Ein Roadtrip entlang der Nordküste von Wales – Unterwegs auf dem The North Wales Way

It’s Roadtrip time again, Baby! Und diesmal ruft eine der schönsten Regionen Großbritanniens ganz laut. Wales steht tatsächlich schon lange auf unserer Bucket Liste. Nachdem wir nun auch noch rausgefunden haben, dass KLM Cardiff von 10 deutschen Flughäfen anfliegt, gesagt und gebucht. Wales wir kommen!

Cardiff Wales
Wales Roadtrip – mit dem Auto entlang der walisischen Nordküste

Nun ist Wales zwar ein kleines Land, doch haben wir nur eine Woche Zeit, was nun wirklich nicht für das ganze Land reicht. So haben wir uns den Norden des Landes rausgepickt und einen Roadtrip von Cardiff nach Nordwales geplant. Der erste Teil des Weges führt uns über die Coastal Way, oder die Cambrian Way Route, bevor wir unseren Roadtrip dann auf dem 120 km langen North Wales Way fortsetzen möchten. The North Wales Way, eine alte Handelsstrasse, ist Teil des Strecken-Trios „Wales Way“. Die Route führt von Westen nach Osten immer entlang der walisischen Nordküste – von der Insel Anglesey bis nach Hawarden an der englisch-walisischen Grenze.

Warum wir uns ausgerechnet für einen Roadtrip auf dem North Wales Way entschieden haben? Dafür gibt es viele Gründe, das sind einige davon:

1. Wir wollen das Burgen-Trio Conwy Castle, Beaumaris und Caernarfon besuchen

Obwohl der North Wales Way nun nicht gerade lang ist, findet man auf dem Weg gleich drei Burgen, die einst von Edward I. erbaut wurden um Wales zu beherrschen. Und diese wollen wir natürlich gerne besuchen. Das mittelalterliche Örtchen Conwy lockt uns daher nicht nur mit seinen bezaubernden engen Gassen und den historischen Häusern, sondern auch mit dem gleichnamigen Conwy Castle. Die Burg gilt als die schönste, die von Edward I. einst erbaut wurde und der Ausblick von den Festungsmauern auf die Stadt soll grandios sein.

Conwy Castle Wales

Auch Castle Beaumaris auf Anglesey wurde von Edward I. errichtet und gilt als technisch ausgereifteste Burg, obwohl sie nie komplett fertig gestellt wurde. Die Burgruine gilt als Paradebeispiel für die englische Festungsarchitektur im 13. Jahrhundert.

Doch Edward I. hat eh keine halben Sachen gemacht, auch nicht beim Bau der vieleckigen Burg Caernarfon, die er im 13. Jahrhundert auf einer früheren römischen Festung erbauen ließ. Die Ruinen der Festung von Caernarfon an der Menai Strait sind heute Weltkulturerbe der UNESCO und gelten als eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Nordwales.

Burg Caernarfon Wales

2. Wir wollen im Snowdonia National Park wandern gehen

Neben den Ruinen von Caernarfon gibt es im Snowdonia National Park noch viele andere Burgen und Ruinen zu erkunden. Aber wir wollen natürlich auch den Gipfel des Snowdon erklimmen, sehen wo King Arthur begraben liegt und einige weitere Tageswanderungen im größten walisischen Nationalpark unternehmen. 

Gerade der Süden des Parks gilt noch als echter Geheimtipp abseits vom Trubel und die anspruchsvollen Touren auf den Bergrücken des Cader Idris reizen uns total. Doch auch den Bodnant Garden würde ich gerne besuchen, auch wenn die bessere Hälfte beim Gedanken an einen weiteren Garten und Blumenfotos schon die Augen rollt. Ich liebe schöne Gärten einfach und der Bodnant Garden gilt nunmal als einer der schönsten britischen Gärten überhaupt.

Cader Idris Snowdonia National Park

3. Wir wollen die größte walisische Insel Anglesey besuchen

Ganz im Nordwesten von Wales liegt die als paradiesisch geltende Insel Anglesey, die durch die Menai Strait vom Festland getrennt ist. Man erreicht die Insel über die moderne Britannia Bridge oder über die historische Menai Suspension Bridge. Bekannt ist die Insel vor allem für ihre traumhaft schönen langen Sandstrände, Dünen und für das glasklare blaue Meer. Als Highlight gilt die Halbinsel Llanddwyn mit einem malerischen Leuchtturm, was wir uns natürlich keinesfalls entgehen lassen wollen. Doch wollen wir natürlich auch das kleine Dorf Beaumaris und das gleichnamige, bereits erwähnte Castle Beaumaris erkunden. 

Außerdem wandert angeblich St. Dwynwen, der Schutzheilige der Liebenden noch heute auf der Insel Anglesey umher, vielleicht finden wir ihn ja!

Halbinsel Llanddwyn Anglesey Wales

4. Wir wollen die lokalen Produkte entlang des North Wales Way probieren

Bekanntlich sind wir ja absolute Foodies, daher wollen wir natürlich nicht nur die schöne Landschaft im Norden von Wales kennenlernen und einige Sehenswürdigkeiten besichtigen. Auch der Genuss lokaler Produkte gehört für uns zu einem perfekten Roadtrip dazu und Nordwales ist bekannt für seine große Auswahl frischer lokaler Produkte, wie zum Beispiel das Biofleisch und die mehrfach ausgezeichneten Käsespezialitäten vom Rhug Estate in Corwen. Auch das Halen Môn Sea Salt aus Anglesey wollen wir unbedingt probieren. Aber wir freuen uns auch riesig auf köstliche walisische Pies, Puddings, Kuchen und natürlich Welsh Cream Tea.

Nun haben wir vor einen Roadtrip auf dem North Wales Way zu machen. Alternativ kann man Nordwales aber übrigens auch zu Fuss erkunden. Boundless Reisen bietet derzeit zum Beispiel eine Nordwales Wanderreise in der Kleingruppe an. Bei dieser 8-tägigen Reise erkundest Du die einzigartige Natur des Snowdonia National Park. Neben ausgiebigen Wanderungen stehen aber auch Stadtbesichtigungen, die Fahrt mit einer historischen Dampfeisenbahn und die Besichtigung verschiedener Schlösser und Gärten auf dem Programm. Diese Reise kannst Du bereits ab € 1198 Euro inklusive Flüge mit KLM buchen. 

Snowdonia National Park
Snowdonia National Park

Weitere Informationen zu diesem und anderen Angeboten und die Möglichkeit zur Buchung dieser Reise findest Du auf der Webseite von Erlebe Wales.

Warst Du schon mal im Norden von Wales? Hast Du noch weitere tolle Tipps für mich? Dann rein damit in die Kommentare! 


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Erlebe Wales.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!