Sehenswertes und kulinarische Highlights in Amersfoort

DEIN VERTRAUEN IST UNS WICHTIG: Dieser Artikel enthält Affiliate Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du kannst so unsere Arbeit ganz einfach unterstützen. Danke, das Reisehappen Team.

Amsterdam, Den Haag, Rotterdam und Maastricht. Diese Orte dienen als Urlaubsdestination vieler Reisenden. Dass die Niederlande viel mehr zu bieten hat und ebenso die kleinen Städte voller Charme und Besonderheit sprühen, durfte ich an einem Wochenende im Januar erfahren. So flog ich mit einer engen Freundin nach Amsterdam und machte mich von dort aus auf den Weg in das kleine Städtchen Amersfoort.

Amersfoort

Als wir Amersfoort erstmalig bei Nacht erkunden, wird uns ein idyllisches und schönes Stadtbild vermittelt: Kleine Gassen und schmale Brücken führen uns zu weiten Plätzen, welche mittels Lichterketten beleuchtet sind. Die Atmosphäre ist ruhig und entspannt. Dieser erste Eindruck der Gemütlichkeit wird am nächsten Tag bei unserer Rundführung verstärkt. Die Sonne strahlt uns entgegen. Sie erhellt die menschenleeren Straßen und hüllt die typischen Backsteinhäuser ein.

City Guide Amersfoort und Roermond

Sehenswürdigkeiten & Stadtbild

Den Rundgang beginnen wir am Lieve Vrouwe Kerkhof, einem der höchsten spätmittelalterlichen Türme. Er ist der Stolz Amersfoorts und wird auch als Lange Jan betitelt. 1500 wurde das “Wunder von Amersfoort“ fertiggestellt, wobei der Turm die Mutter Gottes und der ausgebaute Eckturm das Jesuskind symbolisieren sollen. Der Turm besitzt eine Höhe von 98 Metern und 100 Glocken mit einem Geläut von 7 Glocken. Eine Besteigung der 346 Stufen, die eine super Aussicht über Amersfoort bietet, empfehle ich Dir wärmstens!

Der Lieve Vrouwe Kerkhof, Amersfoort

Der Lieve Vrouwe Kerkhof

Aussicht vom Lieve Vrouwe Kerkhof, Amersfoort

Aussicht vom Lieve Vrouwe Kerkhof

Vom bekanntesten Blickfang der niederländischen Provinz ziehen wir Richtung Koppelport. Dabei passieren wir das Stadhuis de Observant und folgen dem Fluss Eem. Durch kleine Gassen laufen wir weiter Richtung Marktplatz, wo uns Stände mit Tulpen, allerlei Essen und Kleidung umgeben. Er ist belebt und stellt für Holländer wie auch für Touristen einen Ort des Treffens und Einkaufens dar. Außerdem umgeben ihn einige coole, lokale Cafés mit einem besonderen Auge fürs Detail. Auf seiner Rückseite erstreckt sich die Kirche Sint Joris Kerk. In ihrer unmittelbaren Nähe befinden sich ebenso einigen Bars und Cafés, die vor allem von den Bewohnern Amersfoorts besucht werden. Eine der ältesten Bars „Unter den Linden“ ist hier zu finden. Einige Fahrradfahrer passierend und eine kleine Brücke überquerend, verlassen wir den Stadtkern.

City Guide Amersfoort und Roermond

City Guide Amersfoort und Roermond

City Guide Amersfoort und Roermond

City Guide Amersfoort und Roermond

City Guide Amersfoort und Roermond

Das Zentrum der Stadt wird von einem angenehmen, ruhigen Flair umgeben. Schnell gewinnen wir einen Überblick über die zweitgrößte Stadt der Provinz Utrecht und folgen gerne den kleinen Gassen und schmalen Brücken, um Amersfoort mit seinen süßen lokalen Geschäften zu entdecken. Für eine Besichtigung der Stadt solltest Du 1-2 Tage einplanen.

Doch Amersfoort hat nicht nur tolle Sehenswürdigkeiten zu bieten, auch kulinarisch gesehen ist das Städtchen eine Reise wert.

Die niederländische Küche

Die niederländische Küche charakterisiert sich im Allgemeinen durch viele regionale Kochstile und kulinarische Spezialitäten. Die traditionelle Küche umfasst weiterhin vor allem einfache und deftige Speisen, wobei Gemüse, Käse, Milch, Fleisch und Fisch zentrale Grundnahrungsmittel darstellen. Gleichzeitig weist sie, je nach Lage, Ähnlichkeiten mit den Küchen benachbarter Regionen auf. So finden sich ostfriesische, rheinische und flämische Gerichte. Durch indonesische Einflüsse wurde der niederländische Kochstil besonders im 20. Jahrhundert geprägt. Denn Niederländisch-Indien, der Vorläufer der heutigen Republik Indonesien, lag für eine lange Zeit in niederländischen Händen.

Bekannt ist das deutsche Nachbarland unter anderem für seinen guten Käse (kaas), Stampfkartoffeln (Stamppot) und die typisch holländische Erbsensuppe. In den letzten Jahrzehnten ist außerdem die Zahl von Imbissbuden erheblich gestiegen. Neben Pommes (patat oder frietjes) werden hier Frikandel (Frikandel), Kroket und viele weitere Fleisch- und Fischgerichte serviert. Die Niederlande verfügt ebenfalls über eine lange Bierbrautradition, wobei neben hellen Pilsbieren (licht) auch dunkle Klosterbiere (donker) zu finden sind.

Foodguide Amersfoort und Roermond

Kulinarische Tipps für Amersfoort

Stadscafé de Observant

In dem Kloster trafen wir uns bei gemütlicher Atmosphäre vor dem Dinner und tranken das typische Amersfoorter Bier. Seit 2005 befindet sich das Café in dem monumentalen Gebäude mit einer weitreichenden Geschichte: Im Jahr 1472 erhielten Franziskaner das Gelände, auf dem heutzutage der Observant zu finden ist. Die Mönche verschwanden jedoch nach der Reformation im 1600 Jahrhundert und während die Kapelle abgerissen wurde, erhielten die übrigen Gebäude andere Funktionen. Im Jahr 1982 erfolgte schließlich eine Restauration des Observants. Heute ist das Stadtcafé Treffpunkt für Jung und Alt, die leckere Getränke in einer schönen Umgebung genießen wollen.

Kontakt: Stadscafé de Observant

Elten Drinken Doen 033

Dieses moderne Restaurant begeisterte mich durch das leckere Essen und den sehr freundlichen Service. Während wir als Vorspeise Carpaccio genossen, gab es als Hauptspeise ein typisch holländisches Gericht: mit Käse und Schinken gefüllte Hühnerschenkel mit Brokkoliklösen und Pommes. Die Nachspeise, diverse Pralinen, rundeten das gute Essen ab.

Elten Drinken Doen 033

Elten Drinken Doen 033

Käsegeschäft: „Beemster van ‚tmes“

Hier verkauft die 22-Jährige Besitzern sehr guten Käse aus Europa und Holland. Nachdem das Geschäft in der Innenstadt sehr gut lief, eröffnete sie im Dezember ihr Zweites. Ein Genuss für jeden Käsefan.

Kontakt: Beemster van ‚tmes

Käsegeschäft: „Beemster van 'tmes“

Käsegeschäft: „Beemster van 'tmes“

Son of a croque

Dieses moderne und zentral gelegene Restaurant eröffnete vor 6 Monaten und bietet einem bunten Publikum leckere Snacks an. Neben Frühstück werden so frische Sandwiches angeboten, die durch ihre Vielfalt und geschmackliche Raffinesse hervorstechen.

Kontakt: Son of a croque

Son of a croque, Amersfoort

Son of a croque, Amersfoort

Under den Linden

Gemütlich und rustikal. Das sind zwei zentrale Merkmale der Bar „Under den Linden“. Sie ist eine der ältesten Bars in Amersfoort und zählt viele Einheimische zu ihren Kunden. Während alte Fließen und Küchenutensilien an die damaligen Zeiten erinnern, laden Bücher und Kartenspiele zum Verweilen ein.

Popocatepetl

Ein mexikanisches Restaurant der anderen Art. Es sticht vor allem durch seine schrille Deko und leckeren Cocktails hervor. Das Essen ist gut und der Stuff sehr freundlich.

Meine Tipps für Deine Reise:

  • Hooghaut graan jenever: Ein typischer Gin, der wie Berenburger, Granjebitter in vielen Bars verkauft wird. Er bietet sich auch als Geschenk an.
  • In Amersfoort eine schöne Bootstour machen.
LUST AUF NOCH MEHR HOLLAND? SCHAU HIER VORBEI:

Warst Du schon mal und hast weitere Tipps für Sehenswürdigkeiten und Lokalitäten? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!


Zu meinem Aufenthalt in Amersfoort wurde ich von Citymarketing Amersfoort eingeladen.

HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN? BITTE TEILE IHN!