Pochierte Eier in Tomatensauce – Shakshuka, eine Liebeserklärung an den Klassiker aus der jüdischen Küche

Shakshuka, oder auch Schakschuka, Shakshoka, oder Shakshouka, gilt in Israel als Nationalgericht. Wobei das Gericht ursprünglich aus dem nordafrikanischen Raum, genauer gesagt aus Tunesien, Algerien und Ägypten stammt. Tunesische Juden haben das Gericht wohl einst nach Israel mitgebracht, wo es Berühmtheit erlangte. Populär ist Shakshuka in Israel vor allem zum Frühstück.

In etwas abgewandelter Form wird Shakshuka aber auch in anderen Ländern zubereitet. In der Türkei wird Şakşuka als Beilage gegessen. Wobei die Sauce nicht mit Eiern zubereitet wird, sondern stattdessen zusammen mit Joghurt zu Gemüse gereicht wird. In Spanien heißt das Gericht Pisto und ist eine Art Ratatouille, die mit einem Spiegelei serviert wird.

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

Rezept für Shakshuka – Das Nationalgericht Israels

Rezept für Shakshuka – Das Nationalgericht Israels

Auf seiner Reise durch Israel hat Tom es sich nicht nehmen lassen, die ein oder andere Shakshuka zu probieren. Nicht fehlen durfte natürlich auch die berühmte von Dr. Shakshuka in Tel Aviv, den man Dank Tim Mälzer und Mission Impossible nun auch hier zu Lande kennt. Lecker war die Shakshuka überall, aber folgendes Rezept ist für uns Soulfood pur!

Zutaten für Shakshuka für 4-6 Personen:

  • 3 EL Olivenöl
  • 10 frische Tomaten, gewürfelt oder 800 g aus der Dose
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 4-6 Eier
  • Koriander

Rezept für Shakshuka – Das Nationalgericht Israels

Zubereitung der Shakshuka:

Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die gewünschte Menge Koriander waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken.

Das Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann Knoblauch, Paprikapulver und Kreuzkümmel zugeben und 2-3 Minuten sautieren (leicht anbraten), bis die Gewürze ihr volles Aroma entfalten.

Die Tomatenwürfel zugeben und die Sauce salzen. Nun den Deckel drauf und die Tomatensauce 15 Minuten bei niedriger Hitze einköcheln lassen. Dann einen Teil des Korianders unterrühren, aber etwas für die spätere Deko übrig lassen.

Die Tomatensauce sollte nun gut eingeköchelt sein. So dass Du mit einem Holzkochlöffel kleine Mulden in die Sauce machen kannst. In diese Mulden schlägst Du vorsichtig je ein Ei. Dabei solltest Du darauf achten, dass die Eier nicht komplett zusammenlaufen. Zwischen jedem Ei sollte noch Tomatensauce sein. Nicht nur damit es schön aussieht, sondern auch damit die Eier die gewünschte Konsistenz erhalten.

Nun den Deckel wieder auflegen und die Shakshuka bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen – ohne den Deckel zu heben. Das Ei soll innen noch leicht flüssig sein.

Noch ein wenig Koriander über die Shakshuka streuen und schon kannst Du die Pfanne mit den Eiern in Tomatensauce servieren!

Tipp: Die Shakshuka solltest Du wirklich heiß und am besten direkt aus der Pfanne essen. Dann schmeckt sie am besten! Dazu reicht man Pita oder Weißbrot. Auch ein leichter Salat passt gut dazu.


Tipp: Viele weitere leckere Rezepte aus Israel findest Du in dem Kochbuch: Jerusalem von Yotam Ottolenghi.


Hast Du unser Rezept für Shakshuka schon ausprobiert? Dann hinterlass uns einen Kommentar. Wir freuen uns darauf!

Rezept für Shakshuka – Das Nationalgericht Israels

Rezept für Shakshuka – Das Nationalgericht Israels

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!