Fühle, lebe, entdecke und genieße den Impuls in Bad Hofgastein

Letzte Woche durfte ich ein paar Tage in Bad Hofgastein verbringen und diesen netten kleinen Kurort erkunden. In Bad Hofgastein und im gesamten Gasteiner Tal ist alles auf die Gesundheit ausgelegt. Was allerdings nicht nur die Abwesenheit von Krankheit bedeutet, sondern vor allem sich wohlfühlen, zufrieden und glücklich sein. Dieses Motto wird im Impuls Hotel Tirol wirklich gelebt.

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Das Gasteiner Tal

Gastein wird auch das Tal der Gesundheit genannt, da hier das natürliche Edelgas Radon in Verbindung mit der Wärme der Erde und des Wassers seit mehr als 700 Jahren zur Heilung und Regenration genutzt. Bei regelmäßiger Anwendung verspricht man die Befreiung oder zumindest die starke Linderung von Schmerzen.

Doch das Tal bietet noch mehr, sowohl sportlich, als auch kulinarisch, sowie für Erholungsuchende ist das Tal eine Reise wert.

Gastein kennt keine Saison. Im Winter verzaubert das Tal mit seiner winterlichen Landschaft beim Skifahren. Im Frühjahr lässt man sich von den Frühlingswiesen verzaubern und auch Sommer und Herbst präsentieren sich hier von Ihrer schönsten Seite. Es gibt unzählige Wanderwege, Skipisten und mehr als hundert bewirtschaftete Almen, die eine Einkehr lohnen. Dazu gibt’s ganzjährig ein riesiges Thermen und Spa Angebot.

Bad Hofgastein

Bad Hofgastein ist eine Marktgemeinde und Mittelpunkt des Gasteiner Tals. Der Ort liegt an der sonnigsten und breitesten Stelle. Bei einem kleinen Bummel durch die Gassen kann man das Örtchen mit seinen hübschen Häuschen und schönen Geschäften, als auch Restaurants, entdecken. Empfehlen kann ich Dir im Café Schwaiger ein Eis zu kaufen und dies im Alpenkurpark zu genießen. Den besten Kuchen des Ortes gibt im Cafe Konditorei K&K.

Im Sommer findet in Bad Hofgastein der Kultursommer mit tollen Veranstaltungen und Konzerten statt.

Gut schlafen in Bad Hofgastein

Das Motto des Impuls Hotels Tirol lautet fühle, lebe, entdecke und genieße den Impuls. Im Hotel spürt man die entspannte Atmosphäre, Fröhlichkeit und Menschlichkeit. Das Personal im Hotel ist wirklich extrem freundlich, charmant und zuvorkommend. Denn Impuls bedeutet genau das: „Von Mensch zu Mensch“. Es geht in dem 4* Superior Gesundheits- & Wellness Hotel nicht unbedingt um Perfektion, sondern eben um diese gelebte Menschlichkeit, das eigene Wohlbefinden und Glücklichsein.

Mit seiner hellen freundlichen und zeitlosen Architektur und den wunderschönen Bildern des Chefs höchstpersönlich wirken Haus und Zimmer sehr einladend. Man findet hier Zeit den Alltag zu vergessen.

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Zeit den Alltag zu vergessen gibt es auch bei einer kreativen Entdeckungsreise mit Herrn Weiermayer, dem Maler und Chef des Hauses. Das hauseigene Atelier steht jedem Gast 24 Stunden zur Verfügung und gegen einen kleinen Unkostenbeitrag kann das komplette Material genutzt werden. Herr Weiermayer steht außerdem jedem gerne mit Rat und Tat zu Seite. Seiner Meinung nach trägt jeder künstlerisches Talent in sich, man muss der Kreativität nur einen Raum geben sich zu entfalten.

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Für mich geht den Alltag vergessen immer über den Magen. Schon beim Frühstück wird man im Impuls Hotel Tirol mit hausgemachten Smoothies, biologischen Produkten von den Bio-Bauern aus Gastein und frisch gemachten Eierspeisen verwöhnt. Denn schließlich ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages und ein wesentlicher Faktor für ein vitales und glückliches Leben.

Mittags wird man mit Salaten und leichten Gerichten verwöhnt. Am Nachmittag, etwa nach einer anstrengenden Wanderung, kann man sich am Buffet mit haugemachten Kuchen oder einer warmen Suppe stärken.

Abends steht dann traditionelle Küche auf der Karte, doch sind die Gerichte auch inspiriert von den benachbarten Regionen Kärnten, Slowenien, Istrien und Friaul-Venetien. Frische und regionale Produkte sind Grundstein jedes 5-Gänge Menüs. Es stehen jeden Abend 3 Hauptgerichte und eine Vital Variante zur Auswahl und auch die Salat- und Käseauswahl hat mir sehr gut gefallen.

Dazu hat man die Qual der Wahl zwischen etwa 180 österreichischen und internationalen Weinen. Hier wird Wert auf den biodynamischen Anbau gelegt und es finden sich auch amphorenvergorene und naturbelassene Weine auf der Karte.

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Wellness und Vital in Bad Hofgastein

Das Gasteiner Thermalwasser ist der größte Schatz des Tals. Bereits seit Jahrtausenden fließt das heiße Wasser aus den Bergen. Durch seinen Anteil am Edelgas Radon gilt es als wohltuend und heilend. Bereits seit vielen hundert Jahren kommen aus diesem Grund Kurgäste, wie einst Kaiserin Sissi, oder Otto von Bismarck in das Tal.

Fernab der Massen der öffentlichen Thermen kannst Du das 32°C warme Thermalwasser in den Bädern des Impuls Hotels Tirol genießen. Das großzügige Außenbecken mit Sprudeltherme kann ganzjährig genutzt werden. In der hauseigenen Spawelt kann man darüber hinaus in verschiedenen Saunen und einem Soledampfbad entspannen und sich danach in eine der großzügigen Ruheräumlichkeiten zurückziehen.

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

Impuls Hotel Tirol, Bad Hofgastein, Österreich

In der öffentlichen Therme im Thermenhotel Bad Hofgastein hat man dagegen die Qual der Wahl zwischen 6 Erlebnis- und Gesundheitswelten auf 32.000 Quadratmeter. Nach Herzenslust kann man in der Saunawelt relaxen, seine Zeit im Multimedia Erlebnisdom, oder der gläsernen Ice Cube Bar verbringen.

Eine weltweit wirklich einzigartige Therapie gibt es im Radonstollen Bad Gastein, zu welchem man im hauseigenen Shuttle des Hotels gebracht wird. Nach einer kurzen Untersuchung bei einem der Ärzte des Hauses, fährt man mit einem Zug 2,5 km ins Berginnere. Auf einmal schlägt einem die Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit entgegen und raubt einem schier den Atem. Ähnlich erging es mir bis jetzt nur letztes Jahr in Malaysia.

Bei einer Temperatur von 37°C bis 41,5 °C und 70% bis 100% Luftfeuchtigkeit in den unterschiedlich Therapiestationen kommt es zu einer Überwärmung des Körper auf 38°C. So wird die Aufnahme des Radons über Haut und Lunge erhöht. Das natürliche Edelgas Radon soll den Stoffwechsel anregen und das Immunsystem stärken, so dass Patienten mit chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates nach einer 3-4 wöchigen Therapie eine langanhaltende Linderung ihrer Schmerzen erfahren und somit wieder an Lebensqualität gewinnen.

Etwa 90 Minuten dauert die Heilstollentherapie mit Ein- und Ausfahrt aus dem Stollen und einer halbstündigen Ruhephase. Bei einem längeren Aufenthalt wird man nach und nach, und wenn die Ärzte es erlauben, in die wärmeren Stationen wechseln. Ich selbst konnte nur eine Fahrt in den Heilstollen machen und habe diesen Aufenthalt daher nur auf Station 1 verbracht, was mir erstmal auch gereicht hat. So kann ich jetzt auch nicht wirklich sagen, ob es etwas gebracht hat. Dafür hätte ich wohl eine 3-4 wöchige Kur mit 3 Einfahrten wöchentlich benötigt. Dennoch kann ich sagen, dass ich bereits nach einer Einfahrt weniger Rückenschmerzen hatte, was sicherlich aber auch an der Wärme lag. Die Zahlen derer, die hier wirklich geheilt werden spricht allerdings wirklich für sich.

Aktiv in Bad Hofgastein

Im Gasteiner Tal laden mehr als 350 km markierte Wege zum Wandern ein, von leichten Routen für den wenig geübten Wanderer bis zu hochalpinen Touren. Auf allen Strecken findet man bewirtschaftete Almhüten und Gasthöfe mit regionalen kulinarischen Spezialitäten.

Bei schönem Wetter, welches mir leider nicht vergönnt war, lohnt ein Ausflug auf den Stubnerkogel. Mit der Bahn geht es nach Oben, nach Unten kann man auch wandern, auf jeden Fall bis zur Mittelstation der Bahn, je nach Kondition auch weiter.

Auf dem Stubnerkogel gibt es eine 140 Meter lange schwingende Hängebrücke von der aus man sicherlich einen gigantischen Ausblick auf die Bergwelt hat. Ich gestehe, ich habe den Ausblick nur vom Gipfel auf die Brücke genossen, da ich es einfach nicht geschafft habe meine Höhenangst zu überwinden. Schwindelfrei sollte man sein und starke Nerven braucht es hier auch. Auf der anderen Seite des Stubnerkogels wurde gerade eine neue Aussichtsplattform gebaut, von welcher man bei klarem Wetter Ausblick auf den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs, hat.

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Stubnerkogel, Bad Gastein, Österreich

Im Impuls Hotel Tirol werden übrigens auch geführte Wandertouren angeboten, falls Du die Gegend nicht alleine erkunden möchtest.

Ob Aktivurlauber, Erholungsuchender oder Genußurlauber: Bad Hofgastein bietet wirklich für jeden etwas. Auch wenn man keine Kur macht, kann man hier durchaus einige schöne Tage verbringen und Natur, Wellness und kulinarische Köstlichkeiten genießen.

Könntest Du Dir auch vorstellen mal ein paar Tage in Bad Hofgastein zu verbringen, oder warst Du vielleicht sogar schon einmal dort? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.


Zu meinem Aufenthalt in Bad Hofgastein wurde ich vom Impuls Hotel Tirol eingeladen.