Herbstzeit ist Kürbiszeit – Zeit für eine heiße Kürbiscremesuppe mit steirischem Kürbiskernöl

Nun hat auch schon wieder der Herbst in Deutschland Einzug gehalten. Zeit den Kamin anzuschüren, die dicke Kuscheldecke aus dem Schrank zu holen und heiße, wärmende Suppen zu kochen. Am liebsten eine Suppe aus saisonalen Zutaten. Und Herbstzeit ist nunmal Kürbiszeit. Das Rezept für eine feine steirische Kürbiscremesuppe habe ich bereits letztes Jahr von unserer Reise in die Steiermark mitgebracht, genauso wie ein Fläschchen feinstes Kürbiskernöl, mit seinem so authentischen und einzigartigen Geschmack. Und keine Suppe koche ich wohl öfter als diese. Denn die Suppe geht nicht nur ganz fix und ist echt easy zuzubereiten, sie schmeckt auch noch verdammt lecker.

Ein herbstliches Rezept für steirische Kürbiscremesuppe

Ein herbstliches Rezept für steirische Kürbiscremesuppe

Zutaten für steirische Kürbiscremesuppe für 4 Personen

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Butter
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 150 – 200 ml Sahne
  • Kürbiskernöl
  • Kürbiskerne

Ein herbstliches Rezept für steirische Kürbiscremesuppe

Zubereitung der steirischen Kürbiscremesuppe

Den Kürbis vierteln und die Kerne entfernen. Denn ausgeschabten Kürbis so dann in Würfel schneiden. Schälen musst Du den leuchtend orangen Hokkaidokürbis nicht, denn die Schale ist im Gegensatz zu anderen Kürbissorten sehr dünn und kann mitgekocht und mitgegessen werden.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Etwas Butter in einem großen Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin anschwitzen. Dann den gewürfelten Kürbis zugeben und kurz mitrösten. Den Kürbis mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und köcheln lassen.

Tipp: Wenn Du magst, kannst Du noch ein wenig gehackten Ingwer zugeben, der gibt der Suppe eine besondere Note.

Sobald der Kürbis weichgekocht ist kannst Du die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Dann die Sahne zugeben und die Suppe noch einmal erhitzen. Ist die Suppe noch zu dickflüssig, kannst Du einfach noch ein Wenig Wasser oder Brühe zugeben.

Die Suppe zu guter Letzt mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die steirische Kürbiscremesuppe in tiefen Tellern anrichten, mit etwas Kürbiskernöl beträufeln und ein paar der gerösteten Kürbiskerne darüber streuen.

Dazu passt ein leckeres Zwiebelbaguette.

Ein herbstliches Rezept für steirische Kürbiscremesuppe
 

Lust auf noch mehr Suppenrezepte? Dann schau doch mal hier:

Die besten Suppen – Rezepte aus aller Welt
Montafoner Gerstensuppe
Französische Maronensuppe
Tom Kha Gai – thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch
Pho Ga – Vietnamesische Nudelsuppe mit Huhn

Bist Du auch so ein Suppenkasper wie ich? Hast Du noch weitere besondere Suppenrezepte, die ich kennen sollte? Dann rein damit in die Kommentare!

Ein herbstliches Rezept für steirische Kürbiscremesuppe