Sehenswertes, Kulinarisches und Insidertipps

{Werbung} Sommerferien und noch keine Ahnung wohin? Wie wäre es mit einem Städtetrip nach Barcelona?

Barcelona ist einfach cool und wie Du ja weißt, neben Wien, eine meiner Lieblingsstädte in Europa. Warum Barcelona so cool ist? Barca ist hip, hat kulturell unglaublich viel zu bieten, einen wunderschönen Strand direkt in der Stadt und die katalanische Küche ist unglaublich lecker ist.

Genau weil Barcelona so cool ist, macht sich Mia von Uberding am 17.08.2015 auf den Weg nach Barcelona und berichtet live von hier. Nach dem Motto „Ich zeig Dir die Welt“ reist Mia diesen Sommer zusammen mit befreundeten Bloggern für Featured in die coolsten Metropolen Europas. Auf dem Programm stehen Amsterdam, Berlin, Barcelona, Rom und Reykjavik.

In Barcelona wird Mia mit Psaiko.Dino unterwegs sein und die Stadt abseits der typischen Touristenrouten erkunden.

Wer Mia auf Ihrer Tour durch Europa begleiten möchte, kann dies auf Twitter und/oder Instagram unter dem Hashtag #izddw tun.

Den Livestream zu Mia’s Abenteuern gibt es auf Youtube.

Mia zeigt Dir die Welt

Mia zeigt Dir die Welt: Barcelona is calling | Foto: Featured

Meine Tipps für Mia für einen perfekten Tag in Barcelona sind Folgende:

1. Ein Spaziergang auf Gaudís Spuren in Barcelona

Ein Must-see in Barcelona, wenn auch wirklich nicht abseits der Touristenmassen, ist die Sagrada Família. Innen ist die Kirche so friedlich und wenn das Sonnenlicht durch die bunten Fenster strahlt, hat die Kirche etwas geradezu magisches und majestätisches. Nicht von dieser Welt, aber so schön.

Sagrada Família – nicht von dieser Welt

Sagrada Família – nicht von dieser Welt

Danach geht es weiter mit der Casa Milà im Stadtteil Eixample, liebevoll „La Pedrera“ (der Steinbruch) genannt. Vom Dach des Wohnhauses hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt.

Casa Mila Barcelona

„La Pedrera“

Weiter geht es auf der Rambla zur Casa Batlló, wie ich finde Gaudís schönstes Werk. Die Balkongitter sehen aus wie Totenschädel und haben dem Haus den Spitznamen „Haus der Knochen“ eingebracht.

Geheimtipp auf der Rambla: Da Du nun eh schon auf der Rambla bist, solltest Du Chök – The Chocolate Kitchen einen Besuch abstatten und die leckeren Cronuts, Chöks oder Tartes probieren.

Chök Barcelona

Chök – The Chocolate Kitchen

2. Katalanische Spezialitäten auf dem Mercat La Boqueria probieren

Kulinarisch geht’s weiter am Mercat La Boqueria, wie ich finde einer der schönsten Märkte der Welt. Die Touristen drängen sich alle am Eingang, umso weiter Du rein gehst, umso leerer wird es und Du kannst die Einheimischen beim Plaudern und Einkaufen beobachten.

La Boqueria

Exotische Früchte am Mercat La Boqueria

Neben den exotischen Früchten, die bereits in mundgerechte Happen geschnitten und verpackt sind, solltest Du einen der göttlichen Smoothies probieren. Aber auch den sündhaft guten Jamón Ibérico de Bellota (Schinken), Fuet (eine Art Salami) und Atún afumado, geräucherten Thunfisch, solltest Du nicht auslassen.

Als Wegzehrung vielleicht dann noch ein paar leckere Marcona Mandeln?

3. Shoppen und Streetart in El Raval

Mit der Wegzehrung geht es weiter nach El Raval, eines der schönsten und hippsten Viertel der Stadt. El Raval ist bunt, multikulturell und absolut authentisch.

Hier gibts eine Menge Streetart, vor allem an den Rolltoren der Geschäfte. In der Carrer de la Riera Baixa laden viele Vintageläden zum Shoppen ein.

Streetart in El Raval

Streetart in El Raval

Dazu gibt es in El Raval viele hippe Cafés und Bars, die zum Verweilen einladen. Hier kann man einfach mal relaxen und das Treiben auf den Strassen der Stadt bei einem Café con leche beobachten.

4. Den Nachmittag am Strand genießen

Wo kann man den Tag besser ausklingen lassen als am 4 km langen wunderschönen Stadtstrand in La Barceloneta? Nirgends!

Einfach nur Sonne tanken, Nichts tun, schwimmen und das Mitten in der Stadt!

Der Strand in La Barceloneta

Der Strand in La Barceloneta

Entlang der wunderschönen Promenade hinter dem Strand gibt es viele Cafés und Restaurants.

Mein Geheimtipp aber ist das La Cova Fumada, eine unscheinbare Tapasbar direkt am Hafen. Ein Schild gibt es nicht, aber jeder im Viertel kennt die Bar in der Carrer del Baluard 56. Denn hier gibt es schon seit 1944 Bombas und es sind noch heute die besten der Stadt. Bombas sind eine Art große Kartoffelkugeln, gefüllt mit Hackfleisch. Dazu gibt’s Aioli und Chiliöl. Auch die anderen Tapas sind sehr lecker!

Bomba mit Aioli und Chiliöl

Bomba mit Aioli und Chiliöl

5. Flexitarisch Essen im Flax & Kale

Zum Abendessen habe ich keine typisch katalanische Spezialität für Dich, dafür eines meiner Lieblingsrestaurants in Barcelona. Das Flax & Kale ist ein flexitarisches Restaurant. 20% der Gerichte im Flax & Kale enthalten Fisch, der Rest der Gerichte ist vegetarisch oder komplett vegan. Aber selbst für Fleischesser ist das Restaurant ein Highlight, denn das Essen hier ist wirklich extrem lecker!

Empfehlen kann ich dir als Vorspeise die Forellen-Kokos-Ceviche. Meine Lieblingshauptspeise sind Green Power Raviolo: Teigtaschen gefüllt mit Spinat, Tofu, Pilzen und Cashewkernen auf gebackenen Auberginen mit einer Ricotta-Kräuter-Sauce.

Raviolo im Flax & Kale

Green Power Raviolo im Flax & Kale

Dazu gibt’s hier die besten Smoothie der Welt, Du weißt ja ich steh auf Smoothies. Ganz besonders lecker finde ich den Superfoods Smoothie aus Kokosmilch, gefrorener Banane, Papaya, Ananas und Mango, Macawurzel und Gojibeeren. Es gibt aber auch eine sehr gute Bier -und Weinauswahl.

Smoothie im Flax & Kale

Superfoods Smoothie

6. Den Abend bei einem Glas Vermuth ausklingen lassen

Den Abend lässt man in Barcelona bei einem Glas Vermuth ausklingen. „Fer el vermut“ heißt das auf Spanisch und ist eine alte Tradition in Barcelona. Es gibt viele Vermuterías in der Stadt, von kleinen dunklen Kneipen über ganz moderne Bars.

Serviert wird der Vermuth „a secas“, pur ohne Eis, oder mit Eis, einer Olive und einer Scheibe Orange. Dazu ein Tellerchen geräucherten Thunfisch, oder Boquerones. So endet ein perfekter Abend in der Stadt.

Geheimtipp: Die Vermutería del Tano in Gràcia

Vermuth mit Eis, einer Olive und einer Scheibe Orange

Vermuth mit Eis, einer Olive und einer Scheibe Orange

Hast Du noch weitere Tipps für Barcelona? Was sollte Mia in Barca auf jeden Fall machen? Oder hast Du Tipps für eine der anderen Städte auf Ihrer Tour?

Dann verrate Mia deine Tipps doch unter dem Hashtag #izddw auf Twitter und Instagram, oder hier in den Kommentaren.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Vodafone und Travelbook Blogstars entstanden. 

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!