Kurzurlaub im Schwarzwald zur Adventszeit

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

{Werbung} Ich komme aus der Stadt mit dem wohl bekanntesten Weihnachtsmarkt der Welt, oder Christkindlmarkt, wie man bei uns in Nürnberg sagt. Doch über die letzten Jahre habe ich diesen nur noch selten besucht. Zu viele die nur noch auf den Christkindlmarkt gehen um sich mit Glühwein zu betrinken, zu viele Touristen. All das was ich aus meiner Kindheit mit dem Christkindlmarkt verbinde ist dabei irgendwie auf der Strecke geblieben. Die wohligen Gerüche von Bratwürsten, Lebkuchen und Glühwein gibt es zwar noch, aber irgendwie schmeckt es nicht mehr so gut wie früher. Zwischen Kunsthandwerk und traditionellem Weihnachtsschmuck findet man heute mehr und mehr Spielwaren made in China. Ganz anders sieht es da noch auf den beschaulichen Weihnachtsmärkten im schönen Schwarzwald aus.

Weihnachtsmarkt Emmendingen | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmarkt Emmendingen | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Ein Städtetrip in den Schwarzwald

Ein Städtetrip in den Schwarzwald lohnt sowieso immer, auch außerhalb der Adventszeit. Denn der Schwarzwald hat noch weitaus mehr zu bieten als nur Schwarzwälder Kirschtorte und Kuckucksuhren. Langweilig wird es hier sicher nie, denn die 16 Städte im Schwarzwald sind sehr abwechslungsreich und haben zu jeder Jahreszeit eine Menge Sehenswürdigkeiten, aber auch Natur pur zu bieten.

Da wäre zum Beispiel Donaueschingen, die Residenzstadt an der Donauquelle. Hier erfährst Du mehr über den Beginn der Donau, kannst die farbenfrohen Jugendstilgebäude bewundern, oder das Schloss des Hauses Fürstenberg besuchen und vielleicht sogar eine Verkostung in der Fürstenburg Brauerei machen.

Freudenstadt dagegen besitzt den größten Marktplatz Deutschlands. Der Platz mit seinen 50 Wasserfontänen ist eine traumhafte Kulisse für Feste und Märkte, natürlich auch den Weihnachtsmarkt.

Auch Haslach gilt als Marktstadt und die breiten Strassen und Plätze aus dem 17. Jahrhundert sind noch vollständig erhalten. Sie bilden zusammen mit den engen Handwerkergassen mit barocken Fachwerkhäusern den malerischen und absolut sehenswerten Altstadtkern. Obwohl die mittelalterliche Stadt mit Stadtmauer gerade mal 300 m im Durchmesser ist, befinden sich hier mehr als 60 Fachgeschäfte, Bistros, Cafés und Restaurants, welche der kleinen Stadt ein ganz einzigartiges Flair verleihen und zu einem Städtetrip einladen.

Zwischen Stuttgart und dem Bodensee liegt die sympathisch Doppelstadt Villingen- Schwenningen, ebenfalls eine ideales Reisziel für einen Kurztrip in den Schwarzwald. Neben der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer mit seinen mächtigen Wehrtürmen, sind auch die hübschen Fachwerkhäuser und die romantisch verwinkelten Gässchen in Villingen absolut sehenswert. Während Schwenningen einst seinen Ruhm als größte Uhrenstadt der Welt erlangte. Doch auch die Natur kann man in Villingen-Schwenningen genießen, zum Beispiel im „Schwenninger Moos“, dem etwa 4000 Jahre alten Naturschutzgebiet, in welchem auch der Neckarursprung liegt.

Die 16 Schwarzwälder Städte im Überblick

Für welche Stadt im Schwarzwald Du Dich letztendlich entscheidest, das bleibt ganz Dir überlassen. Die Auswahl ist groß! Alle 16 Schwarzwälder Städte im Überblick findest Du hier:

  • Bad Säckingen
  • Breisach am Rhein
  • Bühl
  • Donaueschingen
  • Emmendingen
  • Freudenstadt
  • Haslach
  • Lörrach
  • Müllheim
  • Offenburg
  • Pforzheim
  • Rottweil
  • Schopfheim
  • Schramberg
  • Villingen-Schwenningen
  • Weil am Rhein

Im Schwarzwald geht es in der Vorweihnachtszeit noch beschaulich zu

Tolle Sehenswürdigkeiten hat jede der 16 Städte im Schwarzwald zu bieten. Ein Kurzurlaub im Schwarzwald bietet sich aber eben auch in der Vorweihnachtszeit an, wenn die kleinen beschaulichen Städte auch noch hübsch weihnachtlich geschmückt sind. Die Strassen und Buden in bunte Lichter getaucht, an jeder Ecke duftet es nach Tannengrün, heißen Maronen, Glühwein und frischen Keksen. Aber auch typisches Kunsthandwerk aus dem Schwarzwald und traditioneller Weihnachtsschmuck werden hier angeboten und seine Weihnachtseinkäufe kann man dann auch gleich noch erledigen.

Die Schwarzwälder Weihnachtsmärkte könnten gar nicht unterschiedlicher sein. So unterschiedlich wie die Städte, so anders auch die Märkte. Doch jeder für sich ganz bezaubernd.

Weihnachtsmarkt Offenburg | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmarkt Offenburg | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen in der Adventszeit

In Pforzheim glänzt von 21. November bis 22. Dezember zum Beispiel der „Goldene Pforzheimer Weihnachtsmarkt“, der dieses Jahr bereits zum 45. Mal stattfindet. Alle Stände sind golden und wirklich edel geschmückt. Angeboten werden kulinarische Leckereien, Kunsthandwerk und Christbaumschmuck, Krippenfiguren, aber auch Kerzen, Honig und Süßes.

Der Rottweiler Weihnachtsmarkt ist gesäumt von den erkergeschmückten Häusern der Stadt, welche im Dezember im Glanz der Weihnachtslichter erstrahlen. Besonders wenn es dann noch schneit und die Häuser der ältesten Stadt Baden-Württembergs wirken als wären sie mit Puderzucker bestäubt worden, hat der Markt ein ganz einzigartiges Flair. Neben dem Weihnachtsmarkt gibt es in Rottweil von 01. Dezember bis 11. Dezember darüber hinaus ein umfangreiches Kulturprogramm.

Weihnachtsmarkt Rottweil | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmarkt Rottweil | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmarkt Rottweil | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmarkt Rottweil | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Der Weihnachtsmarkt in Freudenstadt findet, wie bereits angedeutet, natürlich auf dem größten Marktplatz Deutschland statt und zwar von 9. Dezember bis 18. Dezember. Die kleinen Holzhütten auf dem festlich geschmückten Marktplatz laden zu einem Bummel ein. Man kann Spielwaren, Süßigkeiten oder Weihnachtsdeko einkaufen, oder auch einfach einen leckeren Bratapfel, Waffeln, oder Spießbraten essen. Und vielleicht noch ein Glühwein dazu?

Weihnachtsmarkt Freudenstadt | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Weihnachtsmarkt Freudenstadt | Foto: © Schwarzwald Tourismus GmbH

Der Kalte Markt (Chalte Märt) ist dagegen ein traditioneller Krämermarkt in Schopfheim, den es bereits seit dem 16. Jahrhundert gibt. Von Leder- über Stahlwaren und Kurzwaren ist hier, an etwa 130 Ständen rund um die Altstadt, alles erhältlich. Der Markt findet am 06. und 07. Dezember statt.

In Haslach dagegen verwandeln sich am 6. Dezember Teile des historischen Rathauses und des Marktplatzes in eine wunderschöne weihnachtliche Krippenkulisse mit lebensgroßen geschnitzten Heiligen. Begleitet von Hirtensängern rücken dann auch der Nikolaus mit Knecht Ruprecht und Pelzmärtle an und verzaubern Groß und Klein.

Doch auch in den anderen Städten im Schwarzwald gibt es in der Advents- und Vorweihnachtszeit tolle Veranstaltungen. Hier findest Du die Infos zu allen Schwarzwälder Weihnachtsmärkten und Veranstaltungen.

Na hast Du nun auch Lust in der Vorweihnachtszeit einen Stadturlaub im Schwarzwald zu machen und einen der schönen Weihnachtsmärkte zu besuchen? Oder warst Du vielleicht schon mal auf einem der Märkte? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!