Gardasee im Herbst – Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in Riva del Garda

{Werbung} Unzählige Urlaube habe ich seit meiner Kindheit am Gardasee verbracht und ich kehre immer wieder gerne zurück an den See. Besonders die Gegend rund um Riva del Garda im Trentino hat es mir angetan. Warum ausgerechnet der Norden des Gardasee? Ich liebe die Vielfalt rund um Riva. Riva del Garda verkörpert auf der einen Seite das klassische Bild, das wohl jeder vom Gardasee hat. Auf der einen Seite glitzert der See in den schönsten Farben, die Zypressen und Blumen vervollständigen das Bild. Und nichts geht natürlich über Pizza, Wein, Pasta und ganz viel italienisches Flair.

Riva del Garda – 7 Tipps für den Herbst im Trentino

Doch hat Riva, im Vergleich zu vielen Orten im Süden des Gardasee, auch etwas Raues. Die Alpenausläufer erheben sich imposant und doch so malerisch rund um den Ort. Dieses beeindruckende Bergpanorama hat man einfach nur im Norden. Daher lohnt Riva del Garda auch nicht nur eine Reise im Sommer. Besonders im Herbst lockt der zugleich lebhafte und doch beschauliche Ort, denn die milden Herbsttage eignen sich hervorragend zum Wandern und Mountainbiken. Doch auch kulinarisch hat Riva del Garda vor allem im Herbst so einiges zu bieten. Meine Tipps für eine Reise an den Gardasee im Herbst findest Du im folgenden Artikel:

Riva del Garda Altstadt – Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Riva selbst ist für mich einer der beschaulichsten Orte am Gardasee und doch herrscht hier Leben, aber vielleicht nicht ganz so viel Trubel wie etwa in Bardolino oder Sirmione, obwohl Riva del Garda der zweitgrößte Ort am Gardasee ist. Neben der malerischen Lage hat Riva del Garda eine wunderschöne Altstadt zu bieten. Die kleinen Gassen mit hübschen Boutiquen, unzähligen Restaurants und Souvenirgeschäften laden zu einem Bummel ein. Am besten lässt man sich hier einfach treiben und genießt das italienische Flair, sowie die Tiroler Gemütlichkeit in vollen Zügen.

Riva del Garda Altstadt – Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Riva del Garda Altstadt – Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Mit Sehenswürdigkeiten geizt Riva allerdings auch nicht. Neben einem Spaziergang durch die Altstadt empfehle ich Dir auf jeden Fall auf den Torre Apponale, den Stadtturm an der Ostseite der Piazza III Novembre, hochzusteigen. Von oben bietet sich ein grandioser Ausblick auf den Ort, die Berge und natürlich auf den Gardasee. Ebenfalls sehenswert ist die prachtvolle Stadtburg Rocca di Riva direkt an der schönen Uferpromenade. Die Burg, welche komplett von einem Wassergraben umgeben ist, beherbergt heute das Stadtmuseum von Riva del Garda. Vom Hauptturm der Stadtburg genießt man ebenfalls einen grandiosen Ausblick.

Torre Apponale Riva del Garda

Torre Apponale Riva del Garda

Etwa 20 Minuten sind es zu fuß zur Festung “Il Bastione“ oberhalb der Stadt, am Hang des Monte Rocchetta. Die Festung gilt als Wahrzeichen der Stadt und als einer der schönsten Aussichtspunkte.

Riva del Garda Veranstaltungen – Garda con Gusto

Doch Riva del Garda hat nicht nur kulturell so einiges zu bieten, besonders im Herbst wird hier die Kulinarik ganz groß geschrieben. Bereits seit 4 Jahren findet immer am ersten Novemberwochenende das Food Festival Garda con Gusto statt. Bei diesem Event stellen Produzenten aus der Region Trentino ihre lokalen Produkte, wie zum Beispiel Carne salada, natives Olivenöl, Brokkoli aus Torbole oder Fisch aus dem Gardasee, vor.

Carne Salada

Carne salada, auf deutsch Salzfleisch, ist ein traditionelles Fleischgericht aus dem nordwestlichen Hinterland des Gardasees und wohl eines der bekanntestes Gerichte der Trentiner Küche. Die Herstellung des Fleisches entstand aus der Notwendigkeit heraus, dass man einst Fleisch mit Hilfe von Salz in großen Mengen haltbar machen wollte um es dann auch in den Wintermonaten und im Frühjahr verzehren zu können. Um den Geschmack des Fleische noch zu verbessern würzte man es mit Lorbeer, schwarzem Pfeffer, Wacholderbeeren, zerdrückten Knoblauchzehen und Rosmarin. Jede Familie hat da ihr ganz eigenes wohlgehütetesRezept. Rund um Arco, Riva und Tenno wird Carne salada noch heute aus Rind-, Kalb- oder Pferdefleisch zubereitet und sowohl roh in dünnen Scheiben als Carpaccio, als auch gebraten oder gekocht gegessen. Traditionell reicht man zu Carne salada rote Bohnen.

Lokale Gastwirte kreieren bei Garda con Gusto aus diesen traditionellen Produkten der Region klassische und moderne Gerichte des Garda Trentino, die einem wirklich das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Bei Showcookings und zahlreichen Eat Theatres kannst du renommierten Köchen und Gastronomen aus der Region über die Schulter sehen, was sie aus den köstlichen lokalen Produkten zaubern.

Garda con Gusto

Garda con Gusto

Garda con Gusto

Dabei habe ich nicht nur eine Menge über die Trentiner Produkte erfahren, sondern auch viele Tipps zur perfekten Zubereitung erhalten und das auf sehr unterhaltsame Weise. Aber natürlich wird nicht nur geguckt, am Ende der Shows darf man die außergewöhnlichen Kreationen natürlich auch probieren.

Das geht im übrigen nicht nur am Ende der Shows: jeder Produzent bietet an seinem Stand ein Degustationsmenüs an. Ob Du nun das ganze Menü verkostest, oder von Stand zu Stand wanderst und dich durch Antipasti, Hauptgerichte und Desserts schlemmst, das bleibt dabei ganz Dir überlassen. Und auch Zuhause kannst du die köstlichen Produkte der Region genießen, denn diese sind allesamt im Gourmet Shop des Events erhältlich.

Garda con Gusto

Garda con Gusto

Garda con Gusto

Riva del Garda Restaurant Tipp – Acetaia Del Balsamico Trentino

Noch immer ein Geheimtipp, nur wenige Minuten entfernt von Riva del Garda, ist das Restaurant Acetaia Del Balsamico der Familie Bombardelli. Vom Restaurant genießt man nicht nur einen traumhaften Blick auf den Gardasee und Riva del Garda, hier kommen auch feinste Spezialitäten aus der eigenen Produktion auf den Tisch. Neben selbst gekeltertem Wein, stellt die Familie auch einen fantastischen Balsamico-Essig und Olivenöl her. Darüber hinaus wird eigener Käse produziert und man legt das Gemüse aus dem eigenen Gemüsegarten ein. Das Fleisch, welches hier serviert wird, kommt von den Rindern des eigenen Hofes und selbst das Brot wird selbst gebacken.

Nach einem streng gehüteten Geheimnis wird hier auch das bereits erwähnt Carne salada, die Spezialiäten der Region, hergestellt und genau dieses sollte man natürlich im hauseigenen Restaurant des Landguts auch probieren. Doch das Restaurant hat noch mehr Köstlichkeiten aus der Trentiner Küche zu bieten. Sehr zu empfehlen ist die gemischte Antipastiplatte als Vorspeise, das Risotto mit Acceto Balsamico und Speck ist ein absolutes Gedicht und die ganze Birne in Rotwein gekocht als Nachtisch ist eine Sünde wert!

Acetaia Del Balsamico Trentino

Acetaia Del Balsamico Trentino

Wenn Du ein wenig Zeit mitbringst führt Dich einer der netten Mitarbeiter außerdem über das Landgut und Du kannst einen Blick in die Produktion der Trentiner Spezialitäten werfen.

Adresse: Via S. Zeno, 2, 38060 Tenno

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Der Lago di Tenno und Canale di Tenno

Etwa 20 Minuten entfernt von Riva del Garda lohnt der malerische Bergsee Lago di Tenno einen Besuch, denn dieser ist mindestens genauso schön wie der Gardasee. Der See liegt auf über 500 Metern beschaulich eingebettet in die unberührte Natur am Fuße des Monte Misone und beeindruckte uns vor allem mit seiner unglaublichen Farbe. Je nach dem wie das Licht auf den See fällt, erscheint dieser mal himmelblau mal leuchtend türkis. Wen wundert es da, dass der See auch den Namen Lago Azzurro, der blaue See trägt. Der Tennosee gilt außerdem als einer der saubersten Süßwasserseen Italiens, daher kann man hier im Sommer sicherlich auch ganz wunderbar baden. Nun im Herbst war es doch etwas zu kalt. Dafür war der Spaziergang rund um den glasklaren See umso schöner.

Fun-Fakt: Einer Legende nach stand an der Stelle des Sees einst eine Siedlung, die auf Grund der gotteslästigen Bewohner in einer Sintflut in den Wassermassen verschwand, die heute den See bilden. Die wenigen Überlebenden sollen in Gedenken an das Ereignis den nahelegen Ort Pranzo gegründet haben.

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Der Lago di Tenno

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Der Lago di Tenno

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Der Lago di Tenno

Canale di Tenno – eines der schönsten Dörfer Italiens

Vom Lago di Tenno kann man in rund 20 Minuten nach Canale di Tenno wandern, das zweifelsohne eines der schönsten Dörfer Italiens ist. In dem vollständig erhaltenen mittelalterlichen Bergdorf Canale di Tenno herrscht noch heute das Flair längst vergangener Zeiten. Enge kleine Kopfsteinpflastergassen und Bogengänge ziehen sich durch das Örtchen, das sich an den steilen Hang zwischen dem Gardasee und den Alpen klammert. Malerische Innenhöfe und windschiefe Häuser mit hölzernen Balkonen entzücken heute wieder und das, obwohl das Dorf in den Nachkriegsjahren komplett verlassen wurde.

Canale di Tenno

Canale di Tenno

Canale di Tenno

Canale di Tenno

Doch belebten Künstler das vor sich hin schlummernde Dorf in den 1960er Jahren wieder und das Künstlerhaus Casa degli Artisti gilt heute als Begegnungsstätte für Künstler aus ganz Europa. Darüber hinaus findest du in dem bezaubernden Dorf, das heute von etwa 50 Personen bewohnt wird, unzählige kleine Ateliers und Kunsthandwerksgeschäfte, sowie eine kleine Gaststätte. Außerdem genießt man von Canale die Tenno den wohl schönsten Ausblick auf die majestätischen Berge und den Gardasee.

Canale di Tenno

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Arco und die Kaffeerösterei Omkafè

Ebenfalls einen Ausflug lohnt Arco, die nördlichste Stadt am Gardasee nur unweit von Riva del Garda. Wobei Arco eigentlich gar nicht direkt am See liegt, sondern am Fluß Sarca. Sehenswert sind hier vor allem die zahlreichen Jugendstilvillen der Stadt, sowie das Arboretum mit den riesigen Mammutbäumen. Highlight des Örtchens, das vor allem bei Outdoorfreaks auf Grund der zahlreichen Mountainbikestrecken, Wanderwege und Klettersteige rund um den Ort sehr beliebt ist, ist das Castello di Arco. Die mittelalterliche Burgruine, die hoch über Arco auf dem Burgfelsen mitten in der Altstadt thront, erreichst Du nach einem 20 minütigen gemütlichen Aufstieg. Und der Ausblick von Oben lohnt defintiv.

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Arco

Ausflugsziele rund um Riva del Garda – Arco

Wieder zurück in der Altstadt empfehle ich Dir einen Besuch in der Kaffeerösterei Omkafè. Bei Omkafé wird Kaffeeleidenschaft bereits in 3. Generation von der Familie Martinelli gelebt und man stellt mit viel Liebe zum Detail die eigenen Kaffeemischungen her. Außer Kaffee gibt es in der Rösterei außerdem viele leckere Delikatessen. Auch das hauseigene Kaffeemuseum lohnt einen Besuch, denn hier erfährst Du mehr über die Geschichte des Kaffees, die Herstellung und die Röstung, sowie über die Tradition des Kaffeetrinkens.

Adresse: Via Aldo Moro, 7, 38062 Arco | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr und von 14.30 – 18.30 Uhr, Samstag von 8.00 -12.00 Uhr

Wandern in Riva del Garda – Wanderung auf der Ponalestraße

Besonders schön finde ich den Herbst am Gardasee, da es dann schon ein wenig kühler ist und man ganz wunderbare Wanderungen rund um den See unternehmen kann. Eine der schönsten Wanderungen ist sicherlich die auf der alten Ponalestrasse von Riva del Garda ins Ledrotal. Die in den blanken Fels der Steilküste geschlagen Ponalestrasse wurde von 1848 bis 1851 vom Kaufmann Giacomo Cis gebaut und galt damals als Meisterwerk der Ingenieurskunst. Sie war einst die einzige Verbindung ins Val di Ledro und beendete die Isolation der Menschen im Tal.

Durch mehrere Tunnel geht es über 5,5 km stetig hinauf zum Eingang das Ledrotal. Doch ist der Weg einfach und mit etwas Grundkondition für jeden zu meistern. Unterwegs bieten sich immer wieder traumhafte Ausblicke auf Riva, den Gardasee und bei schönem Wetter kann man bis zum gegenüber liegenden Monte Baldo blicken.

Bereits 1891 fuhren die ersten Automobile über die Ponalestrasse, doch kam es immer wieder zu Erdrutschen. Allerdings dauerte es noch bis 1982 bis man einen Tunnel von Riva ins Ledrotal baute. Daraufhin wurde die alte Ponalestrasse dann gesperrt und wird heute nur noch von Mountainbikern und Wanderern genutzt. Seit 2014 kann man nun auch wieder an der alten Raststation Ponale Alto Belvedere eine Pause einlegen, denn diese wurde zum 100-jährigen Bestehen wiedereröffnet.

Riva del Garda Hotel Tipp – Astoria Park Hotel

Zum Übernachten in Riva del Garda kann ich Dir das Astoria Park Hotel empfehlen. Das schöne Hotel liegt nur wenige Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum Riva del Garda entfernt mitten in einem riesigen Park. Die Zimmer sind schlicht aber modern eingerichtet und sehr sauber. Im Herbst wenn es bereits zu kalt ist um im Gardasee zu baden, bietet das Hotel einen Innenpool, sowie eine Sauna und ein Dampfad. Herrlich zum Entspannen nach einer langen Wanderung oder einem ereignisreichen Tag in Riva.

Bei uns hat das Hotel vor allem mit dem tollen Frühstücksbuffet gepunktet. Denn das Frühstück in italienischen Hotels ist ja häufig doch, nenne wir es mal, eher spärlich. Ganz anders im Astoria Park Hotel. Neben frisch gepressten Säften, Kaffeespezialitäten, einer großen Auswahl an süßem und herzhaften Gebäck und Eierspeisen, gibt es hier auch viel Spezialitäten aus dem Trentino. Darüber hinaus ist das Personal im Hotel wirklich sehr zuvorkommend und hilfsbereit.

Warst Du schon mal am Gardasee? Hast Du noch mehr Tipps für Riva del Garda und Umgebung? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Die Reise nach Riva del Garda wurde uns von Garda Trentino S.p.A. – Azienda per il Turismo ermöglicht. Vielen Dank dafür!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!