Ein lauwarmer Salat aus gehacktem Fleisch

Dies ist ein Rezept von Michael von FREIaufREISEN

MichaelHi, Ich bin Michael und das Gesicht hinter FREIaufREISEN. Leidenschaftlicher Reisender und Kulinariker.

Seit mehreren Jahren bereise Ich die Welt und komme so in Kontakt mit den verschiedensten Landesküchen, welche mich immer wieder faszinieren. Das Testen der jeweiligen Spezialitäten ist für mich nicht nur Pflicht, sondern pure Lust & Genuss. Ich freu mich, Dir in diesem Beitrag einen Teil der Laotischen Küche vorstellen zu dürfen.

Mehr über mich erfährst Du auf meinem Blog FREIaufREISEN oder auf FACEBOOK. Wer sich für Reisefotografie interessiert darf gerne bei INSTAGRAM vorbei schauen. Auf TWITTER bin ich mit Tagesaktuellen Reisethemen vertreten.

Laap ist ein traditionelles laotisches Gericht, aus Fleisch, Fisch oder Tofu und etlichen landestypischen Kräutern.

Frische Minze, kräftiger Galgant, Dill, Zitronensaft und Chilis geben dem Salat sein unvergleichliches Aroma.

Laap, das laotische Nationalgericht

Laap, das laotische Nationalgericht

Das laotische Nationalgericht Laap

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Fleisch nach eigener Wahl (Truthahn, Huhn oder Rind schmecken am besten)
  • 2-3 Zwiebeln
  • 4-5 frische Chilischoten
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Dill
  • 1 halbe Gurke, geschält, halbiert und von Kernen befreit
  • 1 TL frisches, kleingehacktes Zitronengras
  • 3 EL Sojasauce
  • etwas grober Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-3 EL Reis, in einer Pfanne braun anrösten und dann wie groben Pfeffer mahlen
Laotische Chili

Laotische Chili

Zubereitung

Das Fleisch in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit sehr wenig Öl in einer Pfanne kurz durchbraten. Die Pfanne zur Seite stellen, wird noch gebraucht.

Dann Fleisch in sehr kleine Streifen schneiden (ca. 10 x 3 mm) und in eine Schüssel geben. Zwiebeln, Dill und 2-3 Chilischoten ebenfalls kleinschneiden und zu dem Fleisch geben. Gurke in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls dem Fleisch hinzufügen. Alles vorsichtig verrühren und zur Seite stellen.

Sojasauce, Zitronensaft, Zitronengras und Pfeffer in die Pfanne geben, in der das Fleisch gebraten wurde und praktisch die Pfanne damit „ausspülen” (das ganze soll den Geschmack von dem gebratenen Fleisch annehmen).

Die so entstandene Sauce in die Schüssel mit dem Fleisch geben und den gerösteten, gemahlenen Reis zufügen.

Alles gut verrühren und gegebenenfalls mit zusätzlicher Sojasauce, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Schließlich die Minzeblätter unterheben und das Ganze mit einigen Minzeblättern und den restlichen Chilischoten als Farbtupfer garnieren.

Sofort servieren, nicht erst ziehen lassen!

Der Salat wird traditionell mit gedünstetem Klebreis (Sticky Rice) serviert. Der Klebreis wird mit der Hand gegessen. Ersatzweise geht natürlich auch ganz normaler Reis.

Laap, das laotische Nationalgericht

Laap, ein lauwarmer Salat aus gehacktem Fleisch

Tipp: An Stelle des Fleisches kann man auch festen Fisch nehmen, der beim Umrühren nicht zerfällt.

Guten Appetit!

Wenn Du noch mehr über die laotische Küche wissen möchtest, hier gehts lang >>

Hast Du ein weiteres Lieblingsgericht aus Laos? Schreib mir das Rezept doch in die Kommentare!