Die italienische Küche von Südtirol bis Sizilien

{Werbung/Affiliate Links} Ja ich liebe die italienische Küche über alles. Das ist nichts neues und liegt wohl auch an meinen italienischen Wurzeln. Meistens bringe ich meine Rezepte von meinen Reisen mit, doch liebe ich es auch in schönen Kochbüchern zu stöbern. Kochbücher aus Italien haben es mir ganz besonders angetan, denn die italienische Küche ist so vielfältig, von Region zu Region so unterschiedlich. Es gibt nicht die eine italienische Küche. So isst man in Südtirol doch ganz anders als in Sizilien und die venezianische Küche hat mein Herz wie Du weißt ja sowieso im Sturm erobert. Aus diesem Grunde möchte ich Dir heute meine 8 Lieblings-Kochbücher aus Italien vorstellen.

Meine schönsten Kochbücher aus Italien

1. La Cucina – Die originale Küche Italiens: Das einzigartige Kochbuch mit 2.000 Rezepten aus allen Regionen


Dieses Kochbuch ist der absolute Klassiker unter den italienischen Kochbüchern. Es ist eine Entdeckungsreise durch die 20 Regionen Italiens. Über 2.000 authentische Rezepte in einem Buch: Antipasti, Suppen, Pasta, Fisch & Fleisch. Käse und Desserts dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auf über 1000 Seiten wird der Unterschied der italienischen Küche im Norden und Süden aufgezeigt. Dazu gibt es eine Menge Zusatzinfos von wo die Gerichte stammen, wie sie traditionell serviert werden und wie man die Gerichte traditionell kombiniert.

Das Buch erschlägt einen mit einer Fülle an Informationen und schöne Bilder fehlen gänzlich. Das Auge isst also nicht mit! Daher ist es nicht das klassische Kochbuch zum angucken und stöbern. Doch liefert das Buch 2 kg geballtes Wissen der traditionellen italienischen Küche und sollte wirklich in keinem Bücherregal fehlen.

2. Trattoria Küche


In diesem tollen Buch findet man mehr als 100 typische Rezepte aus italienischen Trattorien, zusammengestellt von Antonio Carluccio und Cennaro Contaldo, wahren Altmeistern der italienischen Küche. Sie nehmen Dich mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch die Trattorien von Südtirol bis Sizilien. Da gibt es gefüllte Zucchiniröllchen, Steinpilzsalat, Gnocchi alle Romana, aber auch echt neapolitanische Pizza oder köstlichen Orangenkuchen. Dazu gibt es kleine Geschichten und Anekdoten der charmanten Köche.

3. Ein Sommer wie damals – Italien. Unvergessliche Rezepte, Musik und Amore


Kein Liebesroman, aber eine Liebeserklärung an die italienische Küche! In diesem Buch gibt es sämtliche Urlaubserinnerungen an Italien zum Nachkochen. Typische italienische Sommerrezepte, die mich immer an meinen ersten Italienurlaub in meiner Kindheit erinnern. Kopfkino pur!

Claudio del Principe, der Autor des Buches und Blogger bei Anonyme Köche, reiste seinen kulinarischen Erinnerungen nach und sammelte die Rezepte von Ligurien, über Venetien bis nach

Apulien. Da gibt es die authentischen Originalrezepte für Klassiker wie Vongole, Pulpo, Bistecca Fiorentina. Pasta, wie Bigoli mit Sardellensauce, und Pizza die nach Urlaub duften und schmecken dürfen natürlich auch nicht fehlen. Denn so schmeckt eben der Sommer in Italien.

4. Bei den Brunettis zu Gast: Rezepte von Roberta Pianaro und kulinarische Geschichten von Donna Leon


91 Rezepte von Paola Brunetti, geschrieben von Donna Leons Freundin Roberta Pianaro mit wunderschönen Illustrationen von Tatjana Hauptmann. Dazu gibt es kleine nette kulinarische Geschichten von Donna Leon, sowie kleine Details aus dem Leben der Brunettis. Die Rezepte kommen aus der leichten bodenständigen italienische Küche, die traditionell Zuhause gekocht wird. Leckere Fleischgerichte, Pasta, köstliche Dolci aus Venedig. Was will man mehr?

Nicht nur für Commissario Brunetti Fans ein absolutes Muss, sondern auch für Liebhaber der venezianischen Küche.

5. Cicchetti und andere italienische Kleinigkeiten


Cicchetti sind des Venezianers Tapas und genauso beliebt wie die Tapas in Spanien. Man reicht die Häppchen zu Wein oder einem Aperitif. Die Vielfalt dieser köstlichen Happen in den venezianischen Bacari ist grenzenlos. Cicchetti gibt es jedoch nicht nur in Venedig, sondern in ganz Italien, sie unterscheiden sich jedoch von Region zu Region. Im ersten Teil des Buches finden sich ausschließlich venezianische Rezepte, im zweiten Teil des Buches geht es auf eine Reise durch die Regionen Italiens. Von Norden

nach Süden, wo die Cicchetti spuntini, piccoli cibi oder stuzzichini genannt werden. In dem Buch finden sich nicht nur fantastische Rezepte, sondern auch wunderschönen Fotos, welche die Autorin selbst arrangiert hat.

6. Die Küche Venedigs: Traditionelle Rezepte neu entdeckt


Und noch ein Kochbuch der venezianischen Küche. Diese ist aber auch einfach so köstlich, da kann man nie genug Kochbücher besitzen. In diesem Buch finden sich die authentischen köstlichen Rezepte, welche man bei einem Streifzug durch Venedig entdecken kann. So etwa Polpette, Porcini oder Pecorinostrudel, traditionelle venezianische Pasta oder süße Fritelle, ein Gebäck das schon seit Jahrhunderten auf den Strassen Venedigs angeboten wird. Dazu gibt es tolle Fotos aus Venedig, die in mir Fernweh pur wecken

und tolle Tipps für Restaurants, Bars und Pasticcerie gibt es gratis noch dazu. Fast ein romantischer Reiseführer und nicht nur ein Kochbuch.

7. Gardasee. Das Kochbuch von Monika Kellermann

Am Gardasee kommen die Küchen des Veneto, Trentino und der Lombardei zusammen wie ein kulinarischer Dreiklang. In diesem Buch gibt es die besten Rezepte der norditalienischen Küchenmeister. So wird noch heute in den Trattorien rund um den Gardasee gekocht. Da gibt es beispielsweise marinierte Gardasee-Sardinen mit gebratener Polenta, oder Wachtelbrüstchen mit Granatapfelsauce. Dazu gibt es Tipps zu regionalen Produkten, Produzenten, Restaurants rund um den See und Weinen aus der

Gegend. Darüber hinaus ist dieses wunderschöne Buch nicht nur ein Kochbuch, sondern wirklich ein Bildband über die Gardaseeküche. Und die Bilder lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.

8. Südtiroler Weiberwirtschaften: Refugien für Leib & Seele – 30 Wirtinnen und ihre Lieblingsrezepte


In Südtirol trifft die bodenständige Küche aus dem Alpenland auf die leichte mediterrane Küche Italiens. Kreativ und modern miteinander kombiniert entsteht eine fantastische Küche. Neben einem Porträt der 30 Wirtinnen, der Vorstellung ihrer Berghütten, Vinotheken oder Gourmetlokale, gibt es auch tolle Ausflugstipps mit wundervollen Fotos aus Südtirol. Und natürlich gibt es auch die Lieblingsrezepte der Wirtinnen. Von Schlutzkrapfen über Kasnocken, bis zu Tiroler Gröstl und Zwetschgenknödel ist alles dabei.

Habe ich ein tolles Kochbuch aus Italien vergessen? Hast Du noch einen Lesetipp für mich? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!