Ein Klassiker der türkischen Küche

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

Börek ist eine Art Auflauf, oder gefüllte Teigtaschen aus Yufka-Teig. Türkisches Börek wird mit Hackfleisch, Schafskäse, Spinat oder anderem Gemüse gefüllt.

Entweder schichtet man den Teig und die Füllung in eine Auflaufform, oder man rollt die Füllung in den Teig ein, wie bei einem Strudel.

Eine Variante in Schneckenform mit Fleischfüllung, wie ich es in meinem Kochkurs in Istanbul gelernt habe, möchte ich Dir heute zeigen:

Zutaten für 4 Portionen Börek mit Hackfleisch:

  • 1 Yufka Teigblatt (rund)
  • 150 g Rinderhackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150 ml Milch
  • 80 ml Olivenöl
  • 1 Ei
  • 250 g Joghurt
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas Butter
  • Paprikapulver

Zubereitung der türkischen Börek mit Hackfleisch:

Das Yufka Teigblatt in 4 Viertel teilen.

Die Zwiebeln schälen und fein würfeln, dann mit dem Hackfleisch, Pfeffer und Salz gut vermischen.

Das Olivenöl mit der Milch vermischen und die Teigblätter damit bestreichen.

An der längsten Seite des Teiges etwas Fleischfüllung verteilen und den Teig von der Breitseite nach oben zur Spitze hin fest aufrollen. An den Enden den Teig ein wenig zusammendrücken und die Teigrolle zu einer Schnecke formen.

Die Schnecken auf ein Backblech legen und mit Eigelb bestreichen.

Die Börek-Schnecken im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 35-40 Minuten goldbraun backen.

Börek im Ofen

Den Knoblauch schälen, fein hacken und mit dem Joghurt verrühren.

Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und mit dem Paprikapulver mischen.

Die Börek mit einem großen Löffel Joghurt auf Tellern anrichten. Zuletzt mit je einem Löffel Paprikabutter beträufeln.

Börek mit Joghurt

Dazu passt ein grüner Salat.

Lass es Dir schmecken oder wie es auf türkisch heißt: Afiyet olsun!

P.S. Wenn danach noch Platz ist probier doch mal das türkische Kürbis-Dessert, ein Rezept das ich ebenfalls aus Istanbul mitgebracht habe.

LUST AUF MEHR AUS DER TÜRKISCHEN KÜCHE? SCHAU HIER VORBEI:

Wenn es Dir geschmeckt hat, würde ich mich freuen, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt. Welche Füllung für Börek magst Du am liebsten?

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!