Die 7 besten italienischen Nudelrezepte auf einen Blick

DAS italienische Pastagericht und damit auch DAS italienische Pastarezept gibt es nicht. Eigentlich gibt es noch nicht einmal DIE italienische Küche, denn diese ist von Region zu Region anders. Während man im Alto Adige die deftige Küche bevorzugt und österreichische Einflüsse in der Küche findet, dreht sich in der Emilia Romagna alles um das Schwein in Form von Parmaschinken oder Ragù Bolognese zum Beispiel. Dazu spielt der Parmigiano reggiano in der Küche natürlich eine große Rolle, wie auch der berühmte Acceto Balsamico di Modena. In Apulien ist die Küche dagegen leicht und mediterran. Selbst die Nudelsorten variieren von Region zu Region, oder tragen zumindest unterschiedliche Namen.

So oder so, lecker sind die Nudelgerichte aus Italien allesamt und meine Lieblingsgerichte möchte ich Dir im folgenden Artikel vorstellen:

Die besten Pastarezepte aus Italien – Bigoli in Salsa

Die besten Pastarezepte aus Italien – Bigoli in Salsa

Bereits seit dem 18. Jahrhundert gibt es in Venedig Bigoli, eine lange Nudel ähnlich den bekannten Spaghetti. Doch werden Bigoli im Gegensatz zu Spaghetti aus Buchweizenmehl hergestellt und traditionell in einer Bronzepresse in Form gepresst. Diese Bronzeform nennt man „Bigolaro“, wodurch die Bigoli ihren Namen erhielten. Klassisch werden Bigoli in Venedig mit Enten-Sugo oder in einer Sardellen-Salsa serviert.

Das Rezept für Bigoli in Salsa aus Venedig findet Du hier

Die besten Pastarezepte aus Italien – Strozzapretti mit Salsiccia und Pecorino

Die besten Pastarezepte aus Italien – Strozzapretti mit Salsiccia und Pecorino

Strozzapretti ist eine traditionelle Pastasorte aus der Emilia Romagna, die übersetzt „Pfaffenwürger“ bedeutet. Woher dieses charmante Name nun stammt ist nicht ganz klar. Die Legende besagt, dass einst ein gefrässiger Priester, vor lauter Gier, die Strozzapretti so schnell verschlang, dass ihm die Nudeln im Halse stecken blieben und er würgen musste.

Die Form der Nudeln eignet sich ausgezeichnet um eine leckere Tomatensauce oder ein Sugo aufzunehmen und anderen Zutaten, wie die Salsiccia, hervorzuheben. Alternativ kann man Strozzapreti aber auch mit mariniertem Rucola und Kräuterseitlingen servieren.

Das Rezept für Strozzapreti mit Salsiccia und Pecorino findest Du hier

Die besten Pastarezepte aus Italien – Lasagne al Forno aus Bologna

Die besten Pastarezepte aus Italien – Lasagne al Forno aus Bologna

Ragù Bolognese ist der absolute Klassiker aus Bologna. Ganz traditionell isst man das Ragù mit frischen Tagliatelle, doch auch für die klassische Lasagne wird dieses natürlich verwendet. Lasagne al Forno, benannt nach dem „Topf“ in welchem das Nudelgericht zubereitet wird, ist nicht nur eines der beliebtesten italienischen Gerichte weltweit, man kann die Lasagne auch ganz fix selber zubereiten.

Das Rezept für Lasagne al Forno findest Du hier

Die besten Pastarezepte aus Italien – Fregola sarda con le Arselle aus Sardinien

Die besten Pastarezepte aus Italien – Fregola sarda con le Arselle aus Sardinien

Fregola sarda, häufig auch Fregula genannt, ist eine sehr alte und traditionelle sardische Pastasorte. Früher galt die Nudelsorte als Arme-Leute-Essen der Bauern und Seefahrer aus Sardinien. Heute hat die außergewöhnliche Nudelsorte längst Einzug in die Spitzengastronomie gehalten.

Wie viele andere Pastasorten bestehen auch Fregola sarda aus Hartweizenmehl und Wasser. Die kleinen kugelförmigen Fregola entstehen durch kreisförmige Handbewegung in einem Knetkorb. Doch nicht nur die Form der Nudeln ist besonders, sondern auch, dass die Pastakügelchen im Ofen geröstet werden. Durch das Rösten erhalten sie ihre charakteristische Farbe – manche Kügelchen sind heller manche dunkler – aber auch ein würziges Röstaroma.

Fregola sarda  werden traditionell mit Venus- oder Miesmuscheln, gerne aber auch mit Tintenfisch oder Bottarga, serviert. 

Das klassische Rezept für Fregola sarda con le arselle, Fregola mit Venusmuscheln, findest Du hier

Die besten Pastarezepte aus Italien – Mezze Rigatoni al sugo e piselli

Die besten Pastarezepte aus Italien – Mezze Rigatoni al sugo e piselli

Mezze Rigatoni al sugo e piselli, oder auch halbe Rigatoni mit einer Tomaten-Mascarpone-Sauce mit Erbsen und Basilikum, ist eines meiner liebsten italienischen Pastarezepte. Nun gut, das Gericht ist nicht gerade leicht, definitiv nicht kalorienarm und wohl eher für die kühlen Herbst- und Wintertage geeignet. Doch ist das Gericht super einfach zuzubereiten und für mich Soulfood-Pur. Die Kombination aus cremiger Tomatensauce mit Mascarpone, knackigen Erbsen und würzigem Speck ist einfach eine Sünde wert.

Das Rezept für Mezze Rigatoni al sugo e piselli findest Du hier

Die besten Pastarezepte aus Italien – Orecchiette alle cime di rapa

Orecchiette ist eine Pastasorte in Form „kleiner Öhrchen“ aus der süditalienischen Stadt Bari. Doch werden Orecchiette nicht nur in Bari gegessen, sondern in ganz Apulien. Zusammen mit Cime di rapa (würziger, leicht bitterer Stängelkohl) bilden die Orecchiette das Nationalgericht Apuliens. Alternativ kann man die Orecchiette aber natürlich auch mit einem leckeren Sugo zubereiten.

Das Rezept für Orecchiette alle cime di rapa findest Du hier

Die besten Pastarezepte aus Italien – Trofie mit Safran, Zucchiniblüten und Büffelmozzarella

Die besten Pastarezepte aus Italien – Trofie mit Safran, Zucchiniblüten und Büffelmozzarella

Frische Zucchiniblüten sind in Deutschland oft leider nur schwierig zu bekommen. Doch zusammen mit Trofie, gedrehten Nudeln aus Hartweizengrieß und Wasser aus Ligurien, sind sie ein absolutes Gedicht. Nur noch etwas Safran dazu, ein wenig Büffelmozzarella, dazu ein Gläschen Weißwein und man fühlt sich fast wie unter der Sonne Liguriens. Naja gut nicht ganz, aber lecker ist das Gericht auf jede Fall.

Das Rezept für Trofie allo zafferano ai fior di zucca findest Du übrigens hier

Welches ist Dein Lieblings-Pastarezept aus Italien? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!