Märchenhaftes Valle de Viñales

{Werbung} Das Viñales-Tal und der gleichnamige Ort haben mich vom ersten Moment an beeindruckt, obwohl ich auf der Busfahrt von Havanna zunächst nur einige Blicke auf das Tal erhaschen konnte. Fast unwirklich wirkten die Mogotes, die Kegelfelsen, die sich aus der braunroten Erde erheben. Je nach Sonnenlicht schimmerten die buckeligen Felsen in allen nur erdenklichen Grüntönen und erinnerten mich vom ersten Moment an ein wenig an Jurassic Park und das sollte sich die nächsten Tage noch bestätigen.

Kuba: Das pittoreske Viñales-Tal

Der Ort Viñales und das gleichnamige Tal

Der Ort und das Viñales-Tal befinden sich etwa 25 km nördlich von Pinar del Río im Westen der Insel. Traditionell wird in dem pittoresken Tal bis heute Tabak angebaut. Seit 1999 steht der Nationalpark Valle de Viñales mit den rund 160 Millionen Jahre alten Karstbergen unter dem Schutz der UNESCO. In den Karstbergen befinden sich etwa 10.000 Höhlen, welche schon von den Guanahatabeyes-Indianern als Wohnstätte genutzt wurden und später den entflohenen Sklaven als Versteck. Heute können einige der Höhlen besichtigt werden.

Die unzähligen verschiedenen Grüntöne, die man im Tal findet, kommen von den rund 1200 Pflanzenarten im Tal. 400 davon sind endemisch und wachsen ausschließlich auf Kuba. Neben Schnecken, Geckos und nervigen Moskitos begegnet man im Tal außerdem unzähligen wunderschönen und farbenprächtigen Schmetterlingen.

Der Ort Viñales selbst ist dagegen nicht weiter erwähnenswert, er dient einfach als Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Umgebung und bietet viele nette Casa particulares und Restaurants.

Vinales, Pinar del Rio, Kuba

Aktivitäten rund um Viñales

Ausgedehnte Wanderungen durch das Viñales-Tal

Inmitten der herrlich grünen Tabakfelder und der roten Erde kann man tolle Wanderungen unternehmen, Guides kann man ganz einfach vor Ort buchen. Einige der Wanderungen kann man sicherlich auch alleine unternehmen, allerdings gibt es keinerlei angeschriebene Wege. Du benötigst also gute Karten.

Reiten im Valle de Viñales

Ebenso gut kann man das Tal auf dem Pferderücken erkunden. Für uns war der Ausritt Teil unserer Reise Zwischen den Tabakhügeln mit Erlebe Fernreisen. Hoch zu Ross ging es durch die farbenprächtige Patchworkkulisse, vorbei an Bauern die hier seit Jahrhunderten traditionelle Landwirtschaft betreiben. Ein wenig archaisch mutetet es schon an, wenn man die Guajiro-Bauern mit ihren Ochsengespannen und dem Pflug aus Holz beobachtet. Immer mit dabei eine Machete und ein Strohhut der schon bessere Zeiten gesehen hat.

Ausritt im Valle de Viñales, Kuba

Reiten im Valle de Viñales

Die Pferde sind recht zahm und Du musst übrigens nicht reiten können, kann ich auch nicht. Die Pferde wissen genau wo es lang geht. Der erfahrene Guide erklärt einem zu Anfang wie man sein Pferd lenkt, oder gegebenenfalls mal ausbremst. Denn in einen leichten Galopp verfallen die Pferde unterwegs dennoch mal ganz gerne. Vom Pferderücken lässt sich die einmalige Landschaft genießen und zwischendurch macht man einen Stopp bei einem der netten Tabakbauern der Umgebung. Hier bekamen wir nicht nur eine Menge zum Anbau der Tabakpflanzen und den heimischen Obstbäume erklärt, sondern auch die Verarbeitung der Tabakblätter.

Wir erfuhren was genau eine Puro ist, nämlich eine reine Zigarre deren Einlage und Deckblatt aus dem gleichen Land, oder in diesem Fall aus der gleichen Gegend auf Kuba stammt. Es ist die höchste Kunst der Tabakmischer und Zigarrenroller eine gute Puro zu rollen. Rund um Viñales wird die Puro ausschließlich aus den schwarzen Tabakblättern der Gegend gerollt.

Im Unterschied zur Cohiba oder Monte Christo, deren Einlage aus dem roten Tabak aus dem Süden besteht und das Deckblatt aus den schwarzen Blättern aus dem Norden.

Und natürlich durften wir nicht nur zuschauen, wir bekamen auch jeder eine Puro geschenkt, die wir mit ein wenig Honig auf den Lippen genossen. Der Honig schützt die Lippen, gibt der Zigarre aber auch einen besonderen Geschmack. Alternativ kann man die Zigarre am Mundstück auch mit ein wenig Kaffee oder Vanille bestreichen. Der kubanische Honig ist übrigens einzigartig gut!

Direkt bei den Bauern kannst Du natürlich auch ausgezeichnete und günstige Zigarren kaufen.

Nach vier Stunden geht es in sanftem Galopp zurück ins Dorf, mit etwas Honig, Zigarren und einzigartigen Erinnerungen im Gepäck.

Bei den Tabakbauern im Vinales-Tal

Auf der Tabakfarm im Vinales-Tal

Die Höhlen im Vinales-Tal

Neben einem solchen Ausritt lohnt darüber hinaus ein Besuch einer Höhlen, wie etwa der Gran Caverna de Santo Tomás. Bei professionellen Touren geht es mit Stirnlampe und Helm vorbei an Stalagmiten und Stalaktiten. Platzangst sollte man dabei jedoch nicht haben und halbwegs fit sollte man auch sein.

Ebenfalls ganz sehenswert ist das Mural de la Prehistoria, wenn das gigantische Wandgemälde aus den 60er Jahren, also aus Zeiten der Revolution, doch gleichzeitig auch ganz schön kitschig ist.

Ein Tagesausflug auf die Cayo Levisa

Darüber hinaus bietet sich von Viñales ein Tagesausflug auf die Cayo Levisa, eine kleine Insel etwa 50 km nördlich von Viñales an. Die Insel erreichst Du in 30 Minuten mit der Fähre von Palma Rubia. Einmal dort angekommen heißt es einfach nur die Seele baumeln lassen am kilometerlangen Sandstrand. Mehr über die Cayo Levisa erfährst Du in diesem Artikel.

Kulinarisches im Viñales-Tal

Nahezu jeder Reiseführer empfiehlt das Restaurant El Olivo. War Ok, wobei die Lasagne und auch die anderen Nudelgerichte nicht all zu viel mit italienischer Pasta gemeinsam haben.

Wesentlich besser geschmeckt hat es uns in der 3J Tapas Bar. Reservieren kann man in der Bar nicht und muss daher häufig in der Schlange davor warten. Geht aber meistens recht fix und lohnt alleine schon für das köstliche Ropa Vieja, eine Art Pulled Beef. Aber auch das Hühnchen mit frischer Ananas ist köstlich. Außerdem sind die Cocktails verdammt gut und die Barkeeper wirklich cool drauf.

Ropa Vieja – das kubanische Nationalgericht

Unbedingt sollte man auch mal im Balcón del Valle essen gehen. Hier kommt bodenständige kubanische Hausmannskost auf den Tisch. Man hat die Wahl zwischen Schwein, Hühnchen oder Fisch. Dazu gibt es, wie auf Kuba üblich, eine ganze Reihe Beilagen: Malanga, Moros y cristianos (Reis mit schwarzen Bohnen), Salat, Bananenchips und ähnliches. Cocktails findest Du hier nicht, eine Dose Cristal Bier schmeckt aber bei dem gigantischen Ausblick auch ziemlich gut. Denn der Ausblick auf das ganze Tal ist DER Grund für einen Besuch im Balcón del Valle.

Ausblick vom Balcón del Valle im Viñales-Tal

Balcón del Valle, Vinales, Kuba

Übernachten in Viñales

Wie überall auf Kuba gibt es auch in Viñales mittlerweile unzählige Casa Particulares, die nette saubere Zimmer anbieten. Frühstück kostet je nach Unterkunft zwischen 3 und 5 CUC. Einige der Casas bieten auch Abendessen an, wobei es in Viñales unendlich viele Restaurants gibt, so dass man auf keinen Fall verhungert.

Meine Packliste für Kuba findest Du hier.

LUST AUF NOCH MEHR KUBA? SCHAU HIER VORBEI:

Warst Du schon mal im Viñales-Tal und hast Dich von der traumhaften Landschaft verzaubern lassen, oder steht der Ort noch auf Deiner Bucket Liste? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Meine Reise nach Viñales fand in Kooperation mit Erlebe Fernreisen statt. Herzlichen Dank an das ganze Team für die tolle Organisation.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!