Auf Entdeckungsreise in der Stad Lëtzebuerg

{Werbung/unbezahlt} Luxemburg, das stand mal so gar nicht auf meiner Bucket Liste. Ich hatte einfach so keinerlei Vorstellung zu diesem Land und seiner gleichnamigen Hauptstadt. Das war umso mehr ein Grund der Einladung von Visit Luxembourg zu folgen und Luxemburg zu entdecken.

Und ich kann sagen: Luxemburg, Du hast mich vom ersten Moment an in Deinen Bann gezogen! Ich bin ohne Erwartungen losgeflogen und ich wurde so positiv überrascht, obwohl sich das Wetter wahrlich als Drama Queen präsentierte, wie man an einigen Fotos unschwer erkennen kann.

Vor allem die Stadt Luxemburg hat mich mit seinem francophilen Charme schier umgehauen. Wenn die Zeit auch viel zu kurz war um alles zu entdecken, so konnte ich doch einen wundervollen ersten Eindruck bekommen.

Allgemeines über die Stadt Luxemburg Stadt

Die Stadt an der Alzette ist mit 115.000 Einwohnern die größte und Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg und neben Brüssel und Straßburg Verwaltungssitz der Europäischen Union. Fast 70% der Einwohner der Stadt sind übrigens Ausländer und so ist Luxemburg die multikulturellste Stadt Europas. Von den Einheimischen wird die Stadt mit seinen ausgedehnten Grünflächen meist nur liebevoll D’Stad gennant. Geprägt wird das Stadtbild durch das Petruss-Tal, welches Luxemburgs Oberstadt vom Bahnhofsviertel abgrenzt.

Luxemburg Stadt – UNESCO Weltkulturerbe und Kulturhauptstadt Europas 2007

Bereits seit 1994 gehört die Altstadt Luxemburgs mit ihren historischen Vierteln zum UNESCO Weltkulturerbe. Gekonnt wurden hier mittelalterliche und moderne Gebäude zu einem wundervollen Stadtkomplex vereint, durchzogen von Wasserläufen, wunderschönen Tälern und Brücken.

Neben einem wunderschönen Stadtkern hat Luxemburg aber auch kulturell eine Menge zu bieten, so zum Beispiel die Philharmonie Luxembourg, oder das moderne Grand théâtre de la ville de Luxembourg. Nicht grundlos wurde die Stadt daher 2007 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt.

UNESCO Weltkulturerbe Luxemburg

UNESCO Weltkulturerbe Luxemburg

Sehenswertes in Luxemburg

Auch einige Museen der Stadt sind absolut sehenswert. Empfehlen kann ich Dir vor allem das Musée d’Art Moderne Grand-Duc Jean, wenn Du genauso einen Faible für moderne Kunst hast wie ich.

Außerdem solltest Du einen Abstecher in das Historische Museum der Stadt Luxemburg machen, welches sich in einem supermodernen Gebäude mit schwebender Glasfassade befindet, in welches jedoch ein Gebäudekomplex aus 4 altehrwürdigen Bürgerhäusern integriert wurde. Mit einem Panoramalift, der 18qm misst, kannst Du die 8 Stockwerke des Museums erkunden, wobei der Lift alleine schon spektakulär ist, genauso wie der Ausblick im oberen Stockwerk.

Auf keinen Fall verpassen solltest Du natürlich die Kasematten, welche ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe der Altstadt gehören. Die Kasematten sind die Überreste eines unterirdischen Netzes an Gängen und Höhlen, welche ab dem 17. Jahrhundert zu Verteidigungszwecken gegen die Spanier angelegt wurden. Über 23 km auf verschiedenen Ebenen reichen die Gänge und Höhlen bis zu 40 m in die Tiefe herab. Das Festungswerk gab der Stadt den Beinamen Gibraltar des Nordens. Die Petruss-Kasematten sind die Ältesten, während die Bock-Kasematten erst im 18. Jahrhundert von den Österreichern in den Bockfelsen gehauen wurden. Von hier hast Du jedoch wundervolle Ausblicke auf die Stadt und die Alzette. Darüber hinaus wird in den Bock-Kasematten ein Film zu Luxemburgs Stadtgeschichte gezeigt.

Die Bock-Kasematten in Luxemburg Stadt

Die Bock-Kasematten

Ausblick von den Bock-Kasematten in Luxemburg Stadt

Ausblick von den Bock-Kasematten

Vom Bockfelsen mit der Burg Lucilinburhuc bis zur Heilig Geist Zitadelle sieht sich die Corniche auf den Wällen entlang des Alzette-Tales. Die Corniche wird nicht grundlos der „ schönste Balkon Europas“ genannt, der Ausblick von hier ist einfach traumhaft und alleine schon den Besuch wert. Auf der einen Seite das grüne Luxemburg mit der Alzette, den schönen Brücken der Stadt und den alten Befestigungsanlagen. Auf der anderen Seite gibt sich der Blick frei auf das Plateau Kirchberg, den modernsten Teil der Stadt mit dem Europäischen Gerichtshof, dem Parlament der Europäischen Union und der Philharmonie.

Blick von der Corniche in Luxemburg auf die historischen Festungsanlagen und den Bockfelsen

Blick von der Corniche auf die historischen Festungsanlagen und den Bockfelsen

Blick auf das Plateau Kirchberg in Luxemburg Stadt

Blick auf das Plateau Kirchberg

Der Palast des Großherzogs mit seiner Renaissancefassade ist bei einem Bummel durch die Innenstadt nicht zu übersehen. Wenn der Großherzog gerade anwesend ist erkennst Du dies an der gehissten Nationalflagge und daran, dass zwei Soldaten der Palastwache am großen Haupttor paradieren. Ist der Großherzog nicht anwesend ist es nur ein Soldat. Die Innenräume und Säle können in den Sommermonaten besichtigt werden und man erhält einen kleinen Einblick in das Leben der Monarchen.

Auch wenn ich kein großer Freund von Kirchen bin, hat mich die Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg mit seinem prächtigen Altar und den wunderschönen Buntglasfenster im Inneren doch sehr beeindruckt.

Der Palast des Großherzogs in Luxemburg Stadt

Der Palast des Großherzogs

Die Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg

Die Cathédrale Notre-Dame de Luxembourg

Tipp: Zu all den Sehenswürdigkeiten der Stadt erhältst Du übrigens mit der Luxembourg Card kostenlosen Eintritt, darüberhinaus kannst Du mit der Karte auch alle öffentlichen Verkehrsmittel im ganzen Großherzogtum nutzen. Die Karte kostet nur 13 Euro pro Tage und lohnt sich daher bei einem Städtetrip defintiv.

Kulinarische Genüsse in Luxemburg Stadt

Neben dem Besuch einiger Sehenswürdigkeiten konnte ich mir bei meinem Besuch der Stadt natürlich vor allem die kulinarischen Genüsse nicht entgehen lassen.

Luxemburg Stadt ist vor allem bekannt für seine unzähligen Pâtisserien und Chocolaterien, woran man den francophilen Einfluss stark spürt. Doch die luxemburgische Küche spiegelt in jeder Hinsicht die kulturelle Vielfalt des Landes wieder.

Süß geht es ihm Chocolate House gegenüber des großherzoglichen Palastes zu. Wie der Name bereits sagt gibt es hier Schokolade und zwar in allen Varianten. Direkt vor Ort zum Trinken, als Kuchen und Törtchen, aber auch als Mitbringsel für zu Hause in vielen Variationen.

Süß und herzhaft geht es in der Boulangerie-Pâtisserie Cathy Goedert zu. Cathy die Besitzerin hat ihr Handwerk in Belgien und Paris gelernt und ist wahrlich eine Meisterin in der Herstellung feiner Backwaren. Neben fantastischen süßen Törtchen, Torten und Teilchen kannst Du hier auch Gebäck mit herzhaftem Belag, hausgemachte Bagels und Wraps genießen. Das ganze in einem historischen Haus mit tollem modernen Interieur. Sehr zu empfehlen ist der Tomaten-Mozzarella-Bagel mit hausgemachtem Pesto.

Das Restaurant Kaempff-Kohler gegenüber dem Hôtel de Ville beeindruckt mit feinen regionalen Speisen und wunderschönen, aber auch leckeren Törtchen. Darüber hinaus gehört zum Restaurant ein Käsefachgeschäft mit über 180 verschiedenen Käsesorten, einer tollen Weinauswahl und selbst gebackenem Brot. Für mich als absoluter Käseliebhaber ein Paradies.

Regionale Speisen im Restaurant Kaempff-Kohler in Luxemburg Stadt

Regionale Speisen im Restaurant Kaempff-Kohler

Leckere Törtchen gibt es im Restaurant Kaempff-Kohler in Luxemburg Stadt

Leckere Törtchen gibt es im Restaurant Kaempff-Kohler ebenfalls

Übernachten in Luxemburg

Einen Übernachtungstipp direkt in der Stadt kann ich Dir leider nicht geben, da wir etwas außerhalb im Luxemburger Moselgebiet übernachtet haben. Dies lässt sich mit dem Auto aber bequem in 25 Minuten erreichen. Mit seinen wunderschönen modernen Zimmern in Grau- und Pinktönen kann ich das Hotel Ecluse inmitten der Weinberge und direkt am Fluss nur empfehlen.

Das Hotel Ecluse in Luxemburg

Das Hotel Ecluse in pink und grau

Bist Du nun auch ganz begeistert von Luxemburg und kannst Dir vielleicht ein verlängerndes Wochenende dort vorstellen?

Glaub mir, es lohnt sich! Luxemburg hat mich verzaubert. Nicht nur die Stadt selbst, auch die Umgebung und die Menschen. Aber dazu mehr in meinen Artikeln über die Luxemburgische Mosel und meinen Tag mit Theresa Baumgärtner.

Oder warst Du vielleicht selbst schon einmal in Luxemburg und hast noch weitere tolle Tipps? Dann her damit, ich freue mich auf Deinen Kommentar.


Zu meinem Aufenthalt in Luxembourg wurde ich von Visit Luxembourg und Visit Moselle eingeladen.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!