Tarte flambée – Eine Hommage an Frankreich

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

Flammkuchen ist ursprünglich eine Spezialität aus dem Elsass, heute jedoch in ganz Frankreich und natürlich auch bei uns erhältlich.

Grundlage des Original Flammkuchen ist ein sehr dünn ausgerollter Teigboden, welcher traditionell mit Zwiebeln, Speck und Sauerrahm, oder Schmand belegt wird.

Ich möchte Dir heute jedoch zwei andere Varianten der Spezialität aus dem Elsass vorstellen, eine mit Ziegenkäse und eine mit feinem Räucherlachs und Lauch.

Aber zuerst einmal erkläre ich Dir, wie man den Flammkuchenteig macht!

Zutaten für den Teig:

  • 425 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Öl
  • Salz

Flammkuchenteig selber machen:

Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl in der Küchenmaschine oder mit Hand zu einem Teig verkneten. Wenn er klebt noch etwas Mehl zugeben und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig zu sehr dünnen Fladen ausrollen (sie dürfen ruhig unförmig sein!) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Zutaten für den Flammkuchen mit Ziegenkäse und Honig:

  • 200 g Schmand
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 3 EL frische Rosmarinnadeln
  • 3 TL Honig

Den Backofen auf 230°C vorheizen. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Den Fladen mit Schmand bestreichen und Ziegenkäse, Frühlingszwiebeln und Rosmarinnadeln gleichmässig darauf verteilen.

Den Flammkuchen im oberen Drittel des Backofens 10-15 Minuten backen, bis der Boden knusprig und goldbraun ist.

Den Flammkuchen mit Honig beträufeln und heiß servieren.

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Rosmarin

Zutaten für den Flammkuchen mit Lachs und Lauch:

  • 300 g Schmand
  • 100 g geriebener Käse
  • 1/2 Limette
  • 1 Stange Lauch
  • 200 g geräucherter Lachs
  • Muskat, Pfeffer

Den Backofen auf 230°C vorheizen.

Den Schmand mit dem geriebenen Käse und dem Saft einer halben Limette vermischen. Die Mischung mit Pfeffer und Muskat abschmecken und auf dem Teigfladen verteilen.

Den Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Lauchringe auf der Schmandmischung verteilen.

Den Lachs in feine Streifen schneiden und ebenfalls auf dem Flammkuchen verteilen.

Den Flammkuchen im oberen Drittel des Backofens 10-15 Minuten backen, bis der Boden knusprig und goldbraun ist.

Flammkuchen Rezept

Bon appétit.

Hast Du noch eine tolle Idee für den Belag des Flammkuchens? Schreib mir doch Dein Rezept in die Kommentare!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!