Insidertipps Manchester: Die schönsten Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés

Vor vielen Jahren habe ich in der nordenglischen Stadt Bradford studiert. Ein Städtchen das man weder kennen, noch mögen muss. So bin auch ich schon damals fast jedes Wochenende nach Leeds oder Manchester geflüchtet um der Tristesse zu entfliehen. In Manchester habe ich mich im Vergleich zu Bradford schon immer wohl gefühlt. Nicht nur, dass man in der Stadt ganz wunderbar einkaufen gehen kann. Auch kulinarisch hat Manchester so einiges zu bieten, unter anderem ein riesiges Chinatown mit vielen asiatischen Geschäften und ausgezeichneten Restaurants.

Im März war ich nun seit langem wieder einmal in England, eigentliches Ziel war Liverpool. Doch einen Abstecher nach Manchester habe ich mir nicht nehmen lassen. Schließlich wollte ich mal schauen, was sich in meiner geliebten nordenglischen Stadt so verändert und was sich kulinarisch so getan hat.

Meine Lieblingsorte in Manchester, sowie meine kulinarischen Highlights in der Stadt findest Du in folgendem Artikel:

Schmökere in der John Rylands Library

Wer mir auf dem Blog schon länger folgt weiß, dass ich die Atmosphäre in Bibliotheken liebe und eine totale Leseratte bin. Daher wundert es wohl nicht, dass mir auch die John Rylands Library in Manchester so gut gefällt.

Enriqueta Augustina Ryland liess die Bibliothek 1899 zur Erinnerung an ihren Ehemann erbauen. Eigentlich sollte hier nur die theologische Sammlung ihres verstorbenen Mannes untergebracht werden. Aus diesem Grund wurde die Bibliothek auch im Stil der viktorianischen Gotik erbaut und erinnert an eine Kirche. Heute ist die Bibliothek Teil der Universität von Manchester und für jeden zugänglich.

Adresse: 150 Deansgate, Manchester M3 3EH | Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10.00 – 17.00 Uhr, Sonntag und Montag von 12.00 – 17.00 Uhr

John Rylands Library Manchester

Grau vs. bunt – Street Art in Manchester

An vielen Ecken mag Manchester häufig ein wenig grau und düster erscheinen. Doch viele der Fassaden in Manchester’s Northern Quarter, dem einstigen Zentrum der Textilindustrie, haben in den letzten Jahren einen „neuen Anstrich“ erhalten. Schon lange gab es in dem Hipster Viertel vereinzelte Graffitis an den Wänden, doch seit dem Cities of Hope Festival sind die Murals nun wirklich nicht mehr wegzudenken aus dem Northern Quarter.

Für das Cities of Hope Festival wurden neun Künstler aus aller Welt gebeten Murals zu entwickeln, die sich mit wichtigen globalen Fragen und sozialer Ungerechtigkeit beschäftigen, um auf die Probleme dieser Welt aufmerksam zu machen. Herausgekommen sind Graffitis die sich mit Umweltproblemen, Kriegen oder der Tragödie von Kindersoldaten befasseb. Allesamt zählen die Murals heute zu den besten in ganz England.

Wenn Du mehr über das Hipster Viertel und die unzähligen Murals erfahren möchtest, empfehle ich Dir eine Street Art Tour durch das Northern Quarter.

Street Art in Manchester

Street Art in Manchester

Street Art in Manchester

Street Art in Manchester

Street Art in Manchester

Shopping in Manchester

Schon zu meiner Studienzeit bin ich am Wochenende gerne nach Manchester gefahren um Shoppen zu gehen und ich muss sagen, das hat sich bis heute nicht geändert. Noch immer habe ich Spaß daran in den Läden meiner englischen Lieblingslabels wie Superdry, Topshop oder River Island zu stöbern. Ich verfalle regelmässig dem Kaufrausch bei Selfridges oder im Arndale Centre, Europas größter innerstädtischer Shopping Mall.

Im Hipster Viertel Northern Quarter findest Du außerdem einige wirklich coole ausgefallene Secondhand-Läden. Die meisten davon befinden sich auf der Oldham Street, aber auch ein Blick in die Seitenstrassen lohnt. Coole Platten gibt es im Vinyl Exchange, für ausgefallene Vintagestücke solltest Du mal im Afflecks Palace vorbeischauen.

Lecker und gesund Frühstücken im Ezra & Gil

Das beste Frühstück der Stadt und ausgezeichneten Chai Latte gibt es, wie ich finde, im Ezra & Gil. Die Atmosphäre in dem Café ist richtig cool und lässig, das Personal supernett und es gibt ein schnelles WiFi. Jedoch legt man auch großen Wert auf leckere aber gesunde Zutaten und die Gerichte werden alle mit viel Liebe frisch zubereitet.

Sehr zu empfehlen ist das Sauerteigbrot mit Avocado, Feta und pochiertem Ei, und das Roggenbrot mit geräuchertem Lachs, einem Kapern-Crème fraîche-Dip, Gurken, Dill und schwarzem Sesam.

Adresse: 20 Hilton St, Manchester M1 1FR | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7.30 – 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 8.00 – 19.00 Uhr

Ezra & Gil in Manchester

Ezra & Gil in Manchester

Ezra & Gil in Manchester

Hole Dir einen Zuckerschock im Black Milk

Wenn Du gerade auf Diät bist, ist das Black Milk definitiv die falsche Adresse. Kalorienarm gibt es hier nicht. Wenn Du dagegen auf mega leckeren Cheesecake und Milkshakes steht, dann bist Du hier genau richtig. Die Cheese Shakes mit einem riesigen Stück Kuchen on top sehen nicht nur grandios aus, die schmecken auch noch richtig genial. Pappsatt ist man nach so einem Milkshake dann auch, der geht ganz wunderbar als komplette Mahlzeit durch. Doch nicht nur die Milkshakes und der Kuchen sind im Black Milk klasse, auch die Atmosphäre in dem kleinen versteckt liegenden Café am Ende der Oldham Street ist entzückend. Da lohnt es sich auch einfach nur auf einen Kaffee reinzuschauen, auch wenn ich Dir den Freak! Shake mit Salted Caramel Stack wirklich wärmstens empfehlen kann.

Adresse: 88 Oldham St, Manchester M4 1LF | Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 12.00 – 20.00 Uhr, Freitag von 12.00 – 22.00 Uhr, Samstag von 11.00 – 23.00 Uhr, Sonntag von 11.00 – 21.00 Uhr

Black Milk Manchester

Black Milk Manchester

Black Milk Manchester

Black Milk Manchester

British Food im FRESS Café, Restaurant & Bar

Ebenfalls in der Oldham Street im Northern Quarter befindet sich das FRESS Café, Restaurant & Bar. Das Restaurant ist nicht nur wirklich hübsch eingerichtet, der Besitzer und das ganze Personal sind auch sehr sympathisch und hilfsbereit. Außerdem gibt es im FRESS aber auch verdammt leckeres Essen. Bodenständig ist die Küche, kein Schischi, aber frische, lokale, teils auch ausgefallene Zutaten werden hier zu schmackhaften Gerichten verarbeitet.

Die Küche ist irgendwo zwischen typisch britisch mit mediterranen Einflüssen beheimatet. Sonntags gibt es die in England so typischen Sunday Roasts. Ich persönlich würde Dir aber die hausgemachten Gnocchi mit Kürbis, Grünkohl, Parmesan und Trüffelöl empfehlen. Auch der FRESS Burger mit Süßkartoffel-Pommes war ausgezeichnet.

Wenn danach noch ein wenig Platz ist, solltest Du unbedingt einen der hausgemachten Kuchen probieren. Für die leckeren Kuchenkreationen ist das FRESS in der ganzen Stadt bekannt.

Adresse: 62 Oldham St, Manchester M4 1LE | Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 8.00 – 22.00 Uhr, Sonntag von 8.30 – 21.00 Uhr

FRESS Café, Restaurant & Bar

FRESS Café, Restaurant & Bar

Kreiere Deinen eigenen Gin im Three Rivers

Für alle die Gin genauso sehr lieben wie ich, gehört ein Besuch bei Three Rivers Gin zu einer Reise nach Manchester einfach dazu. Die Destillerie produziert nicht nur ausgezeichneten Gin und bietet spannende Touren durch die Brennerei an, hier kann man auch seinen ganz eigenen Gin kreieren.

Alternativ probierst Du Dich einfach einmal quer durch die feinen Ginsorten von Three Rivers.

Adresse: 21 Red Bank Parade, Manchester M4 4HF | Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 – 17.00 Uhr, Samstag von 13.00 – 22.00 Uhr, Sonntag von 13.00 – 16.30 Uhr

Anreise nach Manchester

Von Deutschland aus bieten sowohl easyJet als auch Ryanair günstige Direktflüge an. Weitere Flugverbindungen findest Du hier >>

Alternativ kannst du auch nach Leeds/Bradford oder Liverpool fliegen. MIt dem Zug benötigst Du vom Flughafen Leeds/Bradford nach Manchester etwa 2,5 Stunden, von Liverpool aus sind es etwa 1,5 Stunden. Alle Infos zur Anreise mit dem Zug findest Du hier >>

Manchester

Übernachten in Manchester

Wir haben in Manchester im Motel One Manchester-Piccadilly übernachtet. Sicherlich nicht das ultimative Hotel Highlight. Jedoch war das Motel One Manchester-Piccadilly zu unserer Reisezeit im Gegensatz zu anderen Hotels bezahlbar, das Hotel ist außerdem zentral gelegen und man weiß was man dort für sein Geld bekommt.

Weitere schöne Hotels in Manchester findest Du hier >>

Warst Du schon mal in Manchester? Hast Du noch weitere tolle Tipps für eine Städtereise in die nordenglische Stadt? Ich freue mich auf Deinen Kommentar!