der Eintritt in die Audiovisuelle Galerie.

Preis: ab 42,00 €

Mein Tipp

Mit der Seilbahn oder der Zahnradbahn nach Montserrat? Das ist die große Frage. Ich empfehle Dir das Trans Montserrat Cremallera-Ticket zu kaufen. Von der Zahnradbahn genießt man einen fast genauso schönen Ausblick wie von der Seilbahn. Da Monistrol de Montserrat die Endstation des Zugs nach Barcelona ist, kannst Du auf dem Rückweg als erstes in den Zug einsteigen und bekommst einen Sitzplatz. Steigst Du erst an der Station Aeri de Montserrat zu, kann es Dir passieren, dass Du die einstündige Fahrt nach Barcelona stehen musst, denn die Züge sind oft sehr voll.

Mit dem Auto nach Montserrat

Ab Barcelona über die A2 nach Martorell und anschließend über die C55 weiter nach Montserrat. Auf dem Berg gibt es einen Parkplatz in der Nähe des Klosters. Dieser ist jedoch sehr klein und kostet 6.50 € pro Tag. Alternativ parkst Du das Auto am Parkplatz am Bahnhof Monistrol de Montserrat. Dieser ist kostenlos. Anschließend nimmst Du die Zahnradbahn (Cremallera de Montserrat), die Dich in 15 Minuten zum Kloster bringt. Hin- und Rückfahrt kosten 13,50 €.

Auch bei der Seilbahn (Aeri) gibt es einen kostenlosen Parkplatz. Die Seilbahn bringt Dich in 5 Minuten hinauf nach Montserrat. Hin- und Rückfahrt kosten 11,50 €. Das Ticket kannst Du vorab hier online kaufen.

Die schönsten Touren nach Montserrat

Alternativ kannst Du auch einen organisierten Ausflug nach Montserrat unternehmen und zusammen mit einem Guide das Kloster und die Umgebung erkunden. Die Ausflüge nach Montserrat werden als Halbtages- oder Tagesausflug angeboten und die Anreise erfolgt mit dem Bus. Bei manchen dieser Touren stoppst Du zudem noch an weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Barcelona.

Warst Du schon mal in Barcelona und hast Du auch einen Tagesausflug nach Montserrat gemacht? Wie hat es Dir gefallen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Die Reise nach Barcelona wurden unterstützt von Travellers InsightVueling und Visit Barcelona.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!